News - Australien und das Thema Jugendschutz: "Spieler sind nur eine Minderheit"

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,701295
 

Rookster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.11.2004
Beiträge
357
Reaktionspunkte
13
Herrlich, diese "Logik" älterer, und vor allem konservativer Politiker. Also 98-99% der Spieler können zwischen Realität und Fantasie unterscheiden? Lassen wir mal ganz ausser Acht, dass das an und für sich schon eine sehr unseriöse Aussage ist, und ignorieren wir auch mal die völlig Bekloppheit des Ansatzes, 99% einer Gruppe einzuschränken weil 1% etwas Böses machen *könnte*, bleibt dann immer noch die mathematische "Logik" des Herrn Generalstatsanwaltes:
Wegen 1% möglicher Gewalttaten von *Spielern* wurde die Einstufung "R18+" gestrichen; Spieler werden allerdings als Minderheit definiert, vor allem gegenüber den Zuschauern von Gewaltfilmen. Das bedeutet dann wohl, dass entweder a) die Zuschauer zu 100% zwischen Fantasie und Realität unterscheiden können, oder b) der Anteil der Zuschauer, die das nicht können, geringer ist als 1-2% und damit vertretbar. Dumm nur, dass 0,1% von einer Mehrheit von 1000 immer noch genau soviele Menschen sind wie 1% von einer Minderheit von 100...
Christkonservativer Schwachfug, nichts weiter.
 

Gothard

Benutzer
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
88
Reaktionspunkte
1
""Hierbei handelt es sich um das öffentliche Interesse gegen das Interesse einer kleinen Gruppe." Er verstehe zwar, dass 98 oder 99 Prozent der Spieler um den Unterschied zwischen Realität und Fantasie wissen, doch 1 bis 2 Prozent könnten dadurch durchaus motiviert werden, grausame Gewalttaten auszuüben.""

Kla ^^

Hierbei handelt es sich um das Öffentliche Interesse gegen das Interesse einer kleinen Gruppe. Ich verstehe zwar, das 98% oder 99% der MENSCHEN um den Unterschied von Recht und Unrecht wissen, doch 1% bis 2% wissen es nicht und könnten Unrecht begehen.
Somit schliesen wir diese einfach aus.
 

ichmusssagen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
287
Reaktionspunkte
7
"Das ist die Forderung einer engagierten aber sehr kleinen Anzahl von Spielern, die versuchen, der Gesellschaft ihren Stempel aufzudrücken."

na wer wem was aufdrückt ist ja eigentlich klar und dann auch noch so unverblümt. naja, wie man mit minderheiten in australien verfährt ist ja bekannt
 

Andi030

Benutzer
Mitglied seit
24.05.2008
Beiträge
56
Reaktionspunkte
0
Ach ja aber filme sehen wo mensche zerhackt werde und unter pyschischem stress ausgesetzt werden, dass darf man sehen.
Ohh man wie beschränkt!
"Minderheit." Klar das die sich niht um die Minderheit kümmern wieso auch, scheiß auf Schwarze scheiß auf Chinesen sind ja alles minderheiten... . WTF!
 

TAPO

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2002
Beiträge
494
Reaktionspunkte
0
erstmal kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass 1-2 % der Spieler in Australien gewalltbereit durch eben solche spiele werden, das würde ja heissen, dass von sagen wir mal 1.000.000 Spielern 10.000-20.000 Spieler potenzielle Gewaltverbrecher sind!

abgesehen mal davon, wird ja mit den Aussagen ganz klar eine Unterdrückung von 'Minderheiten' propagiert, das wäre in meinen Augen gleichzusetzen mit einem verbot der Christlichen Kirche, da Christen ja unter den großen Religionen eine Minderheit sind (bitte keinen Kommentar wie: "Das kann man nicht vergleichen")

Hier noch ne schöne Seite über Minderheit (alles durchlesen, nicht nur die ersten Punkte"
http://www.gleichsatz.de/kago/lea/minderh.html
 

Soulja110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
1.799
Reaktionspunkte
45
Stimmt, Spieler sind nur eine Minderheit. Die Mehrheit des Kontinents hat ne Tasche am Wanzt und kann 6 Meter weit springen :)
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
AW:

Da bin ich mal froh dass die Einstufung in Deutschland nicht so hart ist. :) (komisch dass zu sagen) ;)
Finde die Situation für Australier aber nicht schlimm da sie Englisch können und sich die Spiele importieren lassen können da ja sowieso alle Spiele in Englisch erscheinen. Nur haben die Australier dann wahrscheinlich auch den Nachteil (zumindest die Xbox 360-Zocker) dass sie z.B keine Spiele-Addons von indizierten Spielen herunterladen können weil der Xbox 360 Marktplatz nur nicht indizierte Spieleinhalte anbietet.
 

