News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Sorgt Apple für bessere Löhne?

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Sorgt Apple für bessere Löhne?

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,749517
 

Elbart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.02.2005
Beiträge
402
Reaktionspunkte
21
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Sorgt Apple für bessere Löhne?

Die Verbindung zu PC-Spielen besteht jetzt worin?
 

butzman

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.02.2003
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Sorgt Apple für bessere Löhne?

Oh super... dann kriegen die ja jetzt 1,20 € in der Stunde! Und Apple erhöht den Verkaufspreis für seine Geräte dann auch gleich um 20%, damit der Gewinn auch weiterhin stimmt. Sorry, aber solange Firmen auf der ganzen Welt ihre Produkte in Billiglohnländern für nen Appel und ein Ei herstellen lassen um Milliardengewinne einzustreichen... solange wird sich nichts ändern.

Wir sind und werden immer mehr zu Lohnsklaven, mit denen man machen kann, was man will. Und WIR lassen uns das natürlich alles gefallen - immerhin kriegen wir ja Verblödungs-TV, Fussball und fast jedes Wochenende ne Feier, wo wir uns besaufen können. Brot und Spiele heißt das Zauberwort, das schon im alten Rom Gültigkeit hatte...

Leute... wacht ENDLICH auf und wehrt euch gegen diese Abzocke, gegen diese Art der Berichterstattung, die nur IHRE Wahrheit verkündet, dabei aber nicht DIE tatsächliche Wahrheit sagt!

In diesem Sinne... denkt mal drüber nach!
 

shanert

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.03.2007
Beiträge
121
Reaktionspunkte
7
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Sorgt Apple für bessere Löhne?

Oh super... dann kriegen die ja jetzt 1,20 € in der Stunde! Und Apple erhöht den Verkaufspreis für seine Geräte dann auch gleich um 20%, damit der Gewinn auch weiterhin stimmt. Sorry, aber solange Firmen auf der ganzen Welt ihre Produkte in Billiglohnländern für nen Appel und ein Ei herstellen lassen um Milliardengewinne einzustreichen... solange wird sich nichts ändern.

Wir sind und werden immer mehr zu Lohnsklaven, mit denen man machen kann, was man will. Und WIR lassen uns das natürlich alles gefallen - immerhin kriegen wir ja Verblödungs-TV, Fussball und fast jedes Wochenende ne Feier, wo wir uns besaufen können. Brot und Spiele heißt das Zauberwort, das schon im alten Rom Gültigkeit hatte...

Leute... wacht ENDLICH auf und wehrt euch gegen diese Abzocke, gegen diese Art der Berichterstattung, die nur IHRE Wahrheit verkündet, dabei aber nicht DIE tatsächliche Wahrheit sagt!

In diesem Sinne... denkt mal drüber nach!
Zum Glück kaufst du keine in Fernost gefertigten Produkte, gell (die Leute dort sollten lieber keine Arbeit haben)?

Du überprüfst auch immer vorher die Sachen, welche du kaufst, auf die Bedingungen unter denen sie produziert worden sind, richtig?

Und du kaufst auch nicht beim Discounter ein, oder? Aber halt, das ist gar nicht so einfach, letztens hab ich bei Edeka Lebensmittel gekauft die beim genaueren Hinsehen nicht aus Europa stammten, während ich bei ALDI für deutlich weniger Geld das gleiche Produkt von einem deutschen Produzenten bekomme.

Aber du unterstützt bestimmt auch Berufsgruppen bei Protesten, wenn es darum geht das sie für eine Vollzeitbeschäftigung so wenig bekommen, dass sie auf Untersützung vom Staat angewiesen sind (während ein Piloten-Streik wieder groß in den Medien breitgetreten wird), oder?

Oder ist das doch nur ein anonymes, im Internet "heimlich" hinterlassenes, scheinheiliges Lippenbekenntnis? Nicht nur reden und auf andere zeigen, sondern selbst handeln.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.226
Reaktionspunkte
5.525
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Sorgt Apple für bessere Löhne?

