Netzteil?

apollo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.05.2003
Beiträge
185
Reaktionspunkte
0
Servus miteinander!

Ich habe seid kurzem probleme mit meinem PC. Das Prolem trst erst auf nachdem ich meinen PC samt zubehör an eine Stromspar Steckdose angeschlossen hatte; es mag aber auch vllt nur zufall sein das gerade jetzt das Netzteil (mal wieder) den Geist aufgibt... Problem ist also wie folgt:

Die Kiste lässt sich einfach nicht starten, bzw brauch etliche Versuche. Betätige ich den Power-Button surrt er wie üblich los um dann gleich wieder auszugehen. Das abschalten kann hier nach ca. 1 Sekunde auftretetn oder erst nach 5-7 Sekunden. Ich habe mal zu testzwecken alle verbraucher entfernt, USB, RAM, HD, GraKa etc. der Fehler bleibt was mich auf das Netzteil schließen lässt. Die Netzteilwerte sind allesamt ausreichend, die Kiste eiert damit jetzt immerhin schon 2 Jahre rum ;)

Was meint ihr, Netzteil? Und was kann im Netzteil oder sonst wo defekt sein das solche Symptome auftreten lässt?

gruß

oeps


Edit. Ah jo, habsch no vergessn. Ist die Kiste einmal hochgefahren, nach etliche startversuchen, läuft sie und leistet normale arbeit...
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.893
Reaktionspunkte
1.793
Könnte auch nur am Stromkabel (Kabelbruch) liegen. Da solltest Du mal ein anderes testen um das ausschließen zu können.

Und was meinst Du eigentlich mit "Stromsparsteckdose"?^^ Eine Steckerleiste mit Ein-/Aus-Schalter?
Falls ja, auch diese testweise weg lassen und den PC wieder direkt an eine Wand-Steckdose anschließen.

Was hast Du überhaupt für ein Netzteil? Markenware oder NoName?
 
TE
A

apollo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.05.2003
Beiträge
185
Reaktionspunkte
0
Servus!

Also ein anders Netzteil austesten funktioniert leider nicht, da dies mein einziges ist :/

Mit Stromsparsteckdose habe ich lediglich wieder gegeben was auf der verpackung stand, du hast aber schon recht. Es ist eine Steckdosenleiste mit seperatem Fußschalter zum ein- bzw ausschalten. Das Netzteil ist von BeQuiet. BQT E5-500Watt. Habe eben mit deren Service gesprochen. Zum glück habe ich noch 2 Monate Zeit bis die Garantie abläuft...
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.893
Reaktionspunkte
1.793
Also ein anders Netzteil austesten funktioniert leider nicht, da dies mein einziges ist :/
Nicht das Netzteil, ein Kabel! Ein anderes Kabel sollst Du testen! :B

Mit Stromsparsteckdose habe ich lediglich wieder gegeben was auf der verpackung stand, du hast aber schon recht. Es ist eine Steckdosenleiste mit seperatem Fußschalter zum ein- bzw ausschalten.
Dann probiers mal ohne. ;)

Das Netzteil ist von BeQuiet. BQT E5-500Watt. Habe eben mit deren Service gesprochen. Zum glück habe ich noch 2 Monate Zeit bis die Garantie abläuft...
Das klingt ja schon mal gut. Also versuch doch erst mal die günstigsten, möglichen Fehlerquellen (Kabel, Steckdosenleiste) auszuschließen. Falls das alles nichts bringt kannst Du das Netzteil immer noch zur Reparatur einschicken.
 
TE
A

apollo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.05.2003
Beiträge
185
Reaktionspunkte
0
Jo jo, hab ich ja gemacht. Den PC direkt in die Wandsteckdose gestöpselt und nur mit Mainboard und CPU gestartet. Fehler bleibt. Aber was halt wirklich das kuriose ist, dass wenn er dann mal hochgefahren ist, er einwandfrei funktioniert... :confused:
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.893
Reaktionspunkte
1.793
Jo jo, hab ich ja gemacht. Den PC direkt in die Wandsteckdose gestöpselt...

Und auch ein anderes Kabel ausprobiert?
Ich schlage das nicht aus Spaß vor, hatte selber mal Probleme mit einem instabilen System. Nach wochenlanger Ratlosigkeit stellte sich das Kabel als Übeltäter heraus.

Vielleicht ist auch der Power-Schalter im Gehäuse kaputt. Auch das solltest Du mal prüfen und ggf. überbrücken.

...und nur mit Mainboard und CPU gestartet. Fehler bleibt.
Aber was genau erhoffst Du Dir davon ausser ein Piepkonzert?
Arbeitsspeicher und Grafikkarte braucht ein PC schon auch, sonst passiert da nicht viel. Wobei Du natürlich dahingehend Recht hast dass sich der Rechner ohne diese Komponenten nicht direkt wieder ausschalten, sondern Warntöne von sich geben sollte.

Aber was halt wirklich das kuriose ist, dass wenn er dann mal hochgefahren ist, er einwandfrei funktioniert... :confused:
Wenn die Kiste mal läuft könntest Du Prime95 laufen lassen und so die Stabilität und das Verhalten unter Last prüfen. Evtl. gleichzeitig noch 3DMark oder FurMark laufen lassen damit das System auch wirklich maximal belastet wird.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Wenn Du nicht grad extrem stromhungrige Grakas drin hast, reicht das Netzteil auf jeden fall, d.h. ne Überlastung oder so kann es nicht sein.

Solche Startprobleme können aber schon am Netzteil liegen, wenn es nen Defekt hat. Es kann aber auch am Board liegen, so was hatte ich beides bereits mal. Typisch ist dann auch, dass es oft geht, wenn der PC mal ganz vom Strom weg war.

Dazu müßte man aber leider ein andere Netzteil testen, geht nicht anders. Kannst Du dir nicht von einem eines ausliehen? Lad den halt auf ein Bier ein bei dir ;)

Du kannst vlt. auch mal einen cmos-Reset am Board machen, um irgendeine Bios-Einstellunge als Grund auszuschließen.
 
Oben Unten