Neue Grafikkarte für etwas älteren Prozessor (3700+)

noraeffnix

Benutzer
Mitglied seit
15.11.2004
Beiträge
90
Reaktionspunkte
0
Neue Grafikkarte für etwas älteren Prozessor (3700+)

Ich hab mal ne Frage an die Technik-Experten hier.

Wollte meinen Computer mal ein bisschen aufrüsten, da ich bald auf Vista umsteigen will.
Momentan hab ich AMD Athlon 3700+, 1GB RAM und eine X800XT

Jetzt wollte ich mir 2 weitere 512MB Rammbausteine besorgen und einsetzen und ne neuere Grafikkarte. Hatte da an eine X1950GT oder Pro gedacht.

Das Problem jetzt ist, dass die Pro mit 512MB bei Alternate nicht leiferbar ist, die mit 256 dagegen schon. Die GT gibts allerdings als 512er Version.

Welche würdet ihr mir empfehlen. Preislich tut sich da nicht besonders viel.

GT mit 512: http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=200695&showTechData=true#tecData

Pro mit 256:
http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=184260&showTechData=true#tecData

Habt ihr vielleicht andere Empfehlungen?
Eine zu neue Grafikkarte macht ja bei dem Prozessor auch nicht viel Sinn.

Danke

EDIT: grad bei alternate entdeckt:
http://www.alternate.de/html/product/userRating.html?articleId=201119

wie ist die im vergleich zu den anderen beiden?
 

EmmasPapa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
5.155
Reaktionspunkte
0
AW: Neue Grafikkarte für etwas älteren Prozessor (3700+)

Eine 1 Kern CPU würde ich nicht unbedingt mit Vista laufen lassen. 2 GB RAM sind Pflicht, nicht nur für Vista sondern auch für Spiele. Bei dem 3700+ kommst DU auch mit einer 256MB 1950pro aus, das System ist insgesamt vermutlich für neue Spiele zu schwach, um mit hohen Qualitätsstufen (AA/AF) zu spielen. Daher sollten 256 MB ausreichen.

Alles in allem würde ich aber eher noch warten und auf eine Dualcore (X2 oder C2D) setzen wenn das Geld reicht.
 

der-jo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
1.971
Reaktionspunkte
0
AW: Neue Grafikkarte für etwas älteren Prozessor (3700+)

dem stimme ich zu, auch wenn ich anmerken muss, dass bei mir auch 1 GB ram für aktuelle Spiele ausreichen, wenn auch nicht für alles.

Die x1950Pro ist auf jeden fall erste Wahl wenn du nur eine schnelle Graka suchst, und nicht direkt Mainboard und CPU tauschen willst.allerdings empfehle ich dir die 512MB variante, hier ein link:
http://www.1deins.de/index.php?kategorieId=&artikelId=VGAP51-PO8251

Der Umstieg auf Dualcore ist natürlich ne feine Sache, aber nen abgespeckten 4200+ X2 würd ich mir net holen, ebensowenig den Opteron, da er mir zu teuer ist.

mal versucht den 3700 etwas höher zu takten?

mal wegen dem Ram:

welche games willst du damit zocken, bzw was ist dein Genre-Favorit?
 
TE
N

noraeffnix

Benutzer
Mitglied seit
15.11.2004
Beiträge
90
Reaktionspunkte
0
AW: Neue Grafikkarte für etwas älteren Prozessor (3700+)

Spiele eigentlich hauptsächlich Rollenspiele (so wie Gothic) und sonst halt ne bunte mischung. warte auf kein bestimmtest spiel, aber wenn sich eins gut anhört, wirds gespielt ;)
 

EmmasPapa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
5.155
Reaktionspunkte
0
AW: Neue Grafikkarte für etwas älteren Prozessor (3700+)

noraeffnix am 08.11.2007 13:20 schrieb:
Spiele eigentlich hauptsächlich Rollenspiele (so wie Gothic) und sonst halt ne bunte mischung. warte auf kein bestimmtest spiel, aber wenn sich eins gut anhört, wirds gespielt ;)

Gothic 3 als Beispiel profitiert enorm von mehr Arbeitsspeicher. Besonders die Ladevorgänge sind kürzer und es gibt weniger Ruckler weil nichts oder wenig ausgelagert werden muss.
 

der-jo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
1.971
Reaktionspunkte
0
AW: Neue Grafikkarte für etwas älteren Prozessor (3700+)

EmmasPapa am 08.11.2007 13:22 schrieb:
noraeffnix am 08.11.2007 13:20 schrieb:
Spiele eigentlich hauptsächlich Rollenspiele (so wie Gothic) und sonst halt ne bunte mischung. warte auf kein bestimmtest spiel, aber wenn sich eins gut anhört, wirds gespielt ;)

Gothic 3 als Beispiel profitiert enorm von mehr Arbeitsspeicher. Besonders die Ladevorgänge sind kürzer und es gibt weniger Ruckler weil nichts oder wenig ausgelagert werden muss.

Genau darauf wollte ich hinaus...

Bei spielen wie Gothic 3 fallen 2 GB natürlich ins gewicht, wobei es für z.b: HL2 und andere Shooter ziemlich wurst ist, solange es 1GB dualchannel ist lang es.
Für Gothic würd ich dir allerdings auch mehr empfehlen.
 
