Mega Drive Mini: Ausgiebig angespielt - Ein Fest für Retro-Fans

ChristianDoerre

Redakteur
Mitglied seit
17.02.2014
Beiträge
202
Reaktionspunkte
192
Jetzt ist Deine Meinung zu Mega Drive Mini: Ausgiebig angespielt - Ein Fest für Retro-Fans gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Mega Drive Mini: Ausgiebig angespielt - Ein Fest für Retro-Fans
 

zMike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.03.2015
Beiträge
253
Reaktionspunkte
41
Hört sich ja soweit traumhaft an aber warum wird dieser Controllerunterschied gemacht ? Hatte damals nur mein SNES von daher kann ich mich nicht errinnern ob die original Controller 6 Buttons hatten. Jetzt bin ich gespannt drauf, wird sich sicherlich zu meine SNES/NES Classic gesellen.
 

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
Grafikfilter, die sich über die Spiele legen lassen, gibt es jedoch nicht. Diese sind zwar in den verschiedenen Spiele-Collections auf anderen Konsolen verfügbar, doch mit der Mini-Konsole möchte man eben das klassische und möglichst unverfälschte Mega-Drive-Retro-Erlebnis bieten.

Gerade für das unverfälschte Erlebnis wären Grafikfilter hilfreich. Nicht jeder hat noch einen Röhrenfernseher daheim stehen...
 

Haehnchen81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
471
Reaktionspunkte
200
Hachja das Mega Drive... war meine erste eigene Konsole. Und meine zweite eigene Konsole ist die Playstation 4. Ja sehr richtig, habe mir außer dem Mega Drive nie eine eigene Konsole zugelegt bis zur PS4. Das Mega Drive habe ich aber SEHR SEHR LANGE genutzt.

Heißt aber nicht das ich nicht mit Nintendo groß geworden wäre... der Gameboy war die "Einstiegsdroge" darauf folgte eben das Mega Drive... aber selbstverständlich hab ich bei Freunden und bei meinem Vater dann auch NES und SNES ausgiebig genutzt... waren aber eben nicht "meine " Geräte.

An das Mega Drive hab ich tolle Erinnerungen... Earth Worm Jim 1+2 (fand den zweitne noch um einiges besser) war neben Sonic aber wohl die prägendste. (und stundenlang im Karstadt stehen auf die Bildschirme gucken wo alle Konsolen ihre Vertreter präsentierten und man sogar zocken konnte :-D)

Doch die Grafik kann ich dann Heute doch nicht mehr ansehen... was wohl vor allem mit der Auflösung zu tun hat... Was hat die damalige Röhre geboten? 320x200? KEine Ahnung... aber das an nem FullHD Monitor oder gar 2k oder 4k? Ach Herrje was für ein Pixelbrei.

Darum erschließt sich mir auch dieser Retro-Pixel-Grafiktrend bei so vielen Indie Titeln nicht... mir wird da schlecht... und wenn ich an einen flitzenden Sonic im Pixelbrei denke... nein geht nicht. Nostalgie hin oder her. Ne zeitgemäße 2D grafik wäre schon nötig...

Find zb das Monkey Island 1+2 im remaster das vllt bisher noch am besten hinbekommen haben einen so alten Titel ins Heute zu bringen... die handgezeichnete Optik ist klasse und es geht überhaupt nichts verloren vom charme des alten Spiels... Das ginge für sämtliche Spiele auf dem Mega Drive doch auch.
 

TheQuestionPG

Benutzer
Mitglied seit
18.10.2017
Beiträge
56
Reaktionspunkte
44
Gerade für das unverfälschte Erlebnis wären Grafikfilter hilfreich. Nicht jeder hat noch einen Röhrenfernseher daheim stehen...

So sieht es aus. Ohne Grafikfilter, welche die alte Röhrenfernseherdarstellung nachahmen, ist die Grafik doch erst recht verfälscht. Besonders beim Mega Drive: Hier wurde oft "Pixelinterpolation", verursacht durch die (schlechte) analoge Bildausgabe, genutzt, um mehr Farben und bessere -Verläufe darzustellen. Da muss schon ein ziemlich spezieller & aggressiver CRT-Filter her, um das unverfälschte Erlebnis zu ermöglichen. Mehr noch als bei einem SNES wird somit durch die schlechtere Darstellung die Grafik besser. Ohne dies finde ich das MD Mini misslungen. Sehr schade.
PS: Will diesen 3-Knöpfe-Controller sowas von unbedingt! Hoffentlich gibt es sie bald auch separat zu kaufen (mit Dinput-Support)!
 

