Gothic 3-Abstürze ohne Ende... fast ohne Ende

SchwarzerQuader

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.10.2006
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
Gothic 3-Abstürze ohne Ende... fast ohne Ende

Einen angenehmen Abend wünsche ich.

Ja, auch ich war ziemlich heiß darauf, Gothic 3 loszuzocken, sobald es nur geht. Nachdem das Spiel nun heute Mittag mit einem Tag Verspätung bei mir zu Hause eintrudelte, wurde sogleich das Spiel installiert und getestet. Dass es wohl zu technischen Problemen kommen würde, erwartete ich bereits, jedoch nicht in diesem Ausmaße. Da sich mir die Fehlerquelle nicht offenbaren will, bitte ich euch um Rat, welche Ursachen die Probleme haben könnten und welche Maßnahmen ich bisher vielleicht noch vergas. Inzwischen wäre ich wohl nur noch frustriert, wenn sich nicht zumindest ein wenig Positives ergeben hätte.

Doch zunächst die sachliche Problembeschreibung.

Mein System sieht wie folgt aus:
AMD Athlon XP 2800+ (Barton mit 2083 MHz, nicht übertaktet)
MSI K7N2-L mit nForce 2-Chipsatz, aktuelles BIOS
Sapphire ATI Radeon 9700 (nicht Pro, nicht übertaktet)
Insgesamt 1024 MB RAM
Auslagerungsdatei liegt auf eigener Partition, derzeit 1536 MB groß
Creative SoundBlaster Audigy 2 ZS
Windows XP Professional SP2, zuletzt vorgestern geupdatet

Das System wurde vor drei Jahren von mir zusammengebaut und im Laufe der Zeit nur mit Arbeitsspeicher und der Soundkarte aufgerüstet.

Die Installation von Gothic 3 verlief reibungslos, keine Fehlermeldungen, keine Auffälligkeiten. Die DVD startet tadellos, Werbeeinblendungen sind einwandfrei. Nachdem die Grafikeinstellungen überprüft und ein wenig unter "Mittel" angepasst wurden, startete ich ein neues Spiel, nach der recht langen Ladezeit lief das Intro anstandslos ab. Die Auflösung betrug zu dem Zeitpunkt 1280x1024 @ 60 Hz (native Auflösung halt).
Als es daraufhin in den Kampf überging, geschah der erste Absturz, die Grafikkarte versuchte sich dank VPURecover zu retten, ein größtenteils beiger Pixelbrei zierte als Folge dessen nach kurzem Monitor-Standby dessen Bild, bis dann ca. 15 Sekunden später, das gesamte System abstürzte, was die Tonschleife deutlich machte.
Kann passieren, dachte ich und startete das System neu, der Eintritt in den Kampf lief dieses Mal reibungslos ab, nach ca. einminütigem Kampf stürzte das System nun erneut ab.
Einen Neustart später setzte ich die Grafikeinstellungen hinab, reduzierte auf 1024x768 @ 60 Hz und konnte etwa 2 Minuten spielen, drei Quicksaves waren möglich, danach wieder Absturz, diesmal immerhin mit Bluescreen und dem Verweis auf die Datei "ati2dvag" (so sollte sie gehießen haben).
Nun gut, mir fiel ein, dass ja auch noch der alte Catalyst 6.6 lief, also testete ich den 6.8.
Neuen Treiber installiert, wagte ich den Kampf erneut, wieder fielen drei, vier Orks, bevor der Absturz folgte.
Fast Write im Treiber deaktiviert, alle Einstellungen überprüft, kein Erfolg, wieder Absturz nach wenigen Orks.
Update auf Catalyst 6.9, Einstellungen überprüft, kein Erfolg.
Wechsel auf die Omega-Version des 6.9, kein Erfolg.
Schrittweise reduzierte ich nun die einzelnen Grafikeinstellungen, kein Erfolg. Inzwischen hatte ich mich immerhin bis zum Sieg über alle Orks im Dorf durchgestürzt und konnte einige der Häuser durchsuchen.
Ich reduzierte nun den Shader auf 1.4 und deaktivierte den Bloom-Effekt, schrittweise natürlich. Nach der Shaderreduktion verzögerte sich der Absturz, wie bei jeder anderen Detailsenkung, noch ein wenig, zudem schaffte die Grafikkarte nun immerhin beim ersten Mal den Neustart dank VPURecover, doch kurz darauf folgte ein zweiter Absturz, der wieder einen Systemneustart erforderte. Auch die Abschaltung des Bloom-Effektes brachte nichts außer einiger Sekunden mehr.
Mit den Ideen sowie Nerven und Lust allmählich am Ende entschloss ich mich, noch zwei Versuche zu starten.
Der erste bestand in einer totalen Absenkung aller möglichen Details auf die niedrigste Stufe. Lohn der Mühen: Ein paar Sekunden mehr bis zum Absturz.

