News - EA: Gewinn steigt um 57 Prozent

spassiger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
1
So sieht man, was eine effiziente Kundenausbeutung nicht für positive Auswirkungen auf die Firmenbilanz haben kann. :)=)

Beispiele:
- Need for Speed: Underground (LAN-Modus weggelassen)
- FIFA 2004 (lauwarmer Aufguss von Vorgängern, kaum Neuerungen)
 
S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,276081
 

spiderman0171

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.04.2003
Beiträge
113
Reaktionspunkte
0
ich bin immer noch der Meinung, dass der größte abzocker Laden EA ist, OK NFS: Underground ist kein schlechtes Spiel (auch ohne LAN Modus), aber grundsetzlich bringen die nix gutes, null inovationen, immer irgendwelche durch die Grafik veränderten Spiele, die sie dann wieder zum vollen Preis verkaufen. Ich komme auch gut ohne EA zurecht..
 

Kajetan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
419
Reaktionspunkte
0
[l]am 28.01.04 um 15:17 schrieb spiderman0171:[/l]
ich bin immer noch der Meinung, dass der größte abzocker Laden EA ist, OK NFS: Underground ist kein schlechtes Spiel (auch ohne LAN Modus), aber grundsetzlich bringen die nix gutes, null inovationen, immer irgendwelche durch die Grafik veränderten Spiele, die sie dann wieder zum vollen Preis verkaufen. Ich komme auch gut ohne EA zurecht..

Aber dennoch verkaufen sich diese Spiele wie geschnitten Brot und tragen zusammen mit den nicht weniger erfolgreichen Vorgängern so zum hervorragenden Geschäftsergebnis bei.

Ich halte (ehrlich gesagt) diese ganze EA-Basherei für nichts weiter als dummes, nachgeplappertes Geschwätz ohne jeglichen sittlichen Nährwert! Wenn EA denn gar so schröckliche und förchterbare Kundenverarschungsspiele macht ... wieso finden sich dann immer noch aberzehntausende, scheinbar vollkommen zufriedene Kunden, die jedes Jahr brav den jeweils aktuellen Aufguss kaufen? Komisch, nicht wahr?
 

spiderman0171

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.04.2003
Beiträge
113
Reaktionspunkte
0
[l]am 28.01.04 um 15:23 schrieb Kajetan:[/l]
[l]am 28.01.04 um 15:17 schrieb spiderman0171:[/l]
ich bin immer noch der Meinung, dass der größte abzocker Laden EA ist, OK NFS: Underground ist kein schlechtes Spiel (auch ohne LAN Modus), aber grundsetzlich bringen die nix gutes, null inovationen, immer irgendwelche durch die Grafik veränderten Spiele, die sie dann wieder zum vollen Preis verkaufen. Ich komme auch gut ohne EA zurecht..

Aber dennoch verkaufen sich diese Spiele wie geschnitten Brot und tragen zusammen mit den nicht weniger erfolgreichen Vorgängern so zum hervorragenden Geschäftsergebnis bei.

Ich halte (ehrlich gesagt) diese ganze EA-Basherei für nichts weiter als dummes, nachgeplappertes Geschwätz ohne jeglichen sittlichen Nährwert! Wenn EA denn gar so schröckliche und förchterbare Kundenverarschungsspiele macht ... wieso finden sich dann immer noch aberzehntausende, scheinbar vollkommen zufriedene Kunden, die jedes Jahr brav den jeweils aktuellen Aufguss kaufen? Komisch, nicht wahr?

unrecht hast du ja nicht, sie verkaufen viele Spiele darum geht es nicht, nur ich finds komisch wie EA es schaft manchen Leuten klar zu machen das es sich um ein neues Spiel handelt, wie z.B. Fifa 2004. Es liegt vielleicht auch daran das EA früher mal gute Spiele gemacht hat und das manche sich das Spiel kaufen nur, weil da EA drauf steht und neulinge werden wahrscheinlich auch ihren Spaß eine Zeit lang haben, aber auf ie dauer geht mir das echt auf den Keks was EA abzieht
 
B

BEAST

Guest
Aber dennoch verkaufen sich diese Spiele wie geschnitten Brot und tragen zusammen mit den nicht weniger erfolgreichen Vorgängern so zum hervorragenden Geschäftsergebnis bei.

