Intellivision Amico: Founders Edition nach kurzer Zeit ausverkauft

Icetii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
281
Reaktionspunkte
38
Jetzt ist Deine Meinung zu Intellivision Amico: Founders Edition nach kurzer Zeit ausverkauft gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Intellivision Amico: Founders Edition nach kurzer Zeit ausverkauft
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
1.982
Reaktionspunkte
1.017
>>Nur kurze Zeit nach dem Verkaufsstart sind nun aber schon alle Sondereditionen der Hardware ausverkauft.

Really????

Das überrascht mich etwas... Ich hab ja immer noch Probleme mir hier konkret die Zielgruppe vorzustellen..

Ich meine, es sei ja jedem der Erfolg gegönnt, bin trotzdem nur etwas überrascht..

Meines Wissens hängen da sogar ein paar deutsche Entwickler (zumindest indirekt) drin weil sie dafür Spiele entwickeln (.. gab wohl da ein paar Gelegenheiten dafür tätig zu werden, in manchen Fällen wohl auch Mittel aus den aktuellen Fördertöpfen), insofern gönne ich es ihnen ja.. aber bin gespannt wie sich das entwickelt wenn es wirklich losgeht.
 

xdave78

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.07.2009
Beiträge
1.522
Reaktionspunkte
103
Ich hab ja immer noch Probleme mir hier konkret die Zielgruppe vorzustellen..

Dann hättest Du Dir vielleicht das Video ansehen sollen?
Ich kann mir schon vorstellen, dass das Konzept aufgeht.
Klassische Couch-Games findet man doch idR meist bei Nintendo als AAA Titel. Auf PS/XBO muss man mitunter ziemlich lange suchen bis man ein ordentliches Spiel findet, was man auch mal zu 2-3-4 spielen kann ohne dafür die äquivalente Anzahl Konsolen mitzubringen. Es gibt diese Titel, aber man kann sie quasi an beiden Händen abzählen. Für die heutige Generation die ich mit Ü40 als "misanthropische Kellerkinder" sehe ist das vielleicht nicht ganz nachvollziehbar: spielen...mit Leuten.

Abzuwarten bleibt, ob/wie Intellivision das besser macht und ob die Qualität der Spiele auch hält was der gute Mann verspricht. Mit ihrem Controller, der ja offenbar auch einen einfachen Screen enthält könnte ich mir vorstellen dass man coole Sachen machen könnte. Ich denk da mal an die Jackbox Party Spiele, Quizzspiele, Ratespiele etc. Tatsächlich würde ich mir so eine Konsole hinstellen...
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
1.982
Reaktionspunkte
1.017
Dann hättest Du Dir vielleicht das Video ansehen sollen?
Ich kann mir schon vorstellen, dass das Konzept aufgeht.
Klassische Couch-Games findet man doch idR meist bei Nintendo als AAA Titel. Auf PS/XBO muss man mitunter ziemlich lange suchen bis man ein ordentliches Spiel findet, was man auch mal zu 2-3-4 spielen kann ohne dafür die äquivalente Anzahl Konsolen mitzubringen. Es gibt diese Titel, aber man kann sie quasi an beiden Händen abzählen.
Abzuwarten bleibt, ob/wie Intellivision das besser macht und ob die Qualität der Spiele auch hält was der gute Mann verspricht. Mit ihrem Controller, der ja offenbar auch einen einfachen Screen enthält könnte ich mir vorstellen dass man coole Sachen machen könnte. Ich denk da mal an die Jackbox Party Spiele, Quizzspiele, Ratespiele etc. Tatsächlich würde ich mir so eine Konsole hinstellen...

