News - Erfurt: Politik - Neue Fronten

F

freakys

Guest
Das kann doch echt nicht sein. Wenn es so weiter geht. dann ist den ganzen Tag nur noch Teletubbie zu sehen!!!
 

System

System
Mitglied seit
03.06.2011
Beiträge
15.214
Reaktionspunkte
11
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,48430
 
TE
U

ulu

Guest
Jetzt reichts dann aber bald mal wieder...

Die lieben Herrn Politiker sollten nicht die Schuld in Filmen und Computerspielen suchen...

Auf die Idee Waffen für Privatpersonen unzugänglich zu machen ist anscheinend noch keiner gekommen...oder ist ihnen die Lobby der Schützenvereine zu wichtig? Ist doch krank wenn ein 19jähriger einfach ne Pumpgun kaufen kann...aber hauptsache die Computerspiele sind schuld.
Ein Computerspiel macht niemaden zum Mörder...da sind ganz andere Faktoren, wie das soziale Umfeld und die Erziehung ausschlaggebend.
Und solange Waffen für "Otto-Normalverbraucher" einfach zu besorgen sind, wird es auch Gewaltverbrechen geben...egal ob gewaltätige Medien zensuriert werden oder nicht.
 
TE
M

Mr_Til

Guest
also wenn dass so weitergeht dürfen wir bald nur noch Tetris spielen !
 

Dr_Abini

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Jetzt reichts dann aber bald mal wieder...

Die lieben Herrn Politiker sollten nicht die Schuld in Filmen und Computerspielen suchen...

Auf die Idee Waffen für Privatpersonen unzugänglich zu machen ist anscheinend noch keiner gekommen...oder ist ihnen die Lobby der Schützenvereine zu wichtig? Ist doch krank wenn ein 19jähriger einfach ne Pumpgun kaufen kann...aber hauptsache die Computerspiele sind schuld.
Ein Computerspiel macht niemaden zum Mörder...da sind ganz andere Faktoren, wie das soziale Umfeld und die Erziehung ausschlaggebend.
Und solange Waffen für "Otto-Normalverbraucher" einfach zu besorgen sind, wird es auch Gewaltverbrechen geben...egal ob gewaltätige Medien zensuriert werden oder nicht.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
ach, die CSu ist doch nur korrupt. also, verbietet die CSU, weil verbote und repression das beste mittel sind. beispiel: drogenpolitik, prohibition etc.
zum glück hält sich dann jeder an solche verbote und auf keinen fall wird der schwarzmarkt zu einem echten problem für die polizei. verbote reizen einen ja auch überhaupt nicht, sich drüber hinwegzusetzen.
zu guter letzt: es lässt sich in zeiten der globalisierung auch sehr gut durchsetzen, ein solches verbot. nee, echt, da müste stoiber erst diktator werden, um ungestraft zensur aller medien und schliessung der grenzen zu befehlen. so ging's, anders nicht :)=)
 
TE
A

AndiH

Guest
Alkohol-, Waffen- und Spielververbot !!! - Genau ich bin auch dafür das OKTOBERFEST ausfallen zu lassen, liebe CSU ! ;o)
 
TE
K

Klesk84

Guest
Hi!

Ich finde die Politiker müssten das anders angehen. Wie schon gesagt Computerspiele oder FIlme machen niemanden zum Mörder!

Man müsste den privaten Waffenbesitz verbieten! Niemand der in einem Schützenverein darf seine Waffe mit nach Hause nehmen, basta. Die werden dann alle im Vereinsgelände eingeschlossen und den Schlüssel bekommt nur EINEr, nämlich eine vertrauenswürdige Person.
Außerdem sollte man den Verkauf von waffen einschränken. Und Pumpguns, was fürn schwachsinn, die dürften erst garnit verkauft werden!
Wozu braucht man in nem Schützenverein ne Pumpgun.

Also sorry liebe Politiker, aber ich verstehe nicht, warum man da nit so dran geht und lediglich das Alter hochsetzen will, was mmeiner Meinung nach auch nit viel hilft!
 

Stadler

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
259
Reaktionspunkte
0
Das ist so krank, daß es schon weh tut. Spiele müssen natürlich verboten werden, grundsätzlich und altersunabhängig. Soso, ist ja toll. Die Altersgrenze für Schützen wurde jedoch gesenkt. Ahja. Und die Begründung, daß die älteren diese Spiele an Jüngere weitergeben ist auch sehr einleuchtend. Ich frage mich dann nur warum es noch pornographische Produkte gibt. Ist es da etwa anders? Naja, vielleicht zieht sich der Herr Beckstein auch gerne mal so ein erotisches Filmchen rein und möchte deswegen nicht auf diese Art der Unterhaltung verzichten. Zum Glück gibt es ja Viagra, gelle?
In diesem Sinne: weiter so!
 