TE
N

noraeffnix

Benutzer
Mitglied seit
15.11.2004
Beiträge
90
Reaktionspunkte
0
AW: Neue Grafikkarte für etwas älteren Prozessor (3700+)

Also wenn ich jetzt auf 2gb ram aufrüste, meinen alten Prozessor behalte und ne 8600gt hole (die kostet mit 512mb ja sogar weniger als die 1950gt) komme ich auf 170€.
Damit sollten ja die bisherigen spiele alle wenigstens vernünftig laufen, wenn ich mir überlege das ich mit meinem jetzigen sogar noch nfs: carbon und overlord und so spielen kann.

Oder würde sich das wegen des Prozessors wirklich gar nicht lohnen?
Hab mich seit Jahren nicht mehr mit Hardware beschäftgt, sorry ;)
 

EmmasPapa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
5.155
Reaktionspunkte
0
AW: Neue Grafikkarte für etwas älteren Prozessor (3700+)

Vergiss die 8600er. Die ist langsamer als die 1950pro. Und DX10 kann die Karte bei spielen kaum darstellen da zu schwach. Wenn DX10, dann 8800GT. Aber da würde vermutlich der Einkerner stark limitieren, obwohl Du natürlich einen enormen Zuwachs hättest. P/L technisch für schwächere Rechner ist immer noch die pro, wenn es ein besserer Rechner (X2/C2D) ist, dann die 8800GT.

PS: 4x512MB ist nicht ganz ungefährlich, könnte evtl. Probleme mit Deinem Board machen (passiert häufig wenn alle Bänke belegt sind). ich würde Deine 2x512 bei Ebay verkaufen und neu 2x1GB kaufen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.579
Reaktionspunkte
5.906
AW: Neue Grafikkarte für etwas älteren Prozessor (3700+)

der-jo am 08.11.2007 13:25 schrieb:
Bei spielen wie Gothic 3 fallen 2 GB natürlich ins gewicht, wobei es für z.b: HL2 und andere Shooter ziemlich wurst ist, solange es 1GB dualchannel ist lang es.
Für Gothic würd ich dir allerdings auch mehr empfehlen.
allerdings verkürzen sich auch bei games, die leistungsmäßig nicht von 2GB profitieren, idR. die ladezeiten, und bei den RAMpreisen wäre selbst das ne überlegung wert.


und wegen der karte: eine 1950GT würde sicher auch o.k sein, und von dem geld, das du sparst im vergleich zur pro, kauf dir direkt einen A64 X2 3800+

kostet nur noch 40€ http://geizhals.at/deutschland/a166487.html und du sparst ja c.a 20€ mit der GT statt pro, und für deine alte CPU bekommst du sicher noch 15-20€ - mit nem dualcore plus GT wärst du nämlich schon deutlich besser dabei als wenn du zu deiner jetzigen CPU eine pro nimmst, meiner meinung nach.

ps: natürlich nur, wenn du auch sockel 939 hast und nicht so754.

pps: achte auf dein netzteil, nicht dass du ne neue karte holst, und dann stellt sich raus, dass du nochmal 50€ für ein neue NT ausgeben musst, weil dein jetziges nicht reicht. die amperewerte setehn seitlich auf dem netztteil, bei graka wichtig derwert bei +12V
 

der-jo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
1.971
Reaktionspunkte
0
AW: Neue Grafikkarte für etwas älteren Prozessor (3700+)

also zu deiner jetzigen Hardware und spielen wie Overlord:

Mein sys ist fast deines, bzw deines mit X1950 Pro
hab nen 3000+ auf 4100+ laufen, 1GB Ram und besagt Graka.

Overlord kann mein System nichtmal ansatzweise auslasten, es rennt wie sau.
 
TE
N

noraeffnix

Benutzer
Mitglied seit
15.11.2004
Beiträge
90
Reaktionspunkte
0
AW: Neue Grafikkarte für etwas älteren Prozessor (3700+)

Also, denke mal, dass ich mir jetzt einen 4200+ und noch 2 512er hole.

Bei der Grafikkarte schwanke ich noch, ob ich die Pro holen soll oder dann doch lieber ne andere.

bringt der prozessor denn wirklich so viel mehr leistung, dass es sich lohnt ne schnellere grafikkarte zu holen?
 

Chris-W201-Fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3.467
Reaktionspunkte
0
AW: Neue Grafikkarte für etwas älteren Prozessor (3700+)

ja
neue titel sidn allesamt schon auf dual-core ausgelegt (neue!)

dazu profitieren selbst alte games, weil die grafiktreiber den zweiten kern nutzen

die pro kannst du kaufen, ode rdu nimmst ne gt udn übertaktest diese
das geht normal recht gut und das pro-niveau erreicht man auch ;) (zumindets bei der sapphire geht das problemlos

achja, hast der 3700+ denn ein sockel 939?
 

EmmasPapa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
5.155
Reaktionspunkte
0
AW: Neue Grafikkarte für etwas älteren Prozessor (3700+)

Und wie schon oben geschrieben, baue Dir keine 4x512MB RAm ein. Das könnte Probleme geben.
 
TE
N

noraeffnix

Benutzer
Mitglied seit
15.11.2004
Beiträge
90
Reaktionspunkte
0
AW: Neue Grafikkarte für etwas älteren Prozessor (3700+)

jo, der hat sockel 939, grad nochma nachgeguckt ^^
 
Oben Unten