Life is Strange: True Colors - Die Unterschiede der Versionen

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.466
Reaktionspunkte
5.826
Website
twitter.com
Jetzt ist Deine Meinung zu Life is Strange: True Colors - Die Unterschiede der Versionen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Life is Strange: True Colors - Die Unterschiede der Versionen
 

Nevrion

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
223
Reaktionspunkte
111
Na ja, da ich ja sowohl das Remaster will als auch Teil 3, ist die Wahl der Edition eigentlich logisch.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.691
Reaktionspunkte
7.230
Story-DLC kostet wieder extra? :hop:
Genau wie bei BtS, fand das schon damals mies.
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
911
Reaktionspunkte
281
Nicht für ungut, aber der damals für "Lebewohl" erhobene Mehrpreis stand bei gerade mal einer (!) Stunde mehr Spiel in keinem Verhältnis.
Eine Stunde?
AAAACH! Jetzt kapiere ich endlich, wieso Du mit den Spielen immer nichts anfangen kannst.
Wer in Life is Strange (egal welcher Teil, welche Folge und welcher DLC) so einen Speedrun hinlegt,
der kann das auch gar nicht würdigen.

Danke, dass Du dich gerade selbst komplett für eine Diskussion disqualifiziert hast :)
Hab ich was verpasst? Seit wann sind DLCs ein Service, den gefälligst jeder zu verschenken hat?

Die heutige Mentalität halt.
Es darf alles nix mehr kosten, es muss kostenlos sein und alles andere ist halt Abzocke.

Ich empfand mich bisher verdammt gut unterhalten und mein Geld gut angelegt.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.691
Reaktionspunkte
7.230
Eine Stunde?
AAAACH! Jetzt kapiere ich endlich, wieso Du mit den Spielen immer nichts anfangen kannst.
Wer in Life is Strange (egal welcher Teil, welche Folge und welcher DLC) so einen Speedrun hinlegt,
der kann das auch gar nicht würdigen.

Danke, dass Du dich gerade selbst komplett für eine Diskussion disqualifiziert hast :)
Hab ich was verpasst?! :B
Völlig Speedrun-unabhängig (schon bei Spielen wie LiS ist das vollkommen sinnfrei), diese Episode dauert tatsächlich nicht länger.. Und dass ich "nichts damit anfangen kann" hab ich weder geäußert noch hat das überhaupt was damit zu tun. Im Gegenteil, vom gesamten Spiel hat mir gerade dieser Kurz-Abschnitt am meisten gefallen, weil man eben Max und Chloe nochmal in viel jüngeren Jahren gemeinsam sieht.

Also bitte keine Fakten verdrehen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkSamus666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.06.2020
Beiträge
291
Reaktionspunkte
103
Nicht für ungut, aber der damals für "Lebewohl" erhobene Mehrpreis stand bei gerade mal einer (!) Stunde mehr Spiel in keinem Verhältnis.
wie immer kommt es auf den Umfang an. Es gibt DLCs, bei denen waren 20€ sogar rein vom Umfang sogar preiswert(V.A. Blood&Wine von The Witcher 3) und es gibt DLCs, da fragt man sich wirklich, wie raffgierig hier die Publisher waren. 6€ für ca 1 1/2 Stunden finde ich nicht schlimm, aber auch nicht sonderlich gut, schon gar nicht, da es kein stand alone DLC ist. Ich hab ihn mir damals auch nicht gekauft, sondern habe ihn erst in Verbindung mitr der Retail-version gespielt.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.502
Reaktionspunkte
2.549
[...]da fragt man sich wirklich, wie raffgierig hier die Publisher waren. 6€ für ca 1 1/2 Stunden finde ich nicht schlimm, aber auch nicht sonderlich gut, schon gar nicht, da es kein stand alone DLC ist. [...]

Wie würdest du denn P/L bei Filmen bewerten?

Finde es immer interessant, dass generell bei Spielen / DLCs immer so ne Preis / Leistungs-Diskussion aufkommt, aber bei Filmen ist das eigentlich nie so ein Thema.
 

DarkSamus666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.06.2020
Beiträge
291
Reaktionspunkte
103
Wie würdest du denn P/L bei Filmen bewerten?

Finde es immer interessant, dass generell bei Spielen / DLCs immer so ne Preis / Leistungs-Diskussion aufkommt, aber bei Filmen ist das eigentlich nie so ein Thema.
Sorry, aber ein Film hat ganz andere Kriterien. Vergleichbar wäre aber, wenn zwischen den Hauptteilen der HdR-Trilogie handlungsrelevante 5-minütige Kurzfilme in die Kinos gekommen wären, die aber genau gleich viel Eintritt gekostet hätten als jeder 2-3 Stunden dauernder Film.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.502
Reaktionspunkte
2.549
Sorry, aber ein Film hat ganz andere Kriterien. Vergleichbar wäre aber, wenn zwischen den Hauptteilen der HdR-Trilogie handlungsrelevante 5-minütige Kurzfilme in die Kinos gekommen wären, die aber genau gleich viel Eintritt gekostet hätten als jeder 2-3 Stunden dauernder Film.

Wieso hat ein Film andere Kriterien - es läuft im Endeffekt doch auf das Gleiche raus.
Wieviel man für die Zeit, die man unterhalten wird, bezahlt - also € pro Unterhaltungsstunde.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.365
Website
rpcg.blogspot.com
Wieso hat ein Film andere Kriterien - es läuft im Endeffekt doch auf das Gleiche raus.
Wieviel man für die Zeit, die man unterhalten wird, bezahlt - also € pro Unterhaltungsstunde.
Ein Film kostet 5 bis 15 Euro und geht zwei Stunden. Gute Filme schaut man gerne mehrfach, einige habe ich ein Dutzend Mal und mehr gesehen, einige meiner Lieblinge schaue ich sozusagen einmal im Jahr.

Ein Spiel kostet neu 50 bis 80 Euro + eben ggf. DLCs. Ein Spiel spiele ich maximal einmal durch. Je nach Länge sind das 20 bis 200 Stunden.

Und jetzt rechne noch einmal nach, welches Medium beim Preis besser wegkommt.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.502
Reaktionspunkte
2.549
Ein Film kostet 5 bis 15 Euro und geht zwei Stunden. Gute Filme schaut man gerne mehrfach, einige habe ich ein Dutzend Mal und mehr gesehen, einige meiner Lieblinge schaue ich sozusagen einmal im Jahr.

Ein Spiel kostet neu 50 bis 80 Euro + eben ggf. DLCs. Ein Spiel spiele ich maximal einmal durch. Je nach Länge sind das 20 bis 200 Stunden.

Und jetzt rechne noch einmal nach, welches Medium beim Preis besser wegkommt.

Gibt halt Spiele, die man länger / öfter spielt und Spiele, die man vlt. einmal spielt.
Genauso bei Filmen / Serien - schaut man nicht alle öfter - manche eben schon.

Dann gibt es auch Spiele, die wenig kosten und die man "ewig" spielt oder auch Titel, die man eben öfter spielt.

Wenn man vergleichen will, dann sollte man einfach das P/L Verhältnis nehmen, welches für den einmaligen Konsum des Mediums vorhanden ist - ansonsten ist das hinfällig.
 
Oben Unten