TE
F

fanaticGamer

Guest
Tja, also die ausländischen Spielehersteller werden sich herzlich bedanken... ich gehe jede wette ein, dass dadurch die Verluste durch Raubkopien, die sich durchs Internet verbreiten, in die Höhe schießen werden! Mal ganz davon abgesehen, dass ich als erwachsener mündiger Bürger mich in meinem vom Grundgesetz gegebenen Recht auf Zensurfreiheit betrogen fühle!
 

fragman

Benutzer
Mitglied seit
28.04.2001
Beiträge
80
Reaktionspunkte
0
das ist es ja, scheinbar scheinen die politiker das grundgesetz nicht zu kennen, dann wuessten sie naemlich, dass sie nichts verbieten duerften ( oder soll hier etwa das grundgesetz geaendert werden?). das sie die gesetze nicht kennen sieht man ja schon daran wie ueberrascht sie immer sind, wenn sie hoeren, das man schooter erst mit 18 spielen darf.
 
TE
O

Onkeltom2000

Guest
Gewaltverherrlichende Spiele und Filme grundsätzlich verbieten.... SCHWACHSINN! Man könnte vielleicht den Handel darauf trainieren, dass zum Beispiel Spiele ab 18 auch erst an 18-Jährige verkauft werden; am besten mit schriftlicher Bestellung ,dann ist der potenzielle Attentäter wenigstens schon mal registriert . Online kann man dann auch nur mit dem "Freischaltcode" der überwachenden Instanz. Damit ist das Problem der Verbreitung unter Kindern und Jugendlichen wenigstens OFFIZIELL ein wenig eingegrenzt - Das Spiel/Video wird natürlich trotzdem Irgendwie immer an die Kiddies kommen....
Doch ein komplettes Verbot? So etwas ist doch gar nicht durchzusetzen!

Obwohl , die Deutschen lassen doch auch sonst alles mit sich machen.... Rechtschreibreform...Der EURO....
 

Deady

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
Na das war ja wieder klar das diese vorschläge mal wieder aus Bayern stammen
wenn man sich mal so erinnert vor ca 60 jahren kam auch jemand der aus der gleichen ecke stammte (ansich zwar östereich, aber die ecke stimmt ja) der schonmal ein bestimmte medien (damals noch bücher) verboten bzw verbrannt hat
wollen wir das verbot von computerspielen mal nicht in so einem starken zusammenhang damit sehen, aber beides ist eine einschrenkung der freiheit. wat wollen die aus bayern denn als nächstes verbieten? vielleicht den internetzugang, da man dort ebenfalls sehr schnell verbrechen begehen kann?
Also lieber "Frei"-staat bayern wie wäre es denn mal mit einer leichten besinnung was überhautp "Frei" bedeutet

abgesehen von dem industriellen schaden den ihr damit anrichten würdet
ohne 3D-shooter keine sonderlich hohen anforderungen mehr bei pc-spielen und somit auch nicht an die hardware (ich schätze mal da ihr echtzeitstrategie als nächstes verbieten wollt wird man wohl keine große leistung mehr von seinem pc erwarten müssen)
das bewirkt weniger verkäufe und entwicklungen in der hardwarebranche, da die pc-spieler ja nicht mehr so viel leistung brauchen
dies wiederum hätte zur folge, das viele computerhändler, und auch große firmen bankrott gehen dürften
das sorgt wieder für eine erhöhte arbeitslosigkeit
und dann haben wir wieder die ziele der CSU erreicht
ihr habt ja da in bayern vielleicht wenig arbeitslose, aber dafür auch recht wenig einwohner
guckt mal auf das kleine Ruhrgebiet, wieviele einwohner das allein hat, und da wollt ihr groß in der politik mitreden, von wegen arbeitslosigkeit stark verringern ..... naja wieder ein stückchen zurück und weg von der unfähigkeit der CSU im arbeitsmarkt

mmmhhh.. also verbot von 3D-shootern in deutschland
das hat zur wirkung einen drastischen anstieg der raubkopien, da es keine andere möglichkeit mehr gibt an die spiele ranzukommen und da ein import dann ja auch illegal wäre würde diese möglichkeit wohl wegen grenzkontrollen ausfallen
wie man wohl schon bemerkt haben dürfte, fügen raubkopien der industrie schweren schaden zu. mmhhh... wozu führt das ganze wieder ... ( siehe oben)
wieder arbeitslose
und wieder toll gemacht CSU

nebenbei hat auch eine indizierung den effekt, das das spiel auf einmal viel beliebter und begehrter wird
was meint ihr was erst bei einem verbot geschieht


