• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Nach Milliarden-Verlusten und Kino-Flops: Apple kauft Disney - Insider sind sich sicher

Tobias Tengler-Boehm

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2022
Beiträge
1.330
Reaktionspunkte
18
die headline ist natürlich wieder mal ein fail übelster sorte.
(angebliche) insider behaupten (ebenso angeblich) nicht, dass apple die intention hätte, disney zu übernehmen.
sie behaupten , dass iger disney (und wieder: angeblich) irgendwann ganz gerne an apple verhökern würde.
das ist was völlig anders.
 
Und wenn man Disney kaufen möchte sollte man einfach noch ein paar Star Wars Spin-Offs, Kinofilme sowie Realfilm-Adaptionen früherer Zeichentrickklassiker abwarten. Das wird zunehmend zum Schnäppchen. :B
 
PC Games benutzt Clickbait um mehr Werbung an die Menschen zu bekommen, die gar nicht draufklicken. Die Inhalte haben meist gar nichts mehr mit Gaming zu tun weil es sich nicht lohnt ausschließlich über Spiele und Inhalte zu schreiben. - Insider sind sich sicher
 
Dieser Tobias Tengler-Boehm
News-Redakteur. Sollte man rausschmeißen er ist eher bei der Bild-Zeitung besser aufgehoben als hier und dass die Leute das auch noch glauben spiegelt weiterhin die Intelligenz von diesen Artikel es ist sowieso unfassbar dass solche Leute überhaupt einen Job bekommen. Dass er Gerüchte als Wahrheit abstempelt ist schon dreist normalerweise müsste man solche Leute sofort rausschmeißen und andere Leute einstellen
Die auch, wenigstens recherchieren möchten und nicht das eins zu eins abkopieren was irgendwelche Disney hate Kanäle verbreiten die übrigens auch ziemlich lügen
 
PC Games benutzt Clickbait um mehr Werbung an die Menschen zu bekommen, die gar nicht draufklicken. Die Inhalte haben meist gar nichts mehr mit Gaming zu tun weil es sich nicht lohnt ausschließlich über Spiele und Inhalte zu schreiben. - Insider sind sich sicher
Zeig mir bitte ein Artikel von Tobias der kein clickbait benutzt
 
Warum haut man zum dritten mal dieselbe News raus?
Glaube da gibts so ein paar Gründe. Zu aller erst, um den Algorithmus noch mal zu triggern, falls es das erste Mal nicht geklappt hat. Dann um es einfach wiederholt in die Feeds zu spülen für diejenigen, die es noch nicht gesehen haben und schließlich als Experiment, um die Klickraten und Reaktionen abzulesen also reine Datenerhebungsmaßnahme und Analyse.
Na ja und zuletzt ist da natürlich auch einfach, dass die Autoren selber nicht mehr wissen, was sie eigentlich in die News schmeißen.
 
Und wenn man Disney kaufen möchte sollte man einfach noch ein paar Star Wars Spin-Offs, Kinofilme sowie Realfilm-Adaptionen früherer Zeichentrickklassiker abwarten. Das wird zunehmend zum Schnäppchen. :B

ich würde es nicht "Realfilm-Adaptionen" nennen.
das sind komplette neu-interpretationen wie zB del toros pinocchio
last of us, oder one piece würde ich realverfilmung nennen. die halten sich soweit es geht an die vorlage und sind damit erfolgreich.

wenn man nur das grundgerüst als ausgangsbasis nimmt und sonst sehr viel ändert, dann kann es gut werden wie bei del toro.
disney interpretiert alles neu und schneidet es auf den zeitgeist einer kleinen lauten minderheit zu. dann darf man sich nicht wundern, wenn es auch nur einer kleinen gruppe gefällt.
 
Und am Südpol wachsen jetzt Ananas laut international anerkannten Experten. So lautet gerade ein Gerücht, das im Umlauf ist.
 
das wäre der Todesstoß für die Branche

mittlerweile lohnt sich nichts mehr und Apple ist so oder so ein No Go
 
Mit den Parks fahren sie nach wie vor Gewinne ein.
 
Noja, der Disney Kurs ist in den letzten Jahren auch total verändert worden und stellt sich eben als "Mit vollgas gegen die Wand" heraus. Was aber viele vorhergesagt haben. Disney ist eben nicht mehr Disney, sondern irgendwas anderes geworden. Wo Disney drauf steht ist nicht mehr Disney drin. Und zwar nirgends mehr.

Mir egal, ich bin weder Familienmensch noch in dem Alter das mich die Familienfreundliche Unterhaltung mit der Disney groß geworden ist sonderlich interessiert. Bzw nicht mehr interessiert.

Muss aber eben auch ganz klar sagen, das die Marken die sich Disney einverleibt hat alle samt ein "Downgrade" erfahren haben seitdem sie eben bei Disney sind. Und der Streamingdiesnt ist eben auch bei weitem nicht breit genug aufgestellt um gegen Netflix oder Amazon ne Chance zu haben, schon gar nicht bei dem Preis.

Apple ist glatt 5 mal so "groß" wie Disney und eben auch extrem groß in der Unterhaltungsbranche am Markt, was auch längst keine "Sparte" oder so mehr ist sondern ein festes Standbein neben der Technologie. Sich Disney unter den Nagel reißen wäre quasi der nächste logische Schritt.

Vermutlich würde sich aber dann gar nicht so viel ändern. Disney als Marke ist unantastbar. Welcher Konzern dahinter steht ist den Leuten egal. Disney Plus ist im Prinzip gescheitert, so viel ist klar... könnte man im Zuge einer Übernahme schlichtweg dicht machen und das Angebot ins AppleTV/Itunes integrieren.

Ehrlich gesagt würde ich das begrüßen... ich persönlich mag Appleprodukte nicht, kann mit ihrem eigenen "Kosmus" und sich dem verschließen von kompatibilität mit anderen Gereäten nichts anfangen. Aber fürs Streaming wäre das ein guter Schritt, es gibt zu viele Streamingdienste und dergleichen... wenn am Ende Amazon, Netflix und Apple übrig bleiben wäre das ne gute Sache Für mich als Kunde.

Man sagt in der freien Marktwirtschaft ja gerne das Konkurrenz das GEschäft belebt, das stimmt oft genug nicht, und ein überangebot ist im Fall von "Streaming" ein echtes Problem. Wenn ich es mir aussuchen könnte gäbe es nur einen einzigen Streamingdienst der alles auf sich vereint... Das wird nicht passierne, aber je weniger Streamingdienste es sind desto besser.
 
Disney verkauft nicht, die machen richtig viel Geld und können das kompensieren.

Aber falls doch Nuss ich mein Abo kündigen da ich mit Apple nichts zutun habe möchte.

Nicht falsch verstehen, Apple baut gute Geräte und macht top Software.
Aber die externe Kundenbindung, das teure Zubehör und die hohen Preise sind einfach nicht mehr gerechtfertigt.

Ich muss quasi Apple alles anvertrauen habe keine andere Wahl.
 
Was meinst du mit "alles anvertrauen"? ?
Für deinen Disney+ Account gibst doch mehr oder weniger die selben Informationen an wie bei AppleTV+ an. Preislich ist AppleTV+ jetzt auch nicht wirklich teurer als die Konkurrenz. Momentan sogar recht günstig für 7EUR für 5 Geräte und 4k-Inhalte.
Ich selbst nutzt privat kein Apple-Gerät und brauche für AppleTV+ auch keins. Mein TV, die Konsole und auch der GoogleTV-Stick bieten ne native App an.
 
Zurück