Die Verbindung zu PC-Spielen besteht jetzt worin?
Apple und Iphone/Ipad sind halt Hipp.
Darum wird hauptsächlich nur darüber geschrieben. Sogar hier :/

Aber schau mal auf der Page nach. Foxconn betrifft auch PC-User:
http://www.foxconnchannel.com/
 

Vidaro

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.09.2007
Beiträge
2.820
Reaktionspunkte
1
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Sorgt Apple für bessere Löhne?

wow um 20% also statt umgerechnet 50€ gibts nun 60... zu gütigt Apple!
Der Normalverdienst in dieser Gegend liegt dennoch bei umgerechnet 90-100€ (was durchaus einiges mehr ist in china)
 

butzman

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.02.2003
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Sorgt Apple für bessere Löhne?

Oh super... dann kriegen die ja jetzt 1,20 € in der Stunde! Und Apple erhöht den Verkaufspreis für seine Geräte dann auch gleich um 20%, damit der Gewinn auch weiterhin stimmt. Sorry, aber solange Firmen auf der ganzen Welt ihre Produkte in Billiglohnländern für nen Appel und ein Ei herstellen lassen um Milliardengewinne einzustreichen... solange wird sich nichts ändern.

Wir sind und werden immer mehr zu Lohnsklaven, mit denen man machen kann, was man will. Und WIR lassen uns das natürlich alles gefallen - immerhin kriegen wir ja Verblödungs-TV, Fussball und fast jedes Wochenende ne Feier, wo wir uns besaufen können. Brot und Spiele heißt das Zauberwort, das schon im alten Rom Gültigkeit hatte...

Leute... wacht ENDLICH auf und wehrt euch gegen diese Abzocke, gegen diese Art der Berichterstattung, die nur IHRE Wahrheit verkündet, dabei aber nicht DIE tatsächliche Wahrheit sagt!

In diesem Sinne... denkt mal drüber nach!
Zum Glück kaufst du keine in Fernost gefertigten Produkte, gell (die Leute dort sollten lieber keine Arbeit haben)?

Du überprüfst auch immer vorher die Sachen, welche du kaufst, auf die Bedingungen unter denen sie produziert worden sind, richtig?

Und du kaufst auch nicht beim Discounter ein, oder? Aber halt, das ist gar nicht so einfach, letztens hab ich bei Edeka Lebensmittel gekauft die beim genaueren Hinsehen nicht aus Europa stammten, während ich bei ALDI für deutlich weniger Geld das gleiche Produkt von einem deutschen Produzenten bekomme.

Aber du unterstützt bestimmt auch Berufsgruppen bei Protesten, wenn es darum geht das sie für eine Vollzeitbeschäftigung so wenig bekommen, dass sie auf Untersützung vom Staat angewiesen sind (während ein Piloten-Streik wieder groß in den Medien breitgetreten wird), oder?

Oder ist das doch nur ein anonymes, im Internet "heimlich" hinterlassenes, scheinheiliges Lippenbekenntnis? Nicht nur reden und auf andere zeigen, sondern selbst handeln.
Herrlich... einer der Fraktion "ich tue ja was Gutes, wenn ich die Sachen kaufe" ;)
Der Globalisierung ist es zu "verdanken", dass es eben soweit kommt, dass Produkte, die in 10.000 Kilometern Entfernung hergestellt und um den halben Erdball transportiert werden, immer noch billiger sind, als unsere einheimischen Produkte. Das trifft sicherlich nicht pauschal für alle zu... aber für leider immer noch viel zu viele!

Was habe ich denn als Konsument für eine Alternative? Richtig... gar keine!

Piloten und Ärzte, die wegen "zu wenig" Lohn streiken und Politiker, die sich ihren Lohn quasi selbst bestimmen können... das ist hier ein anderes Thema - welches ich aber auf's schärfste Verurteile. Solange sich nicht ein breiter Wiederstand (wie Z.B.) in Griechenland erhebt, werde ich sicherlich nicht sinnlos mit 10 weiteren unzufriedenen Bürgern durch die Straßen ziehen um zu "protestieren" - wenn ich sowas mache, will ich auch was damit bewirken.

Du sagtest: "Oder ist das doch nur ein anonymes, im Internet "heimlich"
hinterlassenes, scheinheiliges Lippenbekenntnis? Nicht nur reden und auf
andere zeigen, sondern selbst handeln."

