News - Command & Conquer 3: Mike Verdu entschuldigt sich für Probleme beim Online-Spiel von Tiberium Wars

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,573206
 

haep2

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
673
Reaktionspunkte
59
AW: News - Command & Conquer 3: Mike Verdu entschuldigt sich für Probleme beim Online-Spiel von Tiberium Wars

Scheint als ob es langsam gang ung gäbe wird, dass sich die Entwickler nachdem sie das Spiel rausgebracht haben erst mal für alle Fehler entschuldigen...

Mir wärs lieber sie würden fertige Spiele rausbringen, von diesen ständigen "Es tut uns so leid" Nachrichten hab ich nix... :finger2:
 

pcactionerik76

Benutzer
Mitglied seit
20.01.2007
Beiträge
75
Reaktionspunkte
0
AW: News - Command & Conquer 3: Mike Verdu entschuldigt sich für Probleme beim Online-Spiel von Tiberium Wars

Da bin ich ganz deiner Meinung, aber überlege mal: Bill Gates hat sich für sein kaputtes Windows Vista noch nicht einmal entschuldigt! Obwohl das Windows Vista ja viel kaputter ist als Command&Conquer! Aber ändern wird sich da sowieso nichts, solange es genug doofe gibt, die es sich sofort kaufen.
 

Blade59

Benutzer
Mitglied seit
16.06.2003
Beiträge
53
Reaktionspunkte
0
AW: News - Command & Conquer 3: Mike Verdu entschuldigt sich für Probleme beim Online-Spiel von Tiberium Wars

pcactionerik76 am 31.03.2007 14:58 schrieb:
Obwohl das Windows Vista ja viel kaputter ist als Command&Conquer!

sowas hat billy boy doch noch nie gestört, er wird sicher eher bedanken... :rolleyes:

was das "entschuldigen" anbetrifft, so sehe ich dass auch wie meine vorposter, weniger reden, mehr testen... :P (aber wie war das, jede news ist ne gute news, so bleibt man im gespräch und es wird noch dazu kostenfrei darüber berichtet... auch so kann marketing aussehen.)
 

Teslatier

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.02.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
21
AW: News - Command & Conquer 3: Mike Verdu entschuldigt sich für Probleme beim Online-Spiel von Tiberium Wars

Sorry, aber man kann auch alles schlecht reden.
 

MICHI123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
4.067
Reaktionspunkte
52
AW: News - Command & Conquer 3: Mike Verdu entschuldigt sich für Probleme beim Online-Spiel von Tiberium Wars

Teslatier am 31.03.2007 16:34 schrieb:
Sorry, aber man kann auch alles schlecht reden.
aber echt, als hätte jetzt wer nen Thread aufgemacht "Mike Verdu entschuldigt sich nicht für Probleme im MP! Sauerrei!"
meine fresse, ist halt neu das Spiel, da kann sowas passieren, in spätestens einem Monat wird das laufen wie Wasser. Wobei ich selbst ausser seltenen Abstürzen (die aber vermutlich am rechner liegen) keine probs hab...
 

Shas0

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
AW: News - Command & Conquer 3: Mike Verdu entschuldigt sich für Probleme beim Online-Spiel von Tiberium Wars

Also alle Probleme sind nunmal nicht vorhersehbar, und en Onlineproblem besteht eigtl immer, egal wie fertig das Game schon ist.

Ich bin sehr zufrieden mit c&c, läuft absolut sauber, nur die KI in manchen Dingen ist was nervend.

Ich hab en Problem zu Games zu connecten im Inet, ich find en Spieler, dann gehts aber nicht weiter und mir wird was wegen meiner Firewall gesagt...naja, nur kA wo ich die genau einstellen kann....

weiß wer Rat? ^^
 

Provyder

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
242
Reaktionspunkte
0
AW: News - Command & Conquer 3: Mike Verdu entschuldigt sich für Probleme beim Online-Spiel von Tiberium Wars

MICHI123 am 31.03.2007 16:43 schrieb:
Teslatier am 31.03.2007 16:34 schrieb:
Sorry, aber man kann auch alles schlecht reden.
aber echt, als hätte jetzt wer nen Thread aufgemacht "Mike Verdu entschuldigt sich nicht für Probleme im MP! Sauerrei!"
meine fresse, ist halt neu das Spiel, da kann sowas passieren, in spätestens einem Monat wird das laufen wie Wasser. Wobei ich selbst ausser seltenen Abstürzen (die aber vermutlich am rechner liegen) keine probs hab...


