Grafikkarten und CPUs: AMDs neues Line-Up ist da

AntonioFunes

Autor
Mitglied seit
29.09.2010
Beiträge
304
Reaktionspunkte
93
Jetzt ist Deine Meinung zu Grafikkarten und CPUs: AMDs neues Line-Up ist da gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Grafikkarten und CPUs: AMDs neues Line-Up ist da
 

burzum793

Benutzer
Mitglied seit
13.09.2017
Beiträge
87
Reaktionspunkte
42
Hmm... sollte die 2070 Super preislich noch der RX 5700 XT annähern (~450€) wirds wohl eine Nvidia ansonsten eine AMD. Raytracing ist für mich noch nicht interessant genug und um diese Generation bis Ende 2020 zu überbrücken, wenn AMD auch mit Raytracing kommt, würde es reichen. So langsam paßt ja halbwegs das Preisleistungsverhältnis wieder für meinen Geschmack.Die Entwicklung allgemein ist aber leider auch nicht soooo geil. Heute bekommt man halt für ~400€ Leistung die man schon 2016 für 800€ bekam. Grundsätzliche würde ich mir ja aber mal merklich mehr Power wünschen als nur die gleiche Power für weniger Geld. :(
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.966
Reaktionspunkte
4.380
Grundsätzliche würde ich mir ja aber mal merklich mehr Power wünschen als nur die gleiche Power für weniger Geld. :(
Sehr viel mehr wird nicht kommen. Die Physik kann man eben nicht überwinden. Schon jetzt sind die einzelnen Leiterbahnen der Chips so klein das teils schon die Gesetze der Quantenmechanik greifen, und die kann man nun mal nicht überwinden. Auch das mooresche Gesetz findet keine Anwendung mehr, nun ja hat ja auch lange genug gehalten.
Wir sind eben so langsam an dem Punkt angekommen wo es noch kleiner nicht mehr geht, außerdem wird es dann auch immer teurer je kleiner es wird so das es sich für die Firmen nicht mehr wirklich lohnt, oder irgendjemand erfindet einige Physik Gesetze ganz neu :-D. Es müssen eben erstmal neue Ideen her, denn außerhalb von Klein gibt es ja noch andere Sachen die mehr Speed und Leistung bringen, gerade im Gaming Bereich. Sollen die Entwickler auch endlich mal die volle Kernpower ausnutzen. Kann ja nicht sein das zig Jahre alte 2-4 Kern Intelchips heutigen 8-16 Kernern im Bereich Gaming immer noch Paroli bieten.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.065
Reaktionspunkte
7.048
Naja die Leiterbahnen der CPU werden auch immer kleiner und kommen sicher auch bald an ein natürliches Limit.
 

burzum793

Benutzer
Mitglied seit
13.09.2017
Beiträge
87
Reaktionspunkte
42
Sehr viel mehr wird nicht kommen. Die Physik kann man eben nicht überwinden. Schon jetzt sind die einzelnen Leiterbahnen der Chips so klein das teils schon die Gesetze der Quantenmechanik greifen, und die kann man nun mal nicht überwinden. Auch das mooresche Gesetz findet keine Anwendung mehr, nun ja hat ja auch lange genug gehalten.Wir sind eben so langsam an dem Punkt angekommen wo es noch kleiner nicht mehr geht, außerdem wird es dann auch immer teurer je kleiner es wird so das es sich für die Firmen nicht mehr wirklich lohnt, oder irgendjemand erfindet einige Physik Gesetze ganz neu :-D.
Kleiner geht nicht mehr? Noch ist da Spielraum. Außerdem sagte ich nur das ich mir mehr Leistung wünsche, nicht das die Struktur damit zwingend kleiner werden muß. TSMC will nächstes Jahr 5nm in Masse fertigen https://www.extremetech.com/computi...and-but-5nm-set-for-2020-volume-manufacturing. 3nm sind für 2022 geplant und 2nm danach auch noch zu erreichen. https://wccftech.com/tsmc-2nm-research-taiwan/Welche quantenmechanischen Effekte greifen denn bereits jetzt? ;) Quantenmechanik ist letzten Endes alles wenn ich es weit genug runterbreche. Und selbst wenn die Leckströme zu schlimm werden: Irgendwann geht es damit weiter https://www.sciencealert.com/scient...-electrons-and-photons-in-a-single-transistor dann existiert das Problem nicht, da kein Wiederstand.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Kleiner geht nicht mehr? Noch ist da Spielraum. Außerdem sagte ich nur das ich mir mehr Leistung wünsche, nicht das die Struktur damit zwingend kleiner werden muß. TSMC will nächstes Jahr 5nm in Masse fertigen https://www.extremetech.com/computi...and-but-5nm-set-for-2020-volume-manufacturing. 3nm sind für 2022 geplant und 2nm danach auch noch zu erreichen. https://wccftech.com/tsmc-2nm-research-taiwan/Welche quantenmechanischen Effekte greifen denn bereits jetzt? ;) Quantenmechanik ist letzten Endes alles wenn ich es weit genug runterbreche. Und selbst wenn die Leckströme zu schlimm werden: Irgendwann geht es damit weiter https://www.sciencealert.com/scient...-electrons-and-photons-in-a-single-transistor dann existiert das Problem nicht, da kein Wiederstand.
Die Größe der Chips ist für die Leistung in der Tat nicht ganz so wichtig. Die GPU bei einer RTX 2080 ist zB von der Fläche her 70% größer als bei einer RTX 2060/2070. Aber die Produktion ist halt teurer, wenn man pro Rohstoffmenge weniger Chips herstellen kann. Und filigranere Strukturen sind auch idR effizienter.
 
Oben Unten