Ich kenne das Video.. trotzdem. Hat mich schon bei der Präsentation damals gewundert... Wie gesagt, ich gönne ja wenn das klappt, ich hätte nur nicht drauf gewettet (ehrlich gesagt, wäre ich auch jetzt zurückhaltend), aber toitoitoi.
 

xdave78

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.07.2009
Beiträge
1.522
Reaktionspunkte
103
Ich kenne das Video.. trotzdem. Hat mich schon bei der Präsentation damals gewundert... Wie gesagt, ich gönne ja wenn das klappt, ich hätte nur nicht drauf gewettet (ehrlich gesagt, wäre ich auch jetzt zurückhaltend), aber toitoitoi.
Ja die Skepsis ist angebracht glaube ich. Ich mein ...wenn Costa Cordalis ne Konsole herstellt... :P
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.099
Reaktionspunkte
6.835
>>Nur kurze Zeit nach dem Verkaufsstart sind nun aber schon alle Sondereditionen der Hardware ausverkauft.

Really????

Das überrascht mich etwas... Ich hab ja immer noch Probleme mir hier konkret die Zielgruppe vorzustellen..

Ich meine, es sei ja jedem der Erfolg gegönnt, bin trotzdem nur etwas überrascht.

das werden imo in erster linie sammler und retro-freaks gewesen sein. für die dürften schon der name und die ganzen beigaben das geld wert gewesen sein. 2600 exemplare ist ja jetzt auch nicht die welt. zumal die vorab zu zahlenden 100$ "fully refundable" sind. genau genommen sind die geräte also nicht mal sicher verkauft. über den letztendlichen erfolg der konsole sagt die aktion, die ja eh nur dem marketing dienen soll, imo rein gar nichts aus. ouya wurde anfangs auch gehyped ohne ende. was daraus geworden ist, wissen wir.

Meines Wissens hängen da sogar ein paar deutsche Entwickler (zumindest indirekt) drin weil sie dafür Spiele entwickeln (.. gab wohl da ein paar Gelegenheiten dafür tätig zu werden, in manchen Fällen wohl auch Mittel aus den aktuellen Fördertöpfen), insofern gönne ich es ihnen ja.. aber bin gespannt wie sich das entwickelt wenn es wirklich losgeht

stimmt. der ehemalige computec-ceo ippisch ist europa-präsident von intellivision und soll unter anderem auch für spielenachschub aus deutschen landen sorgen. wäre interessant zu wissen, wo das geld für die ganze nummer (also auch das gerät selbst + vertrieb und marketing) herkommt. von größeren investoren hab ich jedenfalls noch nix gehört. dem könnte pcgames ja mal auf den grund gehen. intellivision residiert ja in nürnberg, also in direkt nachbarschaft.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
1.982
Reaktionspunkte
1.017
stimmt. der ehemalige computec-ceo ippisch ist europa-präsident von intellivision und soll unter anderem auch für spielenachschub aus deutschen landen sorgen. wäre interessant zu wissen, wo das geld für die ganze nummer (also auch das gerät selbst + vertrieb und marketing) herkommt. von größeren investoren hab ich jedenfalls noch nix gehört. dem könnte pcgames ja mal auf den grund gehen. intellivision residiert ja in nürnberg, also in direkt nachbarschaft.

Ja, das wäre mal was für ein paar Hintergründe... irgendwie fließen da ja auch Fördergelder rein..

https://www.gameswirtschaft.de/politik/fff-bayern-games-foerderung-pong/
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.099
Reaktionspunkte
6.835
Ja, das wäre mal was für ein paar Hintergründe... irgendwie fließen da ja auch Fördergelder rein..

https://www.gameswirtschaft.de/politik/fff-bayern-games-foerderung-pong/

Knapp die Hälfte – nämlich 450.000 Euro – fließen an die frisch gegründete Intellivision Entertainment Europe GmbH in Nürnberg. Die Summe entspricht nahezu einem Viertel aller Mittel, die Bayern in diesem Jahr in die Computerspiele-Förderung investiert.

450k für ein neu gegründetes (tochter-) unternehmen, das spiele für eine noch nicht erhältliche nischen-konsolen entwicklen soll? da hat aber jemand gute lobby-arbeit geleistet. und schon war der ippisch sein geld wert. :B
auch das könnte man ja mal kritisch hinterfragen. macht natürlich keiner. hat da jemand fränkischer klüngel gerufen?
 
Oben Unten