News - Call of Duty 4: Neue Details und ein neues Bild zu Call of Duty 4: Modern Warfare

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,601737
 

Jaschka

Benutzer
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
75
Reaktionspunkte
0
Also das mit den durch Wände ballern sollte nit so schwer werden, selbst in CS 1.6 ging das schon :finger:
 

XIII13

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.02.2007
Beiträge
2.234
Reaktionspunkte
0
Als Amerikaner russische Nazis töten. Auch mal was neues.
:rolleyes:
Hört sich aber sonst sehr gut an. :)
 

xotoxic242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2005
Beiträge
2.675
Reaktionspunkte
30
Ich finde bisher hat mich noch kein COD Titel entäuscht.Ich bin sehr gepsannt auf MW.Es klingt zumindest alles sehr gut und sogar bisl Abweckslungsreich. :)
 

MICHI123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
4.067
Reaktionspunkte
52
Der Screen trifft zu 1000% meinen Geschmack, ich bin einfach nur gespannt auf das Spiel =)
 

KoenigvonLorion

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.11.2004
Beiträge
148
Reaktionspunkte
0
XIII13 am 20.05.2007 21:12 schrieb:
Als Amerikaner russische Nazis töten. Auch mal was neues.
:rolleyes:
Hört sich aber sonst sehr gut an. :)

Besser als das ewige WWII Geballer- das nervt nämlich so langsam derbst.
 

engineisdead

Benutzer
Mitglied seit
03.04.2006
Beiträge
52
Reaktionspunkte
1
na hoffentlich wirds mal ein wenig taktischer und nich son dusseliges moorhuhngeballer in 3d wie cod3.....so ein mist hab ich nämlich noch nie gesehn....das hat mit relismus nix zu tun...
also bidde....realismus und nich dummes rumgeballer!
 

nUk3

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.09.2004
Beiträge
104
Reaktionspunkte
0
KoenigvonLorion am 20.05.2007 21:55 schrieb:
XIII13 am 20.05.2007 21:12 schrieb:
Als Amerikaner russische Nazis töten. Auch mal was neues.
:rolleyes:
Hört sich aber sonst sehr gut an. :)

Besser als das ewige WWII Geballer- das nervt nämlich so langsam derbst.

fand die massenschlachten aber immer genial und typisch für call of duty, werd die echt vermissen.
 

SoSchautsAus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.06.2006
Beiträge
4.992
Reaktionspunkte
0
Den Anfang nimmt die Geschichte in Russland, wo Sie dem Nationalisten Zakheav in ein paar Spionageeinsätzen einen Strich durch die Rechnung machen sollen. Der feine Herr will nämlich das stalinistische Russland wieder aufleben lassen. Das kann die freie Welt (also Sie) natürlich nicht hinnehmen.
Oh Gott, hört sich ja furchtbar an. Wie einfallsreich. Und ich dachte schon es würde endlich mal eine gute Story geben. :rolleyes:

Während die Grafik-Power also um einiges anziehen muss, soll die Benutzeroberfläche so puristisch wie möglich sein. So wird es im Einzelspielermodus keine Übersichtskarte mehr geben. Für Orientierung sorgen die CPU-gesteuerten Kameraden. Darüber hinaus werden Anzeigen zur Waffe wie etwa die verbleibende Munition, nur noch kurz ein- und dann wieder ausgeblendet. So soll das Spiel sehr viel realistischer werden.
Das widerum hört sich gut an. Mir hat schon das schlanke HUD in Teil 2 gut gefallen. Noch schlanker wäre natürlich noch besser. Am besten wäre immer noch, man könnte alle Anzeigen im Menü deaktivieren, inkl Crosshair. Na gut, realistischer wirds dadurch auch nicht aber atmosphärischer auf jeden Fall.