Was soll ich denn bitteschön machen? Dorthinfahren und denen sagen, dass ich ihre Geschäftpraktiken nicht gut finde? Oder einen Brief an den Vorstand schicken? Das ist doch lächerlich. Dank der Globalisierung sind alle Beteiligten ja schön weit weg... wen interessiert es da, ob in Deutschland oder sonstwo auf der Welt irgendwer dagegen ist? Eben... niemanden!

Ich kaufe diese überteuerten Produkte nicht... das ist das einzige, was ich als Konsument tun kann. Oder hast du ne bessere Idee?

Du zeigst mit dem Finger auf mich... mach doch selbst mal ein paar Vorschläge, anstatt dich über mein Posting zu echauffieren.

Gruß
butzman
 

shanert

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.03.2007
Beiträge
121
Reaktionspunkte
7
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Sorgt Apple für bessere Löhne?

Oh super... dann kriegen die ja jetzt 1,20 € in der Stunde! Und Apple erhöht den Verkaufspreis für seine Geräte dann auch gleich um 20%, damit der Gewinn auch weiterhin stimmt. Sorry, aber solange Firmen auf der ganzen Welt ihre Produkte in Billiglohnländern für nen Appel und ein Ei herstellen lassen um Milliardengewinne einzustreichen... solange wird sich nichts ändern.

Wir sind und werden immer mehr zu Lohnsklaven, mit denen man machen kann, was man will. Und WIR lassen uns das natürlich alles gefallen - immerhin kriegen wir ja Verblödungs-TV, Fussball und fast jedes Wochenende ne Feier, wo wir uns besaufen können. Brot und Spiele heißt das Zauberwort, das schon im alten Rom Gültigkeit hatte...

Leute... wacht ENDLICH auf und wehrt euch gegen diese Abzocke, gegen diese Art der Berichterstattung, die nur IHRE Wahrheit verkündet, dabei aber nicht DIE tatsächliche Wahrheit sagt!

In diesem Sinne... denkt mal drüber nach!
Zum Glück kaufst du keine in Fernost gefertigten Produkte, gell (die Leute dort sollten lieber keine Arbeit haben)?

Du überprüfst auch immer vorher die Sachen, welche du kaufst, auf die Bedingungen unter denen sie produziert worden sind, richtig?

Und du kaufst auch nicht beim Discounter ein, oder? Aber halt, das ist gar nicht so einfach, letztens hab ich bei Edeka Lebensmittel gekauft die beim genaueren Hinsehen nicht aus Europa stammten, während ich bei ALDI für deutlich weniger Geld das gleiche Produkt von einem deutschen Produzenten bekomme.

Aber du unterstützt bestimmt auch Berufsgruppen bei Protesten, wenn es darum geht das sie für eine Vollzeitbeschäftigung so wenig bekommen, dass sie auf Untersützung vom Staat angewiesen sind (während ein Piloten-Streik wieder groß in den Medien breitgetreten wird), oder?

Oder ist das doch nur ein anonymes, im Internet "heimlich" hinterlassenes, scheinheiliges Lippenbekenntnis? Nicht nur reden und auf andere zeigen, sondern selbst handeln.
Herrlich... einer der Fraktion "ich tue ja was Gutes, wenn ich die Sachen kaufe" ;)
Der Globalisierung ist es zu "verdanken", dass es eben soweit kommt, dass Produkte, die in 10.000 Kilometern Entfernung hergestellt und um den halben Erdball transportiert werden, immer noch billiger sind, als unsere einheimischen Produkte. Das trifft sicherlich nicht pauschal für alle zu... aber für leider immer noch viel zu viele!

Was habe ich denn als Konsument für eine Alternative? Richtig... gar keine!

Piloten und Ärzte, die wegen "zu wenig" Lohn streiken und Politiker, die sich ihren Lohn quasi selbst bestimmen können... das ist hier ein anderes Thema - welches ich aber auf's schärfste Verurteile. Solange sich nicht ein breiter Wiederstand (wie Z.B.) in Griechenland erhebt, werde ich sicherlich nicht sinnlos mit 10 weiteren unzufriedenen Bürgern durch die Straßen ziehen um zu "protestieren" - wenn ich sowas mache, will ich auch was damit bewirken.

