GTA 6: Trevor-Synchronsprecher sagt, der Nachfolger erscheint "bald"

Icetii

Benutzer
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
97
Reaktionspunkte
37
Jetzt ist Deine Meinung zu GTA 6: Trevor-Synchronsprecher sagt, der Nachfolger erscheint "bald" gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: GTA 6: Trevor-Synchronsprecher sagt, der Nachfolger erscheint "bald"
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.294
Reaktionspunkte
6.713
Ort
Glauchau
2020 halte ich für zu früh. Dann gäbe es schon greifbareres zu GTA 6 (Map, Chars). Ich tippe frühestens auf Ende 2021 mit GTA 6, vielleicht auch Frühjahr 2022.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.471
Reaktionspunkte
4.248
Ort
Im schönen Franken
Bald? Na da lass ich "Trevor" bzw. seinen Sprecher/Darsteller mal noch was anderes zitieren, was ich glaube zum Thema GTA6 und bald

 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.688
Reaktionspunkte
1.264
Naja, wenn man bedenkt, dass das letzte GTA vor 6 Jahren erschienen ist, könnte es langsam Zeit für den Release von GTA 6 werden. Aber vermutlich haben sie Angst davor ihre Milchkuh GTA V zu früh zu erschießen. :D
 

sealofdarkness

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
298
Reaktionspunkte
118
Für so unwahrscheinlich halte ich das nicht. Immerhin gibt es jetzt erst das seit Jahren von Fans gewünschte Casino-Update + die Einbindung von Twitch Prime. Das beides sind Faktoren, die zeigen (könnten), dass es sich dabei um die letzten Melk-Mechanismen handelt um an das Geld des Kunden zu gelangen. Ich denke das Casino hat so lange auf sich warten lassen, weil Rockstar befürchtete die Spieler hätten zu schnell an Geld kommen können und/oder wären vom weiteren spielen und möglichen Geld ausgeben abgeschreckt gewesen, wenn diese im Casino nur Pech gehabt hätten.

Zudem kriegt man als Twitch Prime Kunde teilweise richtig gute Rabatte. Das ist quasi bares Geld was Rockstar sich lange nicht nehmen lassen wollte. Ich glaube Rockstar merkt schon, dass GTA Online langsam weniger Geld einnimmt und hat besagte Faktoren ins Leben gerufen, um trotzdem noch ausreichend relevant und profitabel zu bleiben.
 

GTAEXTREMFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
1.943
Reaktionspunkte
585
Ort
Osnabrück
Mir fehlt für ein 2020 Release mindestens ein Teaser. Wäre der wenigstens schon veröffentlicht, gäbe es ja so etwas wie ein wenig Hoffnung. Stand jetzt ist eine VÖ in 2020 eher unwahrscheinlich.
 

chris74bs

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.09.2018
Beiträge
215
Reaktionspunkte
49
Wer weiss das schon ausser Rockstar selbst :)
Stimmen könnte es trotzdem, RDR2 fürn PC am 5.11, mal ehrlich damit gerechnet hat so schnell niemand. :)
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.294
Reaktionspunkte
6.713
Ort
Glauchau
Naja aber RdR 2 war ja schon lange und satt für Konsolen bekannt. Beim PC-Release von Spielen die es längst auf Konsolen gab hat Rockstar noch nie großen Bahnhof darum gemacht. Siehe als jüngere Beispiele vor RdR 2 z.B. GTA IV und GTA V PC-Releases. Nur kurze Info daß das Spiel dann und dann kommt, einen kurzen Trailer und fertig ist die Laube.

Aber bei einem komplett neuen Titel wie GTA 6 ? Von dem noch keiner etwas näheres weiß außer dem Titel ? Der erst einmal nur für die Konsolen kommen dürfte ? Das ist etwas vollkommen anderes.
 

HolgerHans

Gesperrt
Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
138
Reaktionspunkte
31
Blödsinn. GTA V ist auch extrem umfangreich ohne GTA Online. Das gleiche gilt für RdR 2. Aber immer schön sinnfrei bashen.

Offensichtlich hat da jemand noch nicht RDR Online gesehen, oder die ganzen Umsätze mit Shark Cards. So naiv müsste man erstmal sein zu glauben dass sich Rockstar das alles entgehen lässt und nichts durch ihren Profit gelernt hätte.

