Neuer Rechner und Freeze

lorgan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.10.2004
Beiträge
234
Reaktionspunkte
0
Hi,

nach längerer Entscheidungszeit habe ich einen neuen Rechner gekauft.
Einen X6 1090T
Ein 850 Watt NT (Antec, passend zum Gehäuse Twelvehoundred)
2x 4 GB PC 1333
2x SSD
Ein Asrock 890GX Extreme3
und...hier wohl der Übeltäter: Eine Sapphiere HD 5870.

Mein Problem nun: Im Windowsbetrieb ist alles bestens. Aber bei Spielen (Gothic 4 Demo und WoW) beginnt nach kurzer Zeit das System kurz einzufrieren, dann läuft es weiter und dann ist es ganz weg. Zu sehen sind dann nur noch grüne, bzw. braune Streifen und dann nichts mehr. Beim ersten Mal gab es noch einen Bluescreen...aber die Fehlermeldung konnte ich nicht lesen, da der Screen gleich wieder weg war.

Das Problem tritt auch bei Furmark im Extremeburningmode auf, sobald die Karte ungefähr 70 Grad erreicht. Darüber hinaus kommt sie nie. Im normalen Modus passiert es nicht (oder zumindest nicht in der Zeit, die ich zum Testen verwendet habe.). Ich habe schon Treiber gewechselt, aber das Problem bleibt (ist natürlich ein neu aufgesetztes System, alle Teile sind neu, Treiberfragmente sind nicht vorhanden). Das NT ist ausreichend stark und für genug Kühlung und Lüftung ist gesorgt...
Mit der internen Karte des Systems und mit meiner ganz alten X1950 GT traten keine Probleme auf. Mit meiner alten 9800GT habe ich es noch nicht versucht.

Meine Frage nun: Es wird an der Karte liegen, was meint ihr? Alle anderen Komponenten scheinen keine Probleme zu machen...
Was kann ich also tun, außer das ganze zurück zu schicken?

Ich habe im Zusammnenhang mit der Karte von einem Treiberproblem gelesen, das Längsstreifen verursacht...viel gefunden habe ich aber nicht. Kann es damit zusammen hängen? Ich teste gerade einen älteren Treiber...das Problem trat insbesondere mit dem neusten Treiber auf...

Danke schonmal für jede Meinung!
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Das scheint die Karte zu sein - Treiber sind aber ALLE aktuell? Auch Sound, Board? Windowsupdates drauf? Sind irgendwelche zusatzkarten drin? Vlt. liegt es auch am RAM, sieh mal nach, ob der Hersteller da mehr als die für DDR3 normalen 1,5V vorsieht. Es KANN sein, dass es dann deswegen erst in den besseren Grafikmodi probleme gibt - mit der 1950GT kannst Du die hohen Modi ja nicht testen, nehm ich mal an.

Zur Sicherheit die Karte mal bei einem Kumpel testen.
 
TE
L

lorgan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.10.2004
Beiträge
234
Reaktionspunkte
0
Hi,

alles ist auf dem neusten Stand, ja.
Und der RAM sieht 1,5V vor...wird also an der Karte liegen :(
Dann werde ich sie mal zurückschicken und schauen, wie es weitergeht...danke!

Davor werde ich sie aber am Rechner meiner Freundin testen...und gleichzeitig ihre Karte an meinem Rechner.
 
Oben Unten