Hardware Nachhilfe

philomat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.05.2007
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
Hallo

Ich baue wiedereinmal einen PC zusammen und muss eingestehen dass das letzte mal schon recht lange her ist und ich keine ahnung mehr habe was gut ist. Es sollte ein Gamer-PC werden. Ich habe folgende Fragen:

- ist ein dual/quad-core prozessor (z.B.: Intel Core 2 Extreme X6800 2,93GHz) besser fürs gamen geeignet als ein single(oder wie mann das nennt)-core mit höherer taktrate (zum Beispiel: Intel Pentium 965 EE 3,73GHz)? Bringt die Dual-Core Sache bei allen Games einen Vorteil oder nur bei solchen welche es unterstützen? Welcher ist am besten geeignet, der teuerste? Ist es möglich einen billigeren prozesser so aufzutakten dass er die Leistung eines teuren erbringt?

- Ist das verwenden von zwei Graka sinnvoll fürs gamen oder dient es hauptsächlich der Darstellung auf zwei monitoren? Ist die nvidia 8800 Ultra zu empfehlen? wenn ja, von welchem hersteller? kann mann dort mit overclocking noch was raushohlen, oder sogar ne billigere auf die leistung der 8800 ultra bringen?

-Welche art von RAM sollte ich einbauen? welcher erbringt die beste leistung? was heisst Registred (z.B. DDR2 Registred) ? was ist so-dimm? sollte ich RAM mit möglichst hoher Taktrate wählen (z.B. 1200 Mhz)? Ist marken-RAM (Corsair) schneller oder hat der andere Vorteile als billiger (kingston oder so) RAM? Sollte ich auf dual DDR unterstützung achten (das sind doch zwei gleichgrosse RAM sticks, welche vom motherboard so verbunden werden, dass die Geschwindigkeit erhöht wird, oder nicht?)?

- welche festplatte ist zu empfehlen? S-ata, s-ata 2, oder was?

Ich hoffe jemand hat Zeit und lust mir diese unendlich vielen Fragen zu beantworten, ich wäre unendlich dankbar dafür! :)

mit freundlichem Gruss
Philippe
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
Hallo philomat. =)

philomat am 10.05.2007 23:51 schrieb:
- ist ein dual/quad-core prozessor (z.B.: Intel Core 2 Extreme X6800 2,93GHz) besser fürs gamen geeignet als ein single(oder wie mann das nennt)-core mit höherer taktrate (zum Beispiel: Intel Pentium 965 EE 3,73GHz)?
Mitlerweile gibt es schon eine Menge Spiele die mit einem Dual-Core besser laufen. Allerdings darfst du einen Pentium nicht mit einem Core2Duo vergleichen - ein 1,8GHz Core2Duo ist wesentlich schneller als ein P4 mit 1,8GHz. (ungefähr so schnell wie ein P4 mit 3,2GHz) Auch verbrauch der C2D deutlich weniger Strom, erzeugt weniger Hitze usw. Der C2D ist der Nachfolger des Pentium.

Bringt die Dual-Core Sache bei allen Games einen Vorteil oder nur bei solchen welche es unterstützen? Welcher ist am besten geeignet, der teuerste? Ist es möglich einen billigeren prozesser so aufzutakten dass er die Leistung eines teuren erbringt?
Bei älteren Spielen bringt ein Dual-Core nicht viel bis gar nix. Am besten geeignet ist in der Regel der mit dem besten Preis/Leistungsverhältnis. Intels Core2Duos lassen sich sehr gut übertakten. Eine generelle Aussage läßt sich allerdings nicht treffen - nicht jede CPU läßt sich gleich gut übertakten.

Ist das verwenden von zwei Graka sinnvoll fürs gamen oder dient es hauptsächlich der Darstellung auf zwei monitoren?
So wie als auch. Richtig Sinn machen 2 Grakas aber nur wenn man einen Bildschirm mit einer Auflösung ab 1600x1200, und dazu 8-16x Anti-Aliasing usw benutzt. Ich würde dir raten nur eine, dafür aber eine gute, Graka zu kaufen. (zb. 8800GTS640MB oder 8800GTX)

Ist die nvidia 8800 Ultra zu empfehlen? wenn ja, von welchem hersteller? kann mann dort mit overclocking noch was raushohlen, oder sogar ne billigere auf die leistung der 8800 ultra bringen?
Eine Ultra kostet im ca. 30-40% mehr - bringt aber nur 5-10% mehr Leistung. Am besten eine GTX kaufen und die, falls überhaupt nötig, noch etwas übertakten. Die Ultra ist ja im Prinzip nix anderes als eine übertaktete GTX.

