• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Neue Realverfilmung: "Disney-Prinzessin" tritt zurück und liefert starkes Statement ab

Tobias Tengler-Boehm

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2022
Beiträge
1.487
Reaktionspunkte
18
So zur Information: Ich weiß zwar absolut nicht WIESO, aber Moana ist super erfolgreich im Streaming, war in 2023 nur knapp hinter Elemental. Das ist auch der Grund, wieso Disney hier so viel pusht, weil der Film halt so gut im Streaming funktioniert.
 
Also man will Schauspieler die indigen sind und zu der Rolle passen..
aber bei einem dänischen Märchen wird eine Afrikanerin besetzt. Entschuldigung wie passt das denn zusammen?
 
Also man will Schauspieler die indigen sind und zu der Rolle passen..
aber bei einem dänischen Märchen wird eine Afrikanerin besetzt. Entschuldigung wie passt das denn zusammen?

Das Märchen wurde von einem Dänen geschrieben, aber spielt deswegen nicht zwingend in Dänemark. (Winnetou wurde von einem Deutschen geschrieben. Spiel es in Deutschland? ...) Genau genommen wird die kleine Meerjungfrau geographisch gar nicht verortet und kulturell nur ganz rudimentär (es gibt ein Königeich mit einem Prinzen).

Moana/Vaiana spielt dagegen ganz explizit im Pazifikraum und Halbgott Maui erscheint als Charakter.
 
Die filme funktionieren einfach nicht wen gendern,politische statement, trans,lesbisch homo liebe im vordergrund rücken
Ich weiß ja nicht was sie für Filme gucken, aber um ehrlich zu sein habe ich bis jetzt noch keinen Film gesehen in dem gegendert wurde, genauso wenig filme in denen homo liebe oder trans im Vordergrund stehen würde. Was ich sehe ist das Menschen sich darüber aufregen wenn etwas nicht so ist wie diese Menschen sind. Warum regen sich Hetero Menschen auf wenn Homosexuelle mal etwas mehr thematisiert werden auch in Hauptrollen. Ich für meinen Teil finde Beziehungen die uber Freundschaft gehen unnötig in Filmen außer in Romantik Filmen, aber überall anders stört das nur. Wenn man sowas nicht sehen möchte dann ignoriert man es einfach und scrollt weiter, keiner von uns hat das recht gepachtet WAS in Filmen zu sehen ist, wir haben nur das Recht es zu ignorieren und diese Filme dann einfach nicht zu gucken wenn es einen so stört. Aber sich im Internet aus zu Kotzen wie blöd die Welt doch ist weil Menschen die man nicht mag mal etwas mehr Bühne bekommen, ist schwach. Leben und leben lassen oder in ein Land ziehen in dem die eigenen Werte die sie ja anscheinend Vertreten, auch Vertreten werden. Ich würde bei ihrem Sprech hier vielleicht das Land von Putin, Erdogan oder Kim Jong-un empfehlen. Seien sie doch froh in diesem Breitengrad zu Leben wo man Leben darf wie man will.
 
Also man will Schauspieler die indigen sind und zu der Rolle passen..
aber bei einem dänischen Märchen wird eine Afrikanerin besetzt. Entschuldigung wie passt das denn zusammen?
Arielle basiert nur lose auf "Die kleine Meerjungfrau", in etwa so viel wie "Küss den Frosch" auf dem Froschkönig basiert. Habe ja nichts gegen die Schauspielerin an sich, aber rote Haare sind echt ein No-Go bei solch einer solchen Hautfarbe.
 
Zurück