News - CSU-Familienministerin warnt vor Gefahren im Internet

TheKhoaNguyen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
2.355
Reaktionspunkte
4
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,749492
 

Vidaro

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.09.2007
Beiträge
2.820
Reaktionspunkte
1
Tja selten dass ich der CDU recht gebe aber ja gegen sowas sollte man wirklich was machen... allerdings ist das ein kampg David gegen goliat
 

LWHAbaddon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2004
Beiträge
585
Reaktionspunkte
0
Was ist das denn für ein Schwachsinn?
Es gibt doch keine Seiten auf denen Jugendliche sich in Videos ritzen!
Es gibt wahrscheinlich nichteinmal überhaupt solche Videos!

Jemand der ritzt, würde es sicher nicht mit ner Kamera aufnehmen und ins Netz stellen!

Und Seiten, die SVV propagieren gibt es auch nicht. Es gibt Foren, in denen man diskuttieren kann und dort werden entsprechende Begriffe sogar freiwillig zensiert.


CSU... einfach nur... christlich, sinnverdrehend, unterbelichtet
 

anjuna80

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.749
Reaktionspunkte
19
Was ist das denn für ein Schwachsinn?
CSU... einfach nur... christlich, sinnverdrehend, unterbelichtet
Hauptsache wieder nölen, was das Zeug hält.

Solche Intitiativen befürworte ich absolut, und die Mahnung an die Eltern, darauf zu achten, was im Netz angesurft wird, kann nicht oft genug gesagt werden.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.473
Reaktionspunkte
7.134
Was ist das denn für ein Schwachsinn?
CSU... einfach nur... christlich, sinnverdrehend, unterbelichtet
Hauptsache wieder nölen, was das Zeug hält.

Solche Intitiativen befürworte ich absolut, und die Mahnung an die Eltern, darauf zu achten, was im Netz angesurft wird, kann nicht oft genug gesagt werden.

vor allem frag ich mich, woher der gute sein wissen nimmt. :-o
ich persönlich hab davon keine ahnung, kann also nicht beurteilen ob er recht hat oder nicht.
 

Vidaro

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.09.2007
Beiträge
2.820
Reaktionspunkte
1
@LWHAbaddon
Also solche Videos gibt es zuhauf bei den großen anbietern (youtube) werden sie nur relativ schnell gelöscht und auch zuhauf Internet seiten die zb Magersucht und andre sachen "Fördern" ... vorallem magersucht mit ihrer Size0 Fraktion...
 

Exar-K

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
8.347
Reaktionspunkte
1.850
Immerhin hat sie erkannt, dass die Verantwortung bei den Eltern liegt. Die Politik soll sich also fein raushalten, die haben gar nichts zu regulieren.
 

Birdy84

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.01.2005
Beiträge
1.267
Reaktionspunkte
14
Immerhin hat sie erkannt, dass die Verantwortung bei den Eltern liegt. Die Politik soll sich also fein raushalten, die haben gar nichts zu regulieren.
Natürlich ist es mal wieder Sache der Eltern, die ihre Kinder kontrollieren müssen, egal ob die Kinder draußen sind oder im Internet surfen. Dennoch sind bedenkliche Inhalte im Internet leichter zu erreichen als "draußen", wo es eine Reihe von Jugendschutzmechanismen gibt. Von daher gibt es wohl Nachholbedarf was den Jugendschutz im Netz angeht.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.972
Reaktionspunkte
1.502
Website
www.grownbeginners.com
Natürlich ist es mal wieder Sache der Eltern, die ihre Kinder kontrollieren müssen, egal ob die Kinder draußen sind oder im Internet surfen. Dennoch sind bedenkliche Inhalte im Internet leichter zu erreichen als "draußen", wo es eine Reihe von Jugendschutzmechanismen gibt. Von daher gibt es wohl Nachholbedarf was den Jugendschutz im Netz angeht.

Nein, Eltern haben einen freifahrtsschein und die Erziehung der Kinder liegt ganz in der Verantwortung der Politiker.
*ironieaus*

Durch Dein "mal wieder" gehe ich von starker Ironie aus.

Ja, eigentlich ist es Sachen der Eltern zu kontrollieren was ihre Kinder drinnen oder draußen machen. DAS nennt man Erziehung. Drinnen kann man "vorbeischauen" und draußen sollte man durch Reden machen. Das Kinder Scheisse bauen ist so klar wie Klosbrühe. Das nennt man Erfahrung sammeln. Wenn nicht haben sie etwas in ihrem Leben verpasst und werden später Politiker. Allerdings ist es Sache der Eltern (und der Schule)für die Reife der Kinder zu sorgen. Politiker können nur verbieten, und dadurch wird das Kind nicht schlauer.

edit: Nach durchlesen meines Textes merke ich daß ich ein wenig an Deiner Aussage vorbeigeschiossen bin, sehen wir es einfach als meine Meinung.

@Deinen Text

Jugendschutz im Netz erinnert mich ein wenig an Raucherverbot in Eckkneipen. Beides ist zum scheitern verurteilt.
 

Birdy84

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.01.2005
Beiträge
1.267
Reaktionspunkte
14
Jugendschutz im Netz erinnert mich ein wenig an Raucherverbot in Eckkneipen. Beides ist zum scheitern verurteilt.
Da das Internet grundsätzlich nicht nur Erwachsenen-Thematik bietet, ist es unnötig Kinder davon gänzlich fern zu halten. Wie ein funktionierender Jugendschutz aussehen könnte weiß ich leider auch nicht und wenn ich es wüsste bräuchte ich wohl nie wieder arbeiten. ;) Letzten Endes bleibt es Sache der Eltern wie sie mit ihren Kindern umgehen, was ein Erfahrung sammeln der Kinder nicht ausschließt. Von daher war mein Post nicht ironisch gemeint.

"Eckkneipen" haben, im Gegensatz zu Internet, eine spezielle Zielgruppe (den 40 bis 70 jährigen Alkoholiker :-D ), weswegen ein Rauchverbot dort völlig am Ziel vorbei schießt.
 

Drinius

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.03.2009
Beiträge
153
Reaktionspunkte
0
Jugendschutz.... soso, ab wievielen Jahren kann man nochmal einen rechtsgültigen Internet-Zugangsvertrag bei einem Telekommunikationsunternehmen abschließen?

Ergo: Mehr Sorgfaltpflicht für Eltern.
 
Oben Unten