• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank

Matrix Reloaded

nico987

Benutzer
Mitglied seit
15.10.2001
Beiträge
44
Reaktionspunkte
0
[l]am 04.07.03 um 21:05 schrieb Tanner:[/l]
[l]am 18.06.03 um 08:15 schrieb Klohs:[/l]
Ja, mir hat der Film gefallen. Es waren Super Spezial effekte drin!

lol



So, jetzt mal was zur "Herzmassage"- und "Superman"-Szene. Ich weiß gar nicht, was ihr habt. Seid ihr eigentlich mit dem Denken soweit gekommen, dass ihr gemerkt habt, dass sich diese Szenen in der Matrix abspielen, also in einem Computer, also an einem Ort, an dem alles möglich ist und nichts unlogisch... Wenn dem Auserwählten diese Fähigkeiten programmiert wurden, dann hat er sie nunmal, der Architekt bestimmt, was geht und was nicht, und nicht die Physik in der realen Welt !!!

Das hat absolut nichts mit dem Denken und dem Machbaren eines Computers,bzw. Matrixeffekten auf sich! Entscheident ist jediglich die sinnlose Verschwendung der Story mit noch sinnloserer Action.
Diese ist nur abgespult und nicht wirklich sehenswert...
Und das dem Auserwählten diese "Fähigkeiten" gegeben werden, trägt nicht gerade zur Spannung und Sehenswürdigkeit des 2.Teils bei.
 
T

Tanner

Gast
[l]am 05.07.03 um 03:30 schrieb nico987:[/l]
Das hat absolut nichts mit dem Denken und dem Machbaren eines Computers,bzw. Matrixeffekten auf sich!
Das soll jetzt mal einer verstehen...

Entscheident ist jediglich die sinnlose Verschwendung der Story mit noch sinnloserer Action.
Diese ist nur abgespult und nicht wirklich sehenswert...
Action nicht sehenswert??? Ich finde, Reloaded macht so ziemlich jeden anderen Actionfilm (also ein Film, der nur durch die Action seine Faszination ausmacht) sinnlos; z.B. X-Men 2 ist ja wohl unnötig wie ein Kropf, wer braucht nach Matrix und Matrix 2 noch so einen Film?

Und das dem Auserwählten diese "Fähigkeiten" gegeben werden, trägt nicht gerade zur Spannung und Sehenswürdigkeit des 2.Teils bei.
Tja, deine Meinung...
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.967
Reaktionspunkte
9.611
[l]am 02.07.03 um 11:54 schrieb nico987:[/l]
"Maschienen greifen die Stadt an!" Na herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Story...
Wenn du es drauf anlegst, kannst du die Ausgangssituation jedes Films auf einen Satz reduzieren.

Wenn man sich drauf einlässt, hat Matrix 2 jede Menge Story zu bieten. Außerdem haben wir ja erst den halben Film gesehen und können den Film noch gar nicht richtig beurteilen ...

rya,
Worrel
 

Yven-Seth

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.07.2003
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
[l]am 20.07.03 um 12:28 schrieb Worrel:[/l]
[l]am 02.07.03 um 11:54 schrieb nico987:[/l]
"Maschienen greifen die Stadt an!" Na herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Story...
Wenn du es drauf anlegst, kannst du die Ausgangssituation jedes Films auf einen Satz reduzieren.

Wenn man sich drauf einlässt, hat Matrix 2 jede Menge Story zu bieten. Außerdem haben wir ja erst den halben Film gesehen und können den Film noch gar nicht richtig beurteilen ...

rya,
Worrel

nico:: du solltest auch mal die Storryelemente mit dem "Schlüsselmacher" und dem "Architekten der Matrix" beachten diese jedenfalls erinner stark an die innovative Storry der ersten Teils auch wenn einige Szenen für die "action-geile" masse gemacht wurden werden eingefleischte Matrix-fans nicht enttäuscht. Ich jedenfalls freu mich auf "Revolutions".
 
P

Pupumaker

Gast
Also ist zwar schon ne Weile her als ich mir den angeguckt habe aber ich geb trotzdem mal nen Kommentar ab.:)
Wer Action haben will wird sicherlich nicht enttäuscht, davon gibt es zu genüge. Also ich war damit eigentlich schonmal zufrieden, da Action für mich an 1.Stelle steht.
Die Story war mal wieder verwirrend, werde die wohl erst vollkommen verstehen, wenn ich mir den noch 1-2 weitere male anschaue.
Nun Matrix 2 ist ein sehr guter Film, auch wenn es natürlich nicht mehr so überraschend ist wie Teil 1. Naja mal schauen wie Revolutions wird.:)

*pups*
 
C

Cybernaut

Gast
Wer hier behauptet der Film hätte keinen Tiefgang muss wohl geschlafen haben oder Taub sein.