Welche art von RAM sollte ich einbauen? welcher erbringt die beste leistung? was heisst Registred (z.B. DDR2 Registred) ? was ist so-dimm?
Der RAM sollte zum Mobo passen, aktuell wäre das DDR2 ab 667MHz. Reg.Dimms sind für Server und laufen nicht auf normalen Mobos. So-Dimm ist Notebook-RAM

sollte ich RAM mit möglichst hoher Taktrate wählen (z.B. 1200 Mhz)? Ist marken-RAM (Corsair) schneller oder hat der andere Vorteile als billiger (kingston oder so) RAM? Sollte ich auf dual DDR unterstützung achten (das sind doch zwei gleichgrosse RAM sticks, welche vom motherboard so verbunden werden, dass die Geschwindigkeit erhöht wird, oder nicht?)?
Der RAM sollte min. DDR2-667 sein, 800 oder mehr geht natürlich auch - kostet aber auch mehr. 1200er bringt nicht wirklich was. (ich würde 800er nehmen) Welche Marke ist quasi egal - eine Marke steht nicht für Geschwindigkeit - entscheidend sind die Timings. DDR2-800 mit cl4 ist schneller als mit DDR2-800 cl5.

welche festplatte ist zu empfehlen? S-ata, s-ata 2, oder was?
SATA2, die Marke ist quasi auch egal. Aktuell hat die 500GB von Samsung ein gutes P/L-Verhältnis. Die Platte sollte mit 7200upm arbeiten. Von Western-Digital gibt es so genannte Raptor-Platten, diese drehen mit 10.000upm - und sind dementsprechend etwas schneller.


Schau das du ein Sockel 775 Mobo mit FSB333 (1333) bekommst, zu empfehlen sind Mobos mit dem brandneuen P35 Chipsatz von Intel. Als CPU wäre ein Core2Duo E6320 (ca. 140€) eine gute Wahl. Dazu noch 2GB DDR2-800 RAM usw...


MFG

Edit:

muertel am 11.05.2007 00:27 schrieb:
das Beste ist, du schreibst dein ungefähres budget hin, deine vorstellungen bezüglich qualität und wir helfen dir dann :]
Joa, das wäre am besten. :top:
 

muertel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2005
Beiträge
390
Reaktionspunkte
0
hallo


ich mach mal den anfang und schreib schnell was mir spontan einfällt (eigentlich sollte ich ja lernen, naja :S ):


- zu den prozessoren: achte nicht auf die ghz! die architektur ist entscheidend wie schnell eine cpu ist, beispiel pentium/amd: pentium mit 3ghz ist langsamer als ein amd64 mit 2ghz.

anderes beispiel: core2duo/amd: core2duo mit 1,8ghz ist schneller als ein amd 64 mit 2 ghz

also, architektur macht die geschwindigkeit, core 2 duos sind ziemlich neu und auch dementsprechend flott, sprich greif am besten zu so einem prozzi: empfehlungen sind schwer, da ich nicht dein budget weiss, jedenfalls lassen sich alle core2duos relativ leicht übertackten, so grenzt eigentlich nur dein budget bzw. deine risikofreudigkeit bezüglich übertacktung das spektrum an cpus ein =)

dualcore vs. singlecore: also bei spielen bringen dualcores mehr leistung als singlecores, sofern die games darauf optimiert sind! wenn nicht, sind dualcores immer noch schneller (und zukunftssicherer) als z.b. ein pentium!

fazit: warum dann noch einen singlecore kaufen, überhaupt wenn du gerade unter windows von mehr rechenpower profitierst, stichwort multitasking ;)

wegen den grafikkarten: wie auch bei der cpu, dein geldbeutel bestimmt die hardware :-D ich würde dir mal generell von der 8800ultra abraten, das sie IMHO viel zu teuer ist und du, entsprechende kühlung vorausgestzt, auch eine 8800gtx auf fast dieses niveau prügeln kannst!

SLI= naja, ein zweischneidiges schwert... in hohen auflösungen und hohen qualitätsoptionen (viel aa und af) startet ein sli-gespann richtig durch, in niedrigen auflösungen wie 1280*1024 wirst du kaum unterschiede zu einer karte bemerken!

