Neues Netzteil

Sturm-ins-Sperrfeuer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2006
Beiträge
2.978
Reaktionspunkte
485
Hi,
habe meinen PC gerade aufgerüstet und möchte noch das Netzteil wechseln, da es seit einer ganzen Weile laute, störende Geräusche produziert.
Ich möchte möglichst wenig ausgeben, einzige Kriterien sind: Es soll leise sein, alle nötigen Anschlüsse haben.
Habe im Moment ein be quiet! 530 Watt Netzteil verbaut.

Die Preise reichen von 30-100€ deshalb frage ich mich: Kann man da viel falsch machen?
Ich habe darauf ein Auge geworfen:
MS-Tech MS-N550VAL Netzteil: Amazon.de: Computer & Zubehör

Bei den comments heißt es:
Das Netzteil liefert (gemessen) 520 Watt ! Das ist für den Preis auch völlig OK!!!!
Läuft leise und flüssig!
Kurz: Es tut was es soll!!!!

Ist es normal, dass es weniger Leistung abgeibt, als auf der Packung steht? Meins hat wie gesagt 530 und nach dem upgrade bin ich nicht sicher, ob ich da drunter gehen sollte, deshalb ein 550 Watt Modell.

Danke
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.099
Reaktionspunkte
7.081
Ist normal. Die Leistung ist die kurzfristige Spitzenleistung. Die Markenprodukte sind da besser. Ich würde entweder wieder ein Bequiet nehmen. Oder ein Enermax.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Bloß nicht so ein Billig-Ding nehmen... Lies mal hier Watt schönes zum Fest - Wissenstipps und Marktübersicht mit 20 Netzteilen

Sicher tut das Modell bei Amazon, was es soll, und es reicht auch aus. Aber wenn Du was mehr investierst, bekommst du bessere Qualität bei den Bauteilen, auch dem Lüfter, und der PC bekommt auch zuverlässig die Ströme. Und du kannst auch Strom sparen mit einem effizienten Netzteil.

Wegen der Watt: manche billigen Netzteile leisten nur theoretisch das, was draufsteht, aber würden das nicht wirklich auf Dauer schaffen. Andere Modelle von guten seriösen Herstellern könnten sogar mehr leisten als das, was draufsteht. Ich weiß nicht, was für nen PC du hast, aber an sich reicht selbst mit ner stromhungrigen AMD-Grafikkarte und CPU ein Markenmodell mit 500W völlig aus, wenn es 2 Stecker PCIe-8Pin hat.

zB das hier Fractal Design Tesla R2 500W ATX 2.31 (FD-PSU-TS2B-500W) Preisvergleich | Geizhals Deutschland oder Be quiet! BN144 System Power 7 Stromversorgung mit: Amazon.de: Computer & Zubehör oder hier könntest auch die nicht benötigten Kabel abnehmen Corsair CS Series Modular CS550M 550W ATX 2.4 (CP-9020076-EU/CP-9020076-UK) Preisvergleich | Geizhals Deutschland alle drei haben "Gold" oder "Silver"-Effizienz, d.h. die brauchen weniger Strom, um den PC zu versorgen, als ein Modell mit zB nur Bronze-Effizienz. Dafür wären letztere dann wiederum billiger.
 
TE
Sturm-ins-Sperrfeuer

Sturm-ins-Sperrfeuer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2006
Beiträge
2.978
Reaktionspunkte
485
Bloß nicht so ein Billig-Ding nehmen... Lies mal hier Watt schönes zum Fest - Wissenstipps und Marktübersicht mit 20 Netzteilen

Sicher tut das Modell bei Amazon, was es soll, und es reicht auch aus. Aber wenn Du was mehr investierst, bekommst du bessere Qualität bei den Bauteilen, auch dem Lüfter, und der PC bekommt auch zuverlässig die Ströme. Und du kannst auch Strom sparen mit einem effizienten Netzteil.

Wegen der Watt: manche billigen Netzteile leisten nur theoretisch das, was draufsteht, aber würden das nicht wirklich auf Dauer schaffen. Andere Modelle von guten seriösen Herstellern könnten sogar mehr leisten als das, was draufsteht. Ich weiß nicht, was für nen PC du hast, aber an sich reicht selbst mit ner stromhungrigen AMD-Grafikkarte und CPU ein Markenmodell mit 500W völlig aus, wenn es 2 Stecker PCIe-8Pin hat.

zB das hier Fractal Design Tesla R2 500W ATX 2.31 (FD-PSU-TS2B-500W) Preisvergleich | Geizhals Deutschland oder Be quiet! BN144 System Power 7 Stromversorgung mit: Amazon.de: Computer & Zubehör oder hier könntest auch die nicht benötigten Kabel abnehmen Corsair CS Series Modular CS550M 550W ATX 2.4 (CP-9020076-EU/CP-9020076-UK) Preisvergleich | Geizhals Deutschland alle drei haben "Gold" oder "Silver"-Effizienz, d.h. die brauchen weniger Strom, um den PC zu versorgen, als ein Modell mit zB nur Bronze-Effizienz. Dafür wären letztere dann wiederum billiger.

