News - Apple: Empfangsberechnung beim iPhone 4 fehlerhaft - Apple verspricht Update

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,763072
 
O

Odin333

Guest
Die einfachste, billigste und schnellste Lösung für Apple.

Nur leider nicht ganz plausibel.
Den Satz "Der Software-Fehler, also die fehlerhafte Berechnung der Netzstärke, sei schon seit dem ersten iPhone vorhanden." hätten sie mal lieber weg lassen sollen, denn warum verschwinden dann nicht auch beim 3g und 3gs die Balken?
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.798
Reaktionspunkte
5.982
Die einfachste, billigste und schnellste Lösung für Apple.

Nur leider nicht ganz plausibel.
Das kannst du beurteilen? ;)

Nicht bös gemeint, aber ich hab hier an anderer Stelle bereits einen Link zu Anandtech.com gepostet, wo dieses Problem analysiert wurde und mit Fakten (!) untermauert dokumentiert wurde. Natürlich ist das zum einen völlig peinlich für Apple, und das leider in zweierlei Hinsicht:

- falsche Routine integriert
- es hat den faden Beigeschmack als wolle man das Problem auf AT&T abwälzen

Nur jeder, der amerikanische Foren & IT Blogs liest, der weiß das AT&T ein sehr sehr schwaches Netz hat, im Vergleich zu T-Mobile in Deutschland.
 
O

Odin333

Guest
Die einfachste, billigste und schnellste Lösung für Apple.

Nur leider nicht ganz plausibel.
Das kannst du beurteilen? ;)

Nicht bös gemeint, aber ich hab hier an anderer Stelle bereits einen Link zu Anandtech.com gepostet, wo dieses Problem analysiert wurde und mit Fakten (!) untermauert dokumentiert wurde. Natürlich ist das zum einen völlig peinlich für Apple, und das leider in zweierlei Hinsicht:

- falsche Routine integriert
- es hat den faden Beigeschmack als wolle man das Problem auf AT&T abwälzen

Nur jeder, der amerikanische Foren & IT Blogs liest, der weiß das AT&T ein sehr sehr schwaches Netz hat, im Vergleich zu T-Mobile in Deutschland.
Dass das Problem in Deutschland lange nicht so gross ist, weiss ich mittlerweile - auch hier in Italien funktioniert das telefonieren auch mit einem Balken noch problemlos.

Aber für Apple ist so ein Vorgehen schon allerhand.
Sie sind zum einen ganz sicher nicht die Billigsten - dann werden die Käufer auf die Frage nach den verschwindenden Balken mit der Antwort abgespeist - ihr haltet es eben falsch (bloss nicht zugeben dass das Verbinden der Antenne mit dem Rahmen nicht gerade die die cleverste Lösung war) - Jetzt heisst es, dass alles per Software geregelt werden kann.
Bei mir bleibt aber die Vermutung, dass dieses Update den tatsächlich stattfindenden Verlust der Signalbalken schlicht und einfach verhindert

Die Konstruktion der Antenne an sich ist nunmal ein Fehler - und es ist auch ganz klar, wie dieser passieren konnte: Apple hat Tests in der Öffentlichkeit gemacht - allerdings immer mit Schutzhüllen - die das Problem ja verhindern.
Deshalb gab es so lange keine Reaktion - weil man dort wohl selbst überrascht war.

Ich begreife allerdings nicht - warum man die Antenne nicht so belassen hat, wie sie im 3gs war - Platz hätten sie durch das neue Design genug gehabt.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.798
Reaktionspunkte
5.982
Dass das Problem in Deutschland lange nicht so gross ist, weiss ich mittlerweile - auch hier in Italien funktioniert das telefonieren auch mit einem Balken noch problemlos.
Tut es in Deutschland auch. Manchmal sogar ohne sichtbaren Balken. Allerdings spreche ich hier von E-Plus und "nur" telefonieren, d.h. kein Datentransport.

