News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

TheKhoaNguyen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
2.355
Reaktionspunkte
4
News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,749945
 

Exar-K

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
8.339
Reaktionspunkte
1.849
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

Bei jedem Spiel neuen Account anlegen und mitverkaufen. Sache erledigt.
 

Tut_Ench

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
952
Reaktionspunkte
183
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

Ich versteh die Logik hinter dem System irgendwie nicht, da kostet ein neues Spiel z.B. 45€, das ist mir zuviel, dann sehe ich das irgendwo gebraucht für 35€, kaufe es mir da, muss dann aber nochmal 10€ an EA abdrücken, damit ich es online spielen kann?
Da hätte ich es mir ja direkt zum Vollpreis kaufen können.

Schlimmer wird es ja bei Titeln, die man einmal durchspielt und dann verkauft, da kostet das gebrauchte Spiel dann statt 45€ vielleicht 40€, wenn ich dann nochmal 10€ an EA zahle, hab ich insgesamt 50€ für das Spiel ausgegeben.

Da lasse ich es doch direkt bleiben und warte, bis das Spiel vom Hersteller billiger gemacht wird.


So langsam aber sicher zweifel ich an der intelligenz der Publisher, was die für eine Energie investieren, nur um sicherzustellen, dass sie jedem das Geld aus der Tasche ziehen können ist schon lächerlich.
 

Throgon

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.03.2009
Beiträge
166
Reaktionspunkte
0
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

@Tut_Ench
Du hast dir die Frage doch selbst schon beantwortet. Ein Publisher verdient bei einem Wiederverkauf nichts. Jetzt verdienen sie wenigstens 10€, wenn jetzt jemand so denkt wie du und sagt ich warte bis es z.b. nur noch 20€ kostet, machen sie doch logischerweise mehr Einnahmen.

Ich finde das gar nicht so schlimm.
 

Dyson

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
946
Reaktionspunkte
20
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

hatte mit dem Gebrauchtwarenhandel zwar bis jetzt nie was am Hut, aber der Onlinepass ist einzig und allein Abzocke ohne Gegenleistung.

Normalerweise müsste man rechtlich gegen sowas vorgehen, wenn irgendwie möglich..
 

Puffdady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.07.2006
Beiträge
268
Reaktionspunkte
11
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

hatte mit dem Gebrauchtwarenhandel zwar bis jetzt nie was am Hut, aber der Onlinepass ist einzig und allein Abzocke ohne Gegenleistung.

Normalerweise müsste man rechtlich gegen sowas vorgehen, wenn irgendwie möglich..
Aha. Dann geh mal in einen An- und Verkauf. Ich kennen keinen Laden wo man sich die Sachen einfach kostenfrei mitnehmen kann :rolleyes:
Ich finde die Entscheidung nicht schlimm sondern eher gerechtfertigt :top:

MfG Puffy =)
 

BladeWND

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.03.2001
Beiträge
921
Reaktionspunkte
107
Website
www.tholey-wetter.de
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

Einfach nicht kaufen und gut ist..... dann regelt sich das von selbst!!

Ich glaube auch kaum das so etwas mit deutschem Recht vereinbar ist. Was kommt als nächstes? Wenn ich mir ein Auto kaufe und das Licht einschalten will muss ich Geld an VW zahlen weil ich nicht der Erstbesitzer bin? Kommt etwa dem gleich!

Es spielt immer nur einer das Spiel, wer, geht eigentlich den Hersteller nichts an!
 
O

Odin333

Guest
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

Wird sicher genug Deppen geben, die den Preis OK finden.
 

Look

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.08.2004
Beiträge
1.054
Reaktionspunkte
23
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

Der muss aber noch an seinem Neusprech arbeiten - diesen Bullshit nimmt ihm keiner ab.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.869
Reaktionspunkte
6.209
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

Dann erwarte ich als Kunde aber auch, dass sie diese kostenpflichtigen DLCs abschaffen und diese in Zukunft kostenlos machen.
Denn wenn die Kunden 10 Euro für einen Onlinepass zahlen müssen und dann noch für DLCs, das wäre dann wirklich Abzocke!
 

Janathan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21
Reaktionspunkte
0
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

hatte mit dem Gebrauchtwarenhandel zwar bis jetzt nie was am Hut, aber der Onlinepass ist einzig und allein Abzocke ohne Gegenleistung.