GoTo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2005
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
AW:

Warum läuft nicht mal einer Amok der brutale unrealistische Filme gesehen hat?

Freu mich schon auf den Tag....
 

Birdy84

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.01.2005
Beiträge
1.266
Reaktionspunkte
14
AW:

Und der Preis für die unlogischste Aussage gegen Videospiele geht an....*Trommelwirbel*...AUSTRALIEN! :B
 

DarthDevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
640
Reaktionspunkte
10
AW:

Warum läuft nicht mal einer Amok der brutale unrealistische Filme gesehen hat?

Freu mich schon auf den Tag....
warum sollte man denn sowas tun? schließlich sind killerspiele so unglaublich böse, dass sie selbst aus menschen die keine killerspiele spielen amokläufer machen.
 

facopse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.03.2005
Beiträge
508
Reaktionspunkte
35
AW:

Stimmt, Spieler sind nur eine Minderheit. Die Mehrheit des Kontinents hat ne Tasche am Wanzt und kann 6 Meter weit springen :)

Haha, der ist echt gut :-D

Zum Topic:

Kaum zu glauben, dass es ein Land gibt, das bezüglich Videospiele noch strenger ist als Deutschland. Zudem hat man es als Autralier schwerer mit dem Import, da ihnen nur der Import aus anderen Kontinenten bleibt und das natürlich nicht billig ist.. Wenn sie einen Zoll mit ähnlichen Regeln wie in D haben, ist das bestellte Spiel ganz schnell verschwunden oder der Versandpreis um rund 20 Euro gestiegen.
Da bin ich ehrlich gesagt noch froh über unsere Situation in Deutschland..

Aber wie auch immer, eines Tages werden Spiele wie Manhunt, GoW etc. sowieso weltweit so normal sein wie ein Thriller.. Vielleicht bis auf China und ein paar gewisse islamisch orientierte Länder..

Dann will ich aber von Menschen, die heute hetzen, verbieten, zensieren und diskriminieren eine ordentliche Entschuldigung hören.. Wozu es aber in der Praxis wahrscheinlich nie kommen wird. :hop:
 

Kulin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.10.2002
Beiträge
190
Reaktionspunkte
2
AW:

Ich sehe in seinen Worten ehrlich gesagt keinerlei Logik. Spieler sind nur eine Minderheit! Na und? Es ist aber doch auch nur diese Minderheit von diesem Problem betroffen.
1. Wenn sie was regeln wollen, nutzt es doch nichts etwas nach den Wünschen der Mehrheit zu beurteilen, wenn diese Mehrheit garnicht betroffen ist.
2. Das diese Mehrheit betroffen ist, durch angebliche 1-2% Amokläufer(wäre das ein Gemetzel, wenn es wirklich so viele wären), sollte erstmal nachgewiesen und nicht einfach nur durch eigenes Wunschdenken, Vorurteile oder Behauptungen "belegt" werden.
 

Rookster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.11.2004
Beiträge
357
Reaktionspunkte
13
AW:

Stimmt, Spieler sind nur eine Minderheit. Die Mehrheit des Kontinents hat ne Tasche am Wanzt und kann 6 Meter weit springen :)
Tatsächlich sind Schafe viel zahlreicher in Australien als Kängaruhs, soweit ich weiß.

Wobei offensichtlich dumme, dummdreiste oder lügende Politiker mit pervertiertem Demokratiempfinden auch in Deutschland zuhauf zu finden sind, um das Australiengebashe mal etwas zu entschärfen...
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.757
Reaktionspunkte
6.168
Ort
Im Schattenreich ;)
AW:

Das Problem dabei ist doch, dass im Bilde der Öffentlichkeit der allgemeine Spieler immer noch als verpickelter 12jähriger angesehen wird. Dass aber ein Großteil der Spieler mittlerweile so um die 30 oder älter ist und einfach auch ein wenig Erwachsenenunterhaltung haben möchte, wird komplett ignoriert.
 