Du sagtest: "Oder ist das doch nur ein anonymes, im Internet "heimlich"
hinterlassenes, scheinheiliges Lippenbekenntnis? Nicht nur reden und auf
andere zeigen, sondern selbst handeln."

Was soll ich denn bitteschön machen? Dorthinfahren und denen sagen, dass ich ihre Geschäftpraktiken nicht gut finde? Oder einen Brief an den Vorstand schicken? Das ist doch lächerlich. Dank der Globalisierung sind alle Beteiligten ja schön weit weg... wen interessiert es da, ob in Deutschland oder sonstwo auf der Welt irgendwer dagegen ist? Eben... niemanden!

Ich kaufe diese überteuerten Produkte nicht... das ist das einzige, was ich als Konsument tun kann. Oder hast du ne bessere Idee?

Du zeigst mit dem Finger auf mich... mach doch selbst mal ein paar Vorschläge, anstatt dich über mein Posting zu echauffieren.

Gruß
butzman
Wie schließt du denn bitte darauf, dass ich irgendwelche "überteuerten" Produkte kaufe und meine dadurch zu "helfen"? Ja, ich zeige mit dem Finger auf dich und dein Posting, du unterstellst nämlich allen anderen Leuten "nichts zu machen" - ja, du sagst nicht mal, was man denn machen sollte. Ich beziehe mich also auf etwas was du geschrieben hast, du beziehst dich auf etwas was du dir ausdenkst (woher weißt du was ich kaufe und was nicht?). Ja, ich habe etwas gegen anonymes stammtisch-Gehabe im Internet.

wow um 20% also statt umgerechnet 50€ gibts nun 60... zu gütigt Apple!
Der Normalverdienst in dieser Gegend liegt dennoch bei umgerechnet 90-100€ (was durchaus einiges mehr ist in china)
Warum sollte Apple alleine für die Löhne der Arbeiter dort verantwortlich sein? Weit unter 20% der Produktion von Foxconn läuft für Apple.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.762
Reaktionspunkte
1.364
Website
www.grownbeginners.com
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Sorgt Apple für bessere Löhne?

@Vidaro

Ich finde es gut daß Apple überhaupt etwas macht. Ich weiß nichts über die Kaufkraft in dem Land, aber 20% sind auf jeden Fall 20% mehr Kaufkraft, egal ob aus 50 60 werden oder aus 1600 Euro 1920 Euro werden. Und wenn jemand von 1600 auf 1900 steigt merkt er auf jeden Fall einen großen Unterschied.
 

butzman

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.02.2003
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Sorgt Apple für bessere Löhne?

Oh super... dann kriegen die ja jetzt 1,20 € in der Stunde! Und Apple erhöht den Verkaufspreis für seine Geräte dann auch gleich um 20%, damit der Gewinn auch weiterhin stimmt. Sorry, aber solange Firmen auf der ganzen Welt ihre Produkte in Billiglohnländern für nen Appel und ein Ei herstellen lassen um Milliardengewinne einzustreichen... solange wird sich nichts ändern.

Wir sind und werden immer mehr zu Lohnsklaven, mit denen man machen kann, was man will. Und WIR lassen uns das natürlich alles gefallen - immerhin kriegen wir ja Verblödungs-TV, Fussball und fast jedes Wochenende ne Feier, wo wir uns besaufen können. Brot und Spiele heißt das Zauberwort, das schon im alten Rom Gültigkeit hatte...

Leute... wacht ENDLICH auf und wehrt euch gegen diese Abzocke, gegen diese Art der Berichterstattung, die nur IHRE Wahrheit verkündet, dabei aber nicht DIE tatsächliche Wahrheit sagt!

In diesem Sinne... denkt mal drüber nach!
Zum Glück kaufst du keine in Fernost gefertigten Produkte, gell (die Leute dort sollten lieber keine Arbeit haben)?

Du überprüfst auch immer vorher die Sachen, welche du kaufst, auf die Bedingungen unter denen sie produziert worden sind, richtig?

Und du kaufst auch nicht beim Discounter ein, oder? Aber halt, das ist gar nicht so einfach, letztens hab ich bei Edeka Lebensmittel gekauft die beim genaueren Hinsehen nicht aus Europa stammten, während ich bei ALDI für deutlich weniger Geld das gleiche Produkt von einem deutschen Produzenten bekomme.

