Hearthstone: Overwatch-Chef äußert sich zu Blitzchung-Sperre

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
865
Reaktionspunkte
35
Jetzt ist Deine Meinung zu Hearthstone: Overwatch-Chef äußert sich zu Blitzchung-Sperre gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Hearthstone: Overwatch-Chef äußert sich zu Blitzchung-Sperre
 

Xivanon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.09.2011
Beiträge
620
Reaktionspunkte
147
Zumindest ist es schon mal interessant, dass sich "ein großer" von Blizzard kritisch zu wort meldet. Das setzt die anderen "großen" ein wenig unter Druck, würde ich meinen.
 

Cobar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
904
Reaktionspunkte
500
Zumindest ist es schon mal interessant, dass sich "ein großer" von Blizzard kritisch zu wort meldet. Das setzt die anderen "großen" ein wenig unter Druck, würde ich meinen.

Inwiefern unter Druck setzen?
Sie haben eine im Vertrag festgelegte Strafe durchgesetzt.
Wenn der Typ auf einem großen Turnier dagegen verstößt, muss er eben mit den Konsequenzen rechnen.
Ich kann verstehen, wieso Blizzard Politik aus solchen Events und Spielen heraushalten will.
Ganz egal, wie sie etwas machen, es gibt immer eine Fraktion, die meckern wird deswegen.

Hätte er jetzt irgendwelche rechten Parolen rausposaunt, wärst du dann auch dafür, dass es keine Strafe geben sollte?
In diesem Fall entspricht das gesagte nur eventuell deiner Meinung dazu, aber einen wirklichen unterschied gibt es da nicht.
 

Xivanon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.09.2011
Beiträge
620
Reaktionspunkte
147
Inwiefern unter Druck setzen?
Sie haben eine im Vertrag festgelegte Strafe durchgesetzt.
Wenn der Typ auf einem großen Turnier dagegen verstößt, muss er eben mit den Konsequenzen rechnen.
Ich kann verstehen, wieso Blizzard Politik aus solchen Events und Spielen heraushalten will.
Ganz egal, wie sie etwas machen, es gibt immer eine Fraktion, die meckern wird deswegen.

Hätte er jetzt irgendwelche rechten Parolen rausposaunt, wärst du dann auch dafür, dass es keine Strafe geben sollte?
In diesem Fall entspricht das gesagte nur eventuell deiner Meinung dazu, aber einen wirklichen unterschied gibt es da nicht.

Zum einen habe ich gar nicht gesagt, dass er nicht bestraft werden soll und zum anderen bin ich selber auch der Meinung, dass eine Bestrafung gerechtfertigt war, da er nun mal gegen die Regeln verstoßen hat, insbesondere mit der Position, die er inne hatte. Nur die Höhe der Strafe fand ich etwas überzogen.

Aber ja, auch das ist alles nur meine persönliche Meinung.
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.024
Reaktionspunkte
1.936
Er als Vice President bei Blizzard hat darauf natürlich keiner Einfluss... :-D
Aber passt schon, Jeff Kaplan ist für mich ein guter.

Sie haben eine im Vertrag festgelegte Strafe durchgesetzt.
Die vertraglichen Regelungen sind in diesem Fall absolute Auslegungssache und er hätte auch problemlos ohne Strafe davonkommen können.
 
Oben Unten