• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank

Kaufberatung Pc ~ 800€

GameZocker92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.09.2008
Beiträge
784
Reaktionspunkte
0
Kaufberatung Pc ~ 800€

Hi @ all

ich hab mich entschlossen mir mal wieder nen neuen pc zu gönnen und da wollte ich mal die meinung von fachleuten hören. deswegen wende ich mich an euch^^.

der rechner würde ca. 800€ kosten und ich wollte wissen ob die komponenten gut sind. mit gut mein ich einfach das ich z.b. Crysis mit schöner grafik spielen kann (braucht nicht alles maximal sein)
kurz und knapp taugt der rechner was als "gamer-pc"?

so hier is die Hardware:

Prozessor
AMD Athlon 64 X2 6000+
- Taktung 2x 3,0GHz
- 2 Kerne
- L2 Cache 2x 1MB
- Sockel AM2 Neuer Sockel

oder

Intel Core 2 Quad Q6600
auf 4 x 3.0 ghz übertaktet

Arbeitsspeicher
4GB DDR2 RAM Speicher

Grafikkarte
ATI Radeon HD 4870 512MB DDR5
- HD4870 DDR5
- 512MB
- Memory Bus: 256Bit
- RAMDAC: 400MHz
- Taktung RAM 3600MHz
- Taktung Chip 750MHz
- 2x DVI / HDTV u. S-Video
- HDCP / HDMI
- Open GL 2.0 / DirectX10.1 /9x

oder

nVidia GeForce GTX 260 mit 896MB GDDR3 RAM , PCIe 2.0, DirectX10
- GPU: nVidia GeForce GTX 260
- Anschlussart: PCIe 16fach (V2.0)
- RAM: 896MB GDDR3-RAM
- Taktung: GPU: mind. 576MHz; RAM: mind. 1998MHz; Shader: 1242MHz
- Stream Prozessoren: 192
- Speicheranbindung: 448-Bit
- Features: Shader Model 4.0; Anti-Aliasing bis 8x; Anisotropisches Filtering bis 16x;
DirectX Version bis 10; OpenGL Version: 2.1
- Auflösung bis: 2560x1600x32Bit bei 60 Hz (Dual Link)
- Direkte Anschlüsse: 2x DVI-I Ausgang (davon 2x mit HDCP, davon 2x Dual Link), 1xS-Video

Festplatte
500GB SATA 7200 U/Min
- SATA Technologie
- Datenraten bis 300GBit/s
- 7200 U/Min

Laufwerk
18x DvD Brenner +DL
- IDE Anschluss
- DL = Double Layer 8,5GB Rohlinge
- 4 Stunden Videos brennbar
brennt und ließt alle gängigen CD und DvD Formate

Mainboard
Sockel AM2 Gigabyte

- Chipsatz AMD 690V
- Southbridge ATI SB600
- 4x DIMM Steckplatz bis 800 SDRAM
- 1x PCI-Expresss 16x
- PCI-E 1x
- 4x SATAII (Raid 0,1)
- 6-channel HD-Audio
- LAN 10/100/1000MBit (DSL ready)
- PS/2 Tastatur, Mouse
- FDD Connector
- IDE Connector für 2 Geräte
- 6x USB 2.0 intern 4x USB extern
- serieller / paralleler Port
- Front Audio / 2x Front USB
- Micro ATX

Netzteil
750Watt NT 12cm

und natürlich kommt noch windows vista home premium 64bit dazu
so ich hoff mal ich hab nich alles falsch gemacht und brauch nicht alles ändern.
macht mir einfach mal vorschläge was ihr davon haltet und ob ihr was ändern würdet

mfg
p.s. ich bitte darum mir zu helfen^^
 

roga01

Benutzer
Mitglied seit
03.03.2008
Beiträge
56
Reaktionspunkte
0
AW: Kaufberatung Pc ~ 800€

Der Q6600 ist um längen schneller als der Athlon 64 X2 6000+.
Nim den Q6700 und dieses Board:
http://www.alternate.de/html/product/Mainboards_Sockel_775/Asus/P5Q-E/269717/?tn=HARDWARE&l1=Mainboards&l2=Intel&l3=Sockel+775

Bei der Grafikkarte würde ich die Radeon HD4870 nehmen.

