Neo Cab im Test: Adventure-Time mit Taxischein

Katharina-Reuss

Redaktionsleiterin
Mitglied seit
24.10.2007
Beiträge
74
Reaktionspunkte
54
Jetzt ist Deine Meinung zu Neo Cab im Test: Adventure-Time mit Taxischein gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Neo Cab im Test: Adventure-Time mit Taxischein
 

heinz-otto

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.10.2005
Beiträge
821
Reaktionspunkte
27
Danke für den Test. Habs schon auf meiner Steam-Wishlist und hoffe eigentlich, dass es noch auf GOG veröffentlicht wird. Die Atmosphäre und Setting gefallen mir ziemlich gut.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.687
Reaktionspunkte
7.229
Bin auch vor Tagen über die Gamestar-Geheimtips darauf gestoßen. Für Visual Novels bin ich immer zu haben, und Neo Cab gefällt mir trotz Low-Budget-Optik auf Anhieb. Für nen schmalen Taler... Warum nicht.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.773
Reaktionspunkte
3.300
Dem Olli hat's auch ganz gut gefallen. Der hat vor einer Woche im PCGC Podcast ueber seine Eindruecke erzaehlt.

Mein Spiel ist es glaub ich nicht. Ich brauch dann doch etwas mehr Gameplay als visual novels so bieten und die low budget Technik sagt mir auch nicht so zu. Aber zumindest der Cyberpunk Vibe gefaellt mir auch.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.263
Reaktionspunkte
1.171
Dem Olli hat's auch ganz gut gefallen. Der hat vor einer Woche im PCGC Podcast ueber seine Eindruecke erzaehlt.

Ja, hab ich! ;)

Zum Test... Hmm...

>>"Das Frage-Antwort-Spiel funktioniert bis auf eine schlimme Macke gut: Regelmäßig gaukelt Neo Cab dem Spieler Entscheidungsfreiheit vor, die sich als Trugschluss herausstellt. Das hängt mit dem Emotionsarmband zusammen: Wenn Lina etwa zu wütend ist, werden manche Optionen - besonders ärgerlich! - erst nach dem Anklicken als nicht möglich markiert."

"Macke" klingt nach Versehen. Das ist ja so gewollt, dass man liest was man sagen KÖNNTE.. aber aufgrund der mentalen Verfassung nicht sagen KANN. Sie kommentiert das im Spiel ja auch entsprechend. Das finde ich eigentlich als ziemlich genialen Kniff.

Die Grafik ist finde ich, weniger statisch als sie aussieht, die Lichteffekte beim Fahren sind schön, generell finde ich dass sie alles für das geringe Budget sehr schön hinbekommen haben. Ich fand die Mimik der Figuren zwar stilisiert, aber expressiv. Selbst dass die Stadt nun nicht "wuselig" wirkt hat mich nie großartig gestört.. es fiel mir nicht mal richtig auf, sie fährt ja nur nachts, und die "Leere" kam mir eher vor wie eine Beschreibung ihres inneren Zustandes (und sie fühlt sich ja definitiv etwas leer und verloren), dass es dem Team auch in den Kram passte dass sie dann den Aufwand zurückfahren konnten ist klar.

Aber 7 von 10 ist schon in Ordnung. Wie er auch für Greedfall durchaus okay ist (obwohl ich da dann eher schon für eine 8 von 10 bin.... aber Peanuts). Denn für mich sind auch 7er immer Anwärter auf meine Top 10 des Jahres, persönlich können diese Titel ja immer noch Highlights für einen sein, ganz abseits des Bewertungsverfahrens.
 
Oben Unten