Pc ist:
MSI GTX 970
i5 4570
12 gb ram
win 7

Mir wurde hier gesagt jemand habe auch eine 970 verbaut und 500 waren für ihn ungenügentd, deshalb wollte ich mit 530+ auf der sicheren Seite sein.
Danke für die Tipps, es wird wohl das Corsair Modell :)
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.803
Mir wurde hier gesagt jemand habe auch eine 970 verbaut und 500 waren für ihn ungenügentd, deshalb wollte ich mit 530+ auf der sicheren Seite sein.
Danke für die Tipps, es wird wohl das Corsair Modell :)

Ah, ich sehe, Du hattest das gleiche Problem wie ich mit der GTX 970. :-D
Nein, ein 500W NT ist *eigentlich* völlig ausreichend, nur muss man sich vor Augen halten, dass die 9xx-Reihe recht hohe Lastspitzen erzeugen kann. Daher ist ein *GUTES* NT-Pflicht.
Ich habe mir das neue BQ E10 geholt, seitdem gibt's keine Probleme mehr.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Pc ist:
MSI GTX 970
i5 4570
12 gb ram
win 7

Mir wurde hier gesagt jemand habe auch eine 970 verbaut und 500 waren für ihn ungenügentd, deshalb wollte ich mit 530+ auf der sicheren Seite sein.
Danke für die Tipps, es wird wohl das Corsair Modell :)

Der i5-4570 oder auch ein core i7 braucht mit Board und Laufwerken maximal 110-120W. Die GTX 970 ist ja für ihre Leistung extrem stromsparend, maximal 150W, lass es 200W sein: dann bist du bei nicht mal 350W. Und es gibt etliche Leute, die so einen PC mit einem soliden Markennetzteil mit nur 400W Nennleistung betreiben - so ein Modell ist dann halt auch effektiv so stark wie manch ein "billiges" 500-550W Netzteil. Wenn Du jetzt ein 500W-Markenmodell für um die 60€ nimmst, wärst Du echt GANZ dicke auf der sicheren Seite.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.803
@Herbboy:

Vorsicht. Die 350W Verbrauchsangabe ist wenig hilfreich, wenn das Netzteil die wirklich heftigen LASTSPITZEN der Maxwell-GPUs nicht abfedern kann.
Ich kann mich nur immer wiederholen, die GTX 900er sind sehr effizient und dadurch stromsparend, aber gerade die OC-Customversionen erzeugen wirklich hohe Lastspitzen, mein System (ich habe dafür extra ein Messgerät zwischengeschalten) zeigt dann für nur wenige Sekunden einen REALverbrauch von ~460W an.

Wenn ein NT das nicht packt, kommt es eben zu gelegentlichen Systemabstürzen. Mit 500W ist man nicht zwingend auf der sicheren Seite, mein Vorgänger-NT, ein Silverstone, nominell auch 500W, hat's z. B. nicht gepackt. ;)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
War Dein Silverstone vlt schon was älter? Die Netzteile lassen halt im Laufe der Jahre auch was nach. Wenn die GTX 970 echt solche "Schübe" hat, dann ist das natürlich doof...
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.803
War Dein Silverstone vlt schon was älter? Die Netzteile lassen halt im Laufe der Jahre auch was nach. Wenn die GTX 970 echt solche "Schübe" hat, dann ist das natürlich doof...

Es gab da im Oktober einen sehr interessanten Artikel auf Tom's Hardware (oder war's Computerbase?) dazu, ich würde den gerne verlinken, finde ihn aber gerade nicht mehr.
Die Kernaussage ist die Folgende: Maxwell ist stromsparend, weil er effizient ist, d.h., wohl intelligent die meiste Zeit runtertaktet, wenn die Leistung nicht benötigt wird. In bestimmten Szenarien (OC/Benchmarks/etc.) haut's die Leistungsaufnahme aber dann durch die Decke.

Wenig(er) Stromverbrauch als andere Hochleistungskarten: ja.
Schwächeres Netzteil: Sollte man nicht riskieren.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Okay, gut zu wissen. Wenn das bei ner AMD-Karte der Fall wäre, würden wieder die ganzen Nvidia-Fanboys rumkrakelen, wie scheisse doch AMD sei und dass das ja echt unglaublich sei ;) Das ist sehr geschickt von Nvidia: zum Release weniger für die Karten verlangen als jetzt, so dass die Tests bei Release ein super Preis-Leistungsverhältnis attestieren (zumal man damals sogar eher von NOCH günstigeren Preisen ausging, wenn die Karte erst mal verfügbar wird), und dann noch mit dem im Schnitt guten Strombedarf punkten, für den man aber dann doch ein starkes Netzteil wegen der Spitzen braucht ^^ und nun? Die Karten sind teurer als bei den Release-Tests UND die AMD-Konkurrenz R9 290 ist gleichzeitig noch günstiger geworden... und jetzt noch das mit den Stromspitzen.