An dieser Stelle bitte ich nochmals um Hilfe und Ratschläge. Ist jemandem ähnliches wiederfahren, der das Problem lösen konnte? Ist von Seiten der Hersteller schon etwas dazu geäußert worden, was ich bisher übersah? Wer eine Lösung weiß, melde sich bitte, wichtiges und fehlerrelevantes wurde bis hierher gesagt. Nun folgt nur noch Abschlussmaßnahme Nummer 2...

Nach all den Abstürzen entschloss ich mich zu einer allerletzten Maßnahme, von der ich sagen muss, dass sie tatsächlich die einzige von allen war, bei der das Spiel NICHT abstürzte, sondern durch mich persönlich korrekt beendet wurde. Was ich tat?
Ich setzte die Auflösung wieder auf 1280x1024 @ 60 Hz und setzte ALLE Details auf die HÖCHSTE Stufe. Entfernungsdetails, Objektdetails, Tiefenunschärfe, 4-fach Anisotrope Filterung, halt alles, was sich irgendwie nach rechts ziehen ließ.
Und ja, es ist nicht gelogen, die Grafikkarte stürzte in dieser Einstellung nicht ab. Ich spielte nun gut eine Stunde lang ohne Absturz. Und ja, in dieser Stunde hatte mir Gothic 3 richig gefallen. Zwar gebe ich zu, dass das Spiel mit durchschnittlich 1,25 fps nicht sehr flüssig lief, doch es lief überhaupt! Und was da auch noch lief...
Die Leistung innerhalb des Dorfes war mit ca. 0,5 Bilder noch schlimmer, doch reichte sie, um das Dorf zu verlassen. In die Freiheit ruckelnd erkundete ich die Welt mit der nur kurz geglaubten Zeitspanne bis zu einem Absturz, so gut es ging. Neben bunten Pilzen und einem Pixelbrei anstelle des Interfaces entdeckte ich auch noch blinkende Scavenger sowie einige schwarze Quader nahe des Leuchtturmes. Einer war ein NPC, einer ein Lagerfeuer, ein weiterer ein Wildschwein, wie mir mein Bogen verriet. Nachdem dieser nach etwa 6 Sekunden voll gespannt war, begann ich meinen ersten Kampf, wobei die Framerate gleich um satte 20% auf 1fps einbrach. Nichts destotrotz schaffte ich es tatsächlich, das Wildschwein zu erlegen!
In recht abgehackten Bewegungen umgedreht, erspähte ich den Anblick des Landes erst einmal richtig. Naja, halbwegs richtig. Man stelle sich das etwa wie folgt vor (wobei jedes Semikolon ein Frame trennt):

Drehung; Drehung; Drehung; Wiese; Wiese und Hügel; Hügel und Bäume; nur Bäume; nur Hügel; schwarzer Himmel; rosa Himmel; rosa Bäume; wieder schwarzer Himmel, wieder nur Hügel; etc.

In diesem bewusstseinserweiterten Zustand habe ich es nun noch immerhin geschafft, zwei Scavenger gleichzeitig zu erledigen (mit Bäumen im Hintergrund, denen offenbar kleinen Papiertüten über die Äste gestülpt wurden), Gorn zum Reden zu bringen, während schwarze Quader das Dorf überrannten, meinen Helden verschlungen und wieder verschwanden, mit Diego über die Orks zu plaudern, ungeachtet der plötzlich knallgrünen Rüstung des Helden sowie dessen temporären Verlustes seines Kopfes oder ganzen Körpers, von Lester in einem fünfminütigen Gespräch, welches aus vier Minuten ruckelndem Schweigen bestand, den Verlust des Schiffes in Erfahrung zu bringen, und letztlich wieder zu den drei Jungs zu gehen und mir, begleitet von weißen Kästchen im Himmel und Zebrastreifen auf dem Boden, das weitere Vorgehen erklären zu lassen.

Nun, alles in allem wie man sieht zumindest kleine Fortschritte sowie ein Riesengaudi. An sich mag man stolz sein können, auf einem drei Jahre alten Rechner Gothic 3 in höchster Detailstufe spielen zu können (zumal es da neben den Quadern und Zebrastreifen richtig nett aussah), dennoch muss ich gestehen, dass ich mir die Abenteuer in Myrtana doch anders vorstellte. Daher noch einmal die Bitte: Rettet mich vor den schwarzen Quadern! Sie sind überall! Kein Scherz!
 

