• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

Neuer PC Katze im Sack?

Avarin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.09.2012
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
Hallo,

Habe mir heute einen neuen Desktop PC zugelegt. Nun weiß ich nicht ob er mich gut beraten hat oder mir die Katze im Sack verkauft hat.
Vielleicht kennt sich damit jemand aus oder ob ich ihm wieder zurück bringe habe den noch nicht ausgepackt.


Prozessor:

Intel® Core™ i5-3450 Prozessor (3,10 GHz mit Intel® Turbo-Boost-Technik 2.0 bis zu 3,50 GHz, 6 MB Intel® Smart-Cache)


Arbeitsspeicher:

4 GB DDR3-RAM


Grafikkarte Hersteller:

AMD


Grafikkarte:

HD 7470


Festplattentyp:

S-ATA


Festplattenkapazität:

1 TB


Prozessor-Taktfrequenz:

3,10 GHz


Cache-Speicher Typ:

Smart Cache


Betriebssystem:

Windows 7 Home Premium 64-Bit


Anzahl installierter Festplatten:

1


Gesamter Speicherplatz in GB:

1.000 GB


Prozessor-Taktfrequenz mit Turbo:

bis zu 3,50 GHz


Soundkarte:

ALC892 8-channel HD Audio CODEC


Kartenleser:

6-in-1 Kartenleser


Laufwerk:

DVD±RW


Blu-ray Laufwerk:

Nein


Speichertyp:

DDR3-SDRAM


Arbeitsspeicher-Konfiguration:

2 x 2 GB


Speichergeschwindigkeit:

1.333 MHz


Prozessor-Marke:

Intel


Prozessor-Nummer:

i5-3450


Prozessor-Modell:

Core


Anzahl Prozessorkerne:

4


Chipsatz:

H61


Grafikspeicher dediziert:

1 GB


verbaute Plätze:

2


Grafikspeichertyp:

DDR-3


Gesamter verfügbarer Grafikspeicher:

1 GB


Anschlüsse:

6 x USB 2.0, VGA, DVI, HDMI, Audio - Line in (Audio in/Mikrofon in), Audio - Line out (Kopfhörer/Lautsprecher), Audio - Surround Out, S/PDIF-Out - Coaxial, Ethernet


Rotationsgeschwindigkeit:

7.200 U/min


Cachegröße:

6 MB


Prozessorsockel:

1155


Gesamtanzahl Steckplätze:

2


Schreibgeschwindigkeit:

24x


max. unterstützter Speicher:

8 GB


Unterstützte Flash-Speicherkarten:

MS, MS Pro, MMC, SD, SDHC, XD


Soundmodus:

7.1. Surround Support



Ethernet Übertragungsrate:

10/100/1.000 Mbit/s


Leistung Netzteil:

300 Watt
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.248
Reaktionspunkte
6.349
Relativ teuer ... 4GB RAM sind relativ wenig und auch die Grafikkarte ist jetzt nicht wirklich grandios. :|

Was mich auch etwas stutzig macht:
max. unterstützter Speicher: 8 GB

Das klingt eher nach einem günstigen Board.
 

Milch-Mann

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
686
Reaktionspunkte
4
Das hört sich dann ziemlich nach der berühmten Katze an.
Der i5 ist zwar einer aus der neusten Generation, allerdings dort der "kleinste". Der 2500k aus der Vorgängergeneration (Sandy-Bridge) bringt teilweise noch mehr Leistung als dieser.
Desweiteren ist nur eine HD 7470 (ist das nicht ein Mobilchip?^^) verbaut, OnBoard sowie es scheint.
Dazu noch der mittlerweile alte H61-Chipsatz.
Da wäre es einfacher bei einem Versandhaus die Komponenten einzeln zu bestellen und, sofern Du selbst nicht tätig werden kannst/willst, diesen auch zusammenbauen zu lassen.
 
TE
A

Avarin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.09.2012
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
hmmm >.< Also kann man dazu dann sagen Preis Leistung nicht gut...