also wenn man jetz mal annimmt, das es auch nur 2 mio gamer in deutschland gäbe (sind zwar weitaus mehr aber egal) und das von denen mindestens 1 mio wahlberechtigt sind, dann habt ihr schonmal verdammt viele stimmen vergeben
wenn man dann noch bedenkt, das wir in deutschland keine 100%tige wahlbeteiligung haben, so dürfte allein der anteil der Spieler einige prozente sein

naja das liest sich jetzt wohl wie ein wahlkampfbericht oder sowas in der art, aber alles mögliche andere hab ich schon mehrmals zu diesen themen gepostet und wollte mich da nicht wiederholen
also bevor einer denkt, ich würde hier für die indizierung solcher titel tendieren, liegt völlig falsch
ich spiele gerne shooter und brauchte 6 jahre um an Dark Forces entlich dran zukommen, also daran kann man wohl sehen, das ich auf indizierungen, geschweige denn verboten dieser titel gar nicht gut zu sprechen bin
 
TE
N

Nitramorf

Guest
Jetzt reichts dann aber bald mal wieder...

Die lieben Herrn Politiker sollten nicht die Schuld in Filmen und Computerspielen suchen...

Auf die Idee Waffen für Privatpersonen unzugänglich zu machen ist anscheinend noch keiner gekommen...oder ist ihnen die Lobby der Schützenvereine zu wichtig? Ist doch krank wenn ein 19jähriger einfach ne Pumpgun kaufen kann...aber hauptsache die Computerspiele sind schuld.
Ein Computerspiel macht niemaden zum Mörder...da sind ganz andere Faktoren, wie das soziale Umfeld und die Erziehung ausschlaggebend.
Und solange Waffen für "Otto-Normalverbraucher" einfach zu besorgen sind, wird es auch Gewaltverbrechen geben...egal ob gewaltätige Medien zensuriert werden oder nicht.
Ja! Warscheinlich hast du recht, aber das ist auch ein Argument das ich in den letzten paar Tagen oft in den Foren lesen konnte. Mir ist dabei ein Gedanke gekommen:

So wenige können wir Gamer doch nicht sein und auch wenn viele noch minderjährig sind und damit nicht wirklich ins Gewicht fallen. Wie ich an anderer Stelle im Forum schon gesagt habe wird es vielleicht Zeit für die Gamer sich zu organiesieren um sich auch eine Lobby zu verschaffen. So kann das aber auf die dauer nicht weiter gehen. Mir stinkts das nach jedem Amocklauf, so schlimmer er auch sein mag, alles wieder laut aufschreit und mir mein Hobby, ja meinen Sport, verbieten will.
 
TE
E

Eltjar

Guest
"Währet den Anfängen" . Wie schon vor 60 Jahren fängt die Deutsche Politik an, Rechte des Einzelnen oder ganzer Gruppen zu beschneiden. Und das, anstatt fundiert mit handfesten Beweisen, einer LKW-Ladung Vorurteile, Pseudo-wissenschaftlichen Studien und verlogenen Halbwahrheiten zum Thema "Gewaltsteigerung durch Medienkonsum" , die von ebensovielen anderen Studien wiederlegt wird.
Das ist erst der Anfang...wenn diese Regierungs- und Oppositionsspinner nicht in Ihre Schranken gewiesen werden, könnten bald noch mehr harmlose Freizeitaktivitäten diesem gefährlichen Gemisch aus purem Aktionismus und mittelalterlicher Denkweise zum Opfer fallen.

Es folgen Internet Verbot, die sog. "20 DB Lautstärke Regelung für Musik innerhalb der BRD", Abschaffung der Inline Scater, Actionfilme ausschl. mit Ottfried Fischer, Häkeln und Bäume pflanzen als Hauptfächer anstatt Politik und Deutsch (macht aus den Bürgern bestimmt genau die Wähler die sich die Regierenden immer gewünscht haben (Dumm, Meinungslos und Fromm wie Schafe - siehe Leser der Bildzeitung).

Denkt an meine Worte....
 
TE
W

Weedy

Guest
Na das war ja wieder klar das diese vorschläge mal wieder aus Bayern stammen
wenn man sich mal so erinnert vor ca 60 jahren kam auch jemand der aus der gleichen ecke stammte (ansich zwar östereich, aber die ecke stimmt ja) der schonmal ein bestimmte medien (damals noch bücher) verboten bzw verbrannt hat

Ich bin mal gespannt wann der erste Computerspiele als entartete Kunst bezeichnet. Diese Wahlkampfpropaganda momentan nimmt wirklich beängstigende Ausmasse an. Da sieht man mal, wieviel das Grundgesetz den Politikern so wert ist. :(
 
TE
A

AnchoraX

Guest
Servus!