-> schau deinen monitor an (auflösung etc.), denk daran wieviel power du brauchst und dann stellt sich die frage sli oder nicht! generell rate ich dir mal davon ab

so, jetzt wirds aber zeit, die bücher warten!

was ich nicht beantwortet habe, werden andere übernehmen!

das Beste ist, du schreibst dein ungefähres budget hin, deine vorstellungen bezüglich qualität und wir helfen dir dann :]


MFG

p.s.:verdammt, zu langsam :S
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
philomat am 10.05.2007 23:51 schrieb:
Ist marken-RAM (Corsair) schneller oder hat der andere Vorteile als billiger (kingston oder so) RAM?
auch von corsair gibt es billig-RAM. und mit allen riegeln, die du kaufen kannst, kann es je nach board auch probleme geben. aber WENN das RAM einwandfrei läuft, dann spielt es überhaupt keine rolle, von welcher firma ist es: hauptsache der takt und die CL sind gleich, dann mekst du keinen unterschied.

teureres RAM / mit besseren latenzen lohnt sich meisten nur, wenn du übertakten willst. da kann ein "guter" corsair dann besser sein als ein standardRAM von zB MDT - KANN, muss aber nicht.





Sollte ich auf dual DDR unterstützung achten (das sind doch zwei gleichgrosse RAM sticks, welche vom motherboard so verbunden werden, dass die Geschwindigkeit erhöht wird, oder nicht?)?
das nent sich dualchannel und ist ne eignschaft des boards, nicht vom RAM. einfach 2 oder 4 gleichgroße riegel nutzen, dann ist das aktiv. und es bringt auch was.
 

Goliath110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
1.538
Reaktionspunkte
0
Puh, das ist aber ein ganzer Sack voll fragen :) Ich werds ma versuchen.

-jetzt noch einen Single-Core zu kaufen wäre dumm

-es profitieren logischerweise nur neuere Anwendungen von Dual-Core aber es lohnt sich auf jeden Fall

-welche am besten geeignet sind hängt auch von Deinem Geldbeutel ab aber ich würde sagen die Core 2 Duo-Modelle E6600(200€) und E4400(140€) bieten sehr gutes P/L-Verhältnis. Der teuerst ist derzeit der Qx6800 der liegt so bei 950€ ist allerdings ein 4-Kern-Prozessor. Interessant ist ebenfalls der Q6600 auch ein 4-Kerner liegt so bei 500€.

-Sämtliche Core 2 Duo CPU`s lassen sich SEHR gut übertakten. Selbst der kleine E4400(2GHz) macht 3,4GHz locker mit

-zwei Grafikkarten machen nur Sinn wenn es die Topmodelle sind und du in 2560x1600 mit 4xAA/16xAF zocken willst.

-zwei Mittelklasse-Karten zu betreiben ist unsinnig weil sie zusammen meist teurer als ein Topmodell sind und an die Leistung der High-End-Karten nicht rankommen.

-die 8800Ultra ist viel zu teuer für die Leistung. Es ist eigentlich nur eine höher getaktete 8800GTX. Es wäre also sinnvoller eine GTX zu kaufen und auf das Niveau einer Ultra zu takten (was bei fast allen Herstellern kein Problem ist).

-Alternativ kommt jetzt(14.05.) die HD2900XT von AMD/ATI. Dann dürfte sich an den Preisen vielleicht ein bißchen was ändern.

-Am besten ist wohl DDR2-800 RAM. Der ist nicht so teuer und reicht fürs übertakten locker aus. Wenn Du da was gutes haben willst solltest Du versuchen RAM mit Micron D9-Chips zu kriegen. Der läßt sich bei 2,2V auf bis zu 590(alsoDDR1180) übertakten. D9 wird z.B. auf Crucial-, Cellshock- auf einigen OCZ- und G-Skill- sowie Corsair-RAM verbaut.

-Registred-RAM ist für Server und läuft auch nur auf den entsprechenden Boards. FINGER WEG!!!

