grafikkarten lüfter tauschen

reudendjango

Guest
Mitglied seit
10.11.2014
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
grafikkarten lüfter tauschen

hi leute

folgendes problem ich habe festgestellt das an meiner karte einer xfx r9 280x dd einer der lüfter kaputt ist ..."die" lüfter drehen mit ca 75% und karte wird knapp 80° heiß (zb bei fallout4 oder gta) was denke ich zuviel ist zumal die cpu kaum über 50° kommt..... und hatte auch schon so vermute ich 3 abstürze bzw freezes deswegen ...mir ist dann später halt aufgefallen das einer der lüfter sich sehr viel langsamer dreht als der andere.... hab ihn auch schon rausgeschraubt (was ne fummelarbeit ) um zu sehen ob dort staub oder so drin ist..sah aber alles ok aus

nun kam ich nach ein wenig recherche auf die idee selber einen custom kühler draufzuschrauben
den hier Arctic Accelero Xtreme IV 280X Aktiv - Hardware,

und jetzt wollte ich fragen ob man dabei extrem viel falsch machen kann bzw ob der lüfter was taugt :)

system zurzeit
i5 4460 mit brocken eco
8 gb corsair dimm ram
asrock z97 pro 4
xfx r9 280 x dd
1 tb seagate hybrid festplatte
corsair rm550x
alles unter win 7

mfg mark


edit:
ich hab mal gedacht ich lade mit mal furmark runter 15 min benchmark...karte kommt auf 82° lüfter 92 % auslastung 99 %..nach 8 min standbild... rechner geht kurz aus fährt hoch..beim windows passwort eintippen geht er wieder aus und fährt wieder hoch diesmal aber zum glück bis zum desktop :)
(also ich denke echt das der kühler einen weg hat bzw nicht das tut was er soll )
 
Zuletzt bearbeitet:

fabo-erc

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2004
Beiträge
329
Reaktionspunkte
7
nur mut...

meiner meinung nach kann man da recht wenig falsch machen (habs selber des öfteren schon gemacht).

wenn du nicht gerade 2 linke hände hast und dir zeit und ein ordentlichen arbeitsplatz suchst sollte das kein problem sein!
bei dem neuen lüfter sollte auch so etwas wie eine einbauanleitung bei liegen!

alten lüfter abschrauben-> gpu und andere zu kühlenden bauelement von der alten leitpaste befreien und reinigen -> neue passte drauf-> lüfter drauf -> fertig


kannst dir ja auch mal videos zu dem thema anschauen ist zwar schon älter aber das sollte wurst sein


viel glück :P


-fabo
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Bei der R9 280X sind 80 Grad eigentlich NULL Problem. Grafikkarten dürfen VIEL heißer werden als CPUs, und selbst bei einer CPU wäre es erst ab 70 Grad "kritisch". Die R9 280X kann sogar 90 Grad heiß werden. 80 Grad ist da bei den meisten Modellen an sich nichts besonderes. Aber wenn ein Lüfter definitiv nicht mehr korrekt arbeitet, dann könnte es sein, dass vlt ein Spannungswandler zu heiß wird, was Dir im Temperatur-Tool gar nicht angezeigt wird. Das misst ja nur die Kern-Temp.

In dem Fall kannst du natürlich einen neuen Kühler aufsetzen. Wobei gute 50€ für eine 280X schon eine deftige Investition ist... ^^ Zumal am Ende vielleicht das Problem doch woanders liegt.

Informier Dich aber, ob das Platinendesign Deiner Karte auch passt, denn manche R9 280X sind nicht ganz dem AMD-Design entsprechend. Infos auch beim Kühler-Hersteller https://www.arctic.ac/de_de/accelero-xtreme-iv-280-x.html