Aber für Apple ist so ein Vorgehen schon allerhand.
Was genau meinst du? Die jetzt nachfolgend von dir aufgeführten Punkte? Wenn ja, dann schauen wir mal.

Sie sind zum einen ganz sicher nicht die Billigsten
Sicherlich nicht, aber weltweit eben auch nicht so exorbitant teuer wie halt in Deutschland. Ich sag immer wieder: 530 EUR iPhone 3GS mit 16GB zu 490 EUR das Desire von HTC.

Für den Preis hab ich mir vor Monaten das Desire gekauft, mittlerweile sind die Preise etwas gesunken auf ca. 450 EUR.

dann werden die Käufer auf die Frage nach den verschwindenden Balken mit der Antwort abgespeist - ihr haltet es eben falsch (bloss nicht zugeben dass das Verbinden der Antenne mit dem Rahmen nicht gerade die die cleverste Lösung war)
Jetzt beziehst du dich auf die eine e-Mail, deren Wahrheitsgehalt ( wirklich von Steve Jobs? ) überhaupt nicht bestätigt wurde und sogar, was absolut untypisch von der PR Maschine ist, sogar dementiert wurde, dass Steve Jobs diese e-Mail geschrieben hat.

Auch die Anweisungen an den Support, was auch von der PC Games mit BILD Niveau verarbeitet wurde, war im Grunde absolut in Ordnung ... wie sich jetzt heraus gestellt hat.

Jetzt heisst es, dass alles per Software geregelt werden kann.
Diese Theorie gab es schon vorher, nur hieß es halt von Apple wir prüfen den Sachverhalt. Das ganze Thema wurde von Medien aufgebauscht und jeder probierte, seinen Teil beizutragen.

Bei mir bleibt aber die Vermutung, dass dieses Update den tatsächlich stattfindenden Verlust der Signalbalken schlicht und einfach verhindert
... dann solltest du dir mal bitte wirklich den von mir genannten Artikel durchlesen. Kernaussage ist: die Empfangsleistung wurde verbessert.

Die Konstruktion der Antenne an sich ist nunmal ein Fehler - und es ist auch ganz klar, wie dieser passieren konnte: Apple hat Tests in der Öffentlichkeit gemacht - allerdings immer mit Schutzhüllen - die das Problem ja verhindern.
Auch hier wieder: woher weißt du, wie und wo Apple getestet hat? Ich weiß es nicht & hab das ganze Thema auch recht skeptisch beäugt. Der aber von mir, nun zum vierten mal erwähnte Artikel, räumt aber mit dem Mythos auf, dass das Antennendesign 'fail' ist.

Deshalb gab es so lange keine Reaktion - weil man dort wohl selbst überrascht war.
Verwundert dich das? Wenn bei dir auf Arbeit durch Dritte was veröffentlicht wird, gibt dein Chef sofort ein Statement heraus oder prüft ihr erstmal intern den Sachverhalt?

Ich für meinen Teile sage auch immer, wir prüfen das. Schlussendlich erzählt dir jeder das blaue vom Himmel ... Klienten sowie AN.

Ich begreife allerdings nicht - warum man die Antenne nicht so belassen hat, wie sie im 3gs war - Platz hätten sie durch das neue Design genug gehabt.
Weil man theoretisch ein besseres System für UMTS, WLAN etc.pp. entwickelt hat?  ;)

Edit Rabowke:
Damit du nicht ewig und drei Tage nach meinem besagten Link suchen musst:
http://www.anandtech.com/show/3794/the-iphone-4-review/2

Wirklich die Zeit nehmen und Seite 2 komplett durchlesen. Sehr informativ und sehr interessant.
 
O

Odin333

Guest
Fangen wir ganz oben an:
Zu aller erst meine ich die allgemeine Vorgehensweise zu diesem Vorfall.
Das Problem war ja wohl am Verkaufstag allen bekannt - Appel hat aber wann genau zum ersten mal reagiert?