Kann passieren, muss aber nicht. Wenn ich ein Spiel verkaufe, jedes Magazin ständig mit neuen Infos füttere und verspreche, dass ein supertolles Spiel wird, welches die E-Sport Welt weiterbringen wird und dann auch noch zwischen 50-60 Euro dafür verlange, dann kann ich als Kunde einfach ein funktionierendes Spiel erwarten. Schließlich erwarte ich auch bei allen anderen Dingen, die ich kaufe, dass sie funktionieren.

Dass das bei Software oftmals anders ist, ist kein "Versehen", sondern eine Frechheit, die es zu vermeiden gilt. Da sollte es keine Kompromisse geben.

Patches/Bugfixes sollten weniger eine Angewohnheit als vielmehr der letzte Schliff sein. Die Kunden sollten keine Testphase darstellen.
 

BobPage

Benutzer
Mitglied seit
04.05.2001
Beiträge
73
Reaktionspunkte
0
AW: News - Command & Conquer 3: Mike Verdu entschuldigt sich für Probleme beim Online-Spiel von Tiberium Wars

Provyder am 01.04.2007 00:24 schrieb:
Kann passieren, muss aber nicht. Wenn ich ein Spiel verkaufe, jedes Magazin ständig mit neuen Infos füttere und verspreche, dass ein supertolles Spiel wird, welches die E-Sport Welt weiterbringen wird und dann auch noch zwischen 50-60 Euro dafür verlange, dann kann ich als Kunde einfach ein funktionierendes Spiel erwarten. Schließlich erwarte ich auch bei allen anderen Dingen, die ich kaufe, dass sie funktionieren.

Dass das bei Software oftmals anders ist, ist kein "Versehen", sondern eine Frechheit, die es zu vermeiden gilt. Da sollte es keine Kompromisse geben.

Patches/Bugfixes sollten weniger eine Angewohnheit als vielmehr der letzte Schliff sein. Die Kunden sollten keine Testphase darstellen.

Da stimme ich voll und ganz zu. Langsam kommt man sich bei PC spielen für die man 50€ hinblättert vor als sei man der offizielle Betatester. Es gibt ja kaum noch ein Spiel das rauskommt ohne dass vor oder sofort nach dem Release ein Patch da ist, der die nötigsten Probleme behebt. HALLO? Machen die den Betatest nachdem sie es "Goldstatus" nennen und wenn sie Beta testen, geht das länger als ein Tag?
Man stelle sich mal vor andere Produkte wären so. Waschmaschinen, Mikrowellen, Handys, Autos, Fernseher. Da sind ja heutzutage auch genug Chips drin die alles steuern, da wird ja auch getestet bis es geht, aber glaube die Spielehersteller sparen einfach am Qualitätsmanagement und nutzen die dummen Spieler aus, die auch noch halbfertige Produkte kaufen, um dann in unzähligen emails und onlineforen sich zu beschweren was alles nicht geht.
Hier noch meine Erfahrung zum Spiel:
Installiert in 2h 45 Minuten. Update Funktion ging nicht. Scrin sind maßlos bevorteilt!!! Balanced?
Wichtigste Punkte:
Brauchen nur einen Flughafen um unzählige Schiffe bauen zu können, GDI und Nod können nur 4 bauen, kostet jedesmal zusätzlich Geld + Strom. Alienflugeinheiten haben eh mehr Schussstärke als vergleichbare GDI oder Nod Flugeinheiten.
Dann muss GDI und Nod immer über die Karte fahren, Scrin telepotiert einfach. Der Tripod ist ähnlich stark wie ein mammuth oder ein Commando bei Nod, seltsamerweise gibts aber noch das "Mutterschiff" als zusätzliche Superwaffe. Ganz zu schweigen vom Spalt, der ähnlich stark der Atombombe ist und auf jedenfall stärker als der Ionenstrahl.
Und was hat das mit dem Thread zu tun?
Ganz einfach: Der entschuldigt sich für online probleme beim zocken, der sollte sich für ein komplett unfertiges und unausgereiftes Spiel entschuldigen.
Mein letztes EA Spiel das ich gekauft habe.
 