Und ich habe noch gefragt ob das OnBoard ist und der meinte nee -.-
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.248
Reaktionspunkte
6.349
[...]
Da wäre es einfacher bei einem Versandhaus die Komponenten einzeln zu bestellen und, sofern Du selbst nicht tätig werden kannst/willst, diesen auch zusammenbauen zu lassen.
... oder eben zusammenbauen zu lassen gg. einen Betrag X. ;)

Hardwareversand.de bietet diesen Service für 20 EUR an, da kann man nicht meckern. Für 600 EUR stellen dir unsere Spezialisten, Hallo Herbboy!, sicherlich was besseres zusammen. :|
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.248
Reaktionspunkte
6.349
hmmm >.< Also kann man dazu dann sagen Preis Leistung nicht gut...

Und ich habe noch gefragt ob das OnBoard ist und der meinte nee -.-

Die HD 7470 ist auch keine 'OnBoard' Grafikkarte, aber das verwendete Mainboard mit dem H61 Chipsatz bietet dir die Möglichkeit die integrierte GPU Einheit des i5 Prozessors nutzen zu können.

Es tut dir ja nicht weh ... aber wirklich nützlich ist es nicht, denn du hast mMn keine Möglichkeit hier 'on the fly' zu schalten.
 
TE
A

Avarin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.09.2012
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
Okay gut das ich das "Ding" noch nicht aufgemacht habe... Naja sehr kompetent kam der mir auch nicht gerade vor...
 
TE
A

Avarin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.09.2012
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
Es tut dir ja nicht weh ... aber wirklich nützlich ist es nicht, denn du hast mMn keine Möglichkeit hier 'on the fly' zu schalten.[/QUOTE]

on the fly??? sagen wir mal so habe eher das prob. einen zusammen zu stellen, zusammenbauen okay würde ich denke ich mal hinbekommen oder wie ihr gesagt habt zusammenbauen lassen.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.248
Reaktionspunkte
6.349
Es gibt die Möglichkeit zwischen integrierter Grafik, sprich als OnBoard, und deiner normalen Grafikkarte hin- und herzuschalten.

Bei Laptops ist diese Technik z.B. verbreitet, funktioniert aber eher durchwachsen.

Sinn der Sache ist natürlich eine geringere Lärmbelastigung und ein reduzierter Stromverbrauch. Nur funktioniert das hin- und herschalten im Betrieb, 'on the fly', nicht wirklich (gut).

Hast du denn schonmal einen PC zusammen gebaut? Eigentlich ist es wirklich ziemlich einfach, aber wenn man es noch nie gemacht hat, würde ich lieber die besagten 20 EUR in die Hand nehmen und das machen lassen. Spart dir Zeit und vorallem Nerven. ;)
 
TE
A

Avarin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.09.2012
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
Nö habe ich nicht aber es gibt immer ein erstes mal :) aber wenn du sagst ich soll es lassen okay, dann versuch ich da doch vielleicht 20€ mehr dann fürs zusammen zu zahlen.
 

Milch-Mann

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
686
Reaktionspunkte
4
Wenn Du es Dir selbst zutraust, kannst Du es ja gerne versuchen :) Selbstverständlich kann alles auf Anhieb funktionieren - aber wenn es Probleme gibt würdest Du dir wünschen doch den Service genutzt zu haben ;)
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.248
Reaktionspunkte
6.349
Versteh mich nicht falsch, es macht Spass & geht leicht von der Hand. Nur wenn mal was nicht funktioniert, dann hat man häufig(er) ein Problem ... ansonsten fragst du einfach einen Freund bzw. Bekannten? Jeder kennt immer einen, der gut mit PCs kann.

Hast du denn die Möglichkeiten den PC zurückzugeben bzw. vom Kauf zurückzutreten? So wie ich es gerade verstanden habe, steht der komplette PC noch eingepackt (?) bei dir zu Hause?!
 
TE
A

Avarin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.09.2012
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
Richtig. der steht hier noch verpackt. Klar kann ich den zum Anbieter zurückgeben ;) ist mein gute recht und wie gesagt der ist noch verschlossen.