Ich halte (ehrlich gesagt) diese ganze EA-Basherei für nichts weiter als dummes, nachgeplappertes Geschwätz ohne jeglichen sittlichen Nährwert! Wenn EA denn gar so schröckliche und förchterbare Kundenverarschungsspiele macht ... wieso finden sich dann immer noch aberzehntausende, scheinbar vollkommen zufriedene Kunden, die jedes Jahr brav den jeweils aktuellen Aufguss kaufen? Komisch, nicht wahr?

Ist halt "in" EA "scheisse" zu finden... (ähnlich Microsoft)...
aber ich verstehs auch nicht...
Das jedesjahr neue FIFA, NHL, Madden usw... versionen auf den Markt komme nist richtig... das nicht immer die riesen revolutionen enthalten sind stimmt wohl auch...
Aber EA bringt ja nebst den Sportspielen noch eine MENGE anderer spiele auf den markt.... da zu behaupten das jedesjahr der selbe mist mit 0 inovationen herausgebracht wird ist einfach lächerlich...
Schaut euch doch mal die Produktepalette an... und ihr werden sehen wie viele wirklich gute (!) titel letzes jahr von EA auf den Markt gekommen sind!
Dabei sollte man sich auch nicht nur auf den PC-Markt fixieren.. schliesslich entwickelt und publisht EA auch jede Menge Konsolentitel die klasse sind!
 

pirx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
1.106
Reaktionspunkte
0
Erstaunlich was sich "unter anderem" durch eine Lohnkostensenkung um 70% erreichen lässt :)
 
H

heartlessDragon-89

Guest
Außerdem machen sie noch den Sport-Wahn "Jedes Jahr das gleiche bloß mit einem Refresh"-Zeugs mit! Trotzdem hat man tolle Spiele im Programm, die Leider extremen Kurzzeitspaß mit sich brachten - und das für je 50,-?!
 

NetKilla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
245
Reaktionspunkte
0
[l]am 28.01.04 um 15:34 schrieb BEAST:[/l]
Aber dennoch verkaufen sich diese Spiele wie geschnitten Brot und tragen zusammen mit den nicht weniger erfolgreichen Vorgängern so zum hervorragenden Geschäftsergebnis bei.

Ich halte (ehrlich gesagt) diese ganze EA-Basherei für nichts weiter als dummes, nachgeplappertes Geschwätz ohne jeglichen sittlichen Nährwert! Wenn EA denn gar so schröckliche und förchterbare Kundenverarschungsspiele macht ... wieso finden sich dann immer noch aberzehntausende, scheinbar vollkommen zufriedene Kunden, die jedes Jahr brav den jeweils aktuellen Aufguss kaufen? Komisch, nicht wahr?

Ist halt "in" EA "scheisse" zu finden... (ähnlich Microsoft)...
aber ich verstehs auch nicht...
Das jedesjahr neue FIFA, NHL, Madden usw... versionen auf den Markt komme nist richtig... das nicht immer die riesen revolutionen enthalten sind stimmt wohl auch...
Aber EA bringt ja nebst den Sportspielen noch eine MENGE anderer spiele auf den markt.... da zu behaupten das jedesjahr der selbe mist mit 0 inovationen herausgebracht wird ist einfach lächerlich...
Schaut euch doch mal die Produktepalette an... und ihr werden sehen wie viele wirklich gute (!) titel letzes jahr von EA auf den Markt gekommen sind!
Dabei sollte man sich auch nicht nur auf den PC-Markt fixieren.. schliesslich entwickelt und publisht EA auch jede Menge Konsolentitel die klasse sind!