SSA
 

Razor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
710
Reaktionspunkte
0
Die einzige Ankündigung auf die ich noch warte, ist ob Teil4 wieder dieses grässliche "Regenerieren" von Energie nach Treffern bietet ;)
Da laufe ich lieber nem Sani hinterher oder sammle Medikits, mir ist nämlich viel von der Atmosphäre in Teil2 verloren gegangen, weil man viele feindliche Linien einfach durchstoßen konnte, indem man darauf zurannte und sobald der Bildschirm rot blinkte warf man sich eben hinter eine Tonne o.Ä., wartete kurz, und musste sofort weiter vorstürmen, nun mit 100% HP.
Dazu beigetrage hat auch, dass es in Teil2 Situationenn gab, die auf eben dieses Vorpreschen aufbauten, etwa bei der "Kabelreparier-Mission" in Russland:
Die Deutschen hatten sich in einer Strasse verschanzt, und egal wie viele von ihnen man von der anderen Seite umgehauen hat, sie wurden immer wieder respawnt. Und zwar so lange, bis man einfach drauf los gerannt ist, über einen bestimmten Punkt hinaus, und einfach alle im Kamikazestyle (laufen+schießen+springen) umgenietet hat. DER Atmosphärekiller.
Gab es das System in Konsolen-Teil3 eigentlich auch ?
 

Avenga

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.06.2006
Beiträge
5.438
Reaktionspunkte
0
weil einige hier die atmosphäre kritisieren: gerade die hat mich an cod bisher gefesselt. klar, es gab aussetzer, aber im großen und ganzen war das ganze doch recht dicht und spannend aufgebaut. na bin mal auf das szenario gespannt. :|
 

WillSmith14

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.02.2005
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
Bonkic am 21.05.2007 08:39 schrieb:
KoenigvonLorion am 20.05.2007 21:55 schrieb:
Besser als das ewige WWII Geballer- das nervt nämlich so langsam derbst.

nö. :]

stimmt ich finde es auch schade, dass call of duty jetzt nicht mehr WWII spielt!
wenn jemand keine lust auf WWII-Games hat dann soll er halt rainbow six oder ghost recon spielen. es gibt doch mittlerweile auch schon genug spiele die im modernen krieg spielen. jetzt gibts leider ein gutes WWII game weniger und dafür noch mehr von den modern shootern..
hoffe trotzdem dass call of duty 4 so gut is wie die anderen
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.234
Reaktionspunkte
5.528
Mit einer angepeilten Bildwiederholrate von 60 FpS dürfte Infinity Ward hoh greifen.
Ist wohl auf die Konsolen gemünzt.
 

SoSchautsAus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.06.2006
Beiträge
4.992
Reaktionspunkte
0
Bonkic am 21.05.2007 08:39 schrieb:
KoenigvonLorion am 20.05.2007 21:55 schrieb:
Besser als das ewige WWII Geballer- das nervt nämlich so langsam derbst.

nö. :]
Doch doch. :]

WillSmith14 am 21.05.2007 09:51 schrieb:
wenn jemand keine lust auf WWII-Games hat dann soll er halt rainbow six oder ghost recon spielen. es gibt doch mittlerweile auch schon genug spiele die im modernen krieg spielen.
Wenn jemand Lust auf WW2 Games hat, dann soll er halt Medal of Honor oder Turning Point spielen. Es gibt nämlich immer noch genug Spiele, die im 2. Weltkrieg spielen. ;)

SSA
 

STF

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.03.2004
Beiträge
2.033
Reaktionspunkte
0
SoSchautsAus am 21.05.2007 11:06 schrieb:
Bonkic am 21.05.2007 08:39 schrieb:
KoenigvonLorion am 20.05.2007 21:55 schrieb:
Besser als das ewige WWII Geballer- das nervt nämlich so langsam derbst.

nö. :]
Doch doch. :]

WillSmith14 am 21.05.2007 09:51 schrieb:
wenn jemand keine lust auf WWII-Games hat dann soll er halt rainbow six oder ghost recon spielen. es gibt doch mittlerweile auch schon genug spiele die im modernen krieg spielen.
Wenn jemand Lust auf WW2 Games hat, dann soll er halt Medal of Honor oder Turning Point spielen. Es gibt nämlich immer noch genug Spiele, die im 2. Weltkrieg spielen. ;)

SSA

Ja und nein... :finger:

Ich hab mit beiden Settings keinerlei Probleme, allerdings sollten das Spiel dann auch gut gemacht sein und die Atmosphäre sollte stimmen.
 