g-13mrnice

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.01.2006
Beiträge
216
Reaktionspunkte
0
AW: News - Command & Conquer 3: Mike Verdu entschuldigt sich für Probleme beim Online-Spiel von Tiberium Wars

Es ist eine Riesensauerei mit diesem Spiel... Ich verlange bei 50 Euro das das Spiel läuft... es geht auch bei fast allen vernünftigen Publishern... THQ und wie Sie nicht alle hießen...Company of Heroes, ANno 1701 liefen von Anfang an völlig problemlos.... aber 90% der Spiele, welcher dieser Amerikanische Sauhaufen von EA vertritt sind nichmal zu 75% fertich aber müssen auf den Markt gebracht werden. Den ganzen Produktmanagern dieser Firma müsste man die Vorhaut übern Kopf ziehen für das was Sie sich da rausnehmen. Kuckt euch Battlefield 2 zum Beipiel an... nachm halben Jahr und 600 Mb großen Patches gang die Lachnummer... und die C&C Probleme wollen se mit EINEM Patch beseitigen... bin ich ja mal gespannt. Das einzige was mich davon abgehalten hat, Tiberium Wars zu verkaufen ist die gute Story... aber das bei...weiss ick hier... 6Jahren Entwicklungszeit, kein vernünftiger Online Stabilitätstest gemacht wird, zeugt von Armut und Unwissenheit der entsprechenden Verantwortlichen, getreu nach dem Motto, pfff...dumme PC Spieler... solln se noch warten bis TBW spielbar ist...wir haben unsere Kohle und nach uns die Sinnflut.

EA Games.... miesester Publisher ever :finger2: :finger2: :finger2:

Ich bin stinksauer.... wartest hiern halbes Jahrzent aufn geiles C&C und kriegst SOWAS...
 

Havena

Benutzer
Mitglied seit
03.12.2004
Beiträge
47
Reaktionspunkte
0
AW: News - Command & Conquer 3: Mike Verdu entschuldigt sich für Probleme beim Online-Spiel von Tiberium Wars

g-13mrnice am 01.04.2007 14:28 schrieb:
Es ist eine Riesensauerei mit diesem Spiel... Ich verlange bei 50 Euro das das Spiel läuft... es geht auch bei fast allen vernünftigen Publishern... THQ und wie Sie nicht alle hießen...Company of Heroes, ANno 1701 liefen von Anfang an völlig problemlos.... aber 90% der Spiele, welcher dieser Amerikanische Sauhaufen von EA vertritt sind nichmal zu 75% fertich aber müssen auf den Markt gebracht werden. Den ganzen Produktmanagern dieser Firma müsste man die Vorhaut übern Kopf ziehen für das was Sie sich da rausnehmen. Kuckt euch Battlefield 2 zum Beipiel an... nachm halben Jahr und 600 Mb großen Patches gang die Lachnummer... und die C&C Probleme wollen se mit EINEM Patch beseitigen... bin ich ja mal gespannt. Das einzige was mich davon abgehalten hat, Tiberium Wars zu verkaufen ist die gute Story... aber das bei...weiss ick hier... 6Jahren Entwicklungszeit, kein vernünftiger Online Stabilitätstest gemacht wird, zeugt von Armut und Unwissenheit der entsprechenden Verantwortlichen, getreu nach dem Motto, pfff...dumme PC Spieler... solln se noch warten bis TBW spielbar ist...wir haben unsere Kohle und nach uns die Sinnflut.