Man sollte aber auch als Spieler auf dem Teppich bleiben! Ich hege ein gewisses Verständnis für die von der Politik angefachte Diskusion! Akzeptieren kann ich diese Meinung allerdings aber auch nicht! Ich bin selber Händler und wäre auch dafür das es ein VERBINDLICHES Zeichen oder Siegel gäbe das regelt ab welchem Alter ein Kiddie ein Spiel bekommt! Ich hab es eine Zeit lang gemacht. Immer verstärkter hab ich dann zu hören bekommen dann geh ich halt zum Media ......!
Sowas deprimiert!!! Das kann sich leider kein Händler leisten! Wenn es endlich einheitlich wäre hätte man es einfacher! Ich hab keinen Bock mehr darauf einem zwölfjährigen Stöpsel CS oder Medel of Honor zu verkaufen! Mal ehrlich die Dinger sind nicht altersgerecht! Kaufen können sie sie aber trotzdem ohne Probleme! Da sollte mal endlich was getan werden und nicht gleich wieder übertreiben!

Ich find die Kommentare"Währet den Anfängen!" maßlos übertrieben! Bis jetzt hat noch keiner versucht Rau aus dem Amt zu heben oder die Demokratie auszuschalten! Die CSU ist für ihr (zu) hartes vorgehen bekannt ist aber keinesfalls Verfassungsfeindlich! Es werden auch noch keine "Duschen" für Gamer gebaut!

Bleibt mal auf dem Teppich! Das ist das gleiche was die Politker gerade machen, verallgemeinern!

Die kommen auch wieder runter spätestens in zwei drei Wochen ist alles wieder in gewohnten Bahnen und es kräht kein Hahn mehr danach! So traurig es ist so real ist es doch! Vergessen tut man schnell oder verdrängen wie man will!


Greetings AnchoraX
 
TE
M

Milkman

Guest
ich finds einfach nur zum kotzen , daß alles auf die PC spiele geschoben wird.
Hat jemand das gestern oder wann das war auf NtV gesehen?
1 unter 20 jähriger PC Zocker gegen ältere Herren in der Diskussion.
1. Er kam nie zu Wort nur einmal zum Thema Lan und da mußten die alten alles besser wissen
2. Der kerl vom irgend nem Fernsehsender meinte das Fernsehen habe damit überhaupt nix zu tun........... *würg*


Man sollte bei den Amokläufern vielleicht mal zur Fmailie gucken!
 
TE
M

meccaryner

Guest
@ Weedy:
Da muss ich dir voll zustimmen!!! Ich komme zwar auch aus Bayern, leider ist Franken kein eigener Staat!!! Aber was der Herr Stoiber teilweise der Menschheit von uns Deutschen vermittelt, ist ja unter ller Sau!!! Ich meine da haben wir Deutschen sowieso ein recht schlechtes Image, was das rechtradikale Feld bei uns angeht!!! Aber jetzt wird auch noch so einer von uns gewählt, vielelicht auch noch zum Bundeskanzler, also dem Vertreter für uns!!! Deshalb an alle Wahlberechtigten: Stoppt Stoiber!!!

Wr am 1.Mai dabei war, wird es bei den Reden gehört haben, was das linke Feld von diesem Mann hält!!!
 
TE
E

Eltjar

Guest
< Ich find die Kommentare"Währet den Anfängen!" maßlos übertrieben! < Bis jetzt hat noch keiner versucht Rau aus dem Amt zu heben oder < die Demokratie auszuschalten! Die CSU ist für ihr (zu) hartes
< vorgehen bekannt ist aber keinesfalls Verfassungsfeindlich! Es
< werden auch noch keine "Duschen" für Gamer gebaut!

Du wirst mir diesen schwer sarkastische Anflug in meinem vorherigen Posting hoffentlich verzeihen, nur sehe ich das ganze anscheinend etwas besorgter als Du. Es geht hier nicht darum ob Duschen oder ähnliches gebaut werden (was ich übrigens mit keinem Wort auch nur angedeutet habe), sondern wie einfach und ohne jeglichen Widerstand die Regierung hier drauf und dran ist ein Proidukt zu verbieten, weil Sie MEINEN dadurch etwas zu ändern.

Dass auch eine Altersregelung ala FSK nicht zum Erfolg führt ist klar. Wenn ich mir um 22.30Uhr immer noch eine gecuttete Version von Indiana Jones reinziehen muss kommt mir die Galles hoch Nur weil viele Eltern Ihren Balg einfach nicht unter Kontrolle haben, und ihn pünktlich in sein Bett stecken. Oder viele von diesen Hosenscheissern schon mit 8Jahren einen eigenen Fernseher und Videorekorder im Zimmer haben. Wie also soll das mit Spielen funktionieren, wenn auch hier schon die jüngste Generation gelernt hat seine "Killerspiele" aus dem Net zu ziehen ??
Hier sind doch ganz klar die Eltern gefordert !!!!