-SO-DIMM ist Notebook-RAM kannste also auch nichts mit anfangen

-es gibt auch "langsamen" Marken-RAM wie z.B. Corsair-Value-Select. Besser ist natürlich Corsair XMS oder wie sie je nach Hersteller auch heißen(-Kingston "HyperX")

-um Dual-Channel zu nutzen brauchst Du entweder 2 oder 4 RAM-Riegel. Mit 1 oder 3 geht es nicht. Der Vorteil im Datendurchsatz würde sich im Dual-Channel THEORETISCH verdoppeln. Es ist allso sinnvoll Dual-Channel zu nutzen

-Bei den Festplatten gibt es überwiegend S-ATA2 HDD`s welche auch zu einem normalem S-ATA Anschluß kompatibel sind. Solltest da also ruhig S-ATA2 nehmen.
 

Eol_Ruin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2003
Beiträge
6.060
Reaktionspunkte
35
Goliath110 am 11.05.2007 01:00 schrieb:
-jetzt noch einen Single-Core zu kaufen wäre dumm

Vollkommen richtig!!

-es profitieren logischerweise nur neuere Anwendungen von Dual-Core

Stimmt nicht ganz!
Gilt nur für den Fall das EINE Anwendung läuft!
Wenn im Hintergrund ein Virenscanner, P2P-Software oder sowas wie Videoencoding läuft profitieren auch ältere Anwendungen/Spiele davon.

Habs selbst ausprobiert mit Quake 3 und zuweisen aller Prozesse (Xvid-Encoding im Hintergrund) zu einem Kern.
Mit 2 Kernen lief Quake 3 ca. 15-20% schneller.
Allerdings mit ca 400FPS (ein Kern).zu 450FPS (2 Kerne).
Also nicht wirklich entscheidend in der Praxis
 
TE
P

philomat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.05.2007
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
Guten Morgen!

Vielen Dank für all die antworten. Mein Budget ist relativ flexibel. Würd sagen so 2500 Euro, darf auch noch ein wenig aufwärts sein. Damit kaufen will ich Motherboard, Grafikkarte, CPU, RAM und Harddisk, den Rest hab ich schon.

Mit freundlichen Grüssen
Philippe
 

Eol_Ruin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2003
Beiträge
6.060
Reaktionspunkte
35
Mit 2500€ kannst dir aber nen Hammer-PC gönnen.
Ich würd nicht so viel ausgeben!

Ein E6600 incl 8800GTX und gutes Mainboard (Gigabyte 965-DS3P hat gutes P/L Verhältnis)
Für die CPU nicht den Boxed-Kühler sondern einen besseren.

dazu 4GB RAM weils jetzt grad so schön billig ist.
Am besten natürlich 2x2GB Riegel.
Wenn du XP oder Vista X86 nutzt kannst zwar nicht alle 4 nutzen aber bei dem Preis nicht so wichtig.

Als HD solltest du eine schnelle WD Raptor fürs System und eine große (500GB, z.B. Samsung (leise!!)) für Daten, Videos etc.. nehmen.

Gehäuse und Netzteil hast du schon?
 
TE
P

philomat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.05.2007
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
Eol_Ruin am 11.05.2007 09:01 schrieb:
Mit 2500€ kannst dir aber nen Hammer-PC gönnen.
Ich würd nicht so viel ausgeben!
jo das teil sollte dann eine weile reichen fürs gamen, nicht dass ich jedes halbe jahr wieder n neues ding basteln muss.

Netzteil habe ich vergessen, brauch ich auch noch. Wieviel watt sollte das haben? Gehäuse hab ich.

Mit freundlichen Grüssen
Philippe
 

muertel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2005
Beiträge
390
Reaktionspunkte
0
herb würde sagen: nicht die watt sind entscheidend, sondern die ampere auf den einzelnen leitungen :-D


bei einem markennetzteil von enermax bzw. be quiet mit 500W bist du bestens gerüstet...


ich würde übrigens auch zu einem c6600 und einer 8800gtx raten...

zu teureren komponenten würde ich nicht raten, gerade gpus sind sehr kurzlebig und es ist besser in einem jahr die grafikkarte zu tauschen als jetzt eine um 800 zu kaufen die innerhalb weniger monate vielleicht von einer mit 200 euro verblasen wird :]


und mit dem core2duo 6600 bist du cpu-technisch auf der sicheren seite, notfalls eben übertackten!

fazit: auch wenn du über 2.500 euro zur verfügung hast, kauf jetzt solide hardware ein und verpulvere nicht dein geld für absolute high-end teile, welche von heute auf morgen 50% des werts verlieren können!

zur not würde ich zu einem ordentlichen monitor raten (22-24 zoll), da haste auf lange sicht mehr davon =)

MFG
 

Eol_Ruin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2003
Beiträge
6.060
Reaktionspunkte
35
muertel am 11.05.2007 09:32 schrieb:
zur not würde ich zu einem ordentlichen monitor raten (22-24 zoll), da haste auf lange sicht mehr davon =)

Oder auf BREITE sicht! - Widescreen!

