• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank

Hardwarezusammenstellung für einen neuen Gaming-PC

Daraxar

NPC
Mitglied seit
05.02.2017
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Hardwarezusammenstellung für einen neuen Gaming-PC

Hallo Leute,

bin neu hier und brauche kompetenten Rat.

ich möchte mir einen neuen PC zusammenstellen. Hatte bis jetzt nur Fertig-PCs, möchte mir dieses mal aber einen PC selber zusammenstellen. Bin noch neu auf dem Gebiet, habe mich aber schon ein wenig in die Thematik eingelesen.
Folgende Konfiguration habe ich bis jetzt zusammengestellt:

https://www.mindfactory.de/shopping...221ebdb067f4660fe41191254520387fceffcb8f143b4

Zurzeit habe ich zwei Fragen zur Konfiguration:


Ist das Netzteil womöglich zu großzügig gewählt?

Laut dem Netzteilrechner von be quiet! mit folgender Konfiguration benötige ich maximal 390 Watt.

CPU: Core i7-7700K
GPU 1: GeForce GTX 1080
Laufwerke: S-ATA 2x, P-ATA 0x
Arbeitsspeicher: 2x
Lüfter: 3x (Sind beim Gehäuse dabei)
Wasserkühlung: 1x Pumpe, 2x Lüfter (Silent Loop 280mm)
Übertaktet: ja

Bei der Grafikkarte werden 500 Watt empfohlen. Was ist mit den restlichen Komponenten? Würde ein 550 Watt Netzteil (71% Auslastung) ausreichen? Oder zur Sicherheit doch lieber beim 650 Watt Netzteil (60% Auslastung) bleiben?
Empfohlen werden zwischen 50-80% Auslastung.

Lüfterpositionierung


  • Radiator der Wasserkühlung als Pull-Setup an die Front
  • 1x Boden einsaugend
  • 1x Hinten ausblasend
  • 1x Decke ausblasend

oder


  • Radiator der Wasserkühlung als Pull-Setup an die Front
  • 1x Hinten ausblasend
  • 2x Decke ausblasend


Was würde mehr Sinn machen? Sollte ich überhaupt alle 3 Lüfter verwenden?


Freue mich über jeden Ratschlag!
 

Herbboy

Spiele-Gott/Göttin
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
Das Netzteil ist viel zu viel, da reichen bei einem so guten Modell selbst 450W DICKE aus - ich würde maximal ein Straight Power nehmen, die 10er-Serie, das hier zB 8602482 - 500 Watt be quiet! Straight Power 10-CM ein teureres Netzteil bringt Dir an sich Null Vorteile. Und 500W sind mehr als genug, vor allem da bei den guten Be Quiet die Watt-Angaben weit untertrieben sind. Andere Hersteller würden das 500W-E9 mit 600W bewerben, da es auch gute 600W bei Bedarf für kurze Zeit liefern kann. Und so oder so: Dein PC braucht ja nur in kurzen Leitungsspitzen vielleicht mal 350-380W, aber nicht über lange Zeit dauerhaft.

Der DVD-Brenner ist recht teuer - warum keiner für 12-13€?

Von dem CPU-Wasserkühler halte ich ehrlich gesagt wenig. Ein 50€-Luftkühler ist auch superleise, selbst Übertakten. Und vorne im Gehäuse dann ein 120 oder 140 Lüfter "Luft rein", hinten eher oben einer "Luft raus" - mehr braucht man eigentlich nicht bei modernen Kühlern. Wenn man eh noch einen Lüfter über hat, kann man einfach mal testen, ob es was bringt, wenn der "oben" Luft raus oder reinbringt. Auch das Gehäuse ist sehr teuer - klar, es ist gut, aber ob DU da jetzt wirklich nen Vorteil merkst zu einem 70-80€-Gehäuse?

Die "Pro" Version der SSD bringt Dir nichts, hol Dir eine günstige mit 960-1000 GB, die tun sich bei der Leistung nix. zb die hier wird in der Praxis keinerlei Nachteile im Vergleich zur viel teureren Samsung Pro haben 960GB SanDisk Ultra II 2.5" (6.4cm) SATA


Und WILLST Du denn die CPU übertakten? Da steht zwar "übertaktet: ja", aber stammt das von Dir oder stand das bei der Grafikkarte dabei? Wenn du nicht übertakten willst, dann reicht auch ein viel günstigeres Board unter 100€, und selbst fürs Übertakten wäre auch ein Board für 120-130€ nicht nennenswert schlechter.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
D

Daraxar

NPC
Mitglied seit
05.02.2017
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Hi,

bei dem Netzteil war ich mir nicht sicher, aber wenn 500 Watt ausreichen, dann nehm' ich das so. Ich dachte eben nur, dass, wenn allein die GraKa schon 500 Watt benötigt, ich lieber gleich etwas mehr Leistung nehme.

Bei dem DVD-Brenner hab ich irgendeins genommen - hab da ehrlich gesagt nicht auf'n Preis geschaut. Hast recht, da tut's auch ein günstigeres. (Auch wenn da ein paar Euro weniger jetzt auch nicht die Welt sind)

Die WaKü habe ich vorallem deshalb genommen, weil die etwas besseren Towerkühler recht schwer sein können und ich mir das Board beim Transport nicht beschädigen will. Die Silent Loop hat 'ne gute Kühlleistung und drückt nicht (so sehr) aufs Board.