EA Games.... miesester Publisher ever :finger2: :finger2: :finger2:

Ich bin stinksauer.... wartest hiern halbes Jahrzent aufn geiles C&C und kriegst SOWAS...

Ich seh das alles nicht so dramatisch. Es gibt einfach kein Spiel mehr was hundertprozentig läuft. Natürlich ist es ärgerlich, man hat für Geld das Spiel erstanden und es läuft net richtig, hier zumindest nicht im MP. Auf der anderen Seite ist es kein EA spezifisches Problem.
Mal zur Erklärung, warum so etwas passiert. Der Publisher will Geld verdienen, deswegen werden Spiele gemacht. Das Programmiererteam will auch Geld verdienen. Es wird immer sehr viel Geld vorgestreckt, das sollte nicht verachtet werden. Das Problem ist, ein Computerspiel ist wie ein Fass ohne Boden, wenn es nicht irgendwann mal erscheint. Das fehlerhafte/unfertige/halbfertige Spiele erscheinen liegt dann logischerweise in der Natur der Sache. Die Spiele bekommen ne Deadline gesetzt und dann müssen sie fertig sein. Die Programmierer/Publisher usw. wollen ja schließlich auch ihre Familien ernähren. Gewöhnt euch ab, das Computerspiele zum Selbstzweck gemacht werden oder um euch zu beglücken. Das sind bestenfall sekundäre Gründe. Primär soll Geld damit verdient werden.
Und damit sind wir wieder bei EA. EA ist eine Aktiengesellschaft und bei einer AG haben nun mal die Aktionäre das Sagen. Aktionäre sind i.d.R. keine Computerspiele. Die interessiert hier nur, dass sie ne hübsche Dividende mit guter Rendite bekommen. Die gibt es aber nur, wenn ordentlich Gewinne eingefahren werden. Das kann aber nicht geschehen, wenn ein Spiel so lange weiter programmiert, bis es dann wirklich fertig ist.
EA verhält sich gemäß den Regeln des Marktes. Den Markt interessieren nur Verkaufszahlen, Umsätze und Gewinne. Vielleicht auch noch das Kurs-Gewinn-Verhältnis von Aktien, ne gute Ausschüttun, eben alles was mit Geld zu tun hat.
Also muss es ja zwangsläufig so passieren, dass Spiele dann zur Deadline erscheinen, unabhängig davon, ob sie nun fehlerfrei laufen oder nicht. Man mag das net so dolle finden. Aber daran wird sich nichts ändern, auch nicht mit dem Unmut von Spielern, die dann immer gleich EA verteufeln ohne zu berücksichtigen, dass EA eigentlich aus betriebswirtschaftlicher Sicht nichts falsch macht. Seid froh, dass es Patches gibt, und seid auch froh, dass dem Entwickler das schlechte Gewissen plagt und er sich entschuldigt. Wenigstens hat er noch die Courage dies zu tun und das kann man ihm zumindest anrechnen. Die Fehler werden jetzt nach und nach beseitigt und gut ist. Wer nicht warten kann, soll es verkaufen.

So und ich werde mich jetzt wieder dran machen und der GDI den Hintern versohlen... :-D
 

paddy87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.11.2004
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
AW: News - Command & Conquer 3: Mike Verdu entschuldigt sich für Probleme beim Online-Spiel von Tiberium Wars

Ich lese nun schon sehr oft hier die News und Forumbeiträge und muss sagen dass ich selten woanders so ein intollerantes rumgejammere sehe.
Ich bin selber Softwareentwickler, zwar noch in Ausbildung, aber trotzdem weiß ich wiviel Arbeit und enormer Aufwand in so einem Spiel stecken. Ohne einen großen offenen Betatest kann man die Onlinefähigkeiten eines Spiels auch schlecht testen, natürlich hätte EA jetzt noch einen 3 Monatigen Betatest machen können, dann wäre das Game auch nahezu Bugfrei aber hättet ihr das gewollt? Dann würden hier nähmlich wider die Hälfte der User rumjammern, dass sich das Spiel um 3 Monate verschiebt. Ja is schon nen Teufelskreis, oder?

