Lost Ark: Erfüllt euer PC die Systemanfordeurngen des Diablo-Killers?

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
866
Reaktionspunkte
35
Jetzt ist Deine Meinung zu Lost Ark: Erfüllt euer PC die Systemanfordeurngen des Diablo-Killers? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Lost Ark: Erfüllt euer PC die Systemanfordeurngen des Diablo-Killers?
 

RevolverOcelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.02.2002
Beiträge
301
Reaktionspunkte
96
Der "Diablo Killer" reiht sich dann zu allen anderen Killern dazu, zu den "WoW Killern", "Halo Killern", "GoW Killern". Immer diese Killer Übertreibungen. Vom wem wird das eigentlich so bezeichnet? Von der ganzen Hype Presse?
 

Melorien

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.12.2007
Beiträge
17
Reaktionspunkte
3
Diablo Killer? ^^ Rofl, nicht wirklich. War in der Beta und es ist bestenfalls ein Japano Grinder. Immer diese Übertreibungen.
 

Derjeniche

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.05.2020
Beiträge
11
Reaktionspunkte
22
Könnt ihr bitte aufhören LOA als "Diablo-Killer" zu bezeichnen? Absoluter Schwachsinn und bis auf die Perspektive ist sogut wie alles unterschiedlich.

LOA ist ein MMORPG und basiert auf völlig unterschiedlichen Mechaniken und Prinzipien als Diablo. Als jemand der sowohl LOA auf RU-Server und Techincal Alpha und jedes Diablo seit D1 anno 94 oder 95 gespielt ist es schlicht absurd wie ihr beides auf Teufel komm raus in die selbe Schublade zu schieben versucht, nur um ein paar Klicks zu generieren.

Ihr macht euch bloß lächerlich und verliert eure Glaubwürdigkeit als seriöse Publikation wenn ihr solchen Unfug verzapft und das können die paar Klicks nicht wert sein.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Mein größtes Problem ist, dass Lost Ark ein Live Service Game ist. Sprich, werden die Server abgeschaltet war es das.

Ich habe gestern mal durch meine Steam Bibliothek gescrollt und da sind mir jede Menge solcher Games untergekommen. Ich dachte nämlich bei dem einen oder anderen Titel wie Devillian, was ja auch in die Diablo Kerbe schlägt, dass ich das mal wieder installieren und reinschauen könnte, was sich seit Start getan hat. Pustekuchen! Gibt es schon ewig nicht mehr...

Deswegen will ich für solche Games auch keine "Pakete" für 25, 50, 75 Euro ... kaufen. Das ist alles in ein paar Jahren wahrscheinlich weg.
 

Derjeniche

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.05.2020
Beiträge
11
Reaktionspunkte
22
Mein größtes Problem ist, dass Lost Ark ein Live Service Game ist. Sprich, werden die Server abgeschaltet war es das.
Ich habe gestern mal durch meine Steam Bibliothek gescrollt und da sind mir jede Menge solcher Games untergekommen. Ich dachte nämlich bei dem einen oder anderen Titel wie Devillian, was ja auch in die Diablo Kerbe schlägt, dass ich das mal wieder installieren und reinschauen könnte, was sich seit Start getan hat. Pustekuchen! Gibt es schon ewig nicht mehr...

Deswegen will ich für solche Games auch keine "Pakete" für 25, 50, 75 Euro ... kaufen. Das ist alles in ein paar Jahren wahrscheinlich weg.
Naja das gilt halt für jedes MMO und (lächerlicherweise) mittlerweile für viele Singleplayer Games, welche aus bescheuertsten Gründen eine permanente Internetverbindung brauchen. Auch bei D3 wurde (oder wird immer noch?) ein valider Battle-net Login und laufende Leitung benötigt. Sollte Bnet bzw Act/bliz irgendwann zu machen wars das auch mit D3.

Selbiges gilt natürlich auch für LOA, WoW, Eve Online und wie sie alle heißen. Irgendwann werden die dicht machen und die Spieler, die zu dem Zeitpunkt noch existieren werden die vielen Euro, die sie reingebuttert haben, abschreiben können. Irgendwann mal eben die Games wieder rauskramen wird nicht möglich sein, außer natürlich es gibt zu dem Zeitpunkt (noch) aktive Privatserver.

Auf der anderen Seite, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass man nach 15 Jahren irgendwann nochmal ein altes Spiel rauskramt? Kommt doch eher selten vor und wenn man hunderte oder gar tausende Stunden in einem Game wie LOA, WoW oder sonst was verbringt, dann ist das Geld im Verhältnis zu den verbrachten Spielstunden sehr gut angelegt. In kaum einem anderen Hobby bekomm ich soviel Content pro Euro wie bei Games. Das trifft im
besonderen Maße auf MMOs und anderen Multiplayertiteln zu.

