Krautfunding: Korrumpiert Kartoffelsalat Kickstarter?

PeterBathge

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2009
Beiträge
3.651
Reaktionspunkte
1.902
Website
www.gamestar.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Krautfunding: Korrumpiert Kartoffelsalat Kickstarter? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Krautfunding: Korrumpiert Kartoffelsalat Kickstarter?
 

Kaisan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.06.2010
Beiträge
2.123
Reaktionspunkte
302
Ich mag Kartoffelsalat. Gespendet habe ich aber dennoch nicht. Vielleicht, weil diese Kampagne keinen wirklich innovativen Hintergedanken hatte, rein aus Spaß entstand und die Menschheit nicht verändern oder zumindest nicht den Alltag erleichtern wird. Kickstarter ist für mich eine Plattform für innovative Konzepte, Dinge, die es ohne finanzieller Unterstützung der User nicht geben könnte. Und da fällt ein Kartoffelsalat eben aus dem Muster. Spaß-Projekte darf es gerne geben, und ich habe auch kein Problem damit, wenn sie erfolgreich gefundet werden, solange wirklich innovative und wegweisende Projekte dadurch nicht vernachlässigt werden.
 

Filben

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.04.2013
Beiträge
200
Reaktionspunkte
21
Website
www.filbensblog.de
Ich finde die Kartoffelsalat-Kampagne zeigt eigentlich deutlich, wie es beim Crowdfunding zugeht. Bei Spielen heißt das, dass viele Leute backen, nur weil ein paar große Namen auf der Seite stehen, die selten mehr als Versprechungen und ein paar Artworks vorzuzeigen haben. Die Leute funden wie blöd, es gibt immer neue Meilensteine und irgendwann fragt man sich: wird das Ding auch nochmal veröffentlicht? MUSS man unbedingt immer neue Meilensteine einführen? Gerne wird ja damit beworben, dass dann z.B. noch zusätzliche Story- oder Quest-Autoren angeheuert werden. Aber mehr Autoren heißt nicht unbedingt bessere Qualität. Mehr Umfang vielleicht, aber lieber etwas dichtes und qualitativ hochwertig als was etwas aufgeblähtes.

Ich stehe der ganzen Sache noch sehr skeptisch gegenüber, auch wenn Shadownrun Returns erfolgreich war. Aber auch das erst seit dem Addon. Pillars of Eternity, Torment und Wasteland 2 werden es zeigen und mich vielleicht etwas zuversichtlicher auf die Sachen blicken lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.722
Reaktionspunkte
7.320
um ehrlich zu sein, bin ich bislang ziemlich positiv überrascht, was die qualität vieler kickstarter-titel angeht. in den meisten (populären) fällen scheint ja bislang was zumindest brauchbares herausgekommen zu sein. ich denke da an shadowrun, banner saga, baphomets fluch, among the sleep, risk of rain oder shovel. knight.

ausgerechnet bei broken age, also dem eigentlichen startschuss, frag ich mich aber schon, was mit dem geld passiert ist. 4 mios oder so für ein halbes adventure? na ja...
 
Zuletzt bearbeitet:

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.380
Reaktionspunkte
5.803
um ehrlich zu sein, bin ich bislang ziemlich positiv überrascht, was die qualität vieler kickstarter-titel angeht. in den meisten (populären) fällen scheint ja bislang was zumindest brauchbares herausgekommen zu sein. ich denke da an shadowrun, banner saga, baphomets fluch, among the sleep, risk of rain oder shovel. knight.

Divine Divinity, Wasteland 2, Pillars of Eternity, die Liste lässt sich schon noch ein ganzes Stück fortsetzen. :)
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.630
Reaktionspunkte
2.638
Die Alpha von The Long Dark ist jetzt auch gestartet und macht schon einen ziemlich guten Eindruck - bin mir sicher, das wird auch in der fertigen Version ein tolles Survivalgame!
 
Oben Unten