• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Kino: 30 neue Superhelden-Filme von Marvel und DC bis 2020

Matthias Dammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
11.266
Reaktionspunkte
7.017
Jetzt ist Deine Meinung zu Kino: 30 neue Superhelden-Filme von Marvel und DC bis 2020 gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Kino: 30 neue Superhelden-Filme von Marvel und DC bis 2020
 
Viel zu viel!
Könnte mir vorstellen das durch eine Überflutung vo nSuperhelden Filmen das Interesse ausbleibt und viele dieser geplanten Filme später gar nicht mehr realisiert werden, oder aber direkt auf Dvd erscheinen!

Ich selber schau ziemlich wenig Superhelden Filme und freue mich wenn der Trend wieder nachlässt und es wieder vereinzelt solcher Filme gibt.
Wo bleiben mal wieder "normale" Actionfilme, in denen nicht jeder Dialog mit nem WItz versehen ist und die auch mal einen ersten Ton anschlagen können?! :/
 
Das nennt man nicht mehr melken, das ist schon ein Schlachten. Man kanns auch echt übertreiben. Und am Ende steht bei so einer massigen Fließbandproduktion noch das große Fragezeichen Qualität im Raum.
 
man kann´s aber auch echt übertreiben, gerade wenn man sich die Schlagzahl anschaut mit der die ins Kino gedrückt werden,
da braucht man kein BWL Studium um zu wissen das es eine Dumme Idee ist so Filme innerhalb von 6 Wochen rauszubringen
 
Auf den ersten Blick hätte ich jetzt auch gesagt, daß das zu viele sind.

Aber wenn man sich mal anschaut, was in den letzten sechs Jahren an Superhelden Filmen rauskam ...:

Iron Man 1-3
Hulk
Thor 1&2
Captain America 1&2
Avengers
Guardians of the Galaxy

The Dark Knight
The Dark Knight rises

X-Men Origins: Wolverine
X-Men: Erste Entscheidung
Wolverine: Weg des Kriegers
X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

Watchmen

Spiderman 1&2

Green Lantern

Hellboy 2


... sind das schon mehr als 20, die mir rein spontan einfallen. Der Output erhöht sich also eher geringfügig bis gar nicht.
 
Auf den ersten Blick hätte ich jetzt auch gesagt, daß das zu viele sind.

Aber wenn man sich mal anschaut, was in den letzten sechs Jahren an Superhelden Filmen rauskam ...:

ja, aber wie viele davon waren Flops? Schon ein paar und es ist nicht mal die Reine Anzahl sondern auch der Veröffentlichungszeitraum, grade wenn man sich mal 2018 anschaut
Außerdem finde ich es immer noch schwach das so irgendwie garkein Superhgeldinnen Film in Planung ist
 
ja, aber wie viele davon waren Flops? Schon ein paar und es ist nicht mal die Reine Anzahl sondern auch der Veröffentlichungszeitraum, grade wenn man sich mal 2018 anschaut
Außerdem finde ich es immer noch schwach das so irgendwie garkein Superheldinnen Film in Planung ist
Ich glaub ja, dass Batgirl noch kommen wird.

Und man muss sich ja auch nicht jede Superheldenverfilmung anschauen. Sowas wie Green Lantern, Captain America oder Ant Man lass ich gerne aus. :B
 
Ich glaub ja, dass Batgirl noch kommen wird.

Und man muss sich ja auch nicht jede Superheldenverfilmung anschauen. Sowas wie Green Lantern, Captain America oder Ant Man lass ich gerne aus. :B

Ach eigentlich sind die ganz ok fürn Fernsehabend.
Aber ins Kino? Ne!
 
Ach eigentlich sind die ganz ok fürn Fernsehabend.
Aber ins Kino? Ne!
Im Kino war ich auch nur zu den Batmans. Den größten Teil habe ich mir später angeschaut. Zuhause guckt es sich immer moch am bequemsten, zumal Kino auch erheblich teurer geworden ist, erst recht mit 3D- und Überlänge-Zuschlägen. Und dann noch ne halbe Stunde Werbung vor dem Film.
 
wobei ich ja auf Wonder Woman gespannt bin
und nja, nach dem ich gehört habe das Edgar Wright bei Ant-Man rausgestiegen ist obwohl der den Film erst auf den Weg gebracht hat, weiß ich nicht mal ob ich den im Fernsehen sehen wollte
 
Das ist der totale Overkill. Unglaublich, dass das Actionkino schon so lange vom Comicfilm im eisernen Griff gehalten wird. Natürlich ist immer mal wieder eine Perle dabei, aber gerade bei den Marvel-Filmen habe ich mittlerweile das Gefühl, immer und immer wieder den gleichen Film gesehen zu haben. Leider stört das den Durchschnittskonsumenten nicht, der den Film schon bei der Heimfahrt wieder vergessen hat...

Wird Zeit, dass der knüppelharte r-rated Actionflick wieder zurückkommt und den knallbunten PG-13-Streifen ablöst. "Watchmen" und "Sin City" sind für mich auch gerade wegen der erwachsenen Verpackung immer noch die besten Verfilmungen. Selbst sowas wie "The Crow" wäre aktuell undenkbar. Dass sogar beinharte Actionfilme unter dem Comic-Wahnsinn leiden, sieht man ja aktuell beim weichgespülten "Expendables 3". Ironischerweise hat sich die Anbiederung an das Kinderpublikum leider kein Bisschen gelohnt, weil gegen "TMNT", "GOTG" und co. hat man dank PG-13 plötzlich übergroße Franchises im Kino als Gegner, die einfach mehr Massen anziehen. Tja, dumm gelaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Seitdem mit Batman The Dark Night die Heldengeschichten etwas duesterer/serioeser geworden sind, finde ich einige Filme der genannten Comicreihen doch ganz nett, zumal ich die Action und den beigemischten Humor der neuesten Guardians of the Galaxy gefeiert habe. Nicht alle sind der burner, aber Popcornkino allemal, gut zum Absschalten. Das die nun Dinge wie Ant-Man verfilmen...naja, Geschmackssache...sicher verbergen sich hinter den noch unbekannten Filmen dann noch Aquaman oder weitere Lantern-Filme (z.B. red Lantern etc.) - bleibt abzuwarten.
Allerdings stimme ich Misterblonde zu: Sin City und Watchmen sind ein Knaller und waere lobenswert mehr davon zu bekommen. Bin gespannt auf Sin City 2.