Tschuldige - bin nicht ausgeschlafen und mich hat der Witzfloh gebissen :B
 

Harlekin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2006
Beiträge
984
Reaktionspunkte
0
philomat am 11.05.2007 09:07 schrieb:
Bei dem Budget würde ich eher schon zuner Quadcore CPU raten, da ich denke, dass der Rechner n Stück halten soll, oder?

http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=183620
 

Goliath110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
1.538
Reaktionspunkte
0
Harlekin am 11.05.2007 10:56 schrieb:
philomat am 11.05.2007 09:07 schrieb:
Bei dem Budget würde ich eher schon zuner Quadcore CPU raten, da ich denke, dass der Rechner n Stück halten soll, oder?

http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=183620
*anschließ*

Wenn Du die Kohle hast dann auf JEDEN Fall einen Quad-Core kaufen

http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=178387
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
philomat am 11.05.2007 08:42 schrieb:
Guten Morgen!

Vielen Dank für all die antworten. Mein Budget ist relativ flexibel. Würd sagen so 2500 Euro, darf auch noch ein wenig aufwärts sein. Damit kaufen will ich Motherboard, Grafikkarte, CPU, RAM und Harddisk, den Rest hab ich schon.

Mit freundlichen Grüssen
Philippe


CPU: Intel Core 2 Quad Q6600 Sockel-775 boxed, 4x 2.40GHz, 266MHz FSB, 2x 4MB - ca. 470€

Mainboard: ASUS P5K Deluxe WiFi, P35, ca. 200€ - oder Gigabyte GA-P35-DS3P, P35, ca. 130€

Grafikkarte: MSI NX8800GTX-T2D768E-HD-OC (GPU 630MHz RAM 1000MHz), ca. 540€

RAM: G.Skill DIMM Kit 4096MB PC2-6400U CL5-5-5-15, ca. 260€

Festplatte(n): Western Digital Raptor 150GB, ca. 190€ und eine Samsung SpinPoint T166 500GB, ca. 90€

Soundkarte: Creative Sound Blaster X-Fi Elite Pro, 64MB X-RAM, I/O-Konsole, Professional D/A-Konverter, ca. 200€


Alle Preise von hier: http://www.heise.de/preisvergleich/


Das macht insgesamt 1900-2000€ für:

4 x 2,4GHz - P35 Chipsatz - 4GB RAM - 8800GTX OC - X-Fi Elite Pro, 150GB 10.000rpm und 500GB 7200rpm.

Bleibt noch ordentlich Kohle übrig, davon könnte man noch eine Kleinigkeit in eine WaKü investieren.

:top:
 
TE
P

philomat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.05.2007
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
die western digital raptor ist über sata 1 und nicht über sata 2 angebunden, verlier ich da speed, oder macht das nix?
 

Hyperhorn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
2.283
Reaktionspunkte
10
philomat am 11.05.2007 19:34 schrieb:
die western digital raptor ist über sata 1 und nicht über sata 2 angebunden, verlier ich da speed, oder macht das nix?
Die Raptor gibt es leider nur als SATA1, trotzdem ist sie die schnellste SATA-Platte auf dem Markt! In der Praxis wird lediglich die Burstrate begrenzt. Da diese aber in der Praxis vernachlässigt werden kann, hast du keinen echten Nachteil.
 

Harlekin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2006
Beiträge
984
Reaktionspunkte
0
philomat am 11.05.2007 19:34 schrieb:
die western digital raptor ist über sata 1 und nicht über sata 2 angebunden, verlier ich da speed, oder macht das nix?
Das macht nix.
In der Theorie bedeutet das die Hälfte der Bandbreite, aber in der Praxis nutzt die Raptor kaum die volle Bandbreite von Sata 1.
 