Ich finde das Spiel im gegensatz zu 90% der anderen Neuerscheinungen geradezu Bugfrei und das ist für so ein Mamutprojekt, in einem so kurzen Entwicklungszeitraum sehr beeindruckend.

Auf S.T.A.L.K.E.R haben wir nun schon 5-7 Jahre gewartet, und? Ist das Game Bugfrei? Nein! Ich finds nicht so prickelnd wenn einem nach 10h spielzeit der Speicherstand verlohren geht.
 

g-13mrnice

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.01.2006
Beiträge
216
Reaktionspunkte
0
AW: News - Command & Conquer 3: Mike Verdu entschuldigt sich für Probleme beim Online-Spiel von Tiberium Wars

paddy87 am 02.04.2007 08:39 schrieb:
Ich lese nun schon sehr oft hier die News und Forumbeiträge und muss sagen dass ich selten woanders so ein intollerantes rumgejammere sehe.
Ich bin selber Softwareentwickler, zwar noch in Ausbildung, aber trotzdem weiß ich wiviel Arbeit und enormer Aufwand in so einem Spiel stecken. Ohne einen großen offenen Betatest kann man die Onlinefähigkeiten eines Spiels auch schlecht testen, natürlich hätte EA jetzt noch einen 3 Monatigen Betatest machen können, dann wäre das Game auch nahezu Bugfrei aber hättet ihr das gewollt? Dann würden hier nähmlich wider die Hälfte der User rumjammern, dass sich das Spiel um 3 Monate verschiebt. Ja is schon nen Teufelskreis, oder?

Ich finde das Spiel im gegensatz zu 90% der anderen Neuerscheinungen geradezu Bugfrei und das ist für so ein Mamutprojekt, in einem so kurzen Entwicklungszeitraum sehr beeindruckend.

Auf S.T.A.L.K.E.R haben wir nun schon 5-7 Jahre gewartet, und? Ist das Game Bugfrei? Nein! Ich finds nicht so prickelnd wenn einem nach 10h spielzeit der Speicherstand verlohren geht.

Ich mache auch in keinster Weise den Jungens und Mädels der Spieleschmieden den Vorwurf, hier wird eine Klasse Arbeit geleistet. Der Vorwurf gillt defenitiv nur den Publishern. Ich kenne es aus eigenem Hause. Das Produktmanagement gibt auch wie angesprochen eine Deadline, nur haben die Jungens der Produktmanager keine Ahnung von der dahinterhängenden technik, hier wird ausschließlich aus Kommerz gehandelt und ein unvollständiges Projekt released. Stell Dir vor, du kauft Dir einen V6 für 80 000€, dieser läuft aber nur auf 2 Pötten und der Hersteller sagt Dir, joaar...die anderen Teile liefern wir nach. Sicherlich ist die Realisierung einer Onlineplattform kein Zuckerschlecken, mir hätte es aber einfach gereicht wenn man als zahlender Kunde von EA bei der Registrierung eine Hinweismail erhällt, lieber Kd aufgrund von Verbesserungen und Wartungsarbeiten ist zur Zeit kein stabiler Zugang zu unserem Onlineangebot von Tiberium Wars möglich.
Eine einfache, von mir aus auch automatische Infomail....
 