Hast du Arbeitsspeicher und das Geheuse schon?
Wenn nicht, Arbeitsspeicher:
http://www.alternate.de/html/product/Arbeitsspeicher_DDR2-800/A-DATA/DIMM_4_GB_DDR2-800_Kit/230013/?tn=HARDWARE&l1=Arbeitsspeicher&l2=DDR2&l3=DDR2-800

Geheuse ist ja Geschmacksache :-D
 

FX5200-289Mhz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.03.2006
Beiträge
285
Reaktionspunkte
0
AW: Kaufberatung Pc ~ 800€

GameZocker92 am 18.09.2008 14:00 schrieb:
Das ist ein Angebot eines Komplett-Rechners? Liest sich irgendwie so :-o
Wenn ja willst du ihn nicht lieber selber bauen?

Mit dem Q6600 @ 3GHz bist du besser bedient als mit dem 6000+! Viel besser!!!

Wär erstmal gut zu wissen ob du selber bauen willst oder nicht.
 
TE
TE
G

GameZocker92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.09.2008
Beiträge
784
Reaktionspunkte
0
AW: Kaufberatung Pc ~ 800€

FX5200-289Mhz am 18.09.2008 14:21 schrieb:
GameZocker92 am 18.09.2008 14:00 schrieb:
Das ist ein Angebot eines Komplett-Rechners? Liest sich irgendwie so :-o
Wenn ja willst du ihn nicht lieber selber bauen?

Mit dem Q6600 @ 3GHz bist du besser bedient als mit dem 6000+! Viel besser!!!

Wär erstmal gut zu wissen ob du selber bauen willst oder nicht.

also ich wollte mir entweder einem in nem online game shop kaufen oder selber zusammenstellen aber das selber zusammenstellen kommt meistens teurer raus

mfg
 

uuodan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
897
Reaktionspunkte
0
AW: Kaufberatung Pc ~ 800€

Dein obiges Beispiel ist nicht ganz die Top-Lösung und vor allem die AMD-Version ist - wie bereits erwähnt wurde - nicht mehr zeitgemäß. Selbst ein Conroe 2Kerner von Intel, sprich die ältere E-Reihe, ist noch schneller unterwegs, als der X2 6000+. Außerdem erzeugen die Intels unterm Strich alle weniger Abwärme (abgesehen von den CV, BE und e-Modellen von AMD). Ergo behalten sie den kühleren Kopf und lassen sich besser übertakten. Ein Q6600 ist ohnehin dem X2 überlegen - schon allein wegen der 2 Kerne, die er mehr hat. Und die Architektur der Conroes ist ebenfalls besser, als die K8 von AMD. Ich würde - wenn überhaupt AMD - einen Phenom kaufen.

Bei den dir vorgeschlagenen CPUs ist also der Q6600 die bessere Wahl. Der Rest des Systems ist ganz in Ordnung und als Mainboard sollte ein P45-Chipsatz-Modell dienen - wie bereits angeraten.

Übrigens sind selbst zusammengestellte und montierte PCs oftmals preiswerter und nicht teurer. Da hast du was falsch verstanden. Lediglich bei Office-PCs ist ein Komplettsystem ab und an sinnvoll, da die "Hersteller" die Teile in so großen Stückzahlen einkaufen, dass die Preise entsprechend niedrig sind. Der größte Vorteil bei einem selbst konfiguriertem System ist aber, dass du genau weißt, WAS du verbaut hast. Du kennst alle Daten und kannst dadurch Schwachstellen abbauen. Bei OEM-Rechnern hat man oft viele kleine Nachteile, die einem später sehr gern beim Aufrüsten im Weg sind.
 

FX5200-289Mhz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.03.2006
Beiträge
285
Reaktionspunkte
0
AW: Kaufberatung Pc ~ 800€

GameZocker92 am 18.09.2008 15:02 schrieb:
...aber das selber zusammenstellen kommt meistens teurer raus...
Eig. nicht!?
Meist ist es billiger, bzw. du hast für das selbe Geld bessere Komponenten.

Ich stell gleich mal was zusammen, aber bevor ich das getan hab wird das eh schon ein anderer gemacht haben... :-D
 
TE
TE
G

GameZocker92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.09.2008
Beiträge
784
Reaktionspunkte
0
AW: Kaufberatung Pc ~ 800€

FX5200-289Mhz am 18.09.2008 15:13 schrieb:
GameZocker92 am 18.09.2008 15:02 schrieb:
...aber das selber zusammenstellen kommt meistens teurer raus...
Eig. nicht!?
Meist ist es billiger, bzw. du hast für das selbe Geld bessere Komponenten.