Aber du unterstützt bestimmt auch Berufsgruppen bei Protesten, wenn es darum geht das sie für eine Vollzeitbeschäftigung so wenig bekommen, dass sie auf Untersützung vom Staat angewiesen sind (während ein Piloten-Streik wieder groß in den Medien breitgetreten wird), oder?

Oder ist das doch nur ein anonymes, im Internet "heimlich" hinterlassenes, scheinheiliges Lippenbekenntnis? Nicht nur reden und auf andere zeigen, sondern selbst handeln.
Herrlich... einer der Fraktion "ich tue ja was Gutes, wenn ich die Sachen kaufe" ;)
Der Globalisierung ist es zu "verdanken", dass es eben soweit kommt, dass Produkte, die in 10.000 Kilometern Entfernung hergestellt und um den halben Erdball transportiert werden, immer noch billiger sind, als unsere einheimischen Produkte. Das trifft sicherlich nicht pauschal für alle zu... aber für leider immer noch viel zu viele!

Was habe ich denn als Konsument für eine Alternative? Richtig... gar keine!

Piloten und Ärzte, die wegen "zu wenig" Lohn streiken und Politiker, die sich ihren Lohn quasi selbst bestimmen können... das ist hier ein anderes Thema - welches ich aber auf's schärfste Verurteile. Solange sich nicht ein breiter Wiederstand (wie Z.B.) in Griechenland erhebt, werde ich sicherlich nicht sinnlos mit 10 weiteren unzufriedenen Bürgern durch die Straßen ziehen um zu "protestieren" - wenn ich sowas mache, will ich auch was damit bewirken.

Du sagtest: "Oder ist das doch nur ein anonymes, im Internet "heimlich"
hinterlassenes, scheinheiliges Lippenbekenntnis? Nicht nur reden und auf
andere zeigen, sondern selbst handeln."

Was soll ich denn bitteschön machen? Dorthinfahren und denen sagen, dass ich ihre Geschäftpraktiken nicht gut finde? Oder einen Brief an den Vorstand schicken? Das ist doch lächerlich. Dank der Globalisierung sind alle Beteiligten ja schön weit weg... wen interessiert es da, ob in Deutschland oder sonstwo auf der Welt irgendwer dagegen ist? Eben... niemanden!

Ich kaufe diese überteuerten Produkte nicht... das ist das einzige, was ich als Konsument tun kann. Oder hast du ne bessere Idee?

Du zeigst mit dem Finger auf mich... mach doch selbst mal ein paar Vorschläge, anstatt dich über mein Posting zu echauffieren.

Gruß
butzman
Wie schließt du denn bitte darauf, dass ich irgendwelche "überteuerten" Produkte kaufe und meine dadurch zu "helfen"? Ja, ich zeige mit dem Finger auf dich und dein Posting, du unterstellst nämlich allen anderen Leuten "nichts zu machen" - ja, du sagst nicht mal, was man denn machen sollte. Ich beziehe mich also auf etwas was du geschrieben hast, du beziehst dich auf etwas was du dir ausdenkst (woher weißt du was ich kaufe und was nicht?). Ja, ich habe etwas gegen anonymes stammtisch-Gehabe im Internet.

wow um 20% also statt umgerechnet 50€ gibts nun 60... zu gütigt Apple!
Der Normalverdienst in dieser Gegend liegt dennoch bei umgerechnet 90-100€ (was durchaus einiges mehr ist in china)
Warum sollte Apple alleine für die Löhne der Arbeiter dort verantwortlich sein? Weit unter 20% der Produktion von Foxconn läuft für Apple.
So, wie du dich anstellst, könnte man direkt meinen, dass du für solch ein Unternehmen arbeitest, oder warum verteidigst du diese Machart so?!

Bist du auch einer derjenigen, die Perserteppiche für tausende von € in ihrer Luxusvilla liegen haben, obwohl sie wissen, dass diese Teppiche von Kindern hergstellt wurden? Lassen wir das... sonst wirfst du mit wieder eine "Unterstellung" vor *lach*!

