GTA 5: Neue Gerüchte zum Release-Termin für PC, PS4 und Xbox One

DavidMartin

Redakteur
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
614
Reaktionspunkte
59
Website
www.videogameszone.de
Jetzt ist Deine Meinung zu GTA 5: Neue Gerüchte zum Release-Termin für PC, PS4 und Xbox One gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: GTA 5: Neue Gerüchte zum Release-Termin für PC, PS4 und Xbox One
 

Mav99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.08.2014
Beiträge
204
Reaktionspunkte
121
Was für ein Theater seitens Rockstar, erst um die Ankündigung, jetzt um den konkreten Termin.

Naja, mir ist es letztendlich egal. Nachdem wir so lange auf das Spiel warten mussten werde ich jetzt freiwillig noch länger warten. Auf einen Preis unter 20 Euro in einem Sale...
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.270
Reaktionspunkte
3.764
Was für ein Theater seitens Rockstar, erst um die Ankündigung, jetzt um den konkreten Termin.

Naja, mir ist es letztendlich egal. Nachdem wir so lange auf das Spiel warten mussten werde ich jetzt freiwillig noch länger warten. Auf einen Preis unter 20 Euro in einem Sale...

Und genau deswegen würde ich es Entwicklern nicht verübeln, den PC zu vernachlässigen, wenn es ständig nur heißt "Nur im Sale für unter 20 Euro". ^^ Man darf doch wohl froh sein, dass dieses Spiel überhaupt für den PC kommt und das scheinbar auch in guter Qualität. Wenn die Tests und Userwertungen zur PC-Version gut sind, werde ich mir GTA5 vielleicht sogar zum Vollpreis kaufen. Mal schauen. Wenn nicht, bleibe ich eben konsequent und kaufe es mir gar nicht.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.447
Reaktionspunkte
6.773
Ich werde es mir am Releasetag holen, weil ich will, daß auch ein nächstes GTA für den PC herauskommt.
 

Emke

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.07.2010
Beiträge
1.645
Reaktionspunkte
170
Mein Key ist auch schon vorbestellt, mir macht es nix aus noch länger zu warten :)
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.447
Reaktionspunkte
6.773
Storytechnisch dürfte das für Rockstar kein Problem werden. Und sooo schlecht war WD nun auch wieder nicht. Was eben fehlte war die Detailverliebtheit und Charaktertiefe die GTA auszeichnet. Da merkt man eben auch, daß Rockstar bezüglich Open World noch deutlich mehr Erfahrung hat als Ubisoft.
 

Mav99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.08.2014
Beiträge
204
Reaktionspunkte
121
Und genau deswegen würde ich es Entwicklern nicht verübeln, den PC zu vernachlässigen, wenn es ständig nur heißt "Nur im Sale für unter 20 Euro". ^^ Man darf doch wohl froh sein, dass dieses Spiel überhaupt für den PC kommt und das scheinbar auch in guter Qualität. Wenn die Tests und Userwertungen zur PC-Version gut sind, werde ich mir GTA5 vielleicht sogar zum Vollpreis kaufen. Mal schauen. Wenn nicht, bleibe ich eben konsequent und kaufe es mir gar nicht.

Rockstar vernachlässigt den PC doch jetzt schon.

Erst werden PC und "NextGen" Versionen totgeschwiegen damit man erst mal auf den alten Konsolen richtig abkassieren kann und bloß niemand auf die Idee kommt auf die besseren Versionen zu warten. Dann wird ein einziges Video gezeigt und lediglich "Herbst 2014" erwähnt. Auf jegliche weiteren Infos oder gar ein tatsächliches Datum wartet man bis heute. Sollen wir jetzt dankbar sein, das sie sich gnädigerweise herablassen doch noch eine PC-Version zu veröffentlichen?

Das die PC-Version später kommt ist kein Problem aber die Kommunikation ist - mit voller Absicht - unter aller Sau. Und ich lasse mich nicht gerne für Dumm verkaufen.
Dieses Spiel reicht möglichst billig in einem Sale... wenn überhaupt...

Und ob das Auswirkungen auf die Veröffentlichung weiterer Titel hat ist mir in dem Fall auch völlig egal.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.447
Reaktionspunkte
6.773
Das macht aber Rockstar schon seit GTA 3 ? bzw. spätestens seit GTA Vice City/San Andreas so. Das ist nichts bahnbrechend neues über das man sich aufregen könnte. Rockstar hat sich bei den PC-Versionen immer bedeckt gehalten und es gab kurz vor Release einen Trailer. Das wars.

