Kino: Free Guy über den Erwartungen, Suicide Squad stürzt ab

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
953
Reaktionspunkte
43
Jetzt ist Deine Meinung zu Kino: Free Guy über den Erwartungen, Suicide Squad stürzt ab gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Kino: Free Guy über den Erwartungen, Suicide Squad stürzt ab
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.187
Reaktionspunkte
965
Wieso man Suicide Squad (ohne Zusatz) so nennen muß wie den Vorgänger ist mir ohnehin schleierhaft.

Ich fand ihn übrigens sehr trashig aber als Film sehr "Popkornkino" unterhaltsam.

Im Gegensatz zu Marvel nimmt er sich aber auch nicht wirklich ernst, ich glaube da hat DC ohnehin sämtliche Hoffnungen aufgegeben da zu konkurrieren.

Wer allerdings Filme nebst Erwartungshaltung vor/während Corona vergleicht, bei dem läuft ohnehin etwas falsch. :rolleyes:
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.479
Reaktionspunkte
2.308
Im Gegensatz zu Marvel nimmt er sich aber auch nicht wirklich ernst, ich glaube da hat DC ohnehin sämtliche Hoffnungen aufgegeben da zu konkurrieren.
Wie genau meinst du das? Im Sinne von Humor / Selbstironie oder eher in Sachen Erfolg?

Immerhin steckt hinter The Suicide Squad (mit Zusatz ;)) jemand, der für Marvel schon ganz gute Arbeit abgeliefert hat und so schlecht weggekommen ist der Titel doch eigentlich nicht, zumindest nach dem, was ich gelesen habe.

Aber ja, Vergleiche mit 2016 sind irgendwie situationsbedingt eher ungünstig. :B
Mal schauen, wie sich Free Guy halten wird.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.187
Reaktionspunkte
965
Wie genau meinst du das? Im Sinne von Humor / Selbstironie oder eher in Sachen Erfolg?
Selbstironie fürs eigene Franchise nebst "Superhelden" alles andere als Ernst zu nehmen.

Immerhin steckt hinter The Suicide Squad (mit Zusatz ;)) jemand, der für Marvel schon ganz gute Arbeit abgeliefert hat und so schlecht weggekommen ist der Titel doch eigentlich nicht, zumindest nach dem, was ich gelesen habe.
Naja, den Zusatz kann man mittlerweile ja schon fast überall dranpappen, bei gefühlten 90% der Filmen/Serien zumindest. :-D


Mal schauen, wie sich Free Guy halten wird.
Sicherlich wird der deutlich erfolgreicher werden, Ryan Reynolds und die Spieler all der auf die Schippe genommenen Spiele sei dank (ist ja deutlich Masenkompatibler), aber ein knacken von pre Corona Zahlen möchte ich deutlich ausschließen.
 

hunterseyes

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
628
Reaktionspunkte
118
Für mich hat es nicht zwingend etwas mit corona gemeinsam, da die kinozahlen stetig vielen, Corona diesen Trend nur gefördert hat. Viele (also nicht alle) Menschen gönnen sich nun mal lieber nen stream daheim, als ins Kino zu rennen. Bin selbst früher fast jeden Tag im Kino gesessen, seitdem ich mir aber was schickes für Bild und Sound für daheim geholt habe, vermisse ich gar nichts, im Gegenteil finde mein Heimkinovergrnügend nun wesentlich genussvoller.
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.479
Reaktionspunkte
2.308
Selbstironie fürs eigene Franchise nebst "Superhelden" alles andere als Ernst zu nehmen.
Wobei ich Marvel diesbezüglich präferiere und als selbstironischer wahrnehme. Bei DC bin ich mittlerweile etwas raus. The Suicide Squad werde ich aber sicher schauen.
 

Nevrion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
331
Reaktionspunkte
166
Den 2021 Sucide Squad werde ich mir im Kino defintiv nicht anschauen, was aber weniger an Handlung oder Regisseur liegt, sondern daran, dass man nicht wirklich auf der letzten Verfilmung aufbaut. Mit John Cena und einen dümmlichen animierten Hai-Menschen lockt man mich jedenfalls nicht ins Kino.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.120
Reaktionspunkte
6.263
Es gibt bei The Free Guy nur eine epische Szene, der Rest ist einfach absoluter Murks.

The Suicide Squad ist jetzt auch nicht sondern toll gewesen, wobei King Shark, kA ob er so heißt, schon recht witzig war ... handwerklich mag James Gunn gut gearbeitet haben und die visuelle Darstellung mit den Kapiteln und so war witzig, aber der Film bzw. die eigentliche Handlung war und ist völliger Murks.
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.301
Reaktionspunkte
1.099
The Suicide Squad ist jetzt auch nicht sondern toll gewesen, wobei King Shark, kA ob er so heißt, schon recht witzig war ... handwerklich mag James Gunn gut gearbeitet haben und die visuelle Darstellung mit den Kapiteln und so war witzig, aber der Film bzw. die eigentliche Handlung war und ist völliger Murks.
Suicide Squad war aber auch schon immer netter "Murks".
Man hatte eine Idee in den 50ern und dabei blieb es, bis irgendwann in den 80ern mit Aufkommen von charsimatischen Bösewichten und Antihelden wie Hannibal Lecter, Snake Plissken etc. jemand die Idee wieder aufnahm und in eine Serie gegossen hat.
Die Verkaufszahlen waren gut genug die Serie am Leben zu erhalten (wobei die auch gut 10 Jahre wieder in der Versenkung verschwand), mehr aber auch nicht.
Ich persönlich bin mir sicher, daß ohne den Hype um Margot Robbie nach Wolf of Wallstreet bzw. Harley Quinn, das Suicide Squad es nie ins Kino geschafft hätte.
Ist nettes Popcornkino - man muß nicht zwanghaft sein Hirn abschalten, um es ertragen zu können, aber es braucht sich auch nicht gerade anstrengen. :-D
 

Phrix

Benutzer
Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
76
Reaktionspunkte
24
Suicide Squad fand ich sehr unterhaltsam. Kein Film für den man ins Kino müsste, aber wirklich nicht schlecht für einen "Superhelden"-Film.
Free Guy steht noch an, aber bestimmt nicht im Kino.
 
Oben Unten