Und es macht mich nun mal tierisch sauer wenn ich mit einer Einschränkung meiner Rechte, die mit dem Steuersatz in diesem Land übrigens teuer erkauft sind, für die Fehler von paar alleigelassenen, psychisch labilen und in die geistige Isolation getriebene Soziopathen, bezahlen muss:
Wer hat Schuld an den Vorfällen in Erfurt ??? Ich bin mir ganz sicher - ICH NICHT !

Dass bei Menschen, die solche Taten wie in Erfurt oder Littleton begehen, ne Schraube locker ist, sollte spätestens seit dem Hammer-Mörder in den 60er Jahren hinlänglich, und auch in Deutschland, bekannt sein. (Ich kann mich übrigens nicht erinnern gelesen zu haben, dass man daraufhin gefordert hat Werkzeuge generell zu verbieten, noch daß man psychologische Studien über die Langzeitwirkung von Kreissägen und Kombizangenin auf Handwerker in Auftrag gegeben hätte - ich bitte um Aufklärung falls doch)

Die sensationsgeile Presse trägt ebenfalls ihrr Scherflein bei, damit sich das Märchen von Schwarzen Shooter Mann, auch tatsächlich so weit in die Hinterköpfe gräbt, bis es schliesslich alle besser Wissen. Das fängt bei der geradezu infaltionären Benutzung der journalistischen Entgleisung "Killerspiel" an und endet letztlich beinm Verteufeln sämtlicher neuer Medien inkl. CD's. Ich spreche die Medien und auch die Spiele nicht von jeder Schuld frei, nur etwas glaubwürdiger wie Verbote sollten die Massnahmen schon sein . Das stinkt nämlich verdammt nach Wahlkampf.

Falls es der Bundesregierung tatsächlich gelingen sollte ein Verbot, basierend auf Wischiwaschi-Psycholgie Studien, für Shooter-Spiele zu erzwingen stehen uns noch eine ganze Menge anderer Verschärfungen oder Verbote ins Haus.
Dass auch das Internet auf dieser Liste steht sollte klar sein. Der Politik im allgemeinen ist das Internet, so wie wir es heute kennen und nutzen, schon lange ein Dorn im Auge (wirde es doch zum Großteil von potenziellen Amokläufern (Spieler) und Pornofreaks genutzt) sollte auch Dir bekannt sein. Versuchen sie doch schon seit Jahren das Net zu Reglementieren (um nicht zu sagen zuzementieren) und mit Gesetztesvorlagen zu torpedieren.

Ich für meinen Teil würde jedenfalls in einem Verbot tatsächlich einen entscheidenden Angriff und ein Ausser-Kraft-Setzten des mir per Verfassung zugesicherten Rechts auf Meinungs- und Bildungsfreiheit sehen.

Ändern würde sich jedoch in Sachen Amokläufe wenig bis gar nichts.

"Die Fortschritt des Menschen zeigt sich lediglich in der Tatsache, daß er in der Lage ist alles als Waffe zu benutzen" SN
 

Redscorpien

Benutzer
Mitglied seit
28.03.2001
Beiträge
74
Reaktionspunkte
0
Wenn ich den guten Mann aus Bayern richtig verstehe, möchte er, das absofort in allen Medien nur noch die heile Welt der Volkstümlichen Hitparade gezeigt wird. Und da wir alle ja dann soviel Freizeit haben können wir uns doch alle in Schützenvereinen treffen und über die heile Welt diskutieren. Ja und da nun keiner mehr das Töten an PC üben kann ist es ja auch nicht so schlimm das nun fast jeder eine Waffe zu Hause hat.

Ich weiß nicht wie ihr darüber denkt aber davor hätte ich erlichgesagt richtig Panik.

Mfg RED
 
TE
B

BM_W

Guest
Na das is ja mal wieder klasse: Da ist die CSU sowieso erstmal die Nachfolgeorganisation der NSDAP, und dann wird nur über Politiker geschimpft.
Anstatt das ihr mal nachdenkt, sachlich bleibt und versucht, die Gegenseite zu verstehen. Ihr wollt doch, dass nicht alles pauschalisiert wird? Aber nein, es ist natürlich viel einfacher, mal eben gegen die Politiker und die CSU zu flamen...
 
