News - Elveon: Die Elveon Entwickler antworten auf Ihre Fragen - Teil 2

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,566720
 

kavoven

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2002
Beiträge
958
Reaktionspunkte
3
Hmpf schade... eine Welt mit leveln... Das Spiel werde ich mir dann wohl doch nicht zulegen...
 

Yaguyu

Benutzer
Mitglied seit
22.04.2006
Beiträge
91
Reaktionspunkte
0
kavoven am 06.03.2007 10:54 schrieb:
Hmpf schade... eine Welt mit leveln... Das Spiel werde ich mir dann wohl doch nicht zulegen...
^^für mich hat sichs auch erledigt....
 

Ch-M8

Benutzer
Mitglied seit
21.05.2005
Beiträge
47
Reaktionspunkte
0
Sieht bei mir warscheinlich auch so aus...
Schade...

Edit: Ich habe nicht gesagt, dass ich vollständig kein Interresse mehr habe, ich es jedoch schade finde.
Falls das Spiel doch wirklich gut werden sollte, werde ich es mir sicher nochmals überlegen.
 

Fanator-II-701

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.05.2004
Beiträge
1.671
Reaktionspunkte
0
AW: Jaja, die bösen Level!

Wie man seine Kaufentscheidung davon abhängig machen kann, kann ich zwar nicht nachvolziehen aber wenn ihr meint... :confused:

Mir gefallen sowohl die Screens als auch die Story und Umsetzung. Eine komplett freie Welt ist zwar wirklich fordernder, komplexer und auch besser zu erforschen, jedoch stößt mich dieses "Manko" (vielleicht birgt es ja auch Vorteile?) nicht dermaßen ab, wie meine Vorschreiber.

Eindruck: :top:
 
K

Konrad1985

Gast
AW: Jaja, die bösen Level!

Fanator-II-701 am 06.03.2007 11:44 schrieb:
Wie man seine Kaufentscheidung davon abhängig machen kann, kann ich zwar nicht nachvolziehen aber wenn ihr meint... :confused:

Mir gefallen sowohl die Screens als auch die Story und Umsetzung. Eine komplett freie Welt ist zwar wirklich fordernder, komplexer und auch besser zu erforschen, jedoch stößt mich dieses "Manko" (vielleicht birgt es ja auch Vorteile?) nicht dermaßen ab, wie meine Vorschreiber.

Eindruck: :top:

dem kann ich mich nur anschließen. es gibt mittlerweile genug spiele mit riesiger freibegehbarer welt. warum soll dann jedes neue spiel auch so sein? wenn ihrs nicht lassen könnt, dann spielt doch gleich enclave, gothic oder morrowind/oblivion (oder gleich WoW :P )

wird sicherlich ein topgame!
 

kavoven

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2002
Beiträge
958
Reaktionspunkte
3
AW: Jaja, die bösen Level!

Konrad1985 am 06.03.2007 12:51 schrieb:
dem kann ich mich nur anschließen. es gibt mittlerweile genug spiele mit riesiger freibegehbarer welt. warum soll dann jedes neue spiel auch so sein? wenn ihrs nicht lassen könnt, dann spielt doch gleich gothic oder morrowind/oblivion (oder gleich WoW :P )


a) Besitze ich alle und habe ich auch sehr gerne gespielt

b) Es gibt genug Egoshooter, das heißt Spiele mit linearen Leveldesign. Ein Rollenspiel, bzw. ein Spiel, dass in diesem Bereich angesiedelt ist, darf einfach kein linearer Shooter sein, egal, wie man denn nun kämpft.

c) Schließt sich an b an. Die Zeit für solche Spiele ist einfach vorbei. Der Trend geht zu größeren Welten, mit mehr Freiräumen für den Spieler. Ich möchte nicht beschränkt sein in meinen Handlungen. Ich möchte dahin gehen, wo immer ich auch kann und nicht plötzlich vor ner Tür stehen und sehen: Oh, hier ist das Ende des Levels...
 
