News - iPhone 4: Anwaltskanzlei Ward & Ward reicht Sammelklage gegen Apple ein

TheKhoaNguyen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
2.355
Reaktionspunkte
4
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,762966
 

hiro-protagonist

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.10.2004
Beiträge
456
Reaktionspunkte
0
Klagen die nun weils allgemein ein technisches Problem gibt, oder weil es (las ich woanders) als kein Garantiefall abgestemepelt wird und die Kunden auf diesen Geräten sitzen bleiben...?
 
O

Odin333

Guest
Da hört man doch von 1000 Steiten immer was anderes, einmal heist es, dass die Empfangsbalken zwar verschwinden, wenn man die Antenne berührt, man aber noch problemlos telefonieren kann.

Dann heißt es wieder, dass die Empfangsleistung so stark abnimmt, dass man kein Wort mehr verstehen kann - oder das Internet derart lahm wird, dass es praktisch unbrauchbar ist.

Apple möchte das Problem angeblich gerne lösen, indem es bei 0 Empfang eben ein paar Balken faked....

Da gibt es wirklich keine zuverlässige Quelle.

chip.de meint halt folgendes (allerdings ebenfalls nichts eindeutiges):

"Die allerorts vermeldeten Empfangsprobleme des iPhones 4 - vermutlich durch die im äußeren Metallrahmen verbaute Antenne - traten auch in unserem Test zu Tage. Bei nur geringer Lageänderung des Handys schwankte die Signalpegelanzeige des Testgerätes teils stark. Wir haben noch kein Handy getestet, das durch pures Anfassen so deutlich an Signalqualität einbüßt. "
 

Occulator

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2005
Beiträge
1.261
Reaktionspunkte
1
Wie passend, ich kann weder Apple, Amis noch Anwälte leiden...
 

FraXerDS3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.09.2009
Beiträge
388
Reaktionspunkte
3
hoffentlich kriegt apple jetzt mal eins reingewürgt
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.745
Reaktionspunkte
1.355
hoffentlich kriegt apple jetzt mal eins reingewürgt
Ich bin kein Apple-Freund. Trotzdem wünsche ich keiner Firma so eine Sammelklage.

Die haben Millionen I-Phones verkauft. Da könnten also Millionen klagen kommen. Wenn jeder jetzt 10.000 $ Schadenersatz kriegen soll und ein neues Gerät, dann sieht es glaube ich ganz schön arm aus für Apple.

Ich mag die Firma Apple nicht, aber hinter der Firma verbergen sich ganz normale Menschen die da arbeiten und deren Job vielleicht in Gefahr ist. Das darf man nie vergessen.
 

MrBigX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
1.279
Reaktionspunkte
11
Wie passend, ich kann weder Apple, Amis noch Anwälte leiden...
Fängt alles mit A an, gibts da einen Zusammenhang? ;)

Ich mag Schadenersatzklagen in den USA generell nicht, andererseits holt das vielleicht ein paar der Fanboys auf den Boden zurück. Wobei die richtig obsessiven Fans wohl jedwedes Problem ignorieren oder herunterspielen werden (Wie damals, als ein Bug in OSX potentiell alle Nutzerdaten löschen konnte. Zugegeben, man musste eine Reihe ungewöhnlicher Sachen machen um ihn auszulösen, aber es war trotz allem möglich und passierte wohl auch bei einigen.)
 

FraXerDS3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.09.2009
Beiträge
388
Reaktionspunkte
3
hoffentlich kriegt apple jetzt mal eins reingewürgt
Ich bin kein Apple-Freund. Trotzdem wünsche ich keiner Firma so eine Sammelklage.

Die haben Millionen I-Phones verkauft. Da könnten also Millionen klagen kommen. Wenn jeder jetzt 10.000 $ Schadenersatz kriegen soll und ein neues Gerät, dann sieht es glaube ich ganz schön arm aus für Apple.

Ich mag die Firma Apple nicht, aber hinter der Firma verbergen sich ganz normale Menschen die da arbeiten und deren Job vielleicht in Gefahr ist. Das darf man nie vergessen.
recht hast du
ich meinte aber auch eher, dass die marke apple jetzt mal wieder auf den boden geholt wird
 
Oben Unten