News - Activision: "Einnahmen aus Nicht-Konsolen-Titel betragen 70 Prozent"

TheKhoaNguyen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
2.355
Reaktionspunkte
4
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,756345
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.821
Reaktionspunkte
1.323
Jahaaar ich habs ja gewusst der PC ist das umsatzstärkste Zockmedium ... bloß dummerweise in Bereichen die mich nicht interessieren :B
 

Sheggo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.05.2007
Beiträge
2.197
Reaktionspunkte
92
WOW interessiert mich auch nicht aber ich hätte es gerne erfunden... :(
 

Kristian

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2004
Beiträge
492
Reaktionspunkte
16
Naja, so verwunderlich ist das doch auch nicht, dass Online-Games die Haupteinnahmequelle bilden. Nicht umsonst sprießen derzeit Online-Games wie Pilze aus dem Boden. Mit 24/7-Online und DLC lässt sich eben am besten Kohle schäffeln, da der Kunde nicht nur einmal beim Kauf des eigentlichen Spiels zahlt, sondern monatlich meist auch noch dafür blechen muss, um spielen zu dürfen und dann nochmal eins drauf zahlen kann wenn er Zusatzinhalt haben möchte...

Noch geht das alles einigermaßen fair zu, doch es werden sich immer mehr Trittbrettfahrer finden, die ein unkomplettes Produkt auf den Markt bringen und den Kunden dazu nötigen die fehlende Teile zu kaufen.

Wo es Kohle zu holen gibt sind die Aasgeier nicht mehr fern ;)
 

Celinna

Benutzer
Mitglied seit
10.07.2008
Beiträge
70
Reaktionspunkte
0
AW: News - Activision:

was ich damals und heute nicht verstanden habe ist doch das Vivendi die Rechte an dem Vertrieb von Blizzard spielen verkauft hat oder so. Diese hat jetzt Activision gekauft und ist jetzt der Partner von Blizz.

Warum hat sich Blizz da nicht selbstständig gemacht und die Rechte von Vivendi gekauft dann wären sie unabhängig und könnten die ganze Kohle selbst einsacken.

Weiß da jemand vielleicht genaueres zu?
 

Hasselrot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.11.2003
Beiträge
557
Reaktionspunkte
19
AW: News - Activision:

was ich damals und heute nicht verstanden habe ist doch das Vivendi die Rechte an dem Vertrieb von Blizzard spielen verkauft hat oder so. Diese hat jetzt Activision gekauft und ist jetzt der Partner von Blizz.

Warum hat sich Blizz da nicht selbstständig gemacht und die Rechte von Vivendi gekauft dann wären sie unabhängig und könnten die ganze Kohle selbst einsacken.

Weiß da jemand vielleicht genaueres zu?
 
Vivendi hat nix verkauft. Die sind fusioniert. Eigentlich sollte es ja "Activision Vivendi" heißen, allerdings haben sie den Namen "Blizzard" genommen, weil der Name in der Gamingbranche mehr Gewicht (und ein hervorragendes Image) hat.

Vivendi selbst hat sogar die Aktienmehrheit mit 52%.  Acitivision hat also "nur" 48%.
 

wigel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.09.2009
Beiträge
20
Reaktionspunkte
0
Also 70% des Umsatzes von Activision kommt von Nicht-Konsolen Titeln. Interessant wie sie es "Nicht-Konsole" nennen und nicht PC, ist ja nicht so dass es noch was anderes gäbe. Soviel zu der PC ist tot und Facebookspiele sind die PC Zukunft...

Auch interessant wie ständig rausposaunt wird wieviel CoD Kopien verkauft wurden und was für eine Goldgrube es ist und dann stellt WoW die gesamte Konsolenbesetzung mehr oder weniger Solo in den Schatten. Man kann ja von WoW halten was man will aber im Vergleich zu den Konsolenspielen ist es halt immer noch Top-Qualität.
 

thurius

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.03.2009
Beiträge
302
Reaktionspunkte
0
AW: News - Activision:

Also 70% des Umsatzes von Activision kommt von Nicht-Konsolen Titeln. Interessant wie sie es "Nicht-Konsole" nennen und nicht PC, ist ja nicht so dass es noch was anderes gäbe. Soviel zu der PC ist tot und Facebookspiele sind die PC Zukunft...

Auch interessant wie ständig rausposaunt wird wieviel CoD Kopien verkauft wurden und was für eine Goldgrube es ist und dann stellt WoW die gesamte Konsolenbesetzung mehr oder weniger Solo in den Schatten. Man kann ja von WoW halten was man will aber im Vergleich zu den Konsolenspielen ist es halt immer noch Top-Qualität.
was ist mit dem MAC? auf diesen erschien auf wow
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.402
Reaktionspunkte
3.783
AW: News - Activision:

Naja, so verwunderlich ist das doch auch nicht, dass Online-Games die Haupteinnahmequelle bilden. Nicht umsonst sprießen derzeit Online-Games wie Pilze aus dem Boden. Mit 24/7-Online und DLC lässt sich eben am besten Kohle schäffeln, da der Kunde nicht nur einmal beim Kauf des eigentlichen Spiels zahlt, sondern monatlich meist auch noch dafür blechen muss, um spielen zu dürfen und dann nochmal eins drauf zahlen kann wenn er Zusatzinhalt haben möchte...

Noch geht das alles einigermaßen fair zu, doch es werden sich immer mehr Trittbrettfahrer finden, die ein unkomplettes Produkt auf den Markt bringen und den Kunden dazu nötigen die fehlende Teile zu kaufen.

Wo es Kohle zu holen gibt sind die Aasgeier nicht mehr fern ;)
nur ist das Problem, das die Spiele dann bis auf ein paar dann keiner sehr lange spielt
u.a. weil die Spiele entweder nicht Fertig sind oder wie bei Star Drek die einfach zu kurze Spielzeit haben
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
AW: News - Activision:

Jahaaar ich habs ja gewusst der PC ist das umsatzstärkste Zockmedium ... bloß dummerweise in Bereichen die mich nicht interessieren :B

PC und MAC eher

Jaja... Je gesünder der Träger, desto größer die Zecke.

Lass' mal überlegen, wo WoW ohne Windows wäre..... hm.... nirgends?

Es war ja klar, dass irgendwann die Computer so schnell sind, dass man alles auf andere Systeme portieren kann, die dann auch davon profitieren, was durch das Trägersystem aufgebaut wurde.

Ist der Mac jetzt "das Spielesystem" , weil WoW drauf läuft?
Ist eine Maus ein Vogel, weil sie mal einen Meter durch die Luft gesprungen ist?

Fragen über Fragen ;)
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.402
Reaktionspunkte
3.783
AW: News - Activision:

Jahaaar ich habs ja gewusst der PC ist das umsatzstärkste Zockmedium ... bloß dummerweise in Bereichen die mich nicht interessieren :B

PC und MAC eher

Jaja... Je gesünder der Träger, desto größer die Zecke.

Lass' mal überlegen, wo WoW ohne Windows wäre..... hm.... nirgends?

Ist der Mac jetzt "das Spielesystem" , weil WoW drauf läuft?
Ist eine Maus ein Vogel, weil sie mal einen Meter durch die Luft gesprungen ist?

Fragen über Fragen ;)
ich weiß die Antwort
ich weiß die Antwort ;)

WoW wäre heute da, wo Marathon damals war
und Halo hätte auf dem Mac nie so groß werden können, immerhin wurden die meisten Macs damals auch eher für zum Arbeiten genutzt als für´s Spielen

Außerdem, WoW ist nicht das einzige Blizzard Spiel, so ziemlich jedes Spiel das für ein MS-OS rauskam, kam auch auch für einen Mac raus, Diablo, StarCraft, Warcraft-RTS

Und auch wenn viele jetzt ein Ipad, ein Iphone, einen IMer haben, wie viele haben denn schon einen IMac?
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
AW: News - Activision:

ich weiß die Antwort
ich weiß die Antwort ;)

WoW wäre heute da, wo Marathon damals war

Der war gut.



und Halo hätte auf dem Mac nie so groß werden können, immerhin wurden die meisten Macs damals auch eher für zum Arbeiten genutzt als für´s Spielen

Die meisten Windows PCs wurden zu der Zeit auch eher zum Arbeiten genutzt ;)



Außerdem, WoW ist nicht das einzige Blizzard Spiel, so ziemlich jedes Spiel das für ein MS-OS rauskam, kam auch auch für einen Mac raus, Diablo, StarCraft, Warcraft-RTS

Und auch wenn viele jetzt ein Ipad, ein Iphone, einen IMer haben, wie viele haben denn schon einen IMac?
Najaaa... es gab auch schon Computerspiele, bevor der PC sich im Wohnzimmer etablierte.
Gelegentlich muss ein Computerhersteller auch mal dafür sorgen, dass sich die Produktpalette erweitert.
Und so... ;)

Es gibt halt auch genügend Leute mit Statussymptomen, die lieber mehr Geld für die gleiche "PC-Hardware" und ein schlechteres OS ausgeben. Da ist es verständlich, dass Apple ihren Kram unter die Leute bringt.



Ehrlich, das tollste Argument für einen iMac gab es ja zu Zeiten des Vista starts....

"Mir gefällt die geänderte Bedienung nicht und einige meiner alten Programme laufen auch nicht. Deswegen hole ich mir einen iMac" ......

Da holt sich dann jemand einen "PC" , auf dem die Bedienung komplett anders ist und wo die alten Programme überhaupt nicht laufen....
Tolles pro iMac Argument ;)


Genug zu dem Thema....
 

Serdoa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.09.2006
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Interessant diese Umsatzrendite. 55% bedeutet quasi das sie WoW für die Hälfte der Monatsgebühr anbieten könnten und noch immer einen (sehr kleinen) Gewinn machen würden.
Aber ab davon sind 39% Rendite auch verdammt gut - wie man bei solchen Zahlen dem Kunden aber verkaufen will das noch mehr DRM und noch höhere Preise nötig sind erschließt sich mir nicht. Da setzt man wohl drauf, dass die meisten Kunden davon sowieso keine Ahnung haben.
 
Oben Unten