News - Command & Conquer: Die Zukunft der Serie liegt im Online-Bereich

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,700419
 

warcraft

Benutzer
Mitglied seit
02.05.2003
Beiträge
30
Reaktionspunkte
1
die sollten lieber den ego shooter tiberium wieder aufgreifen mit dem wär es sicher geil gewesen ;)
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.869
Reaktionspunkte
6.209
AW:

Das ist für mich keine Überraschung. Wer mal so die Interviews in den letzten Monaten verfolgt hat, der wird bemerkt haben, wie gerade das WoW-Abo-Modell immer in den höchsten Tönen gelobt wurde. Da träumen natürlich jetzt auch Entwickler anderer Genre davon, da ein Stück von dem Kuchen abzubekommen.
Die Frage ist eben nur, ob das bei einem Strategiespiel oder anderen Genre auch so klappt.
 

Vidaro

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.09.2007
Beiträge
2.820
Reaktionspunkte
1
AW:

für mich wäre dass eher das todesurteil für die serie!
aber wird bestimmt toll im nächsten CnC für einheiten zu bezhalen ...
bei solchen spielen sind die die am meisten geld investieren auch mit am erfolgreichsten
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.308
Reaktionspunkte
3.756
AW:

Das ist für mich keine Überraschung. Wer mal so die Interviews in den letzten Monaten verfolgt hat, der wird bemerkt haben, wie gerade das WoW-Abo-Modell immer in den höchsten Tönen gelobt wurde. Da träumen natürlich jetzt auch Entwickler anderer Genre davon, da ein Stück von dem Kuchen abzubekommen.
Die Frage ist eben nur, ob das bei einem Strategiespiel oder anderen Genre auch so klappt.
vorallem ist die Frage in wie weit die Leute da auch noch mitspielen
immerhin kann man das auch wohl kaum miteinander vergleichen
eher wird das ganze eine MMO-Blase werden, wo jeder irgendwie zusätzlich Geld abschröpfen will und sich dann gewundert wird, das es nich so geht
 

AlexCena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.12.2004
Beiträge
149
Reaktionspunkte
0
AW:

Die Zukunft der Serie liegt nicht im Online-Gaming sondern im Nirvana. Einfach lächerlich was die daraus gemacht haben.
 

SethWinterstein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.09.2006
Beiträge
241
Reaktionspunkte
32
AW:

Die Zukunft der Serie ist ein kaltes, von Würmern zerfressendes und von Fäulnis durchzehrtes Grab. Command & Conquer stirbt endgültig, an dem Tag an dem Tiberium Twilight erscheint. Die Serie hat ja schon ein paar Infarkte hinter sich aber der wird sie umbringen.
 

blubblah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.04.2005
Beiträge
282
Reaktionspunkte
0
AW:

das sollte doch eh das letzte spiel gewesen sein, warum dann noch online was planen, wenn alles abgeschlossen ist?

c&c ist eh nicht mehr das, was es mal war. beim letzten teil hab ich nur die demo gezockt, hat mir gereicht.
ich mag eh keinen multiplayer sondern lieben einen guten singleplayer!
 

DarthDevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
640
Reaktionspunkte
10
AW:

mir war ja schon vor c&c4 klar das ea die serie eines tages komplett ruinieren wird aber das is ja wirklich das allerletzte. c&c ist einfach kein online game und es lässt sich daraus auch kein anständiges machen.
 

Zapfenbaer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.10.2007
Beiträge
735
Reaktionspunkte
1
AW:

Er sprach ja auch nur davon, daß dies eines ihrer Ziele wäre. Ich könnte mir vorstellen, daß es von C&C Onlinespiele geben wird, aber eben auch noch Offlinevarianten. World Of Warcraft und Warcraft (III) existieren ja auch nebeneinander.

Und ich könnte mir vorstellen, daß Blizzard auch schon Online-Ideen hat, was Starcraft angeht. Und solange das nicht auf Kosten der Solo-Spiele geht, soll es mir auch recht sein. Die Apokalypse muß man ja nicht gleich jedesmal heraufbeschwören ...
 

kisschris

Benutzer
Mitglied seit
01.09.2005
Beiträge
31
Reaktionspunkte
0
Die sollten sich lieber mal im Kreis zussammensetzen und mal rekapitulieren was sie seit dem Erscheinen der ersten beiden C&C Teile der Serie angetan haben. Nach "Der Tiberiumkonflikt" und "Alarmstufe Rot" hat die Serie extrem abgebaut. Erst mit Generals konnten sie wieder trumpfen. Doch das haben die anscheinend gar nicht mal mitbekommen. C&C 3 Tiberian Wars ist leider ein großer Schritt in die Casual Ecke gewesen und hat meiner Meinung nach die Serie weiter zerstört. Über Alarmstufe Rot 3 brauchen wir gar nicht erst reden.