TE
P

philomat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.05.2007
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
Ich neheme an der vorgeschlagene ram ist die zweite variante mit 800mhz taktung? ->

G.Skill 2x2GB Kit, DDR2-667MHz, CL5-5-5-15, orange -
F2-5300CL5D-4GBMQ, Oranger Heatspreader, 2x 2GB, DDR2-667, 5-5-5-15@1.8V, unbuffered, 240pin
CHF 433.00

G.Skill 2x2GB Kit, DDR2-800MHz, CL5-5-5-15, blue -
F2-6400CL5D-4GBPQ, blue Heatspreader, 2x 2GB, DDR2-800, 5-5-5-15@1.8V, unbuffered, 240pin
CHF 490.00
 
TE
P

philomat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.05.2007
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
noch ne andere frage, ist bei diesen sticks der Micron D9-Chip verbaut? hab grad gelesen das asus mboard sich meistens nicht so gut mit gskill ram verträgt und dass der micron d9-chip da abhilft, dass es mit diesem weniger problematisch ist. Ist dem so?

mit freundlichem Gruss
Philippe
 

Goliath110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
1.538
Reaktionspunkte
0
philomat am 11.05.2007 22:36 schrieb:
noch ne andere frage, ist bei diesen sticks der Micron D9-Chip verbaut? hab grad gelesen das asus mboard sich meistens nicht so gut mit gskill ram verträgt und dass der micron d9-chip da abhilft, dass es mit diesem weniger problematisch ist. Ist dem so?

mit freundlichem Gruss
Philippe
Die Microns laufen überall und lassen sich extrem übertakten. Hier hast Du eine Liste von RAM`s mit den jeweiligen Bezeichnungen und welche Chips drauf sind. Leider sind keine 4GB-Pärchen aufgeführt. Selbst bei den 2GB-Pärchen gibt es unterschiedliche Bestückung. Sehr gut z.B. bei den G-Skills zu sehen. Da sind RAM`s bei denen Micron, Samsung oder Elpida drauf sein können.

http://ramlist.infinityx.nl/ddr2/
 
TE
P

philomat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.05.2007
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
ja die liste ist gut, aber die 2 mal xyGB kits von g.skill sind nicht aufgeführt. Und die aufgeführten g.skills hab ich noch nicht gefunden (bin aus der schweiz)

mit freundlichen Grüssen
Philippe
 

Goliath110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
1.538
Reaktionspunkte
0
philomat am 12.05.2007 11:53 schrieb:
ja die liste ist gut, aber die 2 mal xyGB kits von g.skill sind nicht aufgeführt. Und die aufgeführten g.skills hab ich noch nicht gefunden (bin aus der schweiz)

mit freundlichen Grüssen
Philippe
Mein persönlicher Tip wären die Mushkin- oder Crucial-Module. Da findest Du ganz leicht die richtigen. Diese habe ich mir gerade bestellt
http://www.hpm-computer.de/hardware/arbeitsspeicherddr2/ddr2800/mushkin2gbkitddr2800highperformance.html
Die G-Skills würde ich nicht nehmen da es zu unübersichtlich ist und bei manchen RAM`s dann eben auch was anderes drauf sein könnte
 

Der-Aggro

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.05.2006
Beiträge
1.134
Reaktionspunkte
0
Bleibt noch die Frage, ob es wirklich die X-Fi Elite Pro sein muss.
X-Fi Xtreme Music dürfte auch reichen und kostet bloß ~65€
Das gesparte Geld kann man prima (!) in eine WaKü investieren ;)
 

Thronfolger

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
272
Reaktionspunkte
0
ich habe erst vor wenigen tagen einen neuen komplettrechner für einen bekannten zusammengestellt. der benutzt ihn hauptsächlich daheim im büro und weniger zum zocken.
nach seinen kriterien sollte er aber dennoch schnell, dx10 haben, grosse festplatte und ausbaufähig sein. aber vor allem sehr leise. das ist dabei rausgekommen.
kannst ja mal schauen, ob du das ein oder andere interessante findest....

Mainboards Sockel 775
* Asus P5N-E SLI
* NVIDIA nForce 650i SLI, Sockel 775, 1.333 MHz, 2x PCIe x16

* Ultra DMA/133 Controller
* 2x Ultra DMA/133, max. 4 Geräte

* NVIDIA nForce6
* 4x Serial ATA/300, max. 4 Geräte, RAID 0, 1, 5 oder 0+1

* Serial ATA/300 Controller
* 1x Serial ATA/300, max. 1 Gerät

* USB 2.0 Controller
* 4x USB 2.0

* FireWire Controller
* 1x 6-pin FireWire 400

* Realtek ALC883
* Realtek ALC883, 6-Kanal Line-Out
* Marvell 88E1116
* Marvell 88E1116, 1x Gigabit
* € 109,-

