Laptop als mobildes Büro / für Office-Anwendungen etc.

wildman

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
0
Laptop als mobildes Büro / für Office-Anwendungen etc.

Da ich vor etwas mehr als einem Jahr beim Kauf eines spieletauglichen PCs gut beraten wurde, möchte ich euren Rat nun auch für einen Schlepptop einholen. Der wäre mein erster, der kein antikes abgelegtes Exemplar von der Verwandtschaft wäre. Grundsätzlich muss der Laptop nicht zum spielen geeignet sein, da ich dafür den PC habe und dafür auch irgendwann wieder einen PC kaufen würde. Nun weiß ich aber gar nicht, welche Komponenten oder Leistung ein Laptop aufweisen sollte, der als mobiles Büro die entsprechenden Anwendungen gut unterstützt. Ich werde nicht aufrüsten, rumschrauben oder übertakten, sondern will das Ding mindestens 2 Jahre lang einfach so benutzen.

Was er können muss:

- Betriebssystem Windoof 7 (oder gar 8?) vorinstalliert
- ordentliche Tastatur, auf der man gut Texte schreiben kann
- das Gehäuse und die Scharniere des Deckels/Bildschirms sollten "normale" Beanspruchung ein paar Jahre aushalten
- LAN und WLAN
- der 15,6-Zoll-Bildschirm sollte für die folgenden Anwendungen eine mindestens ausreichende Schärfe, Helligkeit und Kontrast liefern

- Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation per Power Point oder vgl., und weiteres Office-Zeug (v.a. Word und Open Office)
- Internet surfen, E-Mails abrufen, mal YouTube-Videos angucken (geringe Bildquali ausreichend), etc.
- CAD 2D benutzen: für Architekturzeichnungen, Geometrien, schlichte Vektor-Grafiken. Eher preisgünstige Programme (gibt es etwas empfehlenswertes unter 200 Euro?), kein hochwertiges Zeug wie Allplan oder Archicad.
- Bildbearbeitung (auf niedrigem Niveau): Photoshop Elements, diverse Freeware, vielleicht mal Corel Draw o.ä.
- Bilder, Grafiken, Fotos sortieren, angucken und zurecht schnippeln (bevor sie auf eine externe Festplatte abgelegt werden)
- gelegentlich Pläne bis A0 als PDF angucken
- mehrere der obigen Anwendungen gleichzeitig bewältigen

Schön wäre, aber keine Mindestvoraussetzung:

- lange Akku-Ausdauer
- niedriger Lärmpegel
- ohne extra Ziffernblock
- USB 3
- schwarz/grau, zurückhaltende Farbe ^^
- 24 Monate Garantie
- CAD 3D (höchstens selten und dann nur auf einfachem Niveau)
- evtl. mal Layout-Programme benutzen

Budget: <400 € (so irgend möglich)

Welche Komponenten sollte ein Laptop für diese Anforderungen mindestens bzw. befriedigenderweise haben? Könnt ihr gar passende Geräte empfehlen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.739
Reaktionspunkte
5.969
Für unter 400€ darfst du auf keinen Fall ein Gerät erwarten, dass garantiert viele Jahre halten wird, was Gehäuse&Co angeht. 400€ ist immer noch absolute Einstiegsklasse - für Officeanwendungen und Multimedia usw. reicht das aber trotzdem völlig aus. Allerdings sollte JEDES Notebook trotzdem 4-5 Jahre locker mitmachen, wenn man damit normal umgeht. Auch die "billigeren".

Wegen der 400€ ist es natürlich auch schwer, alles unter einen Hut zu kriegen - vor allem das mit dem "alles gleichzeitig" kann evlt. unmöglichlich sein, je nach dem, welchen Anspruch Du dabei stellt. Mit 3D CAD wird es auch schwer, außer es sind wirklich sehr anspruchslose Sachen, da Du für 400€ noch keine "echte" Grafikkarte bekommst bzw. nur ganz miese Einsteigerchips. Da Du auch was mit Photos usw. machen willst und dazu nebenbei mehrere Sachen offen haben willst, sollte es auch ein Notebooks mit mind 4GB sein.

24 Monate hast Du ja sowieso "Garantie": du hast 24 Monate Gewährleistung seitens des Händlers. Theoretisch musst DU zwar nach 6 Monaten beweisen, dass es ein Produktfehler ist, falls mal was dran sein sollte - aber solang es keine sichtbaren Schäden gibt, wird es da keine Probleme mit der Gewährleistung geben. Insofern wäre eine zusätzlich auch vom Hersteller angespriesene "Garantie" nicht wichtig. Allerdings geben viele Hersteller eben WEIL es sowieso die Gewährleistung gibt eh 24 Monate Garantie ;)

LAN+WLAN haben wiederum alle modernen Notebooks seit einer Weile.

Eine gute Akkulaufzeit ist grad bei dem sehr engen Budget auch schwer, da ein guter Akku gleich den Preis merkbar höher macht - bei 400€ inkl. Windows und recht guter CPU muss halt überall sonst gespart werden.


Hier mal Vorschläge:

Lenovo B570e, Core i3-2330M, 4GB RAM, 500GB (N2F28GE) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Packard Bell EasyNote TS11-HR-070GE (NX.BWREG.012) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Toshiba Satellite Pro C660-1J3 (PSC0RE-01100HGR) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
ASUS X53E-SX2226V braun (90N3CY154N2P29VL15D) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Lenovo Ideapad N581, Core i3-2328M, 4GB RAM, 500GB, Windows 7 Home Premium (MBA4GGE) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Die letzten beiden haben auch USB3.0 - wegen Numpad musst Du Dir mal die Notebooks in den Shops näher ansehen. Was wäre denn schlimm, wenn ein Numpad vorhanden wäre?
 
Oben Unten