Allerdings muss man bei all dem im Hinterkopf behalten: es geht um Geld und dass Marvel und DC diesen momentanen Hype ausnutzen werden bis zum allerletzten Comichelden, ist klar. Ich kann mir nur nicht ausmalen, wirklich jeden Comichelden wirklich auf der Leinwand sehen zu muessen...vielleicht ebbt das nach "Avenger 36 - Was Thor Iron Man schon immer mal sagen wollte", ab ;)
 
Das ist der totale Overkill. Unglaublich, dass das Actionkino schon so lange vom Comicfilm im eisernen Griff gehalten wird. Natürlich ist immer mal wieder eine Perle dabei, aber gerade bei den Marvel-Filmen habe ich mittlerweile das Gefühl, immer und immer wieder den gleichen Film gesehen zu haben. Leider stört das den Durchschnittskonsumenten nicht, der den Film schon bei der Heimfahrt wieder vergessen hat...

Wird Zeit, dass der knüppelharte r-rated Actionflick wieder zurückkommt und den knallbunten PG-13-Streifen ablöst. "Watchmen" und "Sin City" sind für mich auch gerade wegen der erwachsenen Verpackung immer noch die besten Verfilmungen. Selbst sowas wie "The Crow" wäre aktuell undenkbar. Dass sogar beinharte Actionfilme unter dem Comic-Wahnsinn leiden, sieht man ja aktuell beim weichgespülten "Expendables 3". Ironischerweise hat sich die Anbiederung an das Kinderpublikum leider kein Bisschen gelohnt, weil gegen "TMNT", "GOTG" und co. hat man dank PG-13 plötzlich übergroße Franchises im Kino als Gegner, die einfach mehr Massen anziehen. Tja, dumm gelaufen.
Es ist eine neue "The Crow" Verfilmung mehr oder weniger momentan in der Mache. ;)
 
Auf den ersten Blick hätte ich jetzt auch gesagt, daß das zu viele sind.

Aber wenn man sich mal anschaut, was in den letzten sechs Jahren an Superhelden Filmen rauskam ...:

Iron Man 1-3
Hulk
Thor 1&2
Captain America 1&2
Avengers
Guardians of the Galaxy

The Dark Knight
The Dark Knight rises

X-Men Origins: Wolverine
X-Men: Erste Entscheidung
Wolverine: Weg des Kriegers
X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

Watchmen

Spiderman 1&2

Green Lantern

Hellboy 2


... sind das schon mehr als 20, die mir rein spontan einfallen. Der Output erhöht sich also eher geringfügig bis gar nicht.
Um dann mal die Liste noch zu erweitern (ausgehend von 2008 bis heute):
The Losers
Kick-Ass 1&2
RED 1&2
RepoMen
Oblivion
Looper
Cowboys & Aliens
GI.Joe 2
Dredd
300:RoE
ManOfSteele
Stardust (Sternenwander)
Jonah Hex

300 (ist ja von 2007)
V for Vendetta (ist von 2006)
 
Zuletzt bearbeitet:
wobei man aber bei der Liste die ihr aufstellt noch festhalten muss, dass diese auch viele Nicht-Marvel/DC enthält und die wird es ja auch mit sicherheit weiter geben
 
Es ist eine neue "The Crow" Verfilmung mehr oder weniger momentan in der Mache. ;)

Da geht es aber leider (oder zum Glück?) nicht voran. Wahlberg war ja im Gespräch, unfassbar... Guter Darsteller in anderen Rollen, aber der Mann taugt nichts als Racheengel, wie "Max Payne" bestätigt hat.
 
Da geht es aber leider (oder zum Glück?) nicht voran. Wahlberg war ja im Gespräch, unfassbar... Guter Darsteller in anderen Rollen, aber der Mann taugt nichts als Racheengel, wie "Max Payne" bestätigt hat.

ich glaube der hatte nur Angst ausversehen erschossen zu werden
Wobei bei The Crow soweit fast schon ein Reboot okay wäre, da die nachfolger halt nur Mittelmäßig waren
 
ich glaube der hatte nur Angst ausversehen erschossen zu werden
Wobei bei The Crow soweit fast schon ein Reboot okay wäre, da die nachfolger halt nur Mittelmäßig waren

Ich gehöre wohl zu den 0,5 Prozent der Leute, die "City of Angels" auch noch brauchbar fanden. Hatte halt einen starken Soundtrack, nette Atmosphäre und Iggy Pop war auch bestens aufgelegt. War natürlich trotzdem nur ein müdes Abziehbild vom Original.
 
Das ist wie mit den comics selbst. Für jeden verändeten pups wird eine neue reihe herausgebracht. Ganz ehrlich, ich werd mir die nur noch im free-tv o.ä anschauen. Kein Bock mehr alles gesehen haben zu müssen damit man alles noch nachvvollziehen kann. Das ist mittlerweile ein Reinwürgen bis der Zuschauer kotzt.
 
Zurück