ICH unterstelle niemanden irgendetwas... macht bitte um Gottes Willen, was ihr für gut und richtig haltet - du unterstellst mir aber, dass ich nur meckere anstatt etwas zu dagegen zu tun - aber ICH tue etwas dagegen... ich meckere gegen diese Art und Weise,wie Firmen mit ihre "Human Ressources" umgehen! ICH kaufe eben solche Produkte nicht und versuche andere mit meinem "Gemecker" aufzuwecken., aufdass sie zumindest mal kurz darüber nachdenken, ob das O.K. ist, wie und was hier auf der Welt so passiert. Das ist der kleine aber feine Unterschied, zwischen dir und mir.

Ich versuche im Rahmen, des mir möglichen etwas zu tun... du hingegen sezierst meinen Beitrag und versuchst mich hier als "anonymen Stammtischprediger" abzustempeln.

Erspare mir und dir bitte weitere Postings... das führt zu rein gar nichts. DU hast deine (völlig eingefahrene Meinung) und eben ich die meine. Belassen wir es dabei und gut ist's.

Gruß
butzman
 
P

PostalDude83

Guest
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Sorgt Apple für bessere Löhne?

"Warum sie bisher nicht durchgesetzt wurde, ist unbekannt."
weil es geheuchelt ist.

olé, riesen quote unterbrochen!
 

He11banan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
103
Reaktionspunkte
0
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Sorgt Apple für bessere Löhne?

Seid nicht so gemein zu apple! Die haben jetzt schon 180$ Produktionskosten für ein Iphone und verlangen nur 500$ vom Kunden. Die gehen pleite wenn die mehr zahlen!!!
 

Nesquick_John

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.05.2010
Beiträge
539
Reaktionspunkte
2
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Sorgt Apple für bessere Löhne?

es sind ja nicht nur die geringen löhne: Sprachverbot am Arbeitsplatz und geregelte Toilettenzeiten; das klingt für mich nachtotaler Kontrolle und einfach nur unmenschlich. Ist zwar hart, das zu sagen, aber es istkein Wunder, warum sich die Leute dort umbringen
 
T

thor2101

Guest
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Apple sorgt für 30 Prozent mehr Lohn

143 Euro monatlich? Oh mann, was für eine kaputte Welt!
 
O

Odin333

Guest
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Apple sorgt für 30 Prozent mehr Lohn

Das Durchschnittsgehalt in China liegt bei 141€.
Anstatt zu jammern, dass die Chinesen so wenig verdienen, sollte man sich mal überlegen, wie euer Leben aussehen würde, würde der Durchschnittslohn dort genau so hoch sein wie in Deutschland.

Macht doch mal den Test - nehmt den nächstbesten Kugelschreiber, und findet heraus, wo er produziert wurde.
Oder versuchts mal mit euren Handyakkus, Handys, Bildschirmen, PCs, Mäusen, Bürostühlen.....

Die westliche Welt würde zusammenbrechen, wären die Chinesen teurer.
 

ViktorVal

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
226
Reaktionspunkte
0
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Apple sorgt für 30 Prozent mehr Lohn

Euch ist schon klar, dass die Selbstmordrate in Deutschland höher ist, als bei Foxconn?
(Is ja auch logisch, wer bei FC arbeitet, hat gar keine Zeit sich umzubringen ^^)
 

butzman

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.02.2003
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Apple sorgt für 30 Prozent mehr Lohn

*Ironiemodus an*

Wer möchte nicht 5-6 Tage die Woche täglich 12 Stunden im Akkord schuften - und das für jetzt geradezu gigantische 143 € im Monat. Die Leute wissen gar nicht, was sie mit ihrem Reichtum anfangen sollen^^

*Ironiemodus aus*

Es ist eine riesen Sauerei, dass solche Weltkonzerne ihre Waren in Billiglohnländern herstellen lassen, um diese dann hier für hunderte oder gar tausende von Euros zu verhökern. Warum machen die wohl Milliardengewinne... wohin verschwinden diese? Wenn dann so ein Weltkonzern vor der Pleite steht und den Staat um Bürgschaften und Kredite anbettelt, für die dann der geneigte Bürger geradestehen soll... ne Leute... die Verarsche mache ICH nicht mehr mit.