Matrix Reloaded find ich einfach revolutionär (besonders die Art der Action) und extrem cool.
Meiner Meinung nach ist der Anspruch so hoch, sodass ihn wohl die breite Masse nicht versteht (vorallem das Gespräch mit der Erschaffer). So viel Action und Anspruch zusammen in einem Film hab ich seit Jahren nicht gesehen.
Allerdings ist die Originalversion nochmal besser.
 

rappit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.07.2001
Beiträge
104
Reaktionspunkte
0
[l]am 05.08.03 um 21:03 schrieb Cybernaut:[/l]
Wer hier behauptet der Film hätte keinen Tiefgang muss wohl geschlafen haben oder Taub sein.

Ich find er hat auch nicht so nen richtigen Tiefgang. Der erste Teil war genial, keine frage, aber der zweite ist eine kleine entschäuschung. Nur mehr Action, statt story und die massenkämpfe sind auch fader als die spannenden 1 gegen 1 duelle vom ersten teil.
MfG
 
A

Aysem

Gast
Matrix Reloaded & Enter the Matrix - Overloaded

Also Ich kann ja verstehen, wenn man diesem Film zumindest aus technischer Sicht mag, aber Tiefgang?!?!?!

Sämtliche "Tiefgründigkeiten" basieren nur auf bekannten Zitaten von populären Philosophen, die sich auch gerne widersprechen.
Abschreiben heißt nicht tiefgründig sein, außerdem ist der Rest wohl nur aus dem buddhistischen Glauben entnommen und das auch noch äußerst oberflächlich.

Nachdem ich nun Spiel und Film gesehen haben kann ich nur sagen, dass man Matrix 1 gesehen haben sollte und sich den Rest besser erspart.
Kommen wir jetzt mal zu ein paar Beispielen aus der Fortsetzung
Warum muss Neo am Ende des Films mit ausgestreckter Faust wie Superman durch die Gegend fliegen, das war ja wohl nur lächerlich.
Apropos lächerlich der Kampf mit den Dutzenden von Agent Smiths ist ja wohl purer Slapstick. Wenn Neo alle durch die Luft wirbelt ist den Machern eine echte Hommage an die alten Bud Spencer-Filme "gelungen". Außerdem finde ich den Film schlecht geschnitten, vor allen Dingen den Vorspann für das Finale, ich dachte das wäre schon der Trailer zu Teil 3. Viel zu schnell, schlechte Dramaturgie und kein klar zu erkennender Handlungsablauf, sowas passiert nicht mal Amateuren.
Platte Bildsymbolik (siehe: Die Hintertüren der Programmierer *aua*), schlechte Dialoge, Möchtegern-Philosophie, zu viele Durchhänger (alle Szenen in Zion empfand ich als furchtbar langweilig [zudem noch komplett lächerlich]) und eine konsequente Überladung an Spezialeffekten degradieren Matrix Reloaded zu einer Effekt-Revue. Teil 1 hatte noch eine Balance !
So wird dann wohl Teil 3 dem ganzen nochmal einen draufsetzen müssen, aber warten wirs ab.
Eins ist sicher: Matrix Reloaded wird wohl in spätestens zehn Jahren eher müde belächelt werden, wenn sich der ganze Hype um Product-Placement und Spezial-Effekte glegt.

Lange leben die Filme, die auch mit wenig Effekten eine unterhaltsame Handlung und glaubwürdige Charaktere darstellen.
 
K

KaisaSozee

Gast
AW: Matrix Reloaded & Enter the Matrix - Overloaded

[l]am 09.08.03 um 16:02 schrieb Aysem:[/l]
Also Ich kann ja verstehen, wenn man diesem Film zumindest aus technischer Sicht mag, aber Tiefgang?!?!?!

Sämtliche "Tiefgründigkeiten" basieren nur auf bekannten Zitaten von populären Philosophen, die sich auch gerne widersprechen.
Abschreiben heißt nicht tiefgründig sein, außerdem ist der Rest wohl nur aus dem buddhistischen Glauben entnommen und das auch noch äußerst oberflächlich.