Festplatten 3,5 Zoll SATA
* Western Digital WD5000AAKS
* 500 GB, 8,9/16384/7200, Serial ATA/300,
* € 109,-

Netzteile bis 600 Watt
* Thermaltake Toughpower 600 Watt
* 600 Watt, ATX 2.03, ATX12V 2.0, EPS, 7 Stecker, 6 Stecker
* € 86,-


Gehäuse Midi Tower
* Thermaltake ArmorJr
* 5 x 5,25" extern, 4 x 3,5" intern, ATX
* Gehäuselüfter 2 mal 120mm
* € 84,-

DVD-Laufwerke SATA
* Samsung SH-D163A
* 16 / 48 fach, 100 / 100 ms, 2 fach, Serial ATA/150
* € 18,-

CPU Sockel 775
* Intel® Core 2 Duo E6420
* 2x 2133 MHz, 2x 2048 kByte, 1066 MHz (Quadpumped), Conroe
* € 184,-

DVD-Brenner SATA
* LG GSA-H30N
* 16 / 8 / 10 fach, 16 / 6 / 6 fach, 16 / 48 fach, Serial ATA/150
* € 39,90

Grafikkarten NVIDIA PCIe
* MSI NX8600GTS-T2D EZ
* 256 MB, GeForce 8600 GTS, PCIe x16, 128 Bit
* € 199,-*

Arbeitsspeicher DDR2-1000
* Crucial DIMM 2 GB DDR2-1000 Kit
* 2048 MB, CL5 5-5-15, PC2 8000, 2
* € 149,-*

Zwischensumme:
€ 977,90*

zudem:

Dämmset: Magic Fleece für Thermaltake € 40
CPU-Kühler: Noctua NH-U9F €45

das sind alternate preise, bei meinem pc händler um die ecke bekomme ich mitlerweile prozente :)
dort habe ich als betriebssystem auch vista geholt als sb.
die graka ist zwar nicht high-end aber für gelegentheitszocker wie ihn reicht sie, vor allem zocht er nicht in höheren auflösungen wie 1280 x 1024
 
TE
P

philomat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.05.2007
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
Goliath110 am 12.05.2007 14:50 schrieb:
philomat am 12.05.2007 11:53 schrieb:
ja die liste ist gut, aber die 2 mal xyGB kits von g.skill sind nicht aufgeführt. Und die aufgeführten g.skills hab ich noch nicht gefunden (bin aus der schweiz)

mit freundlichen Grüssen
Philippe
Mein persönlicher Tip wären die Mushkin- oder Crucial-Module. Da findest Du ganz leicht die richtigen. Diese habe ich mir gerade bestellt
http://www.hpm-computer.de/hardware/arbeitsspeicherddr2/ddr2800/mushkin2gbkitddr2800highperformance.html
Die G-Skills würde ich nicht nehmen da es zu unübersichtlich ist und bei manchen RAM`s dann eben auch was anderes drauf sein könnte

hmm... der RAM-jungel macht mir immernoch ein wenig zu schaffen... mushkin und crucial find ich hier in der schweiz nahezu nirgernds, g.skill tönt nicht gerade vertrauenswürdig wenn ich nicht weiss welcher chip drinn ist.
könnt sich vielleicht mal jedmand für mich diese liste anschauen und anhand dieser liste eine empfehlung abgeben? -> http://www.preissuchmaschine.ch/main.asp?kid=3-890&sort=preis
oder hier:
->http://www.toppreise.ch/grp2_43.html

und noch was, wäre es nicht möglich 4x 1GB RAM reinzumachen und wäre das nicht unter umständen schneller (das board unterstütz ja diese dual channel geschichte)?


Mit freundlichem Gruss
Philippe
 

bierchen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.03.2002
Beiträge
4.129
Reaktionspunkte
0
Harlekin am 11.05.2007 10:56 schrieb:
philomat am 11.05.2007 09:07 schrieb:
Bei dem Budget würde ich eher schon zuner Quadcore CPU raten, da ich denke, dass der Rechner n Stück halten soll, oder?

http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=183620
Die Dualcore werden in Spielen noch nicht mal annähernd zu 50% ausgenutzt, da wird schon wieder zu einem Quadcore geraten? Würde ich nicht machen...