Nur die Dauer für den Port ist dieses mal relativ lang. Aber wahrscheinlich hängt das auch mit der parallelen Entwicklung für die neuen Konsolen und GTA Online zusammen und mit den Erfahrungen aus der Releasekatastrophe um GTA IV.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.270
Reaktionspunkte
3.764
Rockstar vernachlässigt den PC doch jetzt schon.

Erst werden PC und "NextGen" Versionen totgeschwiegen damit man erst mal auf den alten Konsolen richtig abkassieren kann und bloß niemand auf die Idee kommt auf die besseren Versionen zu warten. Dann wird ein einziges Video gezeigt und lediglich "Herbst 2014" erwähnt. Auf jegliche weiteren Infos oder gar ein tatsächliches Datum wartet man bis heute. Sollen wir jetzt dankbar sein, das sie sich gnädigerweise herablassen doch noch eine PC-Version zu veröffentlichen?

Das die PC-Version später kommt ist kein Problem aber die Kommunikation ist - mit voller Absicht - unter aller Sau. Und ich lasse mich nicht gerne für Dumm verkaufen.
Dieses Spiel reicht möglichst billig in einem Sale... wenn überhaupt...

Und ob das Auswirkungen auf die Veröffentlichung weiterer Titel hat ist mir in dem Fall auch völlig egal.

Was letztlich aber nichts an meiner Aussage ändert. Sicher, die Informationspolitik lässt zu wünschen übrig. Aber nichtsdestotrotz ist RockStar den Spielern doch keine Erklärung schuldig. Es kommt, wenn es kommt. Und wenn die PC-Version qualitativ gut wird, dann umso besser. Punkt. Aus. Denn die Qualität des Spiels und der dahinter steckenden Arbeit hat nichts mit der PR-Abteilung, die für die mangelnde Information zuständig ist, zu tun. Ich selbst honoriere die Arbeit, die in das Produkt gesteckt wird, nicht aber die PR-Futzis, die Mist bauen.

Auf den Last Gen-Konsolen wird abkassiert, weil sich das Spiel dort nunmal hervorragend verkauft hat. Nicht mehr, nicht weniger. Du brauchst dich ja auch nicht für dumm verkaufen lassen. Es war von vornherein klar, dass es eine PC-Version geben wird. Die Frage war bisher nur: Wann?
 
Zuletzt bearbeitet:

MisterBlonde

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
626
Reaktionspunkte
285
Storytechnisch dürfte das für Rockstar kein Problem werden. Und sooo schlecht war WD nun auch wieder nicht. Was eben fehlte war die Detailverliebtheit und Charaktertiefe die GTA auszeichnet. Da merkt man eben auch, daß Rockstar bezüglich Open World noch deutlich mehr Erfahrung hat als Ubisoft.

Was Story und Figuren angeht, solltest du deine Erwartungen zurückschrauben. RDR und IV sind dahingehend wirklich hervorragend, erzählen ja beide die Geschichte eines Sünders, der die Vergangenheit bereut, aber gezwungen wird, die gleichen Fehler nochmal zu begehen. V ist "Style over Substance". Die Figuren sind eindimensionale Abziehbilder und es geht in erster Linie um überzogene Unterhaltung. Mit der überspitzten Satire haben sie es diemal für meine Begriffe dermaßen verhauen, dass ich die Geschichte nicht ernstnehmen konnte. Zumal da einige wirklich erzwungene Dinge im "Script" geschehen, die nicht so recht zum restlichen Spiel passen. Dahingehend war ich ziemlich enttäuscht. Den meisten ist es leider egal, da viele bei GTA sowieso die Story nicht spielen. Schade eigentlich.

WD erzählt die deutlich reifere Geschichte, wenn auch eher uninteressant verpackt. V macht halt mehr Spaß. Beide blieben weit hinter den Möglichkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Else1997

Benutzer
Mitglied seit
21.12.2012
Beiträge
78
Reaktionspunkte
5
Was Story und Figuren angeht, solltest du deine Erwartungen zurückschrauben. RDR und IV sind dahingehend wirklich hervorragend, erzählen ja beide die Geschichte eines Sünders, der die Vergangenheit bereut, aber gezwungen wird, die gleichen Fehler nochmal zu begehen. V ist "Style over Substance". Die Figuren sind eindimensionale Abziehbilder und es geht in erster Linie um überzogene Unterhaltung. Mit der überspitzten Satire haben sie es diemal für meine Begriffe dermaßen verhauen, dass ich die Geschichte nicht ernstnehmen konnte. Zumal da einige wirklich erzwungene Dinge im "Script" geschehen, die nicht so recht zum restlichen Spiel passen. Dahingehend war ich ziemlich enttäuscht. Den meisten ist es leider egal, da viele bei GTA sowieso die Story nicht spielen. Schade eigentlich.