Die "Human Ressource" , wie ein Mitarbeiter heute im Fachchinesisch genannt wird (also als menschliches Kapital/Mittel zum Zweck), alleine die Tatsache, dass ich heute nicht mehr als Mensch gesehen werden, sondern nur noch als eine "Sache", die mir für eine geringe Entlohnung den größtmöglichen Nutzen bieten soll - das ist einfach nur noch krank und menschenverachtend!

Warum zahlt hier in Deutchland ein Unternehmen seinem Arbeiter eine Summe x - sagen wir 2000 € im Monat... weil der mit dessen Hilfe ein vielfaches dessen, was er dem Arbeiter bezahlt, wieder einnehmen kann. Anders würde sich die Angelegenheit ja nicht rechnen.

Das Gejammer, das diese Firmen jedes mal an den Tag legen, wenn die bösen Mitarbeiter und die Gewerkschaften dann unmenschliche 5% mehr Lohn fordern... das sind Peanuts für diese oberen Herren. Aber der Gewinn muss wachsen... daher werden die Preise, die wegen den exorbitanten Lohnerhöhungen ja angepasst werden müssen, mindestens um die gleiche Summe angehoben und auf den Konsumenten abgewälzt.

Es ist also nur eine Frage der Zeit, wann Apple, DELL, und co, ihre Preise nach oben korrigieren - immerhin sind die Lohnkosten ja um 30% gestiegen!

Wir in Deutschland werden auch immer weiter in diese Richtung getrieben... warum gibt es Millionen von Bürgern, die bei Zeitarbeitsfirmen für einen Hungerlohn schuften gehen und zugleich noch Hartz4 als Zuschuss beantragen müssen, weil der Lohn nicht zum Leben reicht. Eben weil es solche Firmen gibt, ihre Mitarbeiter ausbeuten und knechten, während sich einige wenige die Taschen voll machen.

Bestimmt kommt gleich mein Freund aus diesem Forum vorbei und straft mich wieder als "anonymen Stammtischprediger" ab... mach das... dir geht es einfach noch zu gut - du willst die Wahrheit gar nicht sehen - du verteidigst solche Maßnahmen auch noch.

Sicherlich ist das ganz toll, wenn ich mir einen Toshiba LCD-TV kaufen kann, oder ne Sony-Playstation oder ne Nintendo Wii und den ganzen elektronischen Kram... trotzdem ist und bleibt es eines... eine menschenverachtende Schinderei, nur damit wir uns unseren "Luxus" leisten können - ES LEBE DIE GLOBALISIERUNG!

Sorry für den erneut langen Post... aber das musste einfach gesagt werden.
 

avalon84

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.03.2010
Beiträge
18
Reaktionspunkte
0
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Apple sorgt für 30 Prozent mehr Lohn

butzman
Wer möchte nicht 5-6 Tage die Woche täglich 12 Stunden im Akkord schuften - und das für jetzt geradezu gigantische 143 € im Monat. Die Leute wissen gar nicht, was sie mit ihrem Reichtum anfangen sollen^^

ist es nicht so das drüben allgemein alles günstiger ist alls in Europa z.B
das kannst du so nicht sagen^^
 

Arhey

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2007
Beiträge
341
Reaktionspunkte
0
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Apple sorgt für 30 Prozent mehr Lohn

Achja und Apple kriegt wieder positive Presse. Die nutzen wirklich alles um sich gut dastehen zu lassen.
Ich glaub nicht wirklich dran, dass da Geld fließen wird und selbst wenn, dann nur aus PR Gründen und nicht weil denen die Mitarbeiter bei Foxconn wichtig sind.
 

mytech

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
192
Reaktionspunkte
1
AW: News - Foxconn: Nach Selbstmordserie - Apple sorgt für 30 Prozent mehr Lohn

Das Problem liegt nicht an der Bevölkerung. Es liegt einzig und allein an den Unternehmen. Die könnten ihre Produkte genauso gut für 15 Euro produzieren lassen und für 20 Euro verkaufen. Was machen sie stattdessen? Die Waren werden für 5 Euro produziert und für 50 Euro verkauft.

Die Unternehmer füllen sich damit ihre Taschen und beuten die Mitarbeiter aus. Das ist menschenverachtend!!!
 
Oben Unten