Das Geld kann man genauso gut sparen, anlegen und in 2-3 Jahren dann auf einen Quadcore aufrüsten. Bis dahin profitiert vielleicht das ein oder andere Programm mehr davon. Außerdem erhält man dann fürs gleiche Geld einen schnelleren Prozzi.
Warum Geld für etwas ausgeben, das man eh nicht nutzen kann?
 

Harlekin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2006
Beiträge
984
Reaktionspunkte
0
bierchen am 14.05.2007 23:47 schrieb:
Warum Geld für etwas ausgeben, das man eh nicht nutzen kann?
Olle Trantüte. :P
Wenn er sein Budget nennt, warum sollte ich dann nicht, im Namen der Martwirtschaft, alles daran setzen, dass er es auch gescheit ausnutzt? ;)
 
TE
P

philomat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.05.2007
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
Harlekin am 15.05.2007 08:41 schrieb:
bierchen am 14.05.2007 23:47 schrieb:
Warum Geld für etwas ausgeben, das man eh nicht nutzen kann?
Olle Trantüte. :P
Wenn er sein Budget nennt, warum sollte ich dann nicht, im Namen der Martwirtschaft, alles daran setzen, dass er es auch gescheit ausnutzt? ;)


ja quadcore kommt schon rein. Ich denke die neusten games unterstützen es, oder zumindest dual core, dass heisst ich sollte nicht wirklich geschwindigkeiteinbussen haben gegenüber nem schnellen dual oder single core. Und sonst ists halt ne investition in die Zukunft. Der preisunterschied ist übrigens hier nicht so massiv zwischen nem dual und dem q6600 quad 2.4ghz, so zwisch 100-150 Euro.

kann mir niemand noch was sagen über die RAMs? hab immernoch keinen plan und wäre sehr froh um euren rat.

Mit freundlichen Grüssen
Philippe
 

ananas45

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.11.2004
Beiträge
2.497
Reaktionspunkte
0
INU-ID am 11.05.2007 18:25 schrieb:
Festplatte(n): Western Digital Raptor 150GB, ca. 190€ und eine Samsung SpinPoint T166 500GB, ca. 90€

was ist mit den Barracuda 7200.10? Die sollten doch wegen ihrer sehr hohen Trasferraten ein besseres P/L haben oder? Oder ist der Samsung auch ähnlich schnell?

Soundkarte: Creative Sound Blaster X-Fi Elite Pro, 64MB X-RAM, I/O-Konsole, Professional D/A-Konverter, ca. 200€
das ist leicht übertrieben oder? Ein Extreme Music reicht schon eigentlich völlig aus


sonst sieht das alles traumhaft aus *auchhabenwill*
 
TE
P

philomat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.05.2007
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
ananas45 am 17.05.2007 12:37 schrieb:
INU-ID am 11.05.2007 18:25 schrieb:
Festplatte(n): Western Digital Raptor 150GB, ca. 190€ und eine Samsung SpinPoint T166 500GB, ca. 90€

was ist mit den Barracuda 7200.10? Die sollten doch wegen ihrer sehr hohen Trasferraten ein besseres P/L haben oder? Oder ist der Samsung auch ähnlich schnell?

Soundkarte: Creative Sound Blaster X-Fi Elite Pro, 64MB X-RAM, I/O-Konsole, Professional D/A-Konverter, ca. 200€
das ist leicht übertrieben oder? Ein Extreme Music reicht schon eigentlich völlig aus


sonst sieht das alles traumhaft aus *auchhabenwill*

tut mir leid aber ich will kein tonstudio eröffnen, werd erstmal vom onboard sound leben und den entscheid über die soundkarte aufschieben.

Die CPU frage hat sich doch noch nicht so definitiv entschieden, es erscheinen nächstens 3 neue 2 kerner von Intel, mit 1333 FSB->

Core 2 Duo E6850, 3.00 GHz, FSB1333: N/A / N/A / 345.-- (CHF)
Core 2 Duo E6750, 2.66 GHz, FSB1333: N/A / N/A / 240.-- "
Core 2 Duo E6550, 2.33 GHz, FSB1333: N/A / N/A / 215.-- "

Der E6850 würde gleichviel kosten wie der Q6600, mehr MHZ und FSB bieten und dafür 2 kerne weniger. Was ist den beim gamen mehr von vorteil? Die Leistungsaufnahme ist beim Q6600 zwischen 75-130 W TDP. bei den neuen habe ich keine ahnung, nix gefunden

Mit freundlichen Grüssen
Philippe
 
Oben Unten