Ufuk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.11.2001
Beiträge
115
Reaktionspunkte
0
AW: Gothic 3-Abstürze ohne Ende... fast ohne Ende

Ein guter Kumpel von mir hat sich das spiel gestern mit mir zugelegt

sein rechner 3Ghz Intel
1GB RAM
9700pro

klar flüssig ist nicht möglich aba er kann es auf "mittel" einstellen und spielt mit Laderuckler

wenn man das spiel startet belegt es im arbeitsspeicher schon gleich 1GB


glaub dein problem betrift evt auch eine aktuellere grafikkartentreiber
 

Hells_Bells

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.10.2002
Beiträge
482
Reaktionspunkte
0
AW: Gothic 3-Abstürze ohne Ende... fast ohne Ende

Tja, mit der Grafikkarte wird man bei Gothic3 nicht mehr die rechte Freude haben.
Aber das erste was ich an seiner Stelle machen würde, ist dieses unsägliche VPU-Recover abzuschalten.
Das ist der grösste Mist, den ATI je erfunden hat.
War schon bei vielen Games für Abstürze gut.

Edit: Ach und die Quader wird man bei Shader 2.0 Karten ganz einfach los....Tiefenunschärfe abstellen, warum das bei Shader 2.0 Karten überhaupt anwählbar ist, wundert mich.
 
TE
S

SchwarzerQuader

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.10.2006
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
AW: Gothic 3-Abstürze ohne Ende... fast ohne Ende

Nun, in Hinsicht auf den Treiber habe ich ja bereits vier Versionen versucht (Catalyst 6.6, 6.8, 6.9 sowie den Omega 6.9), keiner jedoch brachte Verbesserungen mit sich.

VPURecover hatte ich testweise übrigens auch schon ausgeschaltet, was nur zu Folge hatte, dass der Absturz um die Zeit des erfolglosen Grafik-Neustarts verkürzt wurde, ausgeblieben war er jedoch nicht. Ich dachte eigentlich, das geschrieben zu haben, aber naja, nach 0 Uhr fällt schonmal was unter den Tisch. ;)

Der Witz an der ganzen Sache (neben der tollen Grafik in bester Einsellung :-D ) war ja auch, dass es mit Absenkung der Detail immer ein klein wenig besser wurde, aber erst das Zuschalten aller Detail die Abstürze ganz verschwinden ließ.

@ Ufug: Eventuell zu gering dimensionierter Arbeitsspeicher ging mir auch bereits durch den Kopf, allerdings lag der Fehler immer eindeutig bei der Grafikkarte. Zudem ist es mir momentan nicht möglich, den Rechner quasi auf Verdacht aufzurüsten, weswegen ich halt eine genaue Ursache suche.
 
TE
S

SchwarzerQuader

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.10.2006
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
AW: Gothic 3-Abstürze ohne Ende... fast ohne Ende

Ich kann Fortschritte vermelden. Leider in die falsche Richtung.

Auch das Starten anderer 3D-Spiele wie World of Warcraft ist nicht mehr möglich, genanntes Spiel stürzt im Hauptmenü bereits ab.

Kann es eventuell sein, dass die DirectX-Dateien, die Gothic 3 mitliefert die Fehlerquelle darstellen?
 

Hells_Bells

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.10.2002
Beiträge
482
Reaktionspunkte
0
AW: Gothic 3-Abstürze ohne Ende... fast ohne Ende

SchwarzerQuader am 15.10.2006 20:49 schrieb:
Ich kann Fortschritte vermelden. Leider in die falsche Richtung.

Auch das Starten anderer 3D-Spiele wie World of Warcraft ist nicht mehr möglich, genanntes Spiel stürzt im Hauptmenü bereits ab.

Kann es eventuell sein, dass die DirectX-Dateien, die Gothic 3 mitliefert die Fehlerquelle darstellen?

Hm, glaub ich eigentlich nicht, ist das selbe Paket was auf Cover-CD's zu finden ist (Stand August 06). ich habs auch drauf und andere Games (zb Oblivion) laufen damit einwandfrei.
Bei mir lief Gothic 3 bisher ganz annehmbar. Bisher !!!!
Jetzt in der Gegend um Montera hab ich Freezes, das Game bleibt einfach stehen, Musik spielt weiter.
 
Oben Unten