Was du auch machen kannst: Vielleicht kannst du das Gehäuse des Grafikkartenkühlers entfernen, den defekten Lüfter abbauen und dann mal einen zB 120mm-Lüfter dort irgendwie befestigen und testen, ob das hilft. Also, das Gehäuse dann einfach weglassen und den Lüfter auf den "nackten" Kühlkörper montieren.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.248
Reaktionspunkte
4.070
Schau mal im Treiber nach ob die Lüfter irgendwie bei 75% festgestellt sind, so das sie nicht weiter hoch gehen.
Ansonsten mal MSI Afterburner installieren und da Lüfter nach oben drehen lassen bei gewisser Temperatur Einstellung.
80° auf Dauer wenn du spielst sind aber überhaupt kein Problem und gerade auch bei AMD Karten so ziemlich normal. Eng wird es erst wenn dauerhaft weit über 90° die Regel sind.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Schau mal im Treiber nach ob die Lüfter irgendwie bei 75% festgestellt sind, so das sie nicht weiter hoch gehen.
er schrieb ja unten im Posting "karte kommt auf 82° lüfter 92 % auslastung 99 %..nach 8 min Standbild" ;)
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.248
Reaktionspunkte
4.070
aso, ok sorry nicht den schluss gelesen.;)
 
TE
R

reudendjango

Guest
Mitglied seit
10.11.2014
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
hey erstmal danke für die antworten

also die gute nachricht ist..ich habe mir den lüfter grad bestellt..die schlechte is ich muss den auch einbauen ..aber youtube sei dank sollte es schon klappen

aber das mit den spannungswandlern hört ja schon fast plausibel an zumal es auch der vordere lüfter ist der sich (laut augenmaß) 30-40 % langsamer dreht..und unter diesem auch so glaube ich die wandler sitzen
und btw klar sind 50 € viel geld für ne alte karte..grad wenn man bedenkt das es vieleicht nur ein treiberproblem sein könnte..aber vieleicht hat auch die festplatte einen weg oder es ist was ganz anderes...kann man vorher nicht wissen...trotzdem bin ich gern bereit etwas geld auszugeben wen ich die karte dadurch von 75°+ auf vieleicht 65° oder sogar noch weniger runterkühlen kann

was das mit den lüfter regeln angeht...afterburner hab ich drauf...und wenn ich an dem regler etwas rumspiele merkt man auch wie die karte deutlich lauter (oder leiser ) wird :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Falls Deine Karte doch hin sein sollte: der Kühler passt ja auch auf zahlreiche neuere Karten, vlt holst du dann ein billiges Modell zB einer R9 380X oder ein Auslaufmodell-Schnäppchen der R9 390 oder GTX 970 und machst denn da drauf ;)
 
TE
R

reudendjango

Guest
Mitglied seit
10.11.2014
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
hey leute
mal ein kurzer nachbericht meinerseits...also...der kühler ist ein/draufgebaut ... und es ist einfach nur lächerlich was die leistung angeht ich habe den kühler einfach mal auf 40% gelocked und die karte kommt in 15 min furmark nicht über 61°
so weit so gut...ABER..ich habe weiter hin abstürze und freezes in fallout...war zwar erst extrem happy das die karte fast die selbe temperatur hat wie im idle...jedoch als ich nach 10 min spielzeit ein bild sah..das so ausschaute als habe jemand meinen monitor zerrissen ...war ich leider nicht mehr ganz so glücklich....die gute nachricht ist aber das ich die ursache "eventuell" gefunden habe...da ich recht viel wow gespielt habe in den letzten tagen..und dort Keine freezes oder zerrissenen bilder zu sehen bekam..ist mir aufgefallen das auch mein xbox controller nicht angeschlossen war..denn über diesen bin ich vor ein paar monaten mit meinem stuhl gerollt und ein teil der kabelummantelung (ca 6-8 mm) ist abgegangen... dachte mir halt isoband drum und fertig....aber was ist wenn die frezzes und abstürze nur durch das gamepad verursacht werden durch eine art kurzschluss oder so...die haben zb auch erst angefangen als das kabel kaputt war...und traten nie auf (soweit ich mich erinnern kann ) wenn er nicht angeschlossen war :)
hat jemand ähnliche erfahrungen mit sowas...weil für mich klingt es so als war das von anfang an die ursache :-D
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Also, ich hab von so was noch nie gehört, aber es wäre sicher denkbar, dass durch einen Kurzschluss der USB-Port dermaßen gestört wird, dass es bei bestimmten Befehlen zu Fehlern kommen kann selbst bei der Grafik. Aber da musst du mal weitertesten, ob es wirklich nur damit zu tun hatte. Wenn ja, dann freu dich über ne leisere neue Lüftung der Karte ;)
 
Oben Unten