Schon mal versucht ohne die Hotline für 1,49?/Minute!!!! mit dem Support von EA Kontakt aufzunehmen? Nach der 20 E-Mail, die immer wieder mit der gleichen automatischen Antwort beantwortet wurde (in der DAU-Datenbank nachgucken wo Opa Scholtz die CD falsch rum ins Laufwerk legt), hatte ich dann die Faxen dicke. Da das Add-On zu CCG 20? gekostet hat, musste ich mir das noch einzweites mal KAUFEN (weil das billiger ist als die Hotline anzurufen). Problem war übrigens ne doppelte Seriennummer (hab vorher schon Exemplar für Kumpel gekauft und da waren beide gleich, sonst hätte ich das gar nicht gemerkt und hätte mich gewundert warum ich nicht Online zocken kann.
Auf die Spiele von EA kannst auch nicht verzichten, weil ja schon fast alle Spiele von EA sind. Wenn man nie Probleme mit nem Spiel hatte, die nur EA lösen kann (Seriennummer), dann bekommt man auch nix vom schlechten Service mit, ist ja logisch.

Der Service ist unter aller S$§ und die Preise der EA-Spiele stellen immer neue Rekorde auf--->Rekordgewinn herzlichen Glückwunsch!!

Das hat nix mit "Basherei" zu tun. Ist halt Tatsache das EA schlecht ist. Wenn man bedenkt, dass das ein Global Player sein will tss tss tss.
 
TE
S

spassiger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
1
[l]am 28.01.04 um 15:23 schrieb Kajetan:[/l]
Ich halte (ehrlich gesagt) diese ganze EA-Basherei für nichts weiter als dummes, nachgeplappertes Geschwätz ohne jeglichen sittlichen Nährwert! Wenn EA denn gar so schröckliche und förchterbare Kundenverarschungsspiele macht ... wieso finden sich dann immer noch aberzehntausende, scheinbar vollkommen zufriedene Kunden, die jedes Jahr brav den jeweils aktuellen Aufguss kaufen? Komisch, nicht wahr?
Es gibt sicher viele, die bei jedem EA-Spiel auf's Neue jammern. Ich streite gar nicht ab, dass viele Spiele von EA sehr gut sind in vielen Bereichen (C&C Generals, NfS Underground), aber trotzdem finde ich es unverschämt, jedes Jahr für ein Saisonupdate den Vollpreis bezahlen zu müssen. Wenn man sich anschaut, wie andere Publisher ihre Produkte pflegen und auch Monate nach dem Verkauf noch dafür arbeiten, sieht man, wie es gehen könnte. Positive Beispiele dafür sind Blizzard (Battle.net - kostenlos und gepflegt, obwohl der Kunde nur das Spiel einmalig bezahlt) oder Ascaron (ANSTOSS4 Ed. 03/04 wird weiter verbessert, obwohl dafür keine Kohle mehr fließt).
Auch bei FIFA gibt's Innovationen wie z.B. das Passsystem in FIFA 2002, aber dafür würde es auch reichen, alle zwei bis drei Jahre ein neues FIFA herauszubringen und nur jährlich zu Saisonbeginn neue Daten zum Download zur Verfügung zu stellen.
 

badboy_olli

Benutzer
Mitglied seit
10.08.2002
Beiträge
78
Reaktionspunkte
0
na toll, dann könnten die ja wenigstens uns mehr Geld zum drucken der booklets lassen, dann würd ich auch wieder mehr Kohle als Azubi kriegen....
 

ArcticWolf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
613
Reaktionspunkte
0
halt von EA auch net viel.
Das Problem ist:
z.B. die Sportspiele haben sich schon so eingebürgert, dass man die Konkurenz gleich als Verlierer abstempelt (bis auf dieses Evolution Soccer gabs ja auch nie Konkurenz für FIFA...ebenso ist es bei Madden usw.), dummerweise haben sie sowas wien Monopol....und Monopol hat immer den Nachteil eines hohen Preises.

