• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Neue Star Wars-Serie: Ernsthaft? Was hat diese Disney-Prinzessin mit The Acolyte zu tun?

Tobias Tengler-Boehm

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2022
Beiträge
1.768
Reaktionspunkte
17
Tja was soll man davon halten. Früher mal war StarWars etwas besonderes. Es hat wahsinnig Spaß gemacht sich neue Episoden im Kino anzuschauen. Wenngleich die Serien in Teilen toll gemacht sind, ist das Ganze so inflationär geworden das mein Interesse an StarWars vollkommen verflogen ist. Möge die Macht mit der neuen Generation sein bei mir hat sie ausgedient. :)
 
Wen interessiert denn eigentlich, was 100 Jahre vor Star Wars: Episode 1 passiert ist? Ist genau so wie die Herr der Ringe Serie, die tausende Jahre in einer längst längst vergammelten Zeit spielt, die niemanden mehr interessiert. Wer will sowas? Ich bin skeptisch.
 
Wen interessiert denn eigentlich, was 100 Jahre vor Star Wars: Episode 1 passiert ist? Ist genau so wie die Herr der Ringe Serie, die tausende Jahre in einer längst längst vergammelten Zeit spielt, die niemanden mehr interessiert. Wer will sowas? Ich bin skeptisch.
Viele?
Nicht um sonst ist Knights of the Old Republic so beliebt, und das spielt sogar mehrere tausend Jahre vor den Filmen.
Ich finde diese Zeit sogar wesentlich interessanter, da wir da noch ganze Horden von Jedi und Sith hatten welche sich gegenseitig bekämpften, und nicht nur ein Teenager, sein Vater und dessen Boss.
 
  • Like
Reaktionen: ZAM
Es geht schon lange nicht mehr um Star wars. Es geht nur um "the message" und um den Missbrauch ehemals beliebter Plattformen für politische Zwecke. Diese Assistentin von Weinstein müsste eigentlich im Knast sein.
 
Es geht schon lange nicht mehr um Star wars. Es geht nur um "the message" und um den Missbrauch ehemals beliebter Plattformen für politische Zwecke. Diese Assistentin von Weinstein müsste eigentlich im Knast sein.
Ach bitte, im alten Star Wars haben auch schon Frauen mitgespielt, und nur weil es nun auch dunkelhäutige Sturmtruppen gibt, geht die Welt nicht unter.
 
Wen interessiert denn eigentlich, was 100 Jahre vor Star Wars: Episode 1 passiert ist? Ist genau so wie die Herr der Ringe Serie, die tausende Jahre in einer längst längst vergammelten Zeit spielt, die niemanden mehr interessiert. Wer will sowas? Ich bin skeptisch.
Also mich interessiert es. Nicht wirklich von Disney, das hier sieht nach einem woken Dumbsterfire aus bisher aber abseits davon habe ich Kotor sehr gern gespielt. Gerade The Old Republic dagegen mochte ich dagegen weniger, das fühlte sich viel zu sehr an wie das spätere Star Wars aber grundsätzlich finde ich die weitere Vergangenheit großartig um neue Stories zu kreieren.
 
Acolyte ist sowas wie der Padawan bei den Jedi. Ein Schüler der Sith.also wenn man so will das Gegenteil.
 
Zurück