News - Alien vs. Predator: Redemption - Beeindruckender Fan-Film im Videostream

FrankMoers

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.02.2007
Beiträge
2.415
Reaktionspunkte
4
Ort
Köln
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,747938
 

filefool

Benutzer
Mitglied seit
19.08.2004
Beiträge
47
Reaktionspunkte
8
Wow!
Man sieht dem Film natürlich an dass die Effekte keine Hollywood Qualität haben, aber für ein Ein-Mann-Projekt dass nur ein paar hundert Dollar gekostet hat, ist der Film wahnsinnig beeindruckend.

Eine schöne Hommage an die originalen Alien und Predator Filme. Nicht so ein Humbug wie diese AvP Verfilmungen.
 

Exituskiller

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.10.2008
Beiträge
315
Reaktionspunkte
0
wow echt gut gemacht für einen fam-film !!! bin zwar eher ein fand der alien reihe aber trozdem respekt
 

xotoxic242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2005
Beiträge
2.675
Reaktionspunkte
30
Absoluter Respekt! Da steckt ne Menge Arbeit drin. Super gemacht! THX!
 

HerrKarl

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.07.2004
Beiträge
534
Reaktionspunkte
13
Gefällt mir gut...

Hätte Rebellion beim letzten AvP-Spiel mal lieber richtige Fans der Serie nach Atmosphären-Tipps gefragt...

Und eigentlich auch ein Armutszeugnis für Hollywood wenn ein 20-minütiger Fan-Film was besseres abliefert, als die in zwei Filmen mit voller Länge.
 

Brain23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.08.2009
Beiträge
162
Reaktionspunkte
0
der hammer, was freu ich mich auf den Prolog von alien 1 war eh der beste ; )
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
Ort
Am Arsch der Welt
Tach Post !
Die ersten zwei drei Minuten sind schlimm und ich war versucht auszuschalten.. Dieses wilde Bildflackern, die unruhige Kamera und die überflüssigen Schnitte nerven mich auch bei teuren Filmen. Ein vollkommen inflationär eingesetztes Stilmittel welches in den meißten Fällen falsch am Platz ist.
Die 500 Dollar Produktionskosten kaufe ich nicht ab. Eine Null daran mindestens. Die Kostüme herzustellen oder zu kaufen kostet Geld. Das Material für die Requsiten kostet Geld, Strom kostet Geld, die Verpflegung der Schauspieler kostet Geld. Auch wenn die sich ihre belegte Semmel selber mitgebracht haben. Die verwendete Software für Erstellung, Rendering und Schnitt kostet Geld. Die Kameras und Beleuchtung kosten Geld. Die PC´s kosten Geld. Und so weiter und so fort.
Zu den Effekten : Das ist ein FANFILM. Da erwarte ich keine Hollywoodeffekte. Es mag bessere Effekte geben, na und.
Ich bewundere Leute die sowas auf die Beine Stellen. Würde liebend gerne auch Filmchen drehen. Aber wenn du die Leute dann fragst ob sie mitmachen würden, nein mag nicht vor eine Kamera. Aber DSDS schauen und träumen. Und man muß alles selber besorgen, die wöllten sich dann nur in´s gemachte Nest setzen. Schlimm
Hand zum Gruß
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
7.814
Reaktionspunkte
2.703
Ort
Hildesheim
schick gemacht, nur wieso sind die Schultern des Predators so schmal, steckt da ne Tusse im Kostüm? :B wirkt n bischen schmächtig, ansonsten passt das Video.
 

SithRevan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.04.2007
Beiträge
29
Reaktionspunkte
0
Ort
Berlin
Nicht schlecht, ist echt gut gelungen. Und das beste war das Ending mit klangvoller Einlage von Disturbed xD
 
Oben Unten