Preise für das 3gs interessieren nicht - hier geht es um das 4g und das ist im Preis deutlich gestiegen - bei Vodafone it munkelt man inzwischen etwas von 690+ für das billigste Modell - im Juli wird man dann sehen.

Ob die Mail wahr ist oder nicht - Apple hätte genug zeit gehabt ordentlich auf das Problem zu reagieren - du wirst mir wohl nicht erzählen, dass Apple nicht schon lange vor Verkaufsstart davon gewusst hat.

Die Regelung per Software hätte ich dir auch Schon am Releasetag nennen können, allerdings hätte ich niemals vermutet, dass Apple wirklich diesen billigen weg geht.

Die Empfangsleistung ist besser, allerdings nur, wenn kein direkter Hautkontakt zu den drei Antennen besteht (Stichwort "kauft euch halt ne Hülle").
bei normaler Handhabung passiert es eben öfters, dass du zwei Antennen miteinander "kurzschliesst" und dann ist der Empfang deutlich schlechter im Vergleich zum 3gs

Deshalb auch meine Vermutung wie Apple getestet hat. Der Prototyp, der in der Bar gefunden wurde, war angeblich in einer 3g-Hülle - die als Tarnung dienen sollte.
Also - Testfehler.

Das Problem hätte selbst mit diesem Design umgangen werden können, hätten sie den Stahlrahmen mit einem Klarlack versehen.

Apple müsste nurnoch behaupten, dass das iPhone von Anfang an mit Hülle konzipiert wurde.
Dann frage ich mich allerdings, wozu die hochwertigen und kratzfesten Materialen verwendet wurden.
 

th_h_hexley

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.05.2010
Beiträge
436
Reaktionspunkte
5
Aber für Apple ist so ein Vorgehen schon allerhand.
Sie sind zum einen ganz sicher nicht die Billigsten - dann werden die Käufer auf die Frage nach den verschwindenden Balken mit der Antwort abgespeist - ihr haltet es eben falsch (bloss nicht zugeben dass das Verbinden der Antenne mit dem Rahmen nicht gerade die die cleverste Lösung war) - Jetzt heisst es, dass alles per Software geregelt werden kann.
Bei mir bleibt aber die Vermutung, dass dieses Update den tatsächlich stattfindenden Verlust der Signalbalken schlicht und einfach verhindert
Die logarithmische Darstellung des Empfangs hat den Nachteil, dass schon bei geringem Signalverlust zwei bis drei Balken verschwinden können. Bei einer linearen Darstellung verschwände höchsten ein Balken, wenn überhaupt. Apple hat sich wohl für die logarithmische Darstellungsart entschieden, weil sie im Normalfall immer fünf Balken anzeigt. Diese Entscheidung kommt jetzt zurück und beisst sie in den Hintern.
Die Balkendarstellung ist eh nur Kosmetik, egal welche Darstellungsform man benutzt.

Die Konstruktion der Antenne an sich ist nunmal ein Fehler - und es ist auch ganz klar, wie dieser passieren konnte: Apple hat Tests in der Öffentlichkeit gemacht - allerdings immer mit Schutzhüllen - die das Problem ja verhindern.
Deshalb gab es so lange keine Reaktion - weil man dort wohl selbst überrascht war.

Ich begreife allerdings nicht - warum man die Antenne nicht so belassen hat, wie sie im 3gs war - Platz hätten sie durch das neue Design genug gehabt.
"Das Problem der letzten Wochen ist, dass ganz viele Menschen, die keine Hochfrequenzelektroniker sind, über Hochfrequenzelektronik diskutieren" Bits und so 207.

Ob die Mail wahr ist oder nicht - Apple hätte genug zeit gehabt ordentlich auf das Problem zu reagieren - du wirst mir wohl nicht erzählen, dass Apple nicht schon lange vor Verkaufsstart davon gewusst hat.

