• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Mehr als nur ein Zeitvertreib! - Diese Games rufen nützliche Fähigkeiten in uns hervor

0sm0

Mitglied
Mitglied seit
04.02.2014
Beiträge
16
Reaktionspunkte
18
Jetzt ist Deine Meinung zu Mehr als nur ein Zeitvertreib! - Diese Games rufen nützliche Fähigkeiten in uns hervor gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Mehr als nur ein Zeitvertreib! - Diese Games rufen nützliche Fähigkeiten in uns hervor
 

NeoGenesis

Mitglied
Mitglied seit
14.06.2003
Beiträge
7
Reaktionspunkte
1
Screenshot von Blizzard (Heroes of the Storm?) beim Dota 2 Bild? Ich glaube das sieht Valve nicht so gern :-D
 

sousuke737

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Können Games unsere geistigen und sozialen Fähigkeiten verbessern,
und nicht nur als Zeitvertreib dienen?. Hmm
Gute Frage, hier meine Sichtweise:

Der Hauptzweck von Games als Produkt ist vorrangig Unterhaltung anzubieten.
Im Bereich
der Interaktion in Games sind heute vielfältige Möglichkeiten geboten um mit
anderen Spielern zu interagieren. Dies ist (wahrscheinlich) drin um den Spielspass zu erhöhen
und eine langfristige Bindung zu den Games zu erzeugen.

Wenn neben dem Hauptzweck der Unhaltung auch noch positive Nebeneffekte
auftreten, dann ist es ein schöner zusatz.
Man sollte jedoch die Mittel nicht mit dem
eigentlichen Ziel verwechseln. Die Kommunikation zwischen den Spielern
ist ein Mittel um den Spielspass zu erhöhen (in der Gruppe ist meist
alles spaßiger). Steigerung der Kommunikationsfähigkeit, der Toleranz,
der Reaktion usw. (wie in der Bildserie beschrieben) sind jedoch
als nicht Hauptziel dieser Games festgelegt.

Ob etwas einen positiven Effekt, und ob sich dadurch wirklich
eine Fähigkeit merklich ändert sind zwei paar Schuhe.
Fraglich ist auch, ob die ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit in einem
Game, auf das reale Leben übertragen werden kann. Um z.B. die
Kommunikation bzw. die Teamfähigkeit zu erhöhen, könnte jemand auch
an spezielllen Seminaren oder Workshops teilnehmen. Der Effekt
wäre dann wohl größer.

Obwohl ich relativ oft Games zocke, konnte ich eine
Besserung meiner Fähigkeiten (bisher) noch nicht feststellen (Wahrscheinlich
spiele ich die falschen Games ;) ). Ansonsten
jedoch interessante Sichtweise.
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.972
Reaktionspunkte
7.443
Das ist keine Besserung sondern in der Regel verhält man sich in der Online-Kommunikation wie im Real Life. Sprich ein Kotzbrocken bleibt in der Regel auch in der Online Kommunikation einer. Und einer der sich im RL anständig verhält macht dies auch online so.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten