News - Apple vs. Adobe: US-Behörden prüfen Rechtslage im Flash-Streit

TheKhoaNguyen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
2.355
Reaktionspunkte
4
News - Apple vs. Adobe: US-Behörden prüfen Rechtslage im Flash-Streit

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,746818
 

KainLaVey

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2006
Beiträge
474
Reaktionspunkte
0
AW: News - Apple vs. Adobe: US-Behörden prüfen Rechtslage im Flash-Streit

Schwachsinn... jede Webseite ist für die Bedienung durch eine Maus konzipiert. Ich mag Appleprodukte ja, aber die Flashpolitik suckt!
 

satchmo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2006
Beiträge
612
Reaktionspunkte
1
AW: News - Apple vs. Adobe: US-Behörden prüfen Rechtslage im Flash-Streit

Sektenführer Jobs geht es sehr wohl darum, dass er sich icht vorstellen möchte, dass es apps geben könnte, die man ohne seine Kontrolle nutzen kann.

Wenn es dem Herrn um die Akkuleistung geht, dann soll er doch erst einmal damit beginnen, wie bei allen anderen Handys auch, die Batterien austauschbar zu machen.

So nett, dass eine oder andere Apple Produkt auch ist, die Firmenpolitik geht mir zunehmend auf den Zeiger.

Flash ist fehleranfällig, es ist sehr CPU-Lastig, das stimmt. Ist es aber nicht Jobs der ständig von der Freiheit des Nutzers redet und ich gleichen atemzug zensiert, Anschlussstandards umgeht...

In der Flash-Sache ist Jobs all zu leicht zu durchschauen. Für Apple zählt nur das Wort "meins".
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
AW: News - Apple vs. Adobe: US-Behörden prüfen Rechtslage im Flash-Streit

Ich bin mal gespannt ob Apple mehr Rechte als Microsoft bekommt.
 

Old-Greyback

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.09.2004
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
AW: News - Apple vs. Adobe: US-Behörden prüfen Rechtslage im Flash-Streit

a) Ich will hier sicher nicht Apple verteidigen, ich kann die Marke selber schon lange nicht mehr ausstehen ABER
b) Flash-Seiten sind in der Hinsicht ein Problem, "normale" HTML-Seiten kannst Du auch eine Maus sinnvoll verwenden
z.B. mit Firefox + Vimperator (https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/4891)
-> wirkt zuerst ziemlich geeky, aber Feature wie Links per "f" zu highlighten und dann per Nummer anzunavigieren ist um einiges praktischer als die Maus; zuerst hab ich das nur am Notebook unterwegs genutzt, mittlerweile surfe ich so gut wie immer ohne Maus, viel bequemer, wenn man die Steuerung mal kapiert hat

=> das geht auf Flash-Seiten so gaaaaaar nicht, da es ja quasi nur "dumme" Grafiken sind, und keine strukturierte Seite,; HTML is maschinenlesbar im Gegensatz zu i.einer sch**** Flashanimation
 
B

burdy

Gast
AW: News - Apple vs. Adobe: US-Behörden prüfen Rechtslage im Flash-Streit

Der einzige Grund, warum Apple Flash nicht zulassen will, ist das über Flash nicht von Apple zensierte Anwendungen (wie alle Anwendungen im App-Store, die alle durch die Zensur von Apple müssen) auf Apple-Geräte kommen können und vor allem könnte man so Apple-Nutzern Anwendungen verkaufen, ohne das Apple die Hand aufhalten kann und seine dreiste Provision von 20 % bekommt.

Schon lustig, Microsoft bekommt zig Milliarden an Strafen, weil sie kostenlos Software, wie zB Browser, etc bei Windows mitliefern und so der Wettbewerb schädigen. Und Apple verbietet einfach kurzerhand die Verwendung jeglicher Software, die ihnen nicht passt, sie zensieren alles, was auf ihren Geräten laufen darf und verdienen sich noch dazu dumm und dämlich daran, bei jeder verkauften Anwendung für ein Apple-Gerät die Hand aufzuhalten. Und die Kartellbehörden verklagen Apple nicht.
 

Zocker134

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2008
Beiträge
309
Reaktionspunkte
1
AW: News - Apple vs. Adobe: US-Behörden prüfen Rechtslage im Flash-Streit

Mich stört dieser Machtkampf langsam mehr und mehr, wer leidet darunter immer der Kunde, Appel ist zu einem kleinen Diktator geworden die alles selbst kontrollieren wollen.
Finde ich total zum kotzen, jedes Unternehmen im Software und Hardware bereich werden langsam lästig.
 

SGDrDeath

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.07.2002
Beiträge
1.606
Reaktionspunkte
435
AW: News - Apple vs. Adobe: US-Behörden prüfen Rechtslage im Flash-Streit

Schon lustig, Microsoft bekommt zig Milliarden an Strafen, weil sie kostenlos Software, wie zB Browser, etc bei Windows mitliefern und so der Wettbewerb schädigen. Und Apple verbietet einfach kurzerhand die Verwendung jeglicher Software, die ihnen nicht passt, sie zensieren alles, was auf ihren Geräten laufen darf und verdienen sich noch dazu dumm und dämlich daran, bei jeder verkauften Anwendung für ein Apple-Gerät die Hand aufzuhalten. Und die Kartellbehörden verklagen Apple nicht.
Warum sollten sie auch. Oder seit wann hat Apple eine marktbeherrschende Position in den Bereichen wo sie aktiv sind (PC, MP3-Player, Handy)?
 
Oben Unten