TE
C

Cania

Guest
Dass auch das Internet auf dieser Liste steht sollte klar sein. Der Politik im allgemeinen ist das Internet, so wie wir es heute kennen und nutzen, schon lange ein Dorn im Auge (wirde es doch zum Großteil von potenziellen Amokläufern (Spieler) und Pornofreaks genutzt) sollte auch Dir bekannt sein. Versuchen sie doch schon seit Jahren das Net zu Reglementieren (um nicht zu sagen zuzementieren) und mit Gesetztesvorlagen zu torpedieren.

Und warum ist das Internet der Regierung und nicht nur der ein solcher Dorn im Auge?

Ich glaube, daß das Internet zugleich auch unsere größte Stärke gegen diese reißerische Propaganda darstellt. Würde es das Internet mit seinen zahlreichen Foren und Kommunikationsmöglichkeiten nicht geben, dann hätten viele von uns doch gar nicht recht erfahren und durchschaut, was da hinter den Kulissen gespielt wird. Sicher der ein oder andere CS Spieler hätte gewußt, daß da echte Lügen für bare Münze dargestellt werden, aber erst durch den Austausch, wie er zB hier in diesem Forum sehr schön zu sehen ist, konnte sich überhaupt so etwas wie eine Gemeinschaftsbetroffenheit ausbilden. Das angegriffen werden schweißt zusammen. Es ist schon lang kein Geheimnis mehr, daß eine Gruppe sich erst dann vernünftig zusammenrauft, wenn sie ein "Feindbild" von außen hat und genau das geschieht IMHO im Moment. Es kommt zur Frontenbildung: Gamer gegen Nichtgamer.

Dabei darf man aber die Dialogbereitschaft und das Eingehen auf die Argumente der anderen nicht unter den Tisch fallen lassen. Auch wenn die andere Seite auf so primitivem NIveau hetzt, so bleibt uns an sich nichts anderes, als sachlich, vernünftig und aufgeschlossen zu bleiben: Stärke zeigen. Protest ist gut, Diskussion ist gut, an die Öffentlichkeit gehen ist gut, doch nicht wild mit Kanonen auf Spatzen schießen. Reicht schon, wenn die anderen das machen...

Grüße Cania
 
TE
E

Eltjar

Guest
AW: nt-v Diskussion zum Thema Gewalt - Dass ich nicht lache !!!

Es war doch klar. Da setzten sie einen bleichen, brillentragenden, 20 jähriges Bürschlein (die volksweite Vorstellung eines typischen Nerds) in eine Riege aus medienerprobten Politikern und engstirnigen Psychoschwaflern, wie dieser greise Dumschwätzer der vermutlich schon bei der Erfindung des Autos am Siechen war. Mal im Ernst, wie kann man von jemandem erwarten, der bereits auf die 100 zugeht, etwas von neuen Medien verstehen bzw. die Wirkung auf junge Menschen zu deuten. Als der Knabe noch jung war, galt die Steinschleuder als technische Innovation. Danach führte er Studien an, die BEWEISEN, dass Gewaltspiele- und Filmkonsum gewalttätig machen...respektive die Hemmschwelle senken. Das soll sogar schon bei 1 Stunde Fernsehen pro Tag passieren (egal welches Programm)
Hier würde ich mir wünschen, beim nächsten "Treffen der Generationen" zumindest jemanden einzuladen der noch nicht mit einem Bein im Grab steht, oder dessen Alter das zulässige Verfallsdatum für Gehirnaktivität nicht bereits überschritten hat.

Dasselbe kleingeistige "Spiele und Filme machen Amokläufer"- Panikgeschwafel kam dann natürlich auch von Erwin Huber.
Einem Politiker, dessen Partei seit mehreren Jahrzenten die Menschenverachtung durch Politik zelebriert. Bei der durch Ellenbogen-Denke, Gier, Intrigene, Amigos Machtphantasien und Korruption der Name Politioker zu einem Schimpfwort wurde.

Der einzige der diesen verdrieslichen Kreis von besserwisserischen Klugschwätzern aufmischte war der Ex-RTL Chef Dr.Helmut Thoma, der die Sache stets auf den Punkt brachte: Wieso werden die eigentlichen Ursachen verdrängt. Elternhaus, Schule, falsche Freunde.
Auch hat er die Standpunkte so vertreten, wie ich es auch von einem Gamer erwartet hätte. Spiele sind Spiele. Die Lehrer und Schüler in Erfurt wurden aber mit Waffen und nicht mit CD's getötet, usw.

Eigentlich hätte mir in diesem "Deppen-Karussel" nur noch dieser aufgeblasene "Held von Erfurt" gefehlt...auch der hört sich so wahnsinning gerne beim verbreiten heisser Luft zu !!!