Naja...wenigstens schimpfen sie anscheinend nicht über Raubkopierer....
 
TE
S

spassiger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
1
[l]am 28.01.04 um 20:14 schrieb ArcticWolf:[/l]
halt von EA auch net viel.
Das Problem ist:
z.B. die Sportspiele haben sich schon so eingebürgert, dass man die Konkurenz gleich als Verlierer abstempelt (bis auf dieses Evolution Soccer gabs ja auch nie Konkurenz für FIFA...
Dafür gibt's jetzt PES endlich auch für den PC. Da gibt es wenigstens mal einen Konkurrenten, der FIFA etwas Dampf macht, auch wenn ich beide Spiele nicht überragend finde, FIFA 2004 noch weniger als PES3.
 

Hammond

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.04.2007
Beiträge
163
Reaktionspunkte
0
[l]am 28.01.04 um 15:34 schrieb BEAST:[/l]
Ist halt "in" EA "scheisse" zu finden... (ähnlich Microsoft)...
aber ich verstehs auch nicht...
Das jedesjahr neue FIFA, NHL, Madden usw... versionen auf den Markt komme nist richtig... das nicht immer die riesen revolutionen enthalten sind stimmt wohl auch...
Aber EA bringt ja nebst den Sportspielen noch eine MENGE anderer spiele auf den markt.... da zu behaupten das jedesjahr der selbe mist mit 0 inovationen herausgebracht wird ist einfach lächerlich...
Schaut euch doch mal die Produktepalette an... und ihr werden sehen wie viele wirklich gute (!) titel letzes jahr von EA auf den Markt gekommen sind!
Dabei sollte man sich auch nicht nur auf den PC-Markt fixieren.. schliesslich entwickelt und publisht EA auch jede Menge Konsolentitel die klasse sind!
*G* Das EA mittlerweile viele Leute (mich eingeschlossen) bescheiden finden, hat ja auch Gründe....
Es geht nicht darum, ob die Spiele gut sind. Es ist unbestritten, dass die meisten Titel die von denen entwickelt/gepublisht werden gut bis sehr gut sind. Ist ja auch logisch, wenn man bedenkt wie viel Kohle die Firma hat. Auch klar ist, dass sie am Anfang ihrer Firmengeschichte SEHR innovativ und gut waren, denn nur so konnten sie sich so einen Profit erwirtschen und zum größten(?) Spielepublisher werden....
Dass sie sich aber immer unbeliebter machen hat folgende Gründe:
- totale Abzocke (enorm hohe Preise für Jahresupdates, siehe auch Sims-Addons)
- mieser Support
- "tolle Aktionen" wie bei Fifa am Anfang den Editor rauszulassen oder aus mehreren Spielen die LAN-Modi rauszunehmen bzw. wegzulassen oder Ascaron wegen irgendwelchem Schwachsinn zu verklagen

Schlimmer als EA selbst finde ich aber die Käufer, welche EA mit Kohle für jeden Schrott zuschütten. Meine jetzt nicht die Leute die sich ab und zu ein Spiel von der Firma holen, dass ihnen sehr gut gefällt und was sie längerfrisig zocken wollen, sonder halt die Jahresupdates- und Sims-Addonkäufer *lol* Naja, die Gründe, dass sie trotzdem noch so viel verkaufen:
- sehr gute Spiele zum Großteil, wie erwähnt
- viel Werbung
- gute Grafik, Lizenzen (damit kann man natürlich immer hervorragend Kunden anlocken)
- zu wenig Kritik von Fachmagazinen, wodurch auch besser informierte Leute die Spiele immerwieder kaufen (damit meine ich sowohl für die miese Firmenpolitik, sowie auch die Spiele die meiner Meinung nach oft in Tests zu hoch bewertet werden und man den Eindruck bekommt, es wurde nur oberflächlich getestet)

@spassiger: PES 3 rockt, du hast doch keine Ahnung von Fußball! :P
 
Oben Unten