Bei einem Kinobesuch zahlt man auch locker 10€ für ne Karte für nen 2h Film, dazu noch Snacks und Getränke ist man schon bei 20+ pro Nase und bekommt dafür vielleicht maximal 3 Stunden Unterhaltung. Da schneiden selbst reine Singleplayer Games mit kurzen Kampagnen ohne Wiederspielwert in aller Regel noch besser ab
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
580
Reaktionspunkte
349
Diablo - Killer

Leute, Leute. Ist die journalistische Qualität letztens wirklich derart gesunken?
Wenn man als Magazin weiterhin ernst genommen werden möchte, sollte man sich nicht auf Bild-Zeitungs-Niveau begeben.
Zumal die Aussage ja nicht mal stimmt. Mit Diablo hat es wenig bis nichts zu tun.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.511
Reaktionspunkte
4.578
Diablo - Killer

Leute, Leute. Ist die journalistische Qualität letztens wirklich derart gesunken?
Wenn man als Magazin weiterhin ernst genommen werden möchte, sollte man sich nicht auf Bild-Zeitungs-Niveau begeben.
Zumal die Aussage ja nicht mal stimmt. Mit Diablo hat es wenig bis nichts zu tun.
Du verlangst hier Journalistische Qualität?
Also du solltest selbst wissen das es dir hier schon lange nicht mehr gibt. Nur noch Klicks sind wichtig und weil wir uns ja immer so schön darüber aufregen haben diese Möchtegern Journalisten dann eben genau das Ziel erreicht.
Einzig was man machen könnte ist sich bei https://www.presserat.de/pressekodex.html zu beschweren.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Naja das gilt halt für jedes MMO und (lächerlicherweise) mittlerweile für viele Singleplayer Games, welche aus bescheuertsten Gründen eine permanente Internetverbindung brauchen. Auch bei D3 wurde (oder wird immer noch?) ein valider Battle-net Login und laufende Leitung benötigt. Sollte Bnet bzw Act/bliz irgendwann zu machen wars das auch mit D3.
Aber eben nur für den Multiplayer, die Singleplayer kannst du auch wenn die Server abschalten immer noch weiter spielen.

Selbiges gilt natürlich auch für LOA, WoW, Eve Online und wie sie alle heißen. Irgendwann werden die dicht machen und die Spieler, die zu dem Zeitpunkt noch existieren werden die vielen Euro, die sie reingebuttert haben, abschreiben können. Irgendwann mal eben die Games wieder rauskramen wird nicht möglich sein, außer natürlich es gibt zu dem Zeitpunkt (noch) aktive Privatserver.
Ja, dem muss man sich bewusst sein, wenn man Geld in so ein Spiel investiert.
Deswegen nervt es aber gerade bei Games, die man auch gut solo zocken kann wie eben her Lost Arc oder das erwähnte Devillian.
Klar, wenn man Tausende Stunden in so einem Spiel verbracht hat und es quasi ausgespielt hat, dann ist es nicht ganz so dramatisch. Andererseits schaue ich gerade dann auch gerne einfach immer noch mal wieder rein, wie etwa bei:

Auf der anderen Seite, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass man nach 15 Jahren irgendwann nochmal ein altes Spiel rauskramt?
Guild Wars. Ja, ich habe das nach über 16 Jahren immer noch installiert und starte es mehrmals im Jahr, einfach um mich noch mal drin umzuschauen. Zugegeben wirklich richtig spielen tue ich es nicht mehr aber es ist immer wieder nett meine Chars zu besuchen und ein wenig in den Städten rumzulaufen.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.974
Reaktionspunkte
873
Klar, wenn man Tausende Stunden in so einem Spiel verbracht hat und es quasi ausgespielt hat, dann ist es nicht ganz so dramatisch.
Oder es tut dann besonders weh, weil man schon feste Rituale damit durchführt indem es jedes Jahr mal wieder angefasst wird. ;)

Guild Wars. Ja, ich habe das nach über 16 Jahren immer noch installiert und starte es mehrmals im Jahr, einfach um mich noch mal drin umzuschauen. Zugegeben wirklich richtig spielen tue ich es nicht mehr aber es ist immer wieder nett meine Chars zu besuchen und ein wenig in den Städten rumzulaufen.
Och Gott, es gibt genügend alte Perlen die man immer wieder mal hervorkramt oder sich wegen der komplizierten Installation gleich auf ein Remaster setzt.
C&C wären bei mir solche Fälle, gerade die neueren Dune Teile kribbeln mir wieder unter den Nägeln.
Von Retro Arcades will ich da gar nicht reden, z.B. Omega Race ist als Vectrex sogar optisch zeitlos hochausgelöst. :)
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Och Gott, es gibt genügend alte Perlen die man immer wieder mal hervorkramt oder sich wegen der komplizierten Installation gleich auf ein Remaster setzt.
C&C wären bei mir solche Fälle, gerade die neueren Dune Teile kribbeln mir wieder unter den Nägeln.
Von Retro Arcades will ich da gar nicht reden, z.B. Omega Race ist als Vectrex sogar optisch zeitlos hochausgelöst. :)
Ich gebe zu, ich gehöre zu den Leuten, die sich gelegentlich ein Retro-Game im Humble Bundle oder auf GoG im Sale dann noch einmal gekauft haben, weil ich die Disk auch gar nicht hier in meiner Wohnung habe sondern bei meiner Mutter im Keller. Aber wirklich dann nur im Preisbereich 1 - 3 Euro.
 
Oben Unten