• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

In Australien müssen Facebook und Co. Online-Trolle enttarnen

jairidian

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2004
Beiträge
67
Reaktionspunkte
5
Klar, noch mehr Überwachungs-Staat. Man gönnt sich ja sonst nix. Wärs nicht so traurig, käme ich aus dem Lachen nicht mehr raus.
 

Neawoulf

Mitglied
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.882
Reaktionspunkte
3.089
Klar, noch mehr Überwachungs-Staat. Man gönnt sich ja sonst nix. Wärs nicht so traurig, käme ich aus dem Lachen nicht mehr raus.
Wer im echten Leben Scheiße baut, Leute bedroht, Lügen verbreitet, betrügt usw. kann identifiziert werden. Warum sollte man das online anders handhaben? Im Netz gelten schließlich auch Gesetze, die gleichen, wie in der richtigen Welt. In der echten Welt hat man immer nen Ausweis dabei, warum sollte das online nicht auch gelten?

Das heißt ja nicht, dass jeder einen auf den ersten Blick identifizieren kann und man dauerüberwacht wird, sondern dass man eben im Falle von z. B. Betrug, bewusster Verbreitung von Falschinformationen oder gar Todesdrohungen (die leider immer mehr in Mode kommen, weil es online meist keinerlei Konsequenzen dafür gibt) und Ankündigungen anderer Straftaten dafür zur Rechenschaft gezogen werden kann.

Eine Welt, die keine Gesetze braucht, weil alle sich benehmen und fair miteinander umgehen wäre super, wird aber niemand funktionieren.
 

Athrun

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
264
Reaktionspunkte
81
Mal ehrlich, wie soll das funktionieren? Wenn einer sich hinter nem Dutzend VPN's versteckt, seine Mail bei einem Anbieter hat, der seine Mail verschlüsselt und sich eine Art Online-Person aufbaut wird doch dadurch nicht identifiziert.

Außerdem, was ist bitte ein Hasspost? Wenn ich eine andere Meinung habe? Für viele Linke ist das ja oft schon der Grund, einen in die rechte Ecke zu stellen. Aber hey, eine ehemalige Strafkolonie entwickelt einen Überwachungsstaat. Passt schon
 

Neawoulf

Mitglied
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.882
Reaktionspunkte
3.089
Außerdem, was ist bitte ein Hasspost? Wenn ich eine andere Meinung habe?
Meinungsäußerung = Sachlich argumentierte Kritik, warum einem etwas gefällt oder nicht gefällt.
Hasspost = Argumentloses Herumgewüte einschl. Beleidigungen und/oder Drohungen.
 

AlBundyFan

Mitglied
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
538
Reaktionspunkte
123
und wie soll das vonstatten gehen? um da zweifelsfrei jemanden zuordnen zu können müßte doch jeder, vor aktivierung seines accounts, eine kopie seines passes oder gleichwertiges dokument vorweisen um ihm den account zuzuordnen.#
ich zb. habe bei FB auch einen Account - aber da heisse ich ganz anderes als in wirklichkeit.
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.990
Reaktionspunkte
7.450
und wie soll das vonstatten gehen? um da zweifelsfrei jemanden zuordnen zu können müßte doch jeder, vor aktivierung seines accounts, eine kopie seines passes oder gleichwertiges dokument vorweisen um ihm den account zuzuordnen.#
ich zb. habe bei FB auch einen Account - aber da heisse ich ganz anderes als in wirklichkeit.
Ganz einfach. Von jedem der dort angemeldet ist die Echtdaten verlangen und hinterlegen lassen. Egal ob der sich vom Nick seinen Namen genommen hat oder Teletubby heißt.
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.990
Reaktionspunkte
7.450
Hä? Weil Du gefragt hast wie und ja ich habe Deine Variante bestätigt. Frosch heute geschluckt oder was?
 
Oben Unten