Normalerweise müsste man rechtlich gegen sowas vorgehen, wenn irgendwie möglich..
Aha. Dann geh mal in einen An- und Verkauf. Ich kennen keinen Laden wo man sich die Sachen einfach kostenfrei mitnehmen kann :rolleyes:
Ich finde die Entscheidung nicht schlimm sondern eher gerechtfertigt :top:

MfG Puffy =)
So ein Mumpitz! Man hat für die Spiele ja schon bezahlt Du Schlaumeier. Nämlich an den, der das Spiel vorher sein Eigen genannt hat. Und wenn man dann spielen will, muss man nochmal an den Hersteller abdrücken.

Ein treffender Vergleich hier irgendwo im Thread, war der Kauf eines Gebrauchtwagens beim Händler und eine anschließende Gebühr an den Hersteller, also VW oder Opel, etc.

Und das ist einfach dämlich! Das ziehlt einzig und allein darauf ab, dass ein Spiel von einer Person gekauft und X Personen gespielt wird. Was für EA bedeutet, dass sie für X Personen die ihr Spiel spielen nur 1 Mal Kohle bekommen. Das wollen die ändern, was im Grund verständlich ist, aber deswegen nicht weniger unverschämt.

Sowas sollte man in keinem Fall unterstützen! :finger2:
 

ikarus275

Benutzer
Mitglied seit
21.05.2010
Beiträge
69
Reaktionspunkte
6
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

" 10 Dollar für den Onlinepass seien keine Defensiv-Maßnahme gegen
Raubkopierer oder die Tatsache, dass die Hersteller bisher nichts am
Weiterverkauf von Spielen verdient hatten."

Ja und ? Wieso SOLLTE denn der Hersteller bei einem privaten Weiterverkauf eines bereits BEZAHLTEN Spieles nochmals daran mitverdienen ?? Der Hersteller hat bereits sein Geld bekommen beim Kauf des Kunden im Laden!

Wie geil ist das denn wenn man sich das mal bildlich für andere Bereiche und Branchen überlegt?
Ich verkaufe meinen Wagen privat weiter, und der Käufer muss erstmal an VW 500 EUR überweisen damit Sie die nach der Ummeldung pflichtgemäss eingeschaltete Motordrosselung auf 70km/h wieder rausnehmen.
Ja Leute da müßt ihr schon Verständnis für haben, einfach so verkaufen ohne das der Automobilhersteller mitverdient ist ja dann bald auch nicht mehr.
Aber, hey muss der 2. Besitzer ja nicht machen lassen, das Auto fährt ja auch so, aber wenn er auf der Autobahn fahren, also den vollen Umfang das Fahrzeugs nutzen möchte, muss er halt zahlen.

Schliesslich hat VW ja sonst nix davon , ist doch verständlich.
Wovon sollen die denn leben ? Etwa nur vom Erstverkauf?! Ich bitte euch, das wäre ja skandalös wenn man einfach einen Gegenstand erwirbt und dabei auch noch das Recht erwirbt es einfach in vollem Umfang so weiterverkaufen zu dürfen wie man möchte. tststs...

Von den 45-50 EUR für ein Spiel + 5 Abzocke DLC für je 5 EUR kann man heutzutage scheinbar nicht mehr Leben. :B
 

xotoxic242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2005
Beiträge
2.675
Reaktionspunkte
30
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

Setzen 6.
Du hast überhaupt nicht begriffen was der Onlinepass sein soll und für was.

:B
 

Methodx

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.04.2010
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

Steuern auf Zigaretten und Benzin dienen ja auch um die Gesundheit und Umwelt zu schützen und nicht um die Staatskassen zu füllen :B
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.316
Reaktionspunkte
8.536
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

Ramsdale behauptet die Spielerfahrung des Kunden solle gefördert werden –
der Wert gebrauchter Spiele soll gesteigert werden.
Hä?

Kleiner Mathemathik Grundkurs:

100% Spielerfahrung - für Onlinepass zurückgehaltener Inhalt + für Onlinepass zurückgehaltener Inhalt = ?

Richtig: 100% Spielerfahrung.

Wo ist da jetzt eine Steigerung? :confused: .
 

The_Final

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2001
Beiträge
5.232
Reaktionspunkte
59
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

Wo ist da jetzt eine Steigerung? :confused: .
Ich vermute, er meint der wutinduzierten Adrenalinstoß beim Überweisen der 10€, welcher scheinbar als Zeichen positiver Erregung und damit einer gesteigerten Lust/Spaßempfindung gedeutet wird. :B
 

ikarus275

Benutzer
Mitglied seit
21.05.2010
Beiträge
69
Reaktionspunkte
6
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

Setzen 6.
Du hast überhaupt nicht begriffen was der Onlinepass sein soll und für was.