S

Shd0wR4v3n

Gast
AW: Jaja, die bösen Level!

kavoven am 06.03.2007 13:08 schrieb:
Konrad1985 am 06.03.2007 12:51 schrieb:
dem kann ich mich nur anschließen. es gibt mittlerweile genug spiele mit riesiger freibegehbarer welt. warum soll dann jedes neue spiel auch so sein? wenn ihrs nicht lassen könnt, dann spielt doch gleich gothic oder morrowind/oblivion (oder gleich WoW :P )


a) Besitze ich alle und habe ich auch sehr gerne gespielt

b) Es gibt genug Egoshooter, das heißt Spiele mit linearen Leveldesign. Ein Rollenspiel, bzw. ein Spiel, dass in diesem Bereich angesiedelt ist, darf einfach kein linearer Shooter sein, egal, wie man denn nun kämpft.

c) Schließt sich an b an. Die Zeit für solche Spiele ist einfach vorbei. Der Trend geht zu größeren Welten, mit mehr Freiräumen für den Spieler. Ich möchte nicht beschränkt sein in meinen Handlungen. Ich möchte dahin gehen, wo immer ich auch kann und nicht plötzlich vor ner Tür stehen und sehen: Oh, hier ist das Ende des Levels...

Soweit ich weiß ist es kein Rollenspiel!
Und wie soll es in dem Bereich angesiedelt sein? Nicht alles Fantasy ist ein Rollenspiel, siehe DMoMM.

Außerdem ist es mit rätselhaft, warum die Zeit für lineare Spiele um ist. Selbst wenn der Trend zu größeren Welten und und und geht, warum müssen sich dann alle Spiele anpassen. Gerade in dem großen Einheitsbrei von "Mach alles was du willst spielen" wirkt es wie eine gewisse Erfrischung. (Zumal ich diesen Trend überhaupt nicht sehe, ein Gothic oder Elder Scrolls wird nur dadurch größer, weil sie die schon großen Welten der Vorgänger übertreffen wollen bzw. auf Wunsch der Fans müssen.)

Für ein Rollenspiel mag es zwar stimmen, dass eine solche Welt groß und frei begehbar ist, aber da es sich um ein Actionspiel handelt, denke ich, dass es vollkommen legitimiert ist, wenn man es linear aufbaut.
Und Elveon wird nicht zu einem Rollenspiel, noch ist es in dem Bereich angesiedelt (wie auch immer man diesen Bereich definieren kann, möchte oder muss), weil man ein Schwert schwingt und Gegenstände sammelt...

Mfg, ShadowRaven
 

gfmWarrior

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.05.2004
Beiträge
749
Reaktionspunkte
0
AW: Jaja, die bösen Level!

Also ich seh da gar kein problem das da level sind ^^ Mich nerven vielmehr die freien welten bei Gothic, da man dort auch immer oft und viel laufen muss. Beim level-design hab ich immer action, was mir sehr gut passt da ich nich so viel Zeit zum spielen habe. Werd das auf jedenfall weiter beobachten
 

xMANIACx

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
298
Reaktionspunkte
2
AW: Jaja, die bösen Level!

kavoven am 06.03.2007 13:08 schrieb:
a) Besitze ich alle und habe ich auch sehr gerne gespielt

b) Es gibt genug Egoshooter, das heißt Spiele mit linearen Leveldesign. Ein Rollenspiel, bzw. ein Spiel, dass in diesem Bereich angesiedelt ist, darf einfach kein linearer Shooter sein, egal, wie man denn nun kämpft.

c) Schließt sich an b an. Die Zeit für solche Spiele ist einfach vorbei. Der Trend geht zu größeren Welten, mit mehr Freiräumen für den Spieler. Ich möchte nicht beschränkt sein in meinen Handlungen. Ich möchte dahin gehen, wo immer ich auch kann und nicht plötzlich vor ner Tür stehen und sehen: Oh, hier ist das Ende des Levels...

Eine offene Spielwelt gehört für mich nicht Zwangsläufig zu einem RPG. Es gibt auch sehr viele, gute RPGs die keine frei begehbare Welt abliefern (FF-Reihe, KotoR, Jade Empire, Fable, etc.). Diese Spiele empfinde ich persönlich sogar als weitaus besser als Beispielsweise ein Morrowind (Oblivion hab ich nicht gespielt), da in diesen Spielen die Story einfach besser präsentiert wird und die Atmosphäre weit dichter gestrickt ist als in den "freien" Rollenspielen. Die Rollenspiele ohne Levelbegrenzung haben dafür aber natürlich die Welt als großen Pluspunkt (vor allem wenn man das Spiel "durch" hat), welche aber halt auch negativ sein kann, weil man die Story nicht Zwangsläufig weiterspielen muss bzw. einfach auch eine lange Zeit zwischen zwei Hauptquests liegen kann, je nach Spielweise.
 

doceddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
2.628
Reaktionspunkte
0
AW: Jaja, die bösen Level!

die beste mischung hatte wohl farcry: linear, aber mit großen levels. ich bevorzuge aber auch lineare spiele, weil man zb durch skripten viel mehr action reinbringen kann und die story sehr spannend bleibt.
 
Oben Unten