paddy87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.11.2004
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
AW: News - Command & Conquer 3: Mike Verdu entschuldigt sich für Probleme beim Online-Spiel von Tiberium Wars

g-13mrnice am 02.04.2007 09:01 schrieb:
Ich mache auch in keinster Weise den Jungens und Mädels der Spieleschmieden den Vorwurf, hier wird eine Klasse Arbeit geleistet. Der Vorwurf gillt defenitiv nur den Publishern. Ich kenne es aus eigenem Hause. Das Produktmanagement gibt auch wie angesprochen eine Deadline, nur haben die Jungens der Produktmanager keine Ahnung von der dahinterhängenden technik, hier wird ausschließlich aus Kommerz gehandelt und ein unvollständiges Projekt released. Stell Dir vor, du kauft Dir einen V6 für 80 000€, dieser läuft aber nur auf 2 Pötten und der Hersteller sagt Dir, joaar...die anderen Teile liefern wir nach. Sicherlich ist die Realisierung einer Onlineplattform kein Zuckerschlecken, mir hätte es aber einfach gereicht wenn man als zahlender Kunde von EA bei der Registrierung eine Hinweismail erhällt, lieber Kd aufgrund von Verbesserungen und Wartungsarbeiten ist zur Zeit kein stabiler Zugang zu unserem Onlineangebot von Tiberium Wars möglich.
Eine einfache, von mir aus auch automatische Infomail....

Ok, da muss ich dir dann recht geben, wenns dir um den Publisher geht. Hab grad versucht den Patch 1.03 zu ziehen, jedoch ist der EA FTP total überlastet. Is nicht die feine englische Art, aber was anderes sind wir von EA ja nicht gewohnt.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.457
Reaktionspunkte
7.115
AW: News - Command & Conquer 3: Mike Verdu entschuldigt sich für Probleme beim Online-Spiel von Tiberium Wars

SYSTEM am 31.03.2007 14:00 schrieb:
...Tiberium Wars sei aber grade auf Multiplayer-Gefechte ausgelegt...


hmm - wie wärs denn dann, wenn man eine verbilligte sp- version rausbringt, die dann eben nur die kampagne beinhaltet ?

(die frage ist durchaus ernst gemeint)
 

dust2145

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.10.2006
Beiträge
166
Reaktionspunkte
0
AW: News - Command & Conquer 3: Mike Verdu entschuldigt sich für Probleme beim Online-Spiel von Tiberium Wars

Bonkic am 02.04.2007 10:55 schrieb:
SYSTEM am 31.03.2007 14:00 schrieb:
...Tiberium Wars sei aber grade auf Multiplayer-Gefechte ausgelegt...


hmm - wie wärs denn dann, wenn man eine verbilligte sp- version rausbringt, die dann eben nur die kampagne beinhaltet ?

(die frage ist durchaus ernst gemeint)

Ich weiß nicht was ihr meint es funzt alles so wie es sollte. Und überlastet habe ich die Update funzion nie gesehen :B . Hab am Release Tag gekauft und geupdatet ein Tag später glaube. Das MP nicht funzt oder vielleicht jetzt schon dann is doch ok. Das man sich da immer so drüber uffregen muss :rolleyes: Kindergarten

Auf die SP Version zu sprechen. Ja C&C1 war nur Lanfähig das würde mir auch reichen. Online sehr selten nur mit ausgewählten Leuten die auch mehr als nur rushen können sondern richtige Action machen ^^

Ausser der MP läuft alles Sahne was habt ihr `? Abgestürzt is MP auch nie bei mir als ich es probiert habe und hab knapp ne halbe Stunde gezockt ^^. :rolleyes: .

Das mit den nicht 100% fertig hast du dir mal den Markt angeschaut? Ist so wie hier in Deutschland alles muss schnell gehen sonst würde die Prod noch mehr kosten. Es zählt heute quantität aber bei C&C3 stimmt beides. Bei MP ist eindeutig Gamespy schuld das is der ...haufen.
Man sollte es akzeptieren oder nicht. Die Zeiten sind hart auf den gesamten Markt nicht nur bei Spiele. Es wird irgendwann keine Spiele mehr geben in den Geschäften sondern alles wird über Onlinestores vertrieben und zum download angeboten. Das spart dann wiederum Geld um schneller patchen zu können und somit fasst täglich ein aktuellere Version zum verkauf anzubieten nur so kann man das Problem lösen. Ich finde es so oder so quatsch das es das immer noch gibt. Bei einer 6000 oder mehr höheren Leitung were das machbar und würde nicht weiter stören.
 
Oben Unten