Der junge Stefan Michaelsen, wurde hier als quasi weisser Quoten-*************** vorgeführt, ein Alibi-Gast der lediglich dazu diente später zu behaupten "man hätte doch alle Seiten zu einer Diskussion eingeladen". Hin und wieder wurde er gefragt ob er "..gewalttätiger durch Fernsehen und Spiele geworden sei.." "..ob er die Spiele nicht nur wegen des Abknallens der anderen Spieler zocke".
Die Antworten des jungen Mannes, wenn man ihn denn mal ausreden liess, scherten den Rest dieser dummdreisten Fachidioten ebenso, wie die Farbe der Gläser: Nämlich einen Dreck !

Ein mehr als peinliches Beispiel für eine "Diskussions-Runde"
die lediglich als "Show der Eitelkeiten, mittelalterlichen Weltbilder und Monologe" gesehen werden kann. Pfui Teufel, nt-v !!!!
 
TE
R

RPDLordXizor

Guest
AW: nt-v Diskussion zum Thema Gewalt - Dass ich nicht lache !!!

Es war doch klar. Da setzten sie einen bleichen, brillentragenden, 20 jähriges Bürschlein (die volksweite Vorstellung eines typischen Nerds) in eine Riege aus medienerprobten Politikern und engstirnigen Psychoschwaflern, wie dieser greise Dumschwätzer der vermutlich schon bei der Erfindung des Autos am Siechen war. Mal im Ernst, wie kann man von jemandem erwarten, der bereits auf die 100 zugeht, etwas von neuen Medien verstehen bzw. die Wirkung auf junge Menschen zu deuten. Als der Knabe noch jung war, galt die Steinschleuder als technische Innovation. Danach führte er Studien an, die BEWEISEN, dass Gewaltspiele- und Filmkonsum gewalttätig machen...respektive die Hemmschwelle senken. Das soll sogar schon bei 1 Stunde Fernsehen pro Tag passieren (egal welches Programm)
Hier würde ich mir wünschen, beim nächsten "Treffen der Generationen" zumindest jemanden einzuladen der noch nicht mit einem Bein im Grab steht, oder dessen Alter das zulässige Verfallsdatum für Gehirnaktivität nicht bereits überschritten hat.

Dasselbe kleingeistige "Spiele und Filme machen Amokläufer"- Panikgeschwafel kam dann natürlich auch von Erwin Huber.
Einem Politiker, dessen Partei seit mehreren Jahrzenten die Menschenverachtung durch Politik zelebriert. Bei der durch Ellenbogen-Denke, Gier, Intrigene, Amigos Machtphantasien und Korruption der Name Politioker zu einem Schimpfwort wurde.

Der einzige der diesen verdrieslichen Kreis von besserwisserischen Klugschwätzern aufmischte war der Ex-RTL Chef Dr.Helmut Thoma, der die Sache stets auf den Punkt brachte: Wieso werden die eigentlichen Ursachen verdrängt. Elternhaus, Schule, falsche Freunde.
Auch hat er die Standpunkte so vertreten, wie ich es auch von einem Gamer erwartet hätte. Spiele sind Spiele. Die Lehrer und Schüler in Erfurt wurden aber mit Waffen und nicht mit CD's getötet, usw.

Eigentlich hätte mir in diesem "Deppen-Karussel" nur noch dieser aufgeblasene "Held von Erfurt" gefehlt...auch der hört sich so wahnsinning gerne beim verbreiten heisser Luft zu !!!

Der junge Stefan Michaelsen, wurde hier als quasi weisser Quoten-*************** vorgeführt, ein Alibi-Gast der lediglich dazu diente später zu behaupten "man hätte doch alle Seiten zu einer Diskussion eingeladen". Hin und wieder wurde er gefragt ob er "..gewalttätiger durch Fernsehen und Spiele geworden sei.." "..ob er die Spiele nicht nur wegen des Abknallens der anderen Spieler zocke".
Die Antworten des jungen Mannes, wenn man ihn denn mal ausreden liess, scherten den Rest dieser dummdreisten Fachidioten ebenso, wie die Farbe der Gläser: Nämlich einen Dreck !

Ein mehr als peinliches Beispiel für eine "Diskussions-Runde"
die lediglich als "Show der Eitelkeiten, mittelalterlichen Weltbilder und Monologe" gesehen werden kann. Pfui Teufel, nt-v !!!!

>>>Den Stefan M. hat man ja eh nicht zu Wort kommen lassen. Ständig quatschte einer dieser verstaubten Alzheimermumien dazwischen. Haben die überhaupt das Thema verstanden bzw nicht schon wieder vergessen? *g*
Pfui Deiwel, N-TV!
 
