Heroes of the Storm: Ex-Blizzard-Präsident gesteht Fehler ein

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
689
Reaktionspunkte
35
Jetzt ist Deine Meinung zu Heroes of the Storm: Ex-Blizzard-Präsident gesteht Fehler ein gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Heroes of the Storm: Ex-Blizzard-Präsident gesteht Fehler ein
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.564
Reaktionspunkte
8.707
Ich find's klasse und spiele jede Woche eine Handvoll Spiele.
Positiv fand ich die Umstellung beim vorletzten Patch, seit dem man deutlich mehr rein durch ingame Gold erwirtschaften kann anstatt es mit Echtgeld kaufen zu müssen.
 

FelixSchuetz

Redakteur
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
2.438
Reaktionspunkte
571
Spiele es auch immer noch sehr gern, seit der Beta damals nicht mehr deinstalliert. Und ich kann mit dem Genre eigentlich eher wenig anfangen.
 

K0fferFisch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.09.2018
Beiträge
100
Reaktionspunkte
37
Spiele es auch immer noch sehr gern, seit der Beta damals nicht mehr deinstalliert. Und ich kann mit dem Genre eigentlich eher wenig anfangen.

Das klingt ja so als wäre das was für Spieler die zu "noobig" sind für die ganzen "pros" in Dota und LoL

Ich glaub ich schau mal rein. Eigentlich mag ich MOBAs aber die communitys bei den beiden großen ist mir zu fordernd...
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.564
Reaktionspunkte
8.707
Ich spiel das meist im "no Brain" Modus mit anderen Mitspielern coop gegen die KI und das in einer Schwierigkeit, bei der wir zu gefühlten 98% gewinnen =)
Aber man kann die Schwierigkeit natürlich auch hoch stellen, sich mit den anderen im Voice Chat absprechen und so ganz anders spielen.

Generell hat man die Auswahl aus geschätzt hundert Helden, die sich mitunter sehr unterschiedlich spielen (zB Panzer im Geschützmodus, herumteleportierende Schnellfeuerwaffenkämofer, "träumender" Held, der sich auf andere Helden mental draufsetzt und gar nicht selbst bewegen kann, diesen aber mit schnellerer Angriffsgeschwindigkeit und Schilden versorgt)

Diese Helden haben jeweils eine Handvoll Fähigkeiten und anderthalb Handvoll Perkstufen, bei denen man zwischen 2-3 Fähigkeiten auswählen kann
Ziel ist es, auf mindestens einer Angriffslinie (es gibt 3 verschiedene für die 5-Helden-Teams) bis zum Gegner durchzudringen und deren Hauptgebäude zu besiegen.
Je nach Modus variiert die Zielsetzung leicht.

Am Ende der 8-20 Minuten dauernden Partie erhält der gespielte Held XP, die aber nur dazu da ist, um Lootboxen freizuschalten. Denn bei jedem Levelaufstieg gibt's eine davon. Für tägliche Quests (alle drei Tage reinschauen reicht) gibt es Gold, wovon man zusätzlich noch Helden, Skins, Mounts, Sprays oder Banner kaufen kann. Mittlerweile eben auch deutlich mehr als vorher, wo man eine Extra Währung des Spiels und damit bestimmte Items nur durch Echtgeld erhalten konnte.

Insgesamt ein simples, aber spaßiges Spiel, =)
 

Kleckerlaetzchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.01.2002
Beiträge
247
Reaktionspunkte
259
Also für den Teil Clashes und Objectives hat mir Hots auf anhieb am meisten Spaß gemacht. Irgendwie hat es die leute nicht überzeugen können überhaubt mal damit anzufangen. Schade eigentlich, jetzt bin ich wieder bei den Jungs und LoL. Hots hat aber über kein Farmen, shared XP, wichtigere Kartenmechaniken meines Erachtens nach alles richtig gemacht- und genau damit doch irgendwie alles Falsch.
 
Oben Unten