E

eX2tremiousU

Guest
Bonkic am 21.05.2007 08:39 schrieb:
KoenigvonLorion am 20.05.2007 21:55 schrieb:
Besser als das ewige WWII Geballer- das nervt nämlich so langsam derbst.

nö. :]
Also gegen gut gemachtes WW2-Geballer (CoD2!= gut) habe ich nichts einzuwenden -da faszinieren mich die alten Karabiner und die ersten Schnellfeuerwaffen doch sehr. Bei CoD4 habe ich die Angst, dass man wieder nur standardisierte amerikanische und russische Hardware in die Finger bekommt, also Ramsch wie die AK47 /74, M4a1, M16A2, Light Fifty, Desert Eagle, Colt 1911, Beretta und Co. Zeugs was man eigentlich immer vorgesetzt bekommt, wenn ein Spiel realistisch, oder halbwegs realistisch in der Neuzeit angesiedelt ist.

Ich würde mich mal richtig über ein Spiel aus Deutschland / England / Frankreich freuen, welches ebenfalls ein fiktives Kriegsszenario anbietet, aber nicht wieder die Amerikaner in den Mittelpunkt rückt, sondern andere Elitetruppen. Mal von der Waffenabwechslung ganz zu schweigen. G36-Varianten, Pistolen von Sig Sauer, Glock, Walther, Heckler und Co, Sturmgewehre wie die Famas oder die Enfield L98A1, Präzisionswaffen wie die WA2000, die PSG1, oder die G22...the list continues. Wenn schon stupider Shooter, dann bitte auch mal mit anderen Waffen und Heldenfiguren bzw. Feindbildern.

Daher finde ich das bisherige Material von CoD4 auch nicht ansprechend. Es ist eben militärischer Mainstream, den ich nicht mehr sehen mag.

Regards, eX!
 

SoSchautsAus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.06.2006
Beiträge
4.992
Reaktionspunkte
0
eX2tremiousU am 21.05.2007 12:20 schrieb:
Also gegen gut gemachtes WW2-Geballer (CoD2!= gut) habe ich nichts einzuwenden -da faszinieren mich die alten Karabiner und die ersten Schnellfeuerwaffen doch sehr. Bei CoD4 habe ich die Angst, dass man wieder nur standardisierte amerikanische und russische Hardware in die Finger bekommt, also Ramsch wie die AK47 /74, M4a1, M16A2, Light Fifty, Desert Eagle, Colt 1911, Beretta und Co. Zeugs was man eigentlich immer vorgesetzt bekommt, wenn ein Spiel realistisch, oder halbwegs realistisch in der Neuzeit angesiedelt ist.
Klarer Fall von Widerspruch. Diesen Absatz kann man auch invertiert widergeben, von wegen "faszinierendes modernes Waffenarsenal und standardisierte amerikanische und russische Hardware aus dem WW2". Mal ganz zu schweigen davon, dass bei modernen Waffen die Palette viel grösser ist als bei WW2 Equipment (wie du ja im nächsten Absatz selber gesagt hast). Im Endeffekt bleibt es Geschmackssache, aber mehr Abwechslung dürfte wohl unbestritten in der Neuzeit zu finden sein, zumindest theoretisch.

Ich würde mich mal richtig über ein Spiel aus Deutschland / England / Frankreich freuen, welches ebenfalls ein fiktives Kriegsszenario anbietet, aber nicht wieder die Amerikaner in den Mittelpunkt rückt, sondern andere Elitetruppen. Mal von der Waffenabwechslung ganz zu schweigen. G36-Varianten, Pistolen von Sig Sauer, Glock, Walther, Heckler und Co, Sturmgewehre wie die Famas oder die Enfield L98A1, Präzisionswaffen wie die WA2000, die PSG1, oder die G22...the list continues. Wenn schon stupider Shooter, dann bitte auch mal mit anderen Waffen und Heldenfiguren bzw. Feindbildern.
Da stimm ich dir natürlich voll und ganz zu. Das leidige Thema mit der Innovationsfreude beim Setting. Allein deshalb bin ich schon froh, dass CoD mal die üblichen Pfade verlässt und sich auf neues Terrain wagt. So ungern ich das sage: In dieser Hinsicht sollten sich einige SP Entwickler mal eine dicke Scheibe von Battlefield abschneiden.