WD erzählt die deutlich reifere Geschichte, wenn auch eher uninteressant verpackt. V macht halt mehr Spaß. Beide blieben weit hinter den Möglichkeiten.

Da GTA V mein erstes "eigenes" Gta ist (GTA III bei meinem Bruder auf der Ps2 zum Auto fahren und GTA IV bei meinem Bruder auf der PS3 einige Stunden gezockt), kann ich das Spiel zwar Storytechnisch nicht vergleichen, aber allein der Umfang hat mich sowas von umgehauen und fegt Teil IV in dieser Kategorie aber sowas von weg. Angefangen mit der riesigen, abwechslungsreichen Map, über einen so großen und unterschiedlichen Fuhrpark, welcher auch noch in großem Umfang getunt werden kann und die witzigen Nebenmissionen und einige zufällige Ereignisse ist das Spiel erste Sahne.
Da ich ja keinen direkten Vergleich hab, fand ich die Story echt gut und vor allem auch lang und abwechslungsreich, dadurch dass man sich während der Story oftmals länger in verschiedenen Umgebungen aufhält
(in Los Santos' Ghettos und Luxusstadtteilen, sowie auf dem Land und in der Wüste), auch wenn die Motive doch fragwürdiger sind, als Nicos in Liberty City (wie gesagt: ein bisschen hab ich Teil IV auch gezockt).
Für mich war das Spiel dennoch jeden Cent wert und ich werde es mir wahrscheinlich auch noch einmal für PS4 holen, da ich auch GTA Online trotz anfänglicher Schwierigkeiten sehr, sehr geil finde.

Und ja, das hört sich alles ganz schön nach Fanboy-Gelaber an was es bestimmt auch zu einem Gewissen teil ist :-D Ich bin seit dem ersten Trailer sofort auf dem Hype-Train mitgefahren
 

MisterBlonde

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
626
Reaktionspunkte
285
Wenn das mein erstes GTA gewesen wäre, hätte ich das gleiche gesagt, wie du. Da ich all diese Gefühle aber schon in GTA: San Andreas hatte (riesige, abwechslunsgreiche Spielwelt, Tuning, riesiger Fuhrpark etc.), hielt sich meine Begeisterung für diese aufgewärmten Inhalte in Grenzen. Klar, war schon schön, dass man diese Elemente wieder mitreingepackt hat, auch, wenn man dafür andere Dinge wieder rausgenommen hat (Begehbare Burgerläden, Hot-Dog-Stände, In-Game-Kamera beim Taxifahren etc.) Daran, dass ich zu Nico Bellic aber eine Bindung hatte, die Michael, Trevor und Franklin zusammen nicht erreichen, tröstet das aber nicht hinweg. Auch zu Grove-Street-Families hatte ich in GTA SA eine Bindung, weil sich Ernst und Blödsinn gut die Waage gehalten haben. Wie gesagt: Spaß macht V in jedem Fall, nur mochte ich die ernste Herangehensweise in IV halt sehr. Ist halt Geschmackssache.

Nachdem ich neulich die Beta von "The Crew" gespielt habe, wird mir dagegen das "winzige" Los Santos aber ziemlich abgehen. Es ist zwar schon groß, aber verdammt leer und bietet gar nicht so viele Interaktionsmöglichkeiten. Zu viele Berge, nur eine große Autobahn etc. Mal sehen, was im nächsten GTA gemacht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.447
Reaktionspunkte
6.773
Och von wegen Klamauk/Blödsinn: hör mir mit dem zugekifften Ryder aus SA auf. :-D :-D

Und ich fand GTA V (habs für die PS3) nicht soo schlecht. Gut es gibt Verbesserungspotential. Aber die Jungs haben alle einen differenzierten Charakter. Allein schon der Psycho Trevor. Auch der mit der nervenden Familie überforderte Michael. Und auch Franklin.

