News - Ex-Microsoft-Manager: Project Natal wird scheitern

TheKhoaNguyen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
2.355
Reaktionspunkte
4
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,749137
 

xdave78

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.07.2009
Beiträge
1.524
Reaktionspunkte
103
Ich finde Natal eine super Erfindung. Allerdings bin ich nicht sicher, ob es für Videospiele geeignet ist. Es ist schon so, dass Spieler etwas in der Hand haben müssen und solange es keine Holodecks gibt denk ich auch, dass das als gesetzt gelten wird. Wer kommt sich nicht albern vor mit ner Fingerpistole auf die Jagd zu gehen oder mit einem nicht vorhandenen Lenkrad zu steuern? Bleibt also der "Casual" Markt mit Sport und Minispielen...naja und den, so meine ich, hat Nintendo schon gut versorgt und selbst Sonys Move Dings sehe ich da eher vorne als Natal. Es sei denn MS "erfindet" die Spiele für Natal komplett neu. Aber ich bezweile das mal...
 

LWHAbaddon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2004
Beiträge
585
Reaktionspunkte
0
Sehr komplex werden die Spiele nicht werden können in Bezug auf Geschicklichkeit oder Tiefgang.
Da stimme ich meinem Vorredner 100%ig zu.
Die Geschicklichkeit wird sehr plump sein müssen, da kleinere, schnellere Bewegungen sicher kaum genau erkannt werden können.

Auch werden "normale" Spiele damit nicht spielbar sein...
Man kann sich kaum um sich selbst drehen um etwas hinter sich zu begutachten, da man dann den Bildschirm nichtmehr sieht.

Und in Actionspielen dürfte man schneller aus der Puste sein, als die ansonsten unermüdlichen Helden ;>
 
S

Shibari

Guest
Ich denke auch das Natal auf der 360 jämmerlich scheitern wird. Zum einen ist es schon fast nervig und extrem anstrengend gute bzw. längere Games via Bewegung auf der Wii zu steuern. Selbst ein simples Tennis Match tut nach 2 Stunden im Arm weh, was schonmal den Kundenkreis einschränkt und in der Tat nur Minigames zulässt. Für Minigames gibt es aber schon ne Wii zu einem wesentlich günstigerem Preis, mit dem Image der Familienkonsole, der Altersgruppe von 6- 99 welche auf geile (und die xbox grafik ist ja nun auch schon weit von geil entfernt) Grafik weniger wert legt, sondern die Konsole... in dem Falle die Wii als Brettspielersatz, oder anders ausgedrückt die Wii als Konsole eher den Gemeinschaftssinn anspricht als zum Beispiel PS3 und 360 die ja immer als High End Konsolen mit eher Single Player Charakter vermarktet wurden. Das dumme an der Sache ist das Bewegungssteuerung nur dann Spaß macht wenn man unter vielen ist.... in der Familie oder betrunken bei Freunden. Blöderweise ist genau in dem Sektor die Wii der Platzhirsch ist und bevor die 360 dieses Image bekommt sind schon einige Werbemillionen nötig. Wobei die Chance selbst dann nicht sonderlich gut stehen dürften. Warum sollte man sich ne teuere Konsole zulegen, die schon nen paar Jahre auf dem Buckel hat um genau das gleiche Spielgefühl wie bei der Wii zu bekommen, die zumal eher Kinder und ältere Menschen anspricht? Die älteren Menschen sind zb. auch ein Kundenkreis welchen bis jetzt nur die Wii erobert hat. Warum also sollten die sich neben der Wii noch ne Xbox anschaffen? Die die bis jetzt keine Konsole haben, werden sich wegen Natal auch keine zulegen und die, die eine haben werden wegen Natal wohl kaum umsteigen. Da der Xbox Absatz, eher dezent ausgedrückt, nicht gewinnbringend vorhanden ist........ kann das nur ein weiteres Millionengrab von Microsoft sein. Was natürlich jeden Gamer freuen sollte. Mit ner neuen Konsole würd ich ne Möglichkeit sehen, aber mit der 360. 0 Chance a<uf dem aktullen Markt
 
S

Shibari

Guest
Anmerkung.: Im übrigen, das was jetzt als technische Inovation gefeiert wird gab es Mitte bzw. Ende der 90er schon einmal. Was sich jetzt geändert hat ist vielmehr der Stand der Technik. 3D Brillen gab es auch schon in den 90ern, nur war der Stand der Technik und vor allem der Preis damals nicht unbedingt auf dem Stand wie heute. Die Idee der Bewegungsfreien Steuerung existiert auch schon seit mindestens 10 Jahren. Heute ist aber die Kamara bzw. Sensortechnik so weit das so etwas wie eine glaubhafte präzise Steuerung zulässt. die PS2 und die Wii haben letzteres schon massenkompatibel gemacht, obschon sich an der Genau- und Barrierefreiheit noch einiges drehen lässt. Was Microsoft nun als non plus ultra verkaufen will, aber solang es kein "force feedback" gibt ist Natal nur ein Schritt auf einem logischen Weg und keine bahnbrechende Neuheit. Somit gibts auch kein Grund ne 360 zu kaufen
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.296
Reaktionspunkte
3.752
Ich denke auch das Natal auf der 360 jämmerlich scheitern wird. Zum einen ist es schon fast nervig und extrem anstrengend gute bzw. längere Games via Bewegung auf der Wii zu steuern. Selbst ein simples Tennis Match tut nach 2 Stunden im Arm weh,
naja
ich weiß nicht ob das Beispiel so Toll ist, immerhin tut einem ja beim Richtigen Tennisspiel ja auch schon nach 2h spielen der Arm weh + der Restliche Körper :B
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.747
Reaktionspunkte
1.279
Ich habe auch ne Wii daher glaube ich auch nicht wirklich an den Erflog von Natal. Bewegungssteuerung ist zwar anfänglich eine ganz nette Idee gewesen, aber letzten Endeds spielt man dann doch lieber auf die herkömmliche Art. Bei der Wii ist es nicht ganz so wild weil man halt hauptsächlich mit dem Controller zockt und nur ab und an mal locker das Handgelenkt schütteln oder auf den Bildschirm zielen muss aber der Natal-Bullshit schein ja völlig ohne Controller auf vollen Körpereinsatz ausgelegt zu sein. Ich schätze mal nach ner Woche hat man die Faxen dicke von den Natal-Games.
 
Oben Unten