SSA
 
E

eX2tremiousU

Guest
SoSchautsAus am 21.05.2007 13:27 schrieb:
eX2tremiousU am 21.05.2007 12:20 schrieb:
Also gegen gut gemachtes WW2-Geballer (CoD2!= gut) habe ich nichts einzuwenden -da faszinieren mich die alten Karabiner und die ersten Schnellfeuerwaffen doch sehr. Bei CoD4 habe ich die Angst, dass man wieder nur standardisierte amerikanische und russische Hardware in die Finger bekommt, also Ramsch wie die AK47 /74, M4a1, M16A2, Light Fifty, Desert Eagle, Colt 1911, Beretta und Co. Zeugs was man eigentlich immer vorgesetzt bekommt, wenn ein Spiel realistisch, oder halbwegs realistisch in der Neuzeit angesiedelt ist.
Klarer Fall von Widerspruch. Diesen Absatz kann man auch invertiert widergeben, von wegen "faszinierendes modernes Waffenarsenal und standardisierte amerikanische und russische Hardware aus dem WW2". Mal ganz zu schweigen davon, dass bei modernen Waffen die Palette viel grösser ist als bei WW2 Equipment (wie du ja im nächsten Absatz selber gesagt hast). Im Endeffekt bleibt es Geschmackssache, aber mehr Abwechslung dürfte wohl unbestritten in der Neuzeit zu finden sein, zumindest theoretisch.
Abwechslung ja, nur eben nicht in diesen US-Spielen, weil dort immer der gleiche Kram benutzt wird. Ja, in WW2-Titeln ist es nicht anders, nur üben diese Waffen eine größere Faszination auf mich aus, und sind auch in den Spielen oftmals schwerer zu handhaben, als die neumodische Hardware. 1Hit1Kill-Waffen wie die K98 oder das M1Garand sind im Einzel- und Mehrspielermodus für mich einfach motivierender und spannender. Hier funktioniert kein "Spray & Pray", sondern man muss wirklich zielen, was auch die Faszination bei DoD:Source ist - wenn man denn mit diesen Waffen spielt. Ich hoffe die Entwickler machen sich wenigstens bei CoD4 die Mühe, und implementieren diverse Feuermodi wie eben Einzelfeuer, Burst und Vollautomatik. Kann ja nicht angehen, dass sich zuletzt Rainbow Six Raven Shield wirklich ordentlich dieser Features angenommen hat, und man neben einem gigantischen Waffenarsenal auch akkurat nachgebildete Feuermodi hatte. Das Spiel ist bis heute ein Paradebeispiel für die glaubwürdige Simulation von Waffenfunktionen. Ich finde diese Spiele einfach grausam, wo man das M4 in der Hand hat, und nur im vollautomatischen Feuermodus spielen kann. So etwas macht mir einfach systematisch die Atmosphäre kaputt, und ist ein derber Stilbruch. Selbiges gilt für fehlende Funktionen wie überzeugendes "Ironsight" oder eine glaubwürdige Halteposition der Waffen im normalen Modus. Entweder man hat das Gefühl eine Spielzeugpistole in der Hand zu halten, oder man kann nicht mit dem Lachen aufhören, weil man weiß, dass eine einhändig abgefeuerte M16 oder Desert Eagle maximal zum Bruch des Handgelenkes führen kann. Ja, sind alles eher realistische Aspekte, aber wenn sich Spiele schon der realistischen Darstellung von Waffen, Uniformen, Gegnern und politischen Situationen verschreiben, dann doch bitte auch halbwegs nachvollziehbar elementare Dinge, wie eben Funktionalität und Handhabung (zielen, Halteposition etc.) einer Waffe realisieren. Deshalb sind für mich eigentlich auch Shooter wie CoD und Co. auf dem PC primitivste Arcade, wo trotz vieler Schreie, Explosionen und Soldaten kein richtiges Feeling aufkommt. Und Spiele wo das Feeling da ist (ArmA), sind wegen Bugs unspielbar, oder leiden an anderen Defiziten wie einer dummen KI.