Ich überleg grad selber, ob ich aufüsten soll, und hatte an sich mal Nvidia im Auge, obwohl die zwar von Preis-Leistung was teurer wäre, aber dafür halt weniger Strom braucht... aber inzwischen tendiere ich doch wieder klarer zu AMD: ne Asus R9 290 OC kostet mit Cashback-Aktion nur 240€, eine ebenfalls leise GTX 970 kostet wiederum 320€, also über 20% mehr, ist aber keine 10% schneller... Dafür braucht die R9 290 je nach Modell bei Last um die 100W mehr - aber das wären selbst bei Vielzockern mit 3 Std JEDEN Tag im Jahr auch nur ca 30€ mehr Strom pro Jahr... ich selber zocke mal 4-5 Std an einem Tag, mal aber auch 3-4 Tage gar nicht.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.803
Okay, gut zu wissen. Wenn das bei ner AMD-Karte der Fall wäre, würden wieder die ganzen Nvidia-Fanboys rumkrakelen, wie scheisse doch AMD sei und dass das ja echt unglaublich sei ;) Das ist sehr geschickt von Nvidia: zum Release weniger für die Karten verlangen als jetzt, so dass die Tests bei Release ein super Preis-Leistungsverhältnis attestieren (zumal man damals sogar eher von NOCH günstigeren Preisen ausging, wenn die Karte erst mal verfügbar wird), und dann noch mit dem im Schnitt guten Strombedarf punkten, für den man aber dann doch ein starkes Netzteil wegen der Spitzen braucht ^^

Na, ich weiß nicht - warum soll sowas "scheiße" sein - es ist intelligent, und eben sehr effizient. Unterm Strich brauchst Du ja *relativ* wenig Strom, das wirkt sich nicht nur auf die Stromrechnung, sondern auch auf die Temperaturen aus. Im Dektopbetrieb läuft die MSI quasi passiv. :)

Die Karte ist schon stromsparend, ohne wenn und aber. Man darf jedoch nicht den Fehler machen und "stromsparend" mit "schwaches NT reicht" gleichsetzen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Na, ich weiß nicht - warum soll sowas "scheiße" sein - es ist intelligent, und eben sehr effizient. Unterm Strich brauchst Du ja *relativ* wenig Strom, das wirkt sich nicht nur auf die Stromrechnung, sondern auch auf die Temperaturen aus. Im Dektopbetrieb läuft die MSI quasi passiv. :)
ich finde das ja auch nicht scheiße - ich wollte nur drauf hinaus, dass da sicher wieder Gezeter aufgekommen wäre, WENN das gleiche "Problem" bei AMD auftreten würde. Wenn mal bei manchen AMD-Karten mal ein systematisches Problem gibt, dann ist das für viele "Geier" gleich der Beweis, wie schlecht AMD sei, und auch Jahre später kommen dann die Leute an "nie wieder AMD" - dabei passiert so was bei Nvidia auch. Da kommt kaum einer angelaufen und zieht über Nvidia her. ;) :-D

Ich selber weiß ja, dass sich beide nix tun. Bei beiden Chipherstellern gibt es mal Probleme mit Treibern oder einzelnen Chips oder Modellreihen der jeweiligen Endkunden-Hersteller. und dass vieles auch vom GENAUEN Modell und den BIOS-Einstellungen abhängt: es gibt Tests, in denen die GTX 970 ca 160-170W verbraucht und eine R9 290 ca 240W, und im gleichen Test eine andere R9 290 aber auch 290W.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.803
Ich selber weiß ja, dass sich beide nix tun. Bei beiden Chipherstellern gibt es mal Probleme mit Treibern oder einzelnen Chips oder Modellreihen der jeweiligen Endkunden-Hersteller. und dass vieles auch vom GENAUEN Modell und den BIOS-Einstellungen abhängt: es gibt Tests, in denen die GTX 970 ca 160-170W verbraucht und eine R9 290 ca 240W, und im gleichen Test eine andere R9 290 aber auch 290W.

Ist immer auch vom jeweiligen Takt abhängig, klar - aber grundsätzlich kann ich das für die GTX 970 bestätigen. Im Mittel braucht das Ding wohl kaum mehr als 200W, eher weniger. Auf den Gesamtverbrauch haben die Lastspitzen ja keine spürbare Auswirkung.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ja, das ist schon klar. In Test braucht die wie gesagt bei normaler Spielelast ca 160W. Und eine R9 290 eben je nach genauem Modell und sogar je nach Treibern 220-290W
 
Oben Unten