Die Empfangsleistung ist besser, allerdings nur, wenn kein direkter Hautkontakt zu den drei Antennen besteht (Stichwort "kauft euch halt ne Hülle").
bei normaler Handhabung passiert es eben öfters, dass du zwei Antennen miteinander "kurzschliesst" und dann ist der Empfang deutlich schlechter im Vergleich zum 3gs

Ich habe nirgends Tests gesehen, die diese Behauptung stützten, die meisten Tester hatten einen besseren Empfang.

Deshalb auch meine Vermutung wie Apple getestet hat. Der Prototyp, der in der Bar gefunden wurde, war angeblich in einer 3g-Hülle - die als Tarnung dienen sollte.
Also - Testfehler.
Das widerspricht deiner Vermutung, dass Apple vor dem Verkauf von dem Problem wusste.

Im Moment gibt es keine neuen Erkenntnisse, Der Test bei Anandtech ist einer der wenigen lesenswerten Artikel zum Thema. Consumer Reports mahnt zur Gelassenheit: blogs.consumerreports.org/electronics/2010/07/apple-iphone-4-antenna-problems-dropped-calls-att-signals-bars-os-software-bugs-glitches-os-os4-iphone4-reception-problems-in.html
 
O

Odin333

Guest
Ich habe nirgends Tests gesehen, die diese Behauptung stützten, die meisten Tester hatten einen besseren Empfang.
Dann solltest du mal den von dir erwähnten Test lesen:
http://www.anandtech.com/show/3794/the-iphone-4-review/2

"The drop in signal from holding the phone with your left hand arguably
remains a problem. Changing the bars visualization may indeed help mask
it, and to be fair the phone works fine all the way down to -113 dBm,
but it will persist - software updates can change physics as much as
they can change hardware design. At the end of the day, Apple should
add an insulative coating to the stainless steel band, or subsidize
bumper cases. It's that simple."

Die zusammenfassung von Macnews:
"Das iPhone 4 empfängt bei üblicher Handhaltung schlechter als der
Vorgänger und auch als das HTC. Steckt es allerdings in einer Hülle,
ist der Empfang deutlich besser."
 

th_h_hexley

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.05.2010
Beiträge
436
Reaktionspunkte
5
Dann solltest du mal den von dir erwähnten Test lesen:
http://www.anandtech.com/show/3794/the-iphone-4-review/2
Und da steht auch das hier (gleich über dem von dir zitierten Absatz):

"From my day of testing, I've determined that the iPhone 4 performs much better than the 3GS in situations where signal is very low, at -113 dBm (1 bar). Previously, dropping this low all but guaranteed that calls would drop, fail to be placed, and data would no longer be transacted at all. I can honestly say that I've never held onto so many calls and data simultaneously on 1 bar at -113 dBm as I have with the iPhone 4, so it's readily apparent that the new baseband hardware is much more sensitive compared to what was in the 3GS. The difference is that reception is massively better on the iPhone 4 in actual use.
With my bumper case on, I made it further into dead zones than ever before, and into marginal areas that would always drop calls without any problems at all. It's amazing really to experience the difference in sensitivity the iPhone 4 brings compared to the 3GS, and issues from holding the phone aside, reception is absolutely definitely improved. I felt like I was going places no iPhone had ever gone before. There's no doubt in my mind this iPhone gets the best cellular reception yet, even though measured signal is lower than the 3GS.[...]
That brings me to the way that signal quality should really be reported - Signal to Noise Ratio (SNR). SNR is essentially a measure of how much of the signal is compromised by noise or interference. It's readily apparent that because the iPhone 4 works almost perfectly fine at -113 dBm, it has much better sensitivity. The deciding factor for reporting the signal quality metric is then SNR, something Apple and other handset manufacturers will have to move to eventually instead of just power. In reality, reporting based on SNR makes a lot more sense, since I couldn't make calls drop driving around an entire day cupping the phone, despite being at -113 dBm (1 bar) most of the time."

Die Zusammenfassung von Macnews ist schlicht falsch.

edit: Hervorhebung von mir. Es gilt das Bits und so Zitat.
 
Oben Unten