TE
E

Eltjar

Guest
Dabei darf man aber die Dialogbereitschaft und das Eingehen auf die Argumente der anderen nicht unter den Tisch fallen lassen. Auch wenn die andere Seite auf so primitivem NIveau hetzt, so bleibt uns an sich nichts anderes, als sachlich, vernünftig und aufgeschlossen zu bleiben: Stärke zeigen. Protest ist gut, Diskussion ist gut, an die Öffentlichkeit gehen ist gut, doch nicht wild mit Kanonen auf Spatzen schießen. Reicht schon, wenn die anderen das machen...


Dialogbereitschaft ist eine gute Sache. Wenn Sie von beiden Seiten praktiziert wird. Momentan läuft jedoch die Bereitschaft nur Einseitig und zwar auf Seiten der Gamer. Lest Euch die letzten Meldungen auf der Hauptseite durch (Umfrage zum Verbot von Computerspielen), dann wisst Ihr genau wer hier mit Kanonen auf Spatzen schiesst....ich bin es nicht.
Und falls es Euch nicht klar ist... sobald der Umsatz aus Deutschland wegbricht (Zweitgrösster Abnehmer für Computerspiele weltweit),
wird es nicht lange dauern bis noch mehr Spiele Firmen Konkurs anmelden bzw. keine Shooter mehr programmieren. Und dann seht Ihr mit dem "...dann lad ichs halt aus dem Internet..." ganz schön dumm aus der Wäsche. Ich kann es gar nicht genug betonen, dass das was hier gerade abläuft gegen unsere Rechte als freie Bürger verstösst, und uns sämtliche Internet Foren und noch so wild entschlossene Dialogbereitschaft (in einem früheren Posting als Argument gebracht) einen Scheiss dabei hilft etwas dagegen zu tun.

Thats it !
 
TE
K

Kongo_Otto

Guest
Na das is ja mal wieder klasse: Da ist die CSU sowieso erstmal die Nachfolgeorganisation der NSDAP, und dann wird nur über Politiker geschimpft.
Anstatt das ihr mal nachdenkt, sachlich bleibt und versucht, die Gegenseite zu verstehen. Ihr wollt doch, dass nicht alles pauschalisiert wird? Aber nein, es ist natürlich viel einfacher, mal eben gegen die Politiker und die CSU zu flamen...

Und warum ist das so???
Wenn die Herren Politiker nachdenken, sachlich bleiben und versuchen würden, die Gegenseite zu verstehen, würde man ihnen mit Sicherheit ebenso entgegentreten.
Aber sie haben mit der Hexenjagt angefangen, und alle Spieler, die jetzt öffentlich an den Pranger gestellt werden, wehren sich.

Ich lass mich nicht als Verbrecher oder Mörder abstempeln, auch nicht als potentieller, und schon gar nicht von Leuten, die nicht die leiseste Ahnung von dem haben, worüber sie sprechen!
 

kingrene

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.04.2002
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Wenn ihr auch Freunde von Counter-Strike oder anderen Ego-Shootern seit, dann besucht mal diese Site:
http://www.gamer-gegen-terror....
Wenn wir alle zusammenhalten schaffen wir es vielleicht das kein Spiel indiziert wird. Sagt es weiter damit alle es wissen. Wir müssen für Ego-Shooter kämpfen!!!!! WIR SCHAFFEN ES!!!!!
 
TE
T

Termnak

Guest
Na das is ja mal wieder klasse: Da ist die CSU sowieso erstmal die Nachfolgeorganisation der NSDAP, und dann wird nur über Politiker geschimpft.
Anstatt das ihr mal nachdenkt, sachlich bleibt und versucht, die Gegenseite zu verstehen. Ihr wollt doch, dass nicht alles pauschalisiert wird? Aber nein, es ist natürlich viel einfacher, mal eben gegen die Politiker und die CSU zu flamen...

Spiele CS aus Spaß an der Freud,und laß mich von niemanden als Killer darstellen.Und so denken Gott sei Dank mehr.Eine Masse abzustempeln die fast keine Möglichkeit hat sich in der Öffentlichkeit zu wehren ......ich könnt Kotzen.Oder denkst du das die Bildzeitung z.b.neutral ist?Dann hoff ich das mein Leserbrief mal abgedruckt wird ;)
Ich möchte hier nur einmal meinen Frust loswerden,was sie liebe Bildzeitung von uns Computerspielern haltet.Die Darstellung von Counterstrike in ihren Breicht war völlig falsch.Ein Bild von den Spiel Soldier of Fortune abbilden,und darunter Counterstrike schreiben find ich billig. Genauso wenig laß ich mich von ihnen als Onlinekiller darstellen,wie die gesamte Szene von Counterstrike.Informieren sie sich erst einmal richtig,bevor sie so einen Mist in die Öffentlichkeit setzen.
 
Oben Unten