:B
Na dann Mr. Besserwisser, klär uns mal auf... :top:
Und bitte nicht wieder eine sinnfreie Antwort, na los du schaffst das schon..
 

Throgon

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.03.2009
Beiträge
166
Reaktionspunkte
0
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

Wird sicher genug Deppen geben, die den Preis OK finden.
Ah ok, gibt ja wirklich leute die nicht nachdenken.

Jeder der mal versucht Gewinnorientiert zu denken und der sich in den entsprechenden Publisher hinein versetzt wird sich denken, das diese Idee gar nicht so dumm. Die leute die sagen das alles ist scheiße, sind die größeren deppen, dazu kann man dann wohl auch dich zählen.

Ich verstehe nicht wie man mit solch einem Tunnelblick durch die Welt laufen kann, man muss das ganze auch mal von der anderen Seite(von der Seite des Publishers) betrachten.
 

nikiburstr8x

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
7.031
Reaktionspunkte
10
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

Ich verstehe nicht wie man mit solch einem Tunnelblick durch die Welt laufen kann, man muss das ganze auch mal von der anderen Seite(von der Seite des Publishers) betrachten.
 
Das ist zwar im Grunde richtig, jedoch gehe ich lieber von mir aus, also inwiefern ich den größtmöglichen Gewinn aus einem Spielekauf ziehe.

Da ich aber eh kaum online zocke, sowie den Multiplayer vieler Spiele als überflüssiges Beiwerk betrachte, werde ich die 10 Dollar wohl nie beim Gebrauchtkauf abdrücken. :o
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.888
Reaktionspunkte
6.054
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

Wird sicher genug Deppen geben, die den Preis OK finden.
Willst oder kannst du dich nicht anders artikulieren? Mit welchem Recht nennst du andere Leute, die du nicht kennst, Deppen?

Das man die ganze Sache kritisch sehen kann ( und sollte! ), ist ja in Ordnung. Aber man kann seine Kritik auch sachgemäß ohne persönliche Beleidigungen ausdrücken. Das ist nicht der erste Beitrag dieser Art, den ich hier von dir lesen musste.

Vllt. solltest du ein wenig überlegen, was du wie wo von dir gibst.  :rolleyes:


Zum Thema selbst: ich versteh die Argumentation nicht ganz. Natürlich haben Anbieter wie EA, Ubisoft laufende Kosten für Multiplayer, seien es Server, Traffic und und und. Nur: die Kosten werden ja zum Teil in den Verkaufspreis des Spiels mit eingerechnet, in der Hoffnung, dass sich hier eine Mischkalkulation ergibt. Der eine spielt 24/7 online, der andere garnicht. Wenn nun der Erstkäufer das Spiel verkauft, wo ist dann der Mehraufwand für EA für den Onlinedienst? Ob nun Erstkäufer spielt oder Zweitkäufer ... das kommt unterm Strich aufs Gleiche raus.

Womit ich leben könnte, wenn man Spiele von Hause aus für 10 EUR / $ weniger verkauft & diesem Spiel dann der MP Modus fehlt. Wer Wert auf den MP Modus legt, kauft ihn sich für 10 EUR / $ nach & alle sind glücklich.

Ich z.B. lege keinen Wert auf MP Gaming, d.h. ich wäre froh, wenn ich hier meine 10 EUR Mehrpreis für nicht genutzte Features sparen könnte.
 

nikiburstr8x

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
7.031
Reaktionspunkte
10
AW: News - Electronic Arts : Rechtfertigung für 10 Dollar-Onlinepass

Womit ich leben könnte, wenn man Spiele von Hause aus für 10 EUR / $ weniger verkauft & diesem Spiel dann der MP Modus fehlt. Wer Wert auf den MP Modus legt, kauft ihn sich für 10 EUR / $ nach & alle sind glücklich.
Das wäre durchaus gerecht, jedoch zieht die pauschale Masche -> der Online-Pass, aus Sicht der Publisher  mehr Gewinn an Land, denke ich. Du wirst ja dazu "gezwungen", das Online-Feature mit zukaufen, auch wenn du es nicht willst.

Einige Spiele bieten einen verhätnismäßig großen MP, andere wiederum nicht: Wenn man dann Rabowkes Modell anwenden würde, kristallisiert sich sehr schnell heraus, in welchen Games auf den MP verzichtet wird - das kann zum Vorteil gereichen, aber auch negative Auswirkungen haben auf zukünftige MPs.
Zumindest hätte man dann klare Verhältnisse, was der Kunde mp-technisch bevorzugt. =)
 
Oben Unten