Handlung mit Anspruch - Videospiele mit anspruchsvoller und verwirrender Story

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.142
Reaktionspunkte
980
Jetzt ist Deine Meinung zu Handlung mit Anspruch - Videospiele mit anspruchsvoller und verwirrender Story gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Handlung mit Anspruch - Videospiele mit anspruchsvoller und verwirrender Story
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.165
Reaktionspunkte
2.514
Spec Ops The Line
The Stanley Parabel

und noch paar andere die mir jetzt nicht gerade einfallen ;)
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.294
Reaktionspunkte
8.526
Was war am Ende von Bioshock Infinite denn so schwer zu verstehen?
Jede Entscheidung erzeugt ein neues Paralleluniversum. Booker starb jetzt vor der Entscheidung, die Wolkenstadt zu gründen, also hat er auch nie seine Tochter an sein späteres Ich verloren. Fertig. :-D

@topic:
Ich finde es etwas seltsam, einen Artikel über verwirrende Stories zu bringen und dabei noch groß vor Spoilern zu warnen, dann aber bis auf einen Spoiler (Braid) gar keinen zu nennen und bei der Darstellung der verwirrenden Geschichten nicht über die Aussage, daß sie eben verwirrend sind, groß hinaus zu kommen ... :|

Ich hätte mehr sowas erwartet:


Sprich: Eine Erklärung der jeweiligen verwirrenden Stories.
 
Zuletzt bearbeitet:

aliman91

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2011
Beiträge
260
Reaktionspunkte
56
The Wolf Among Us könnte da noch in die Liste. Keine Ahnung ob mir da nur meine Englischkenntnisse im Weg waren oder ob es wirklich so verwirrend war das Ende!
 

BiJay

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
2.493
Reaktionspunkte
429
Was war am Ende von Bioshock Infinite denn so schwer zu verstehen?
Jede Entscheidung erzeugt ein neues Paralleluniversum. Booker starb jetzt vor der Entscheidung, die Wolkenstadt zu gründen, also hat er auch nie seine Tochter an sein späteres Ich verloren. Fertig. :-D
Um genau zu sein, starb nicht Booker, sondern Comstock (und zwar alle möglichen Versionen von ihm, sodass der wahre Booker überlebt) - das ist ja der feine Unterschied.
Und das ist ja längst nicht alles. Es gibt da viele Fragen um das drumherum, z.B. über die Lutece "Geschwister" und Songbird. Und die DLCs sollte man auch nicht vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dosentier

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.06.2006
Beiträge
1.272
Reaktionspunkte
168
Booker starb nicht, sondern Comstock (und zwar alle möglichen Versionen von ihm, sodass der wahre Booker überlebt) - das ist ja der feine Unterschied.
Und das ist ja längst nicht alles. Es gibt da viele Fragen um das drumherum, z.B. über die Lutece "Geschwister" und Songbird. Und die DLCs sollte man auch nicht vergessen.

Also für mich war die Story zumindest nach dem zweiten Mal durchspielen sehr ersichtlich.
Einfach, da man gewisse Kommentare und Ereignisse besser assoziieren konnte.

Die DLC´s hab ich nie gespielt aber das Grundspiel habe ich von der Story mit allem soweit verstanden ;)
 

The_Final

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2001
Beiträge
5.232
Reaktionspunkte
59
Die Legacy of Kain - Reihe verwirrt den Spieler auch gern mit ihren verworrenen Geschichten und Zeitsprüngen.
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Ach was die Story von Bioschock Infinite ist gar nicht so kompliziert, ich habs sofort geschnallt, außer man ist son hardcore fan dass man das ganze drumherum und die unwichtigen Details die eh kaum einen interessieren auch wissen will. So großartig war das Spiel nicht, dass ich den Drang das zu tun verspüren würde.
 

OutsiderXE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.09.2002
Beiträge
1.194
Reaktionspunkte
104
Ich war vom Gameplay von Bioshock Infinite sehr enttäuscht, aber das Ende hat mich wirklich dazu bewegt das ganze nochmal zu spielen und allen Details mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Im Nachhinein betrachtet finde ich es aber schon fast unverschämt alles Interessante ans Ende zu packen und den Rest des Spiels über nur raten zu lassen. Die DLCs konnten mich dann gar nicht mehr überzeugen. Höchstens der zweite war mit dem Stealth-Gameplay her endlich mal interessant.

Aber immerhin besser als Half-Life. In Infinite stecken wenigstens alle Antworten drin. Für das Half-Life-Universum denkt sich die Fangemeinde alle ANtworten doch mitlerweile selbst aus.

Max Payne 2 fängt sehr verwirrend an da Max vom Tod einer Frau redet und man durch die Zeitsprünge nicht mehr so ganz weiß wann man sich nun befindet und von welcher Frau er da redet.

Die ganze Assassin's Creed-Reihe... Da gibt's so viel zu schlucken. Video-Zusammenfassungen der Story würden bestimmt 10 Stunden dauern :-D

Dear Esther. Schon vergessen worum es ging aber habe noch Grob im Kopf dass die Story nicht ganz einleuchtend war.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.643
Reaktionspunkte
3.163
Ich wuerde noch Far Cry 2 anfuehren. Die mMn coolste Interpretation der Story ist eine Art Fight Club Szenario mit einem Schizophrenen Protagonisten. Dafuer gibt es aber keine Beweise, lediglich Hinweise. Schade, dass diese teils brillante Story nicht besonders toll inszeniert ist aber in jedem Fall ist sie verwirrend genug.

Uebrigens: Auch in Spec Ops: The Line ist natuerlich nichts wie es scheint. ;)
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.297
Reaktionspunkte
3.752
naja, Speck Obst ist Heart of Darkness//Apocalypse Now in der Wüste
 

Cibox

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.02.2011
Beiträge
235
Reaktionspunkte
13
Die ganze Assassin's Creed-Reihe... Da gibt's so viel zu schlucken. Video-Zusammenfassungen der Story würden bestimmt 10 Stunden dauern :-D
full ack! hab jeden Teil gezockt und mir schwant schon langsam dass das Ganz in ein LOST-Debakel enden wird. :$Allein schon die Tatsache dass man in Teil 4 (iirc) weder Juno noch Minerva erwähnt hat, zeigt ja fast dass sich die Programmierer selbst nicht mehr auskennen...
 
Oben Unten