Ich stell gleich mal was zusammen, aber bevor ich das getan hab wird das eh schon ein anderer gemacht haben... :-D

das wäre sehr nett von dir danke^^

und dann hätt ich noch ne noch frage wo sollte man die teile deiner meinung nach kaufen? bei billiger.de einfach die billigsten raussuchen oder ebay oder irgend ein pc online shop un da die ganzen teile kaufen?

mfg
 
TE
TE
G

GameZocker92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.09.2008
Beiträge
784
Reaktionspunkte
0
AW: Kaufberatung Pc ~ 800€

uuodan am 18.09.2008 15:11 schrieb:
Dein obiges Beispiel ist nicht ganz die Top-Lösung und vor allem die AMD-Version ist - wie bereits erwähnt wurde - nicht mehr zeitgemäß. Selbst ein Conroe 2Kerner von Intel, sprich die ältere E-Reihe, ist noch schneller unterwegs, als der X2 6000+. Außerdem erzeugen die Intels unterm Strich alle weniger Abwärme (abgesehen von den CV, BE und e-Modellen von AMD). Ergo behalten sie den kühleren Kopf und lassen sich besser übertakten. Ein Q6600 ist ohnehin dem X2 überlegen - schon allein wegen der 2 Kerne, die er mehr hat. Und die Architektur der Conroes ist ebenfalls besser, als die K8 von AMD. Ich würde - wenn überhaupt AMD - einen Phenom kaufen.

Bei den dir vorgeschlagenen CPUs ist also der Q6600 die bessere Wahl. Der Rest des Systems ist ganz in Ordnung und als Mainboard sollte ein P45-Chipsatz-Modell dienen - wie bereits angeraten.

Übrigens sind selbst zusammengestellte und montierte PCs oftmals preiswerter und nicht teurer. Da hast du was falsch verstanden. Lediglich bei Office-PCs ist ein Komplettsystem ab und an sinnvoll, da die "Hersteller" die Teile in so großen Stückzahlen einkaufen, dass die Preise entsprechend niedrig sind. Der größte Vorteil bei einem selbst konfiguriertem System ist aber, dass du genau weißt, WAS du verbaut hast. Du kennst alle Daten und kannst dadurch Schwachstellen abbauen. Bei OEM-Rechnern hat man oft viele kleine Nachteile, die einem später sehr gern beim Aufrüsten im Weg sind.

ja das kann sein das ich da was falsch verstanden hab.

mir ging es auch darum zu wissen was drin ist aber ich hab mal nen vergleich angestellt.

in nem onlineshop für gamer pc's kostet ein pc mit q6600 gtx260 4gb ram und halt das was ich da aufgeschrieben hab ca.1000 euro wenn ich jezz aber mal bei z.b ebay reinschau komm ich nur auf 700-800 euro (ohne betriebssystem) und dann hab ich mal geschaut wie teuer die ganzen verschiedenen komponenten einzeln wäre da kam ich dann auf 900 euro (ohne betriebssystem und alles bei ebay) kenst du vielleicht nen guten shop wo man da nach teilen gucken kann weil ich hab schon gehört das ebay nicht so der beste shop für pc teile ist.

mfg
 

uuodan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
897
Reaktionspunkte
0
AW: Kaufberatung Pc ~ 800€

alternate.de ist nach wie vor unschlagbar - wenn man vom Preis absieht. Außerdem ist der Versand recht flott und man hat viele Zahlungsmöglichkeiten. Zudem bieten sie eines der größten Lager und dadurch viele Artikel.

hardwareversand.de ist preislich sehr attraktiv, zur Zeit aber anscheinend etwas überfodert, da mittlerweile viele auf den Laden aufmerksam geworden sind und entsprechend Aufträge eingehen.

hoh.de soll auch ganz gut sein, habe ich gehört.

-

Ebay sollte man übrigens immer meiden, wenn man sich einen PC zusammenstellen möchte. ;)

Außerdem sind solche selbsternannten "GAMER-PC-SHOPS" nichts als Abzocker mit gepfefferten Preisen. Zwar sind die Zusammenstellungen besser, als die von MediaMarkt oder Saturn, aber: die Preis, herrje.
 
Oben Unten