Tut_Ench

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
950
Reaktionspunkte
183
Ort
Winsen (Luhe)
AW:

Aha, so fuktioniert moderne Demokratie also, endlich verstehe ich das, man behauptet einfach mal ins Blaue, dass eine Gruppe sowieso zur Minderheit gehört und der Gesellschaft schaden will und schon hat die nixmehr zu melden und man kann sie unterbuttern.

Ich finde übrigens man sollte Politiker über 50 auch verbieten, die gehören einer Minderheit an, die der Gesellschaft schadet, somit müssen wir die Interessen der Mehrheit über die der Minderheit stellen!
 

Malifurion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.03.2009
Beiträge
1.522
Reaktionspunkte
181
AW:

Tja irgendwann wollen das alle machen...Massenkontrolle und Manipulation der Medien. Keine Künstlerfreiheit mehr, keine Freiheit des Menschen mehr. Irgendwann werden alle ihrer Ideen und ihrer freien Handlungen beraubt. Ich hasse diese Welt. Ich denke eher, dass mehr Menschen zu Gewalttaten schreiten würden, weil eben Spiele verboten sind, als wenn sie freiwillig zugänglich wären^^

mfg
 

Z3R0B4NG

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.01.2006
Beiträge
151
Reaktionspunkte
3
AW:

Da gabs doch erst ne Southpark Folge zum Thema Minorities:

http://www.youtube.com/watch?v=LLC2xwVAENs
 

cugel

Benutzer
Mitglied seit
30.07.2003
Beiträge
46
Reaktionspunkte
0
AW:

Es dürfte wohl eher umgekehrt sein. Der liebe Herr Atkinson will mit Gewalt der Bevölkerung SEINE Moralvorstellungen aufdrücken.

Soweit ich weiss muss in Downunder Einstimmigkeit herrschen und er ist der einzige der sich gegen eine Änderung stemmt.
 

DarthDevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
640
Reaktionspunkte
10
AW:

Tja irgendwann wollen das alle machen...Massenkontrolle und Manipulation der Medien. Keine Künstlerfreiheit mehr, keine Freiheit des Menschen mehr. Irgendwann werden alle ihrer Ideen und ihrer freien Handlungen beraubt. Ich hasse diese Welt. Ich denke eher, dass mehr Menschen zu Gewalttaten schreiten würden, weil eben Spiele verboten sind, als wenn sie freiwillig zugänglich wären^^

mfg
das wollen sie nicht nur das tun sie schon lange...
und irgendwann werden sie dabei so weit gehn das die menschen warscheinlich tatsächlich mit gewalt dagegen vorgehen.
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
AW:

Tja irgendwann wollen das alle machen...Massenkontrolle und Manipulation der Medien. Keine Künstlerfreiheit mehr, keine Freiheit des Menschen mehr. Irgendwann werden alle ihrer Ideen und ihrer freien Handlungen beraubt. Ich hasse diese Welt. Ich denke eher, dass mehr Menschen zu Gewalttaten schreiten würden, weil eben Spiele verboten sind, als wenn sie freiwillig zugänglich wären^^

mfg
das wollen sie nicht nur das tun sie schon lange...
und irgendwann werden sie dabei so weit gehn das die menschen warscheinlich tatsächlich mit gewalt dagegen vorgehen.
Spürt einer die Ironie bei der Sache? ;)
 

DarthDevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
640
Reaktionspunkte
10
AW:

Tja irgendwann wollen das alle machen...Massenkontrolle und Manipulation der Medien. Keine Künstlerfreiheit mehr, keine Freiheit des Menschen mehr. Irgendwann werden alle ihrer Ideen und ihrer freien Handlungen beraubt. Ich hasse diese Welt. Ich denke eher, dass mehr Menschen zu Gewalttaten schreiten würden, weil eben Spiele verboten sind, als wenn sie freiwillig zugänglich wären^^

mfg
das wollen sie nicht nur das tun sie schon lange...
und irgendwann werden sie dabei so weit gehn das die menschen warscheinlich tatsächlich mit gewalt dagegen vorgehen.
Spürt einer die Ironie bei der Sache? ;)
in meiner antwort jedenfalls nicht
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
AW:

Tja irgendwann wollen das alle machen...Massenkontrolle und Manipulation der Medien. Keine Künstlerfreiheit mehr, keine Freiheit des Menschen mehr. Irgendwann werden alle ihrer Ideen und ihrer freien Handlungen beraubt. Ich hasse diese Welt. Ich denke eher, dass mehr Menschen zu Gewalttaten schreiten würden, weil eben Spiele verboten sind, als wenn sie freiwillig zugänglich wären^^

mfg
das wollen sie nicht nur das tun sie schon lange...
und irgendwann werden sie dabei so weit gehn das die menschen warscheinlich tatsächlich mit gewalt dagegen vorgehen.
Spürt einer die Ironie bei der Sache? ;)
in meiner antwort jedenfalls nicht
Wieso?
Gerade in deiner Antwort wirds noch einmal ganz deutlich.
Wenn Killerspiele verboten werden weil die Politiker glauben dass Leute die Killerspiele spielen gewaltätig werden dann ist es witzig zu sagen dass wenn Killerspiele verboten werden die Gamer mit Gewalt dagegen vorgehen.
 

DarthDevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
640
Reaktionspunkte
10
AW:

Tja irgendwann wollen das alle machen...Massenkontrolle und Manipulation der Medien. Keine Künstlerfreiheit mehr, keine Freiheit des Menschen mehr. Irgendwann werden alle ihrer Ideen und ihrer freien Handlungen beraubt. Ich hasse diese Welt. Ich denke eher, dass mehr Menschen zu Gewalttaten schreiten würden, weil eben Spiele verboten sind, als wenn sie freiwillig zugänglich wären^^

mfg
das wollen sie nicht nur das tun sie schon lange...
und irgendwann werden sie dabei so weit gehn das die menschen warscheinlich tatsächlich mit gewalt dagegen vorgehen.
Spürt einer die Ironie bei der Sache? ;)
in meiner antwort jedenfalls nicht
Wieso?
Gerade in deiner Antwort wirds noch einmal ganz deutlich.
Wenn Killerspiele verboten werden weil die Politiker glauben dass Leute die Killerspiele spielen gewaltätig werden dann ist es witzig zu sagen dass wenn Killerspiele verboten werden die Gamer mit Gewalt dagegen vorgehen.
nun ja wenn dus so siehst dann hast du wohl recht :-D
vielleicht hätte ich auch klarer ausdrücken sollen das ich mich mit meinem kommentar eigentlich auf "Massenkontrolle und Manipulation der Medien" bezogen hab.
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
AW:

Tja irgendwann wollen das alle machen...Massenkontrolle und Manipulation der Medien. Keine Künstlerfreiheit mehr, keine Freiheit des Menschen mehr. Irgendwann werden alle ihrer Ideen und ihrer freien Handlungen beraubt. Ich hasse diese Welt. Ich denke eher, dass mehr Menschen zu Gewalttaten schreiten würden, weil eben Spiele verboten sind, als wenn sie freiwillig zugänglich wären^^

mfg
das wollen sie nicht nur das tun sie schon lange...
und irgendwann werden sie dabei so weit gehn das die menschen warscheinlich tatsächlich mit gewalt dagegen vorgehen.
Spürt einer die Ironie bei der Sache? ;)
in meiner antwort jedenfalls nicht
Wieso?
Gerade in deiner Antwort wirds noch einmal ganz deutlich.
Wenn Killerspiele verboten werden weil die Politiker glauben dass Leute die Killerspiele spielen gewaltätig werden dann ist es witzig zu sagen dass wenn Killerspiele verboten werden die Gamer mit Gewalt dagegen vorgehen.
nun ja wenn dus so siehst dann hast du wohl recht :-D
vielleicht hätte ich auch klarer ausdrücken sollen das ich mich mit meinem kommentar eigentlich auf "Massenkontrolle und Manipulation der Medien" bezogen hab.
Aso. :-D
Im Bezug auf Massenkontrolle und Manipulation sieht es natürlich ganz anders aus.
 
Oben Unten