Nachdem ich nun Spiel und Film gesehen haben kann ich nur sagen, dass man Matrix 1 gesehen haben sollte und sich den Rest besser erspart.
Kommen wir jetzt mal zu ein paar Beispielen aus der Fortsetzung
Warum muss Neo am Ende des Films mit ausgestreckter Faust wie Superman durch die Gegend fliegen, das war ja wohl nur lächerlich.
Apropos lächerlich der Kampf mit den Dutzenden von Agent Smiths ist ja wohl purer Slapstick. Wenn Neo alle durch die Luft wirbelt ist den Machern eine echte Hommage an die alten Bud Spencer-Filme "gelungen". Außerdem finde ich den Film schlecht geschnitten, vor allen Dingen den Vorspann für das Finale, ich dachte das wäre schon der Trailer zu Teil 3. Viel zu schnell, schlechte Dramaturgie und kein klar zu erkennender Handlungsablauf, sowas passiert nicht mal Amateuren.
Platte Bildsymbolik (siehe: Die Hintertüren der Programmierer *aua*), schlechte Dialoge, Möchtegern-Philosophie, zu viele Durchhänger (alle Szenen in Zion empfand ich als furchtbar langweilig [zudem noch komplett lächerlich]) und eine konsequente Überladung an Spezialeffekten degradieren Matrix Reloaded zu einer Effekt-Revue. Teil 1 hatte noch eine Balance !
So wird dann wohl Teil 3 dem ganzen nochmal einen draufsetzen müssen, aber warten wirs ab.
Eins ist sicher: Matrix Reloaded wird wohl in spätestens zehn Jahren eher müde belächelt werden, wenn sich der ganze Hype um Product-Placement und Spezial-Effekte glegt.

Lange leben die Filme, die auch mit wenig Effekten eine unterhaltsame Handlung und glaubwürdige Charaktere darstellen.


Und wenn von beiden etwas drin ist - noch besser!


Wie bei Matrix 1-3........
 
I

Intermission

Gast
HM, also ich bin ein RIESIEGER Matrix fan! An den ersten Teil kommt natürlich keiner der Filme ran. Als ich reloaded zum ersten mal gesehen habe war ich ein bisschen enttäuscht, beim 2. mal schaun, hab ich mehr verstanden und dann hats mir auch wieder gefallen. aber dann kam der 3. teil und ich saß mit offenem mund im kino. ich fand man muss den 2. und 3. zusammen sehen, dann versteht man den 2. auch besser und sieht den in ganz anderem licht.
FAZIT:
Man muss den 2. und 3. zusammen sehen, dann ist der 2. auch geil!

ZUm 3. muss ich sagen erst ist gut beendet. ich finde die geschichte ist sinnvoll und gut abgeschlossen. ein bisschen schade ist, dass so leute wie neo, morpheus und trinity zu hintergrundkaspern werden und solche leute wie diese thusen aus zion zu helden gemacht werden....
 
I

Intermission

Gast
Und eh ichs vergesse: Die Effekte in den filme sind zwar atemberaubend, aber irgendwie zu viel, die haben sich dadurch zu wenig auf die story konzentriert!
 

zectOr

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
543
Reaktionspunkte
0
Ich als Matric´x fetischist hab den fim circa 7 mal angeschaut und daraus hab ich sovieles merken können z.B. I belive it is our effect, to be here. It is our destanie I belive this nights holds for each and everyone the very meaning of our (weißnichtmehr)
This is a war, and we are soldiers . What is tomorrow the war could be over isn`t that were fighting for, isnt`t that to dieing for?

aber ganz kann ich ihn nicht wäre nett wenn ihr ihn vervoll ständigen könntet
 
B

blade88

Gast
[l]am 31.12.03 um 18:40 schrieb zectOr:[/l]
aber ganz kann ich ihn nicht wäre nett wenn ihr ihn vervoll ständigen könntet

Du meinst doch den alten Trailer, oder? (weiß nicht, ob das auch genauso im Film ist, hab ihn nur auf Deutsch gesehen, aber an den Trailer erinnere ich mich noch):

I believe it is our fate to be here.
It is our destiny.
I believe this night holds for each and everyone of us the very meaning of our lives.
This is a war and we are soldiers.
What if tomorrow the war could be over?
Isn't that worth fighting for?
Isn't that worth dying for?
 
B

blade88

Gast
Ach ja, auf deutsch war das:

Ich glaube es ist unser Schicksal hier zu sein.
Es ist unsere Bestimmung.
Ich glaube diese Nacht birgt für jeden Einzelnen von uns den wahren Sinn unseres Lebens.
Dies ist ein Krieg und wir sind Soldaten.
Was wäre wenn der Krieg morgen vorbei sein könnte?
Wäre es nicht wert dafür zu kämpfen?
Wäre es nicht wert dafür zu sterben?
 

zectOr

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
543
Reaktionspunkte
0
hab ihn auf DVD und hab mir die stelle ein paar mal auf Englisch aglugat.
 
Oben Unten