Aber Fanboys waren schon immer gut darin solche Sachen zu ignorieren und schönzureden. Der Circlejerk hier ist belanglos.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.797
Reaktionspunkte
5.977
Offensichtlich hat da jemand noch nicht RDR Online gesehen, oder die ganzen Umsätze mit Shark Cards. So naiv müsste man erstmal sein zu glauben dass sich Rockstar das alles entgehen lässt und nichts durch ihren Profit gelernt hätte.

Aber Fanboys waren schon immer gut darin solche Sachen zu ignorieren und schönzureden. Der Circlejerk hier ist belanglos.
... ändert doch aber trotzdem nichts an der eigentlichen Aussage von MichaelG und Lox. ;)

Ich wurde von GTA V sehr gut unterhalten und habe den Online-Modus nicht einmal gestartet. Was genau ist denn jetzt eigentlich dein Problem? Ja, es gibt (Bezahl)Inhalte im Online-Modus, aber es ist jedem selbst überlassen diese zu erwerben bzw. den Online-Modus überhaupt zu starten. GTA V bot eine schöne Singleplayer-Kampagne ... das tat auch schon GTA 3, VC, SA & 4. Warum nicht also auch der sechste Teil?
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.068
Reaktionspunkte
5.451
Offensichtlich hat da jemand noch nicht RDR Online gesehen, oder die ganzen Umsätze mit Shark Cards. So naiv müsste man erstmal sein zu glauben dass sich Rockstar das alles entgehen lässt und nichts durch ihren Profit gelernt hätte.

Aber Fanboys waren schon immer gut darin solche Sachen zu ignorieren und schönzureden. Der Circlejerk hier ist belanglos.

Dass sie das alles noch zusätzlich oben drauf hauen,ist klar.
Aber solange man noch immer eine umfangreiche SP-Kampagne in dieser Form wie GTA oder RDR bekommt, ist mir das recht :wurst: (musste mal wieder her, das Ding)
Man kann jene Kampagnen ohne Einkäufe "locker" durchspielen.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.294
Reaktionspunkte
6.713
Ort
Glauchau
Eben. Ich habe in Online noch nie reingesehen. Weder bei GTA noch bei RdR. Weil mich weder der Onlinemodus interessiert noch Sharkcards oder was anderes. Mich interessiert rein der SP.

Daß Rockstar mit den Online-Modis haufenweise Geld generiert (mehr als mit dem Spiel selbst) ist sicher korrekt, interessiert mich bei der Sache aber nicht die Bohne. Solange der SP nicht darunter leidet ist mir der MP on Top vollkommen Banane.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.471
Reaktionspunkte
4.248
Ort
Im schönen Franken
Man kann jene Kampagnen ohne Einkäufe "locker" durchspielen.

so sieht es aus, genaugenommen gibt es (mit Ausnahme des bißchen Krams der Sonder-Editionen) sogar keinerlei kaufbare Microtransaktionen/DLCs für beide Spiele. Und beide Spiele stehen den (Basis-)Spielen der jeweiligen Vorgänger in Sachen Umfang in nichts nach, im Gegenteil, alleine die Welten sind deutlich größer und belebter als damals in GTA IV bzw dem ersten Red Dead Redemption
 
C

Celerex

Guest
Ich werde wohl nie verstehen, warum es überhaupt Leute gibt, die sich diese Sharkcards kaufen. Ich habe unzählige Stunden mit meinen Leuten in den Online Modus gesteckt und der einzige Sinn und Zweck besteht darin, durch die vorhandenen Aktivitäten Geld zu beschaffen, um sich neue Autos, Flugzeuge, Gebäude und Co. zu leisten. Sich das alles einfach so per Echtgeld zu kaufen, ist im Grunde genommen das gleiche, als würde man in einem SP-Game die grundlegenden (Gameplay-)Elemente einfach überspringen. Das macht einfach überhaupt keinen Sinn.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.761
Reaktionspunkte
6.170
Ort
Im Schattenreich ;)
Ich werde wohl nie verstehen, warum es überhaupt Leute gibt, die sich diese Sharkcards kaufen. Ich habe unzählige Stunden mit meinen Leuten in den Online Modus gesteckt und der einzige Sinn und Zweck besteht darin, durch die vorhandenen Aktivitäten Geld zu beschaffen, um sich neue Autos, Flugzeuge, Gebäude und Co. zu leisten. Sich das alles einfach so per Echtgeld zu kaufen, ist im Grunde genommen das gleiche, als würde man in einem SP-Game die grundlegenden (Gameplay-)Elemente einfach überspringen. Das macht einfach überhaupt keinen Sinn.

Und im Grunde ist das auch Cheaten und nichts anderes.
 
Oben Unten