News - Microsoft mit Slate-PC auf der CES? - Update: Offizielle Vorstellung mit Youtube-Video

PCGH_Thilo

Chefredakteur PCGH
Mitglied seit
29.03.2001
Beiträge
209
Reaktionspunkte
2
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,702811
 

pobert2001

Benutzer
Mitglied seit
19.03.2004
Beiträge
76
Reaktionspunkte
0
für mich als eBook Reader total uninteressant.
Zu dick ,zu schwer, zu unhandlich....

Deutlich interessanter finde ich da den Skiff
Reader. Dieser ist als eBook Reader
handlicher und robuster.
Bei diesem Gerät könnte ich mir echt einen
umstieg von der klassischen, unförmigen
Tageszeitung auf die digitale Version
Vorstellen.
 
K

KHAZAR

Gast
AW:

für mich als eBook Reader total uninteressant.
Zu dick ,zu schwer, zu unhandlich....

Deutlich interessanter finde ich da den Skiff
Reader. Dieser ist als eBook Reader
handlicher und robuster.
Bei diesem Gerät könnte ich mir echt einen
umstieg von der klassischen, unförmigen
Tageszeitung auf die digitale Version
Vorstellen.
Deswegen ist es wahrscheinlich auch ein Tablet-PC und kein eBook Reader :B
 

pobert2001

Benutzer
Mitglied seit
19.03.2004
Beiträge
76
Reaktionspunkte
0
AW:

für mich als eBook Reader total uninteressant.
Zu dick ,zu schwer, zu unhandlich....

Deutlich interessanter finde ich da den Skiff
Reader. Dieser ist als eBook Reader
handlicher und robuster.
Bei diesem Gerät könnte ich mir echt einen
umstieg von der klassischen, unförmigen
Tageszeitung auf die digitale Version
Vorstellen.
Deswegen ist es wahrscheinlich auch ein Tablet-PC und kein eBook Reader :B
Ich weiß schon das es ein Tablet-PC ist. Kann mir aber nicht vorstellen das es dafür einen
große Nachfrage geben wird. Eine Touchscreen Tastatur macht halt einfach keinen Spass,
weshalb ich ein Tablet für die meisten Anwendungen z.b. Internet ungeeignet halte.
Als einfacher eBook Reader wäre er wohl zu teuer und aus den bereits genannten gründen untauglich.
 
K

KHAZAR

Gast
AW:

für mich als eBook Reader total uninteressant.
Zu dick ,zu schwer, zu unhandlich....

Deutlich interessanter finde ich da den Skiff
Reader. Dieser ist als eBook Reader
handlicher und robuster.
Bei diesem Gerät könnte ich mir echt einen
umstieg von der klassischen, unförmigen
Tageszeitung auf die digitale Version
Vorstellen.
Deswegen ist es wahrscheinlich auch ein Tablet-PC und kein eBook Reader :B
Ich weiß schon das es ein Tablet-PC ist. Kann mir aber nicht vorstellen das es dafür einen
große Nachfrage geben wird. Eine Touchscreen Tastatur macht halt einfach keinen Spass,
weshalb ich ein Tablet für die meisten Anwendungen z.b. Internet ungeeignet halte.
Als einfacher eBook Reader wäre er wohl zu teuer und aus den bereits genannten gründen untauglich.
aha das das iPhone, eines der bedienfreundlichsten Geräte getauft, eine Touchscreen Tastatur benutzt spielt dabei keine Rolle oder? xD Abgesehen vom Bildschirm steht es dem Erlebnis eines desktopPCs in nichts nach und das bessert sich ja sogar noch, weil ein Tablet-PC eine angenehmere Bildschirmgröße hat( ich lese übrigens auch viele eBooks auf meinem iPhone).
Du hast gut erkannt das es nichts für Leute ist die einfach nur eBooks lesen wollen, weil dafür gibts ja nicht umsonst schon eBook-Reader, mal davon abgesehen das die Zielgruppe nur angestrichen wird:
neue Zielgruppe ist eBook,Internet,Mulitmedia(und technikfreaks ;) )

zum Artikel: wieso wird sowohl beim iSlate als auch beim mSlate nichts vom Preisbereich gesagt x3
 

kaano

Benutzer
Mitglied seit
05.08.2005
Beiträge
59
Reaktionspunkte
0
AW:

für mich als eBook Reader total uninteressant.
Zu dick ,zu schwer, zu unhandlich....