FalloutEffect

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
584
Reaktionspunkte
84
kann jemand diesen WUJUNMK sperren? Das er 18540 irgendwas für 2-3h Mausklicken verdient hat, indem er andere abzockt, zeigt doch wie hohl diese Masche ist.

Zum Thema: habe mir auch die Sega Mega Drive Mini bestellt und kann es schon kaum abwarten die im Oktober auszupacken und die Sonicteile zu spielen. :)
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.788
Reaktionspunkte
404
Doch die Grafik kann ich dann Heute doch nicht mehr ansehen... was wohl vor allem mit der Auflösung zu tun hat... Was hat die damalige Röhre geboten? 320x200? KEine Ahnung... aber das an nem FullHD Monitor oder gar 2k oder 4k? Ach Herrje was für ein Pixelbrei.

Das kann ich dann doch nicht nachvollziehen. Z.B. Super Mario World (SNES) auf einem 40 Zoll TFT? Überhaupt kein Problem. Es gibt ja auch kein Matsch, denn die Pixel sind gestochen scharf. ;)
Da sehen alte 3D-Spiele wesentlich schlechter aus. Ich finde, die 8-Bit und die 16-Bit Spiele funktionieren gerade mit einem TFT super. Endlich ein sauberes Bild, meine Röhre machte ständig Probleme, flimmern und flackern, total ätzend. :-D

Find zb das Monkey Island 1+2 im remaster das vllt bisher noch am besten hinbekommen haben einen so alten Titel ins Heute zu bringen... die handgezeichnete Optik ist klasse und es geht überhaupt nichts verloren vom charme des alten Spiels... Das ginge für sämtliche Spiele auf dem Mega Drive doch auch.

Monkey Island ist wirklich ein Paradebeispiel, auch wenn ausgerechnet Guybrush, meines Erachtens, nicht gut umgesetzt wurde. Da gibt es schon mehrere Designentscheidungen, die eben doch an der Atmosphäre rütteln.
Monkey Island ein zeitloses sehr gutes Adventure, dass man so nun auch auf neuen Geräten problemlos spielen kann.
Und genau dies läßt sich auf diese SEGA Spiele eben nicht umsetzen, zumindest nicht finanziell erfolgsversprechend.
Zudem gibt es da eine zu große Kluft: Die Technik, mit der diese Spiele früher umgesetzt wurden. Das läßt sich nicht einfach portieren. Das müßte man für jedes Spiel neu machen und dann ist der Charme dahin. Es gibt etliche Beispiele dafür, dass es so meistens nicht funktioniert.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.897
Reaktionspunkte
4.494
Eine Frage dazu: Reicht ein Beitrag und ihr könnt dann einfach über den Account die anderen Beiträge löschen oder sollte es jeder einzelne Beitrag sein?

Theoretisch reicht einer, aber mehr schadet auch nicht :)
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.485
Reaktionspunkte
7.143
mir sind bei einmaligem durchlesen dieses doch eher kurzen textes 7 oder 8 offensichtliche orthographie-fehler (überwiegend groß- und kleinschreibung) aufgefallen.
ich will hier keinen auf honigpumpe machen, aber ehrlich gesagt stell ich mir doch auch die frage, wie das passieren kann.
man könnte die live-version des textes doch wenigstens noch ein einziges mal durchlesen. muss doch drin sein.
oder schreib konsequent alles klein. wie meiner einer. ;)
 

Maria Beyer-Fistrich

Brand / Editorial Director
Mitglied seit
02.05.2011
Beiträge
282
Reaktionspunkte
222
mir sind bei einmaligem durchlesen dieses doch eher kurzen textes 7 oder 8 offensichtliche orthographie-fehler (überwiegend groß- und kleinschreibung) aufgefallen.
ich will hier keinen auf honigpumpe machen, aber ehrlich gesagt stell ich mir doch auch die frage, wie das passieren kann.
man könnte die live-version des textes doch wenigstens noch ein einziges mal durchlesen. muss doch drin sein.
oder schreib konsequent alles klein. wie meiner einer. ;)


Nehme ich auf meine Kappe. Ich hoffe, ich hab alles erwischt.
 
Oben Unten