Bei der SSD geb ich dir recht. Ich dachte nur, dass Samsung recht gute SSD's herstellt. Deswegen habe ich mich zuerst dafür entschieden.

Zu dem Gehäuse: Ich hätte eben gerne ein hochwertiges Silent-Gehäuse. Vielleicht tut's da auch das Silent Base 800? Oder ein anderes gutes Silent-Gehäuse. Hast du da Empfehlungen für?

Die Option zum Übertakten würde ich gerne in der Hinterhand behalten - nur für den Fall. Wird momentan wahrscheinlich nicht notwendig sein, aber vielleicht später? Oder ist das übertrieben?
 

Herbboy

Spiele-Gott/Göttin
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
Hi,

bei dem Netzteil war ich mir nicht sicher, aber wenn 500 Watt ausreichen, dann nehm' ich das so. Ich dachte eben nur, dass, wenn allein die GraKa schon 500 Watt benötigt, ich lieber gleich etwas mehr Leistung nehme.
Die Grafikkarte braucht maximal 180W, nicht 500W. Da hast du eine falsche Info, oder aber du hast beim Hersteller was von 500W gelesen - damit ist aber dann gemeint "ein durchschnittliches 500W-Netzteil reicht aus für einen PC inklusive der Karte" ;) Siehe zB hier https://www.computerbase.de/2016-08...-gaming-x-test/4/#abschnitt_leistungsaufnahme der gesamte PC mit ner MSI GTX 1080 im OC-Modus braucht da ca 330W, und da ist als PC ein übertakteter Core i7-6700K drin. Also fast identisch zu Deinem Vorhaben.



Die WaKü habe ich vorallem deshalb genommen, weil die etwas besseren Towerkühler recht schwer sein können und ich mir das Board beim Transport nicht beschädigen will. Die Silent Loop hat 'ne gute Kühlleistung und drückt nicht (so sehr) aufs Board.
nimmst du den PC oft mit, oder meinst du jetzt den TRansport, weil du den PC zusammenbauen lassen willst? Bei letzterem sorgt mindfactory dafür, dass es gefahrlos ist. und Diese All-In-One Wasserkühler sind natürlich für Transporte viel besser, das stimmt natürlich. Aber SO viel würde ich da echt nicht ausgeben, wenn es unbedingt ein WaKü sein soll.

Bei der SSD geb ich dir recht. Ich dachte nur, dass Samsung recht gute SSD's herstellt. Deswegen habe ich mich zuerst dafür entschieden.
die sind auch gut, aber die sind für nen privaten PC zum Surfen, Multimedia und Gaming auch nicht besser als die SanDisk, und auch wenn du trotzdem gern Samsung willst: da gibt es noch die "EVO", die auch schon viel günstiger als die Pro ist.

Zu dem Gehäuse: Ich hätte eben gerne ein hochwertiges Silent-Gehäuse. Vielleicht tut's da auch das Silent Base 800? Oder ein anderes gutes Silent-Gehäuse. Hast du da Empfehlungen für?
das Base 800 ist auch schon sehr gut, oder günstig und beliebt das Nanoxia Deep Silence. Wobei du aber wegen "silent" auch wissen musst, dass die Kühlungen in den letzten 3-4 Jahren enorm viel besser wurden. Man braucht gar kein extra "silent"-Gehäuse für einen sehr leisen PC ;)

Die Option zum Übertakten würde ich gerne in der Hinterhand behalten - nur für den Fall. Wird momentan wahrscheinlich nicht notwendig sein, aber vielleicht später? Oder ist das übertrieben?
nö, das kann man durchaus machen, kann je nach dem, worum es geht, dann einen kleinen Schub geben.
 
TE
TE
D

Daraxar

NPC
Mitglied seit
05.02.2017
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Danke für die Info mit der Leistungsaufnahme. Wusste ich nicht.

Das mit der WaKü lasse ich wohl lieber, da ich vermehrt gelesen habe, dass die Pumpe nach ein paar Wochen wohl anfängt unangenehm zu rattern. Auch wenn das seitens be quiet! mittlerweile behoben zu sein scheint. Ich würde dann doch eher das NH-U14S von Noctua nehmen. Das hat eine sehr gute Kühlleistung, auch bei (mäßiger) Übertaktung.

Silent Loop Pumpe rasselt

Nur beim Gehäuse bin ich mir jetzt noch unschlüssig. Das Dark Base 900 (die Pro-Version brauche ich dann doch nicht) sieht halt ansprechend aus. Ich habe bis jetzt noch kein anderes Gehäuse gefunden, dass mich ebenso anspricht (warum gibt es auch so viele Gehäuse?:B). Sollte halt auch für ne gute Kühlung sorgen und Kabelmanagement haben.
 

Herbboy

Spiele-Gott/Göttin
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
Der Noctua ist auch schon mehr als edel. Selbst ein Macho HR-02 oder Dark Rock 3 oder so wäre für einen leisen PC auch bei Übertaktung super geeignet.

und wenn dich ein Gehäuse sehr anspricht und es Dir das wert ist, dann nimm es ruhig. Is halt ein ziemlich großes Ding, an sich reichen 50cm Höhe dicke aus, um OC-Hardware leise zu kühlen und die Kabel gut zu verlegen ;)
 
Oben Unten