Deutlich interessanter finde ich da den Skiff
Reader. Dieser ist als eBook Reader
handlicher und robuster.
Bei diesem Gerät könnte ich mir echt einen
umstieg von der klassischen, unförmigen
Tageszeitung auf die digitale Version
Vorstellen.
Deswegen ist es wahrscheinlich auch ein Tablet-PC und kein eBook Reader :B
Ich weiß schon das es ein Tablet-PC ist. Kann mir aber nicht vorstellen das es dafür einen
große Nachfrage geben wird. Eine Touchscreen Tastatur macht halt einfach keinen Spass,
weshalb ich ein Tablet für die meisten Anwendungen z.b. Internet ungeeignet halte.
Als einfacher eBook Reader wäre er wohl zu teuer und aus den bereits genannten gründen untauglich.
aha das das iPhone, eines der bedienfreundlichsten Geräte getauft, eine Touchscreen Tastatur benutzt spielt dabei keine Rolle oder? xD Abgesehen vom Bildschirm steht es dem Erlebnis eines desktopPCs in nichts nach und das bessert sich ja sogar noch, weil ein Tablet-PC eine angenehmere Bildschirmgröße hat( ich lese übrigens auch viele eBooks auf meinem iPhone).
Du hast gut erkannt das es nichts für Leute ist die einfach nur eBooks lesen wollen, weil dafür gibts ja nicht umsonst schon eBook-Reader, mal davon abgesehen das die Zielgruppe nur angestrichen wird:
neue Zielgruppe ist eBook,Internet,Mulitmedia(und technikfreaks ;) )

zum Artikel: wieso wird sowohl beim iSlate als auch beim mSlate nichts vom Preisbereich gesagt x3
Abwarten. Auf lange Sicht werden sich solche Arten von Tablet PCs durchsetzen. Es wird das Multimedia Gerät für alles werden. In ein paar Jahren laufen wir alle in unserem Rucksack mit solchen Dingern zur Schule/Uni oder liegen auf der Couch / dem Bett um uns mit Informationen aus dem Internet zu füttern. Wir leben schliesslich im Informationszeitalter.

Aber was red ich denn? Mit einem Telefon am Ohr durch die Stadt laufen tut ja auch keiner.
 
K

KHAZAR

Gast
AW:

für mich als eBook Reader total uninteressant.
Zu dick ,zu schwer, zu unhandlich....

Deutlich interessanter finde ich da den Skiff
Reader. Dieser ist als eBook Reader
handlicher und robuster.
Bei diesem Gerät könnte ich mir echt einen
umstieg von der klassischen, unförmigen
Tageszeitung auf die digitale Version
Vorstellen.
Deswegen ist es wahrscheinlich auch ein Tablet-PC und kein eBook Reader :B
Ich weiß schon das es ein Tablet-PC ist. Kann mir aber nicht vorstellen das es dafür einen
große Nachfrage geben wird. Eine Touchscreen Tastatur macht halt einfach keinen Spass,
weshalb ich ein Tablet für die meisten Anwendungen z.b. Internet ungeeignet halte.
Als einfacher eBook Reader wäre er wohl zu teuer und aus den bereits genannten gründen untauglich.
aha das das iPhone, eines der bedienfreundlichsten Geräte getauft, eine Touchscreen Tastatur benutzt spielt dabei keine Rolle oder? xD Abgesehen vom Bildschirm steht es dem Erlebnis eines desktopPCs in nichts nach und das bessert sich ja sogar noch, weil ein Tablet-PC eine angenehmere Bildschirmgröße hat( ich lese übrigens auch viele eBooks auf meinem iPhone).
Du hast gut erkannt das es nichts für Leute ist die einfach nur eBooks lesen wollen, weil dafür gibts ja nicht umsonst schon eBook-Reader, mal davon abgesehen das die Zielgruppe nur angestrichen wird:
neue Zielgruppe ist eBook,Internet,Mulitmedia(und technikfreaks ;) )

zum Artikel: wieso wird sowohl beim iSlate als auch beim mSlate nichts vom Preisbereich gesagt x3
Abwarten. Auf lange Sicht werden sich solche Arten von Tablet PCs durchsetzen. Es wird das Multimedia Gerät für alles werden. In ein paar Jahren laufen wir alle in unserem Rucksack mit solchen Dingern zur Schule/Uni oder liegen auf der Couch / dem Bett um uns mit Informationen aus dem Internet zu füttern. Wir leben schliesslich im Informationszeitalter.

Aber was red ich denn? Mit einem Telefon am Ohr durch die Stadt laufen tut ja auch keiner.
Je nach Preisniveau könnte das sogar schneller gehen als man vllt denkt ;) genau das war auch meine Aussage, denn was du beschreibst machen schon viele heutzutage mit Smartphones.

@AbSoLuT-ICE
Das war das erste was mir durch den Kopf ging als ich das Bild mit dem Tablet in Richtung Publikum sah. Ich glaube nichtmal Apple hatte vor ihren Tablet-PC wie ein übergroßes iPhone aussehen zu lassen xD ;)
 

German_Ripper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
1.358
Reaktionspunkte
3
AW:

Ich bin davon überzeugt, dass diese Art von Notebook den Markt schneller erobern wird als es so manchen recht sein könnte. Selbst Spieleentwickler schauen in diese Richtung und entwickeln bereits für solche Systeme. Beispiel R.U.S.E. Wenn es noch immer solch ein Nieschenprodukt wäre, würden Apple und Microsoft sich diesen Markenkampf nicht liefern. :-D
 
Oben Unten