Madden Bowl: Spieler gewinnt Finale, ohne einen einzigen Pass zu werfen

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
890
Reaktionspunkte
35
Jetzt ist Deine Meinung zu Madden Bowl: Spieler gewinnt Finale, ohne einen einzigen Pass zu werfen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Madden Bowl: Spieler gewinnt Finale, ohne einen einzigen Pass zu werfen
 

Haehnchen81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
477
Reaktionspunkte
213
Ist ein Problem des Spiels, das Laufspiel ist etwas zu mächtig. Nicht wenige nutzen den QB auch nicht zum werfen, sondern zum laufen. Gepaart mit ner guten Defensive ist man dann quasi nicht zu knacken... durch das Laufspiel kommt man irgendwann fast zwangsläufig in die Endzone bzw Fieldgoal-Range und nimmt wahnsinnig viel Zeit von der Uhr und das ganze bei wenig bis keinem Risiko den Ball zu verlieren.

Es ist also weniger ungewöhnlich als viel mehr sinnvoll aufs Laufspiel zu setzen in dem Spiel, und ja da muss EA für die Zukunft dran arbeiten.
 

Norisk699

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
151
Reaktionspunkte
27
Ist mir in Madden auch aufgefallen, dass das Passspiel in Madden 19 / 20 (die Jahre davor habe ich nicht gespielt und ein Jahrzehnt Madden-Pause gemacht *g*) zu mächtig ist...

Das Werfen bringt fast nur Nachteile. Risiko des Ballverlusts und mit einem guten Offense-Spieler kann man sich viel leichter mit Laufarbeit durchtanken.
 
Oben Unten