Und bei SA nervte es mich, die Freundinnen Tamagochi-Artig bei guter Laune zu halten, bei GTA IV war es der nervende Cousin, der mir auf die Nüsse ging.
 

MisterBlonde

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
626
Reaktionspunkte
285
Och von wegen Klamauk/Blödsinn: hör mir mit dem zugekifften Ryder aus SA auf. :-D :-D

Ich fand den superwitzig und solche Leute gibt es sogar Heute noch. :-D Trotzdem natürlich kein ernstzunehmender Charakter.

Eben, du sagst es selbst: "Der Psycho Trevor" - das ist alles, was er ist: ein Psycho. Es gibt auch Psychopathen mit Facetten, siehe Hannibal Lecter, Patrick Bateman, Dexter, der Joker etc. Mir war das "er ist ein Psycho" zu wenig und differenziert ist bei Trevor wirklich gar nichts. Muss ja auch nicht, schließlich war das nur ein Alibicharakter, um dem durchschnittlichen GTA-Spieler eine Figur zu geben, mit der sie Quatsch machen können, ohne eine selbstreflektierende Figur ala John Marston oder Nico Bellic "ertragen" zu müssen. Nichtsdestotrotz ist Trevor eine wahnsinnig-gute Vorstellung von Steven Ogg gewesen und bleibt mir auch im Gedächtnis.
 

LSD-Goat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.02.2014
Beiträge
225
Reaktionspunkte
47
Und genau deswegen würde ich es Entwicklern nicht verübeln, den PC zu vernachlässigen....
Du immer mit deinem jugendlichen Wunschdenken^^

Nur weil dir die Attitüden einiger "elitären PC User" (die du dir hier immer fein säuberlich rauspickst) nicht passen der ganzen PC Spieleplattform immer pauschal den Untergang zu wünschen, find ich mies. Ohne die Rassismus Keule zu schwingen, das ist wie "Wenn sich einige Ausländer schlecht benehmen sollen sich die Ausländer auch nicht wundern wenn sie ausgewiesen werden."

Ich für meinen Teil bin auch nicht bereit viel mehr als 30€ für GTA5 zu zahlen, je nachdem wie gut die Portierung / Verbesserungen sind. Das verhalten seitens Rockstar ist aber nur einer der Gründe dafür, hauptsächlich weil es bei erscheinen schon gut 1 Jahr alt sein wird und mich die Singleplayer Kampagne nur wenig interessiert. Und nachdem wir jetzt schon ein Jahr auf das Spiel warten durften, hab ich persönlich auch kein Problem mehr damit zu warten bis es im Sale ist. Nicht aus Trotz, sondern einfach weil es mir egal geworden ist :)
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.270
Reaktionspunkte
3.764
Du immer mit deinem jugendlichen Wunschdenken^^

Nur weil dir die Attitüden einiger "elitären PC User" (die du dir hier immer fein säuberlich rauspickst) nicht passen der ganzen PC Spieleplattform immer pauschal den Untergang zu wünschen, find ich mies. Ohne die Rassismus Keule zu schwingen, das ist wie "Wenn sich einige Ausländer schlecht benehmen sollen sich die Ausländer auch nicht wundern wenn sie ausgewiesen werden."

Ich für meinen Teil bin auch nicht bereit viel mehr als 30€ für GTA5 zu zahlen, je nachdem wie gut die Portierung / Verbesserungen sind. Das verhalten seitens Rockstar ist aber nur einer der Gründe dafür, hauptsächlich weil es bei erscheinen schon gut 1 Jahr alt sein wird und mich die Singleplayer Kampagne nur wenig interessiert. Und nachdem wir jetzt schon ein Jahr auf das Spiel warten durften, hab ich persönlich auch kein Problem mehr damit zu warten bis es im Sale ist. Nicht aus Trotz, sondern einfach weil es mir egal geworden ist :)

Wie kommst du auf "jugendliches Wunschdenken"? Ich bin a.) näher an den 30 als an den 20 (ergo ist mein Denken alles andere als jugendlicher Natur) und b.) wünsche ich niemandem den Untergang. Ich sagte lediglich, ich verübel es den Entwicklern nicht, wenn sie den PC als Plattform vernachlässigen. Aber hauptsache, erstmal völligen Unfug in meine Worte hinein interpretieren. :)

Mir ist GTA5 übrigens auch mehr oder weniger egal. Aber wenn es (wie ich schon sagte) wirklich gut wird, bin ich bereit, den Vollpreis zu zahlen.
 
Oben Unten