Wenn Arcade dann bitte so wie in Far Cry: Wechselbare Feuermodi, Ironsight, gewisses Verziehen der Waffen, kluge Gegner. Der Perfekte Kompromiss zwischen Arcade und minimalem Anspruch. Also liebe CoD-Macher, bitte an dem Spiel orientieren - jetzt mal so für mich gesprochen.

Regards, eX!
 

MICHI123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
4.067
Reaktionspunkte
52
...Denn geplant sind ausgefeilte Physik-Effekte. So sollen Mauern durch Explosionsdruckwellen einstürzen, Fahrzeuge in Einzelteile geschossen werden können und die Kugeln von schweren Maschinengewehren sollen durch Decken und Wände gehen. Fangen Sie eine der Tränengas-, Rauch- oder Splittergranaten auf, werfen Sie sie ganz einfach zum Gegner zurück.
cool, das sind ja genau die beiden Elemtente, die man bei CoD bisher vermisst hat. :top:
 

WillSmith14

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.02.2005
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
SoSchautsAus am 21.05.2007 11:06 schrieb:
Bonkic am 21.05.2007 08:39 schrieb:
KoenigvonLorion am 20.05.2007 21:55 schrieb:
Besser als das ewige WWII Geballer- das nervt nämlich so langsam derbst.

nö. :]
Doch doch. :]

WillSmith14 am 21.05.2007 09:51 schrieb:
wenn jemand keine lust auf WWII-Games hat dann soll er halt rainbow six oder ghost recon spielen. es gibt doch mittlerweile auch schon genug spiele die im modernen krieg spielen.
Wenn jemand Lust auf WW2 Games hat, dann soll er halt Medal of Honor oder Turning Point spielen. Es gibt nämlich immer noch genug Spiele, die im 2. Weltkrieg spielen. ;)

SSA

joa, nur leider war keines so gut wie call of duty!
bei medal of honor waren allied assault (+ add ons) die letzten guten spiele...
hoffe airborne wird wieder besser dann lässt sich die umstellung von COD besser verkraften :top:
 

ananas45

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.11.2004
Beiträge
2.497
Reaktionspunkte
0
nUk3 am 21.05.2007 00:01 schrieb:
KoenigvonLorion am 20.05.2007 21:55 schrieb:
XIII13 am 20.05.2007 21:12 schrieb:
Als Amerikaner russische Nazis töten. Auch mal was neues.
:rolleyes:
Hört sich aber sonst sehr gut an. :)

Besser als das ewige WWII Geballer- das nervt nämlich so langsam derbst.

fand die massenschlachten aber immer genial und typisch für call of duty, werd die echt vermissen.
jop

aber es gibt vllt auch massenschlachten in COD4 :-D
 

SoSchautsAus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.06.2006
Beiträge
4.992
Reaktionspunkte
0
eX2tremiousU am 21.05.2007 14:30 schrieb:
Wenn Arcade dann bitte so wie in Far Cry: Wechselbare Feuermodi, Ironsight, gewisses Verziehen der Waffen, kluge Gegner.
Ironsight? In Far Cry? Da verwechselst du was. In FC konnte man die Waffe nur so halb anlegen wie in FEAR, das die Zoomstufe höher war, aber eine richtige Ironsight-View gab es nicht. War mMn eine der grösseren spielerischen Enttäuschungen in FC, aber zu verkraften. In Crysis wurde das ja endlich implementiert, wie man in den Videos sehen kann. ;)

SSA
 
Oben Unten