Ich vermute mal mit C&C 4 wird der Marke den Todesstoß versetzt. Oder aber mal zielt ganz bewusst auf Konsolen ab, hält die Steuerung so einfach wie möglich, dein Crawler ist tot - nicht so schlimm - er respawnt einfach irgendwo und weiter gehts.

Sorry aber ich bin da raus.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.308
Reaktionspunkte
3.756
AW:

Er sprach ja auch nur davon, daß dies eines ihrer Ziele wäre. Ich könnte mir vorstellen, daß es von C&C Onlinespiele geben wird, aber eben auch noch Offlinevarianten. World Of Warcraft und Warcraft (III) existieren ja auch nebeneinander.

Und ich könnte mir vorstellen, daß Blizzard auch schon Online-Ideen hat, was Starcraft angeht. Und solange das nicht auf Kosten der Solo-Spiele geht, soll es mir auch recht sein. Die Apokalypse muß man ja nicht gleich jedesmal heraufbeschwören ...
naja
es ist eine EA-News
erwartest du das die Leutchen da noch irgendeine Rationale Meinung zu haben? EA=Böse
reicht schon

Das Ding ist aber auch wieder, das auch andere versucht haben im MMORPG Markt Geld zu machen und sind dabei kaputt gegangen
Wenn man mal schaut, so wirklich richtig Erfolgreich war doch neben WoW nur noch HdRO
 

DarthDevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
640
Reaktionspunkte
10
Die sollten sich lieber mal im Kreis zussammensetzen und mal rekapitulieren was sie seit dem Erscheinen der ersten beiden C&C Teile der Serie angetan haben. Nach "Der Tiberiumkonflikt" und "Alarmstufe Rot" hat die Serie extrem abgebaut. Erst mit Generals konnten sie wieder trumpfen. Doch das haben die anscheinend gar nicht mal mitbekommen. C&C 3 Tiberian Wars ist leider ein großer Schritt in die Casual Ecke gewesen und hat meiner Meinung nach die Serie weiter zerstört. Über Alarmstufe Rot 3 brauchen wir gar nicht erst reden.

Ich vermute mal mit C&C 4 wird der Marke den Todesstoß versetzt. Oder aber mal zielt ganz bewusst auf Konsolen ab, hält die Steuerung so einfach wie möglich, dein Crawler ist tot - nicht so schlimm - er respawnt einfach irgendwo und weiter gehts.

Sorry aber ich bin da raus.
also meiner meinung nach is das beste c&c mit großem abstand tiberian sun gewesen. generals hatte ne menge potential hat aber letztendlich viel mit dem langweiligen SP und dem instabilen MP kaputtgemacht. tiberium wars fand ich eigendlich an sich nicht schlecht auch wenn man sehr viele fehler gemacht hat. auch ar3 hätte viel potential gehabt, aber hier wurde es durch ein paar fehler komplett ruiniert.und c&c4 ist einfach gar kein c&c mehr und wie man auch schon am trailer sehn konnte sieht es auch echt sehr billig aus.

so wies derzeit aussieht is die einzige chance die ich für c&c noch sehe das ea pleite geht und die rechte an einen entwickler gehn der noch was von guten games versteht.
 

MasterOhh

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
302
Reaktionspunkte
11
Ich habe eine viel bessere Geschäftsidee für C&C. Statt Einheiten im Spiel für fiktive Dollars zu produzieren, könnte man sie doch reales Geld kosten lassen!!!

Dann kostet ein Panzer halt keine 1000 ingame $ mehr, sondern vieleicht 20 echte Cent ;)
Dazu müsste der Spieler nur einen Account erstellen in dem er seine Kreditkartennummer hinterlegt oder eine Einzugsermächtigung erteilt.

Für die jüngeren Spieler ohne Bankkonto und Kreditkarte kann man ja dann im Handel sog. Army Cards verkaufen. So für 20€ das Stück. So eine Karte sollte dann ausreichen um sich Einheiten für ca. 2 Missionen der SP Kampagne (die man sich auch gleich mit in Form einer Mission Card dazukaufen kann) zu spielen.

Klingt das nicht bombig?
 
Oben Unten