Nachtrag: kennen schon aber die wohnen alle weiter weg >.<
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.989
Reaktionspunkte
1.884
Ich würd den PC auch zurück geben. Die "Grafikkarte" bzw. Chip ist wirklich nur eine schwache Mobile GPU. :S Spielen ist damit nicht wirklich möglich. Und ich denke Du möchtest auch ab und zu spielen, sonst wärst Du wohl nicht hier.^^
Dank dem vermutlich billigen 300 Watt Netzteil kann man da später nicht mal einfach eine stärkere Grafikkarte nachrüsten. Das Mainboard ist auch schon älter und bietet daher z.B. keine SATA-III Anschlüsse, d.h. eine schnelle SSD nachträglich einzubauen wäre zwar möglich aber wenig sinnvoll.
Unterm Strich kann man sagen: Der PC ist, gemessen an der verbauten Hardware, zu teuer und nicht zukunftssicher, da Dir die Hardware keine Möglichkeiten lässt das System zu einem späteren Zeitpunkt aufzurüsten.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

Avarin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.09.2012
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
Na dann Danke ich euch allen erstmal, warte noch auf meinen Träger :-D und bring den dann gleich wieder zurück. @Chemenu ab und an ehm, jap ich spiele viel am Rechner, meiner ist jetzt 5 Jahre und naja mehr brauche ich nicht sag. War doch gut das ich erstmal Kenner gefragt habe, als den Verkäufer zu glauben ;). Würde dann denke ich mal nachher wieder da sein um Rat zu suchen für die Zusammenstellung
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.248
Reaktionspunkte
6.349
Richtig. der steht hier noch verpackt. Klar kann ich den zum Anbieter zurückgeben ;) ist mein gute recht und wie gesagt der ist noch verschlossen.
Warum sollte das dein gutes Recht sein? :O

Es gibt in Deutschland kein allgemeines Rückgaberecht. Das, was man so hört mit 14 Tage Rückgaberecht, bezieht sich auf Fernabsatzgeschäfte, d.h. Bestellungen im Katalog bzw. Online.

Du meintest oben, du wurdest beraten ... das klang für mich jedenfalls nach "Ladengeschäft". Hier hast du kein Recht auf Umtausch, sondern bist auf die Kulanz des Händlers angewiesen.

Das ist übrigens einer der Gründe, warum ich die meisten Sachen bei Amazon.de bestelle ... auch wenn die manchmal ein paar EUR mehr kosten, hab ich hier min. 14 Tage, i.d.R. jedoch 30 Tage oder mehr Rückgaberecht.
 

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
984
Dann muss er halt einen auf bemitleidenswert im Sinne von "Meine Katze ist gestorben und ich muss für die Beerdigung aufkommen" machen und dann klappt der Umtausch sicher. =)
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.248
Reaktionspunkte
6.349
Ich erinnere mich da noch ganz dunkel an meine "Jugend", wo ich eine Grafikkarte bei JE Computer gekauft habe. Die Betreiber sind quasi "Franchise"-Unternehmen, d.h. sie handeln im eigenen Namen und auf eigene Kosten.

Jedenfalls wollte er die Grafikkarte, den Grund weiß ich nicht mehr ( sie war aber nicht defekt ), nicht mehr zurücknehmen. Die Verpackung sei bereits geöffnet und das würde man sehen ... blablabla. Der hat sich jedenfalls bockbeinig gestellt und leider zu Recht.

Wenn man so einen PC hingegen beim Händler kauft, wo man jahrelang Kunde ist bzw. dies eine große Kette, wie z.B. Saturn, MM etc., ist, dann dürfte das wirklich kein Problem darstellen.

Vorallem nett und höflich sein ... ich glaub, darum ist die ganze Sache bei mir gescheitert! :B ;)
 
TE
A

Avarin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.09.2012
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
Also Kunde bin ich da ja schon Jahrelang. Habe meinen ersten Rechner auch dort gekauft, Bekannte hatte auch mal ein falschgekauftes Weihnachtsgeschenk zurück gegeben und hat ihr Geld wieder bekommen. Oder ich geh einfach hin sage ich wurde falsch beraten und bin mit dem Produkt unzufrieden.
 

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
984
Falsche Beratung wäre ja schon eine Kritik an dem Laden und kommt sicherlich nicht gut an.
 
TE
A

Avarin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.09.2012
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
Nein das mache ich denke ich mal nicht. Klar bin ich nett mir fällt da was ein, wie mein Auto ist kaputt oder so was, aber ich denke mal bekomme da bestimmt keine prob. zumindest hoffe ich ;)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Also, es ist so: für 600€ kriegst Du nen PC, der für Spiele viel besser ist. MIt DER Grafikkarte ist der PC nämlich echt schwach für Gaming, sofern Du "richtige" Vollpreisspiele machst und nicht nur Browsergames oder so "Puzzlespiel" usw.

Ist der PC denn mit Windows? Dann ist der Preis schon okay, aber für das Geld würde ich - wenn es um Spiele geht - dann lieber eine günstigere CPU nehmen, dafür eine bessere Grafikkarte. Schau mal hier: Gamer-PCs ab 500 Euro - 5 Rechner für die kommenden Spiele-Blockbuster der PC für 500€ mit Intel, der ist für Spiele schon viel stärker. Win7 als System Builderversion kostet dann nochmal ca 80€. Wenn Du da ca 100€ drauflegst, kannst Du als CPU ebenfalls den i5-3450 nehmen, wobei man 100 weitere Euro insgesamt lieber in die Graka stecken sollte, also: lieber der Pentium G870 und eine zB AMD 7870 oder 7950 nehmen als nen i5-3450 mit "nur" einer AMD 6870.
 
TE
A

Avarin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.09.2012
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
SO bin wieder da. Bin echt froh das ich vorher gefragt habe hier. Er hat ihn ohne Prob. genommen konnte es nicht verstehen das ich gesagt habe, dass der Rechner nicht für meine Ansprüche reicht.

Habe ihn noch gesagt das ich mir den Rechner zusammenstellen lasse. Er meinte nur das ich unter 150€ kein Betriebssystem bekommen werde und mit nem Gehäuse wäre ich schon zusammen bei 210€... Er hat dann noch zum Schluss gemeint das wir uns wieder sehen werde. Denke da bin ich hier besser aufgehoben als dort. Noch mal vielen dank für eure Hilfe. Schau dann gleich mal auf der Seite und werde mich dann ggf. nochmal melden. :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
150€ für windows? Also, entweder Abzocke, oder er hat selber keine Ahnung ^^ du kriegst Systembuilder-Versionen von win7 für 80€ - das sind normale Vollversionen, nur dass Du keinen Anspruch auf PERSÖNLICHE Beratung von Microsoft hast. Updates und telefonische Aktivierungsmöglichkeit hast Du natürlich trotzdem kostenfrei.

Und mit Gehäuse 210€ ? Dann hat er auch von Gehäusen keine Ahnung, denn dann müsste ein Gehäuse ja mind 60€ kosten - es gibt aber ab 30€ schon absoulut solide Gehäuse mit mind 1 Lüfter schon dabei.
 
TE
A

Avarin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.09.2012
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
Ja das habe ich da auch festgestellt.

Ich will schon einige Spiele damit zocken. Mein Aktuellstes Spiel ist zur zeit Die Sims 3 und naja da sagt mein Rechner nun eben ich will nicht mehr. Unbedingt nach 3 Jahren einen neuen will ich mir nicht zulegen und eventuell Diablo3 will ich dann irgendwann auch noch zulegen also bischen was sollte er dann schon her machen ;)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Also, dafür würden die 500€-PCs aus dem verlinkten Artikel völlig reichen, dazu dann win7 - dann bist Du bei ca. 600€. Als CPU vlt. auch den i5-3450 nehmen, dann bist Du bei 700€. Und bei den Grafikkarten kannst Du statt der AMD 6870 (140-150€ ) auch für ca 170€ eine AMD 7850 nehmen, 210€ eine AMD 7870, 260€ eine AMD 7950 - die sind alle jeweils ihren Preis wert. Bei Nvidia gibt es die GTX 660 für ca 200€ und die GTX 660 Ti für ca 260€ - die sind auch gut, aber bei AMD bekommst Du für das Geld etwas mehr Leistung.
 
TE
A

Avarin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.09.2012
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
Also nach nen bischen suchen und machen und wurscheln habe ich da nun nen zusammengestellten für 651,85

Intel Pentium Dual-Core G870 Box, LGA1155 75,68

Gigabyte GA-B75-D3V, Intel B75, ATX 77,69

8GB-Kit G.Skill Sniper PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) 39,45

Cooltek K2 - Rev. C Full Black - Midi Tower, ATX, schwarz, ohne Netzteil 31,55 evtl.

Thermaltake Hamburg 530W 39,38

Toshiba DT01ACA Series 1TB, SATA 6Gb/s 64,76

Sony NEC Optiarc AD-7261S LS, SATA, schwarz, bulk 23,09

Sapphire HD 7870 2GB GDDR5 PCI-Express 218,38

und dann eben noch das betriebssystem win 7
und das eben alles bei hardwareversand.de sind dort recht günstig wie ich das gesehen habe :)
 
Oben Unten