News - AC 2-Macher entwickeln Middle Earth!

Nullpointer

Benutzer
Mitglied seit
15.10.2001
Beiträge
35
Reaktionspunkte
0
Middle Earth Online spielt im Mittelerde der Zeit, in der auch J.R.R. Tolkiens Roman-Trilogie Der Herr der Ringe angesiedelt ist.

Es wird wohl knapp danach spielen, also in der Zeit wo die Elben abhauen, denn eine Version zur Zeit der Haupthandlung wär doch problematisch zu implementieren:

- Was wohl passiert, wenn man sich erdreistet, im Spiel Frodo aufzulauern? Ob man aus Sicherheitsgründen eines plötzlichen Bu.. äh... Todes stirbt?

- Oder wie wär's wenn man nach Moria geht? Schließlich dürfte ja bekannt sein, wie man die Geheimtür aufkriegt ;)
 
S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,110520
 

Andraax

Benutzer
Mitglied seit
13.09.2001
Beiträge
48
Reaktionspunkte
1
Also, die schlechte Nachricht zuerst... Nachdem es bei AC2 ganze drei Spielerrassen gab, die sich wohl nur durch ihr Aussehen unterscheiden sind es bei Middle-Earth nun vier...

In Punkto Spieltiefe hat weder AC, AC2 noch die neue Spielserie "Herr der Ringe" überzeugt. Da bin ich mal gespannt, ob es diesmal besser wird. Allerdings halte ich den Termin von 2004 für unrealistisch, wenn es wesentlich mehr Spieltiefe haben soll, als ein schnell zusammengebasteltes Spiel.

Das Spiel zur Zeit nach den Ringkriegen, also zu der Zeit von Frodo ablaufen zu lassen halte ich auch für schwierig. Diese umwälzenden Ereignisse kann man kaum in geeigneter Weise als Events im Spiel unterbringen. Aber die Handlung ist in weiten Teilen der Länder schon vorgeschrieben, so dass die Spieler auch keinen Einfluss auf die epische Handlung haben können. Das ist für mich schon ein Warnsignal, dass das geplante Middle-Earth MMORPG so nicht der Klasse der Vorlage gerecht werden wird.

Ich empfehle übrigens die Adaption des MERP Pen&Paper bzw. RoleMaster-Regeln einzubauen. Auf Computerbasis wäre das mal ne Sensation an Komplexität in Rollenspielen. Allerdings ist es andererseits wahrscheinlich zu schwer verdaulich für die Masse. Also doch nur Mainstream mit nem großen Namen, um damit schnell Geld zu machen?

Ich bin gegenüber diesem Projekt superskeptisch und werde wohl eher 2004 noch Horizons, Dragon Empires, Lejendary Adventure, Shadowbane, World of Warcraft oder Star Wars Galaxies und vielleicht sogar (immer)noch DAoC spielen. Wenn Middle-Earth nicht wirklich gute Inhalte und Neuerungen bietet, dann wird es scheitern.
 

Daredevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.05.2001
Beiträge
1.076
Reaktionspunkte
0
Middle Earth Online spielt im Mittelerde der Zeit, in der auch J.R.R. Tolkiens Roman-Trilogie Der Herr der Ringe angesiedelt ist.

Es wird wohl knapp danach spielen, also in der Zeit wo die Elben abhauen, denn eine Version zur Zeit der Haupthandlung wär doch problematisch zu implementieren:

- Was wohl passiert, wenn man sich erdreistet, im Spiel Frodo aufzulauern? Ob man aus Sicherheitsgründen eines plötzlichen Bu.. äh... Todes stirbt?
Dann ist Frodo tot und das Spiel stürzt ab. Obwohl es dann schon wieder nichts mehr mit dem Buchinhalten zu tun hat. *g*

- Oder wie wär's wenn man nach Moria geht? Schließlich dürfte ja bekannt sein, wie man die Geheimtür aufkriegt ;)
Weißt du noch das elbische Wort für "Freund"?

;)
 
D

Dreamerwhisk

Guest
AHHH!!! Ich kann schon foermlich vor mir sehen wie hunderte von Moechtegern Elfen in Rivendel mit ihren Mithrill Ruestungen rumrennen....

Alles was ich bisher von diesem (mittlerweile dem 3. Versuch) MEO Spiel gehoert habe klingt fuer jeden echten Tolkien Fan wie das juengste Gericht...

Im uebrigen auf welcher Lizenz basiert das Spiel denn? Auf der Lizenz zum Film? Na dann viel Spass, oder hat MS Vivendi die Lizenz fuer die Buecher abgekauft.
 
D

Dreamerwhisk

Guest
Mal abgesehen davon, dass es "Herr der Ringe" ist: weshalb sollte man sich für diese Welt interessieren (statt z.B. den Forgotten Realms) und was gibt's denn noch so an interessantem Zeugs, was nicht direkt mit der Handlung der drei Büchern zu tun hat?

Der Herr der Ringe ist nur der bekannteste Teil von Tolkiens Werk, wer tiefer einsteigen will muss das Silmarillion lesen. Ein Vergleich der Komplexitaet von einer D&D Welt mit Tolkiens bis ins letzte Detail ausgearbeiteter Sagenwelt ist wie